Beiträge von Nanook

    Mipfi: jetzt platze ich aber vor Neugier! Als wir das letzte Mal 2019 da waren, war Sauberkeit, warmes Wasser (also planbar!) und eine verschließbare Dusche noch reine Fiktion :-). Alles andere auf dem Platz (außer den Toiletten) ist jedoch immer wieder faszinierend entschleunigend!


    VG

    Jörg

    ... danke für´s beruhigen :-). Also gehe ich davon aus, dass zunächst alles beim alten bleibt. Bei Google-Maps gibt es vom letzten Jahr einen Kommentar zu U Paradisu, dass die Sanitätanlagen wohl erneuert wurden. Gleichzeitig schrieb die Verfasserein aber auch im gleichen Kommentar, dass sie die Anreise abbrechen mussten, weil ihr Gefährt die Anreise nicht geschafft hat. ... Deshalb gehe ich davon aus, dass auch die Meldung mit dem Sanität eher eine "Ente" war.


    @Horst: wir sind ab 25.5 auf der Insel und ich vermute, dass wir "um den" 28. - 31.5 auf U Paradisu sein werden.


    Jörg

    In zwei Wochen ist es soweit (sofern CF mitspielt): nach 2jähriger Corona-Abstinenz wollen wir endlich wieder auf die Insel fgkjgkfk44458 . Bei uns gehört (und ich weiß, dass gaaaanz viele das nicht verstehen) immer auch ein Besuch auf dem CP U Paradisu dazu. Vor einiger Zeit war hier im Forum zu lesen, dass eine neue Zufahrt gebaut werden soll (also nicht mehr nur die Piste von Casta). Weiß jemand, ob da etwas passiert ist?


    In Deutschland würde ich mir keine Sorgen machen, weil von der Ankündigung eines Straßenneubaus bis zur Umsetzung mindestens 10-15 Jahre vergehen; aber seit ich mitbekommen habe, dass die Tunnelsanierung in Bastia exakt im Zeitplan (oder sogar schneller war) mache ich mir jetzt Sorgen "mein" U Paradisu könnte nun ein Touri-Platz werden ;(party:


    VG

    Jörg

    Wolfgang, uns auch - besondes auf U Paradisu :-). Aber es würde mich schon interessieren, was die "Insulaner" oder die ersten "2022er" Urlauber berichten. Vor allem auch von den Restaurantpreisen ...


    Wir müssten sonst ja "WILDCAMPEN", wenn wir uns die Zeit von Ankunft zu Abfahrt der Fähre nicht mehr komplett leisten können ....


    NEIN NEIN WAR SPAß .... KEINE WILDCAMP-DISKUSSION :bandera blanca:


    VG

    Jörg

    Zum Thema "ausbleibender Tourismus" mal eine Nachfrage:


    Ich habe gerade mit einem Freund gesprochen, der fährt seit 25 Jahren jedes Frühjahr mit ein paar Kumpels mit dem Motorrad nach Korsika. Seit über 20 Jahren gehen die ins gleiche Hotel an der Küste in Ajaccio. Der berichtete mir, dass dieses ohnehin nicht als preiswert bekannte Hotel (was schon in den letzten Jahren gerne kräftig mit den Preisen angezogen hat) dieses Jahr nun 400,--/ Übernachtung §c)? (2021: 200 E/Ü) aufgerufen hat.

    Sogar diese recht schmerzfreie Gruppe hat sich deshalb dagegen entschieden ...


    Sind andere ähnliche Preisexzesse von der Insel bekannt? Soll ich mein CP-Budget 2022 auch besser verdoppeln :bandera blanca: ?


    VG

    Jörg

    Also nachdem wir nun 2 Jahre wegen Corona zu feige waren, sind wir Ende Mai 22 fest entschlossen, den o.a. Text zu widerlegen :)party: . Letztes Jahr haben wir bei einer 500er Inzidenz unseren Urlaub abgesagt ... da würde ich heute eine indoor-Party feiern (***Scherz!***)


    VG

    Jörg

    Alles schön zusammengefasst kann man auf Hilkes Homepage nachlesen:

    https://meinfrankreich.com/cor…der-neue-newsletter_11168

    Diese Homepage ist wirklich toll (und ich kannte sie noch nicht)!


    Allerdings bin ich gerade verwirrt: Gelte ich als ge-Boosterter (Oktober 21) im Juni 22 (9 Monate später) noch als geimpft? Und gilt mein elektroischer Scan im Handy als Ersatz für den "Pass Vac" der Franzosen? ;(party:


    Viele Grüße

    Jörg


    PS: (noch) nicht infiziert und entsprechend auch noch nie genesen ...

    Was zu beweisen wäre. Das ist es aber (soweit mir bekannt) nicht, sondern man bewegt sich mit dieser Aussage, die ich selbst auch als Argument für die Impfung anführe, im Bereich der Spekulation. Die Zweifel wachsen…


    Nicht zu viel zweifeln Jürgen. Infektionsschutz und damit Übertragungsschutz nur noch gering (10-30%), aber Schutz vor schwerer Erkrankung (Selbstschutz) noch immer ordentlich (siehe RKI Wochenbericht vom 24.3.22).


    Warum man jetzt aber großflächig (und leichtsinnig) alles öffnen muss, bleibt natürlich ein Rätsel. Denn es gibt doch einige Hinweise, dass - wenn man mittelfristig die Infektion auch nicht verhindern kann - eine geringere Initialdosis ( Maske tragen ...), den Krankheitsverlauf wahrscheinlich milder macht.



    Aber ich muss nicht alles verstehen ...


    VG

    Jörg

    Meine Kenntnisse der französischen Sprache sind wirklich überschauber. Aber DeepL übersetzt den Anfangstext mit ...


    "Der Bastia-Tunnel wurde 1982 in Betrieb genommen und muss nun umfassend saniert werden. In seinem derzeitigen Zustand weist er einige Mängel auf, die die Sicherheit seiner Nutzer beeinträchtigen."


    Und für diese umfassende Sanierung wird der Tunnel nun vom 18.2.22 - 11.3.22 (also knappe 4 Wochen) gesperrt? Wenn die das hinkriegen, sollten wir diese Fachleute unbedingt und sofort nach Deutschland holen. Hier brauchen "umfassende Sanierungen" doch mittlerweile minimum 5-10 Jahre oder scheitern komplett ::,,II8 .


    Mach´ich einen Denkfehler, oder ist das Datum der Wiedereröffnung eher eine extrem unverbindliche Schätzung §"!((


    VG

    Für Oktober hätte ich keine Probleme, wenn ich jetzt buchen würde


    Vielleicht ist das wirklich, weil viele ihre Fahrten erst mal umgebucht haben, damit nichts verfällt, in der Absicht, erneut umbuchen zu können ::,,II8

    Erneut umbuchen ::,,II8 ?!?!?! Bitte nicht! Wir sind jetzt seit zwei Jahren auf Korsikaentzug und können es kaum noch erwarten, dass wieder ein klitzekleines bisschen Normalität einkehrt. Wahrscheinlich wird CF - wenn es dann soweit ist - uns sagen, dass die Tickets nun nach 2 Jahren und 3 Umbuchungen verfallen sind 8)party:


    VG

    Jörg

    Vielleicht kommt es im Mai auch zu einem "Stau" an umgebuchten Fährüberfahrten? Wir haben unsere nicht angetretenen Reisen 2020 und 2021 auch als neue Überfahrt "Ende Mai 22" reserviert (verschoben). Wenn das noch ein paar (dutzende/ hunderte) andere ähnlich gemacht haben, dann muss (müsste) CF diese Kontingente blockieren. Vielleicht führt das zu dem Phänomen "alles schon reserviert"?


    Nur eine Idee ...

    Jörg

    Wie die Impfbereitschaft erhöhen?

    Zu einem Impfdurchbruch komme es vor allem bei hochbetagten Menschen, deren Immunsystem nicht ausreichend auf die Impfung reagiert hat – bei Jungen gebe es kaum Fälle, und, so Vander, auch in der Gruppe der 45- bis 55-Jährigen gibt es nur einen kleinen Anteil, der liegt in der Natur des Individuums".

    … also Hans, wenn du deine Gruppeneinteilung *jung* *mittel (45—55)* und hochbetagt *über 55???* nicht sofort nachbesserst, ziehe ich mein Like zu deinem Beitrag unverzüglich zurück phhpgd

    Jürgen, ich habe mir das Video angeschaut. Ohne zu recherchieren, wer der Dummschwätzer ist, ohne zu recherchieren, wie das Video weiterging und ob die eingefrorenen "Mit-Diskutanten" in der Diskussionsrunde auch noch etwas gesagt haben und ohne, dass ich viel Energe auf statistische Ausführungen verwenden will:


    Der große Mehrheit der seriösen und kompetenten WIssenschaftler ist sich einig:


    - Delta schafft es viel häufiger als die Vorläufer, dass du infiziert werden kannst (heißt: PCR positiv - nicht mehr, nicht weniger)

    - Mit doppelter Impfung bist du meistens kürzer ansteckend und sehr oft (nicht immer) hast du eine viel geringere Viruslast als ein Ungeimpfter

    - Vor schweren und/ oder gar tödlichen Verläufe bist du - doppelt geimpft - nach wie vor wahrscheinlich ca. 80% sicherer als ein Ungeimpfter. Darin sind sich die israelischen, die britischen und die US-Forscher weitestgehend einig.


    Dass, was der Typ in den 2 Minuten von sich gibt, ist größtenteils Bullshit basierend auf einem Quäntchen wahrer Substanz.


    VG

    Jörg


    PS: Recherche ergab Gerald Grosz ... ich sags mal nett "Rechtspopulist" aus dem Umfeld von (ehemals) Jörg Haider. Bietet neben schrägen Meinungsäußerungen auch noch Rhetoriktraining an. Das erklärt die verbalen Taschenspielertricks, die er auch in dem Video einsetzt :-).

    ... Georg, um es noch ein wenig komplizierter zu machen:


    Soweit ich das weiß, handhaben wir das derzeit in D so, dass jeder, der ins Hosptal kommt, PCR-positiv ist und doppelt geimpft ans RKI gemeldet wird. Wenn das so stimmt (ich denke, es war in der FAZ), dann bedeutet das, dass jeder Herzinfarkt-, jeder Schlaganfall, ggf jeder Unfall-Patient (?) der ins Krankenhaus kommt, doppelt geimft ist und PCR positiv wird als Durchbruchsinfektion beim RKI gezählt wird. Auch wenn in diesem Fall CoViD nichts mit der Einweisung zu tun hat ...


    Wir werden so nielmals einen vernünftigen zahlenbasierten Überblick über wichtige Aspekte des Infektionsgeschehens bekommen ... :mundtot:n§§§ang//:cabezazo:

    Bei meinem nächsten WoMo-Update werde ich mir umständehalber anstelle der bisher nie genutzten Spültoilette eine Trockentoilette einbauen lassen, aufgrund der bei meinem Fahrzeug existierenden räumlichen Verhältnisse empfiehlt mein Hersteller diesen Anbieter:

    airhead. Bitte prüft was für euch passt!


    Hallo Ernest,


    die Air- und die Naturehead waren bis vor kurzem das Maß der Dinge bei den TTT´s. Achte aber darauf, dass es mittlerweile (Trelino, BioToi u.a.m.) etliche neuere Anbieter gibt (vgl.: meinetrenntoilette.de) die - neben einer gefälligeren Optik - auch ein paar praktische ( Thema: Entleerung, Maße ) Vorteile haben.


    Meine Erfahrung dazu ist, dass die WoMo-Hersteler erst das Thema ignoriert haben, solange es ging (bzw. Dometic treu ergeben waren) und jetzt spät auf den Zug aufspringen, wobei sie nicht die jungen agilen Firmen in Betracht ziehen, sondern die, die seit einigen Jahren diese Produkte anbieten. Leider haben sich diese "Early-Birds" aber genau NULL weiterentwickelt und sind - sofern man das bei diesem High-End-Produkt sagen kann - nicht mehr state-of-the-art, was Ausßmaße, Handling und Anmutung betrifft.


    VG

    Jörg

    Hallo Flo,


    ich habe auch versucht diverse Verordnungs-Reiserätsel zu lösen, mit mäßigem Erfolg. Meine Vermutung ist, dass zwar ab dem 1.8 die neuen Regeln gelten, dass es jedoch nicht gelingen wird, diese Regeln beim RKI und/ oder dem AAmt rechtzeitig Online einzupflegen. Ich vermute beim RKI gibt es noch bis mindestens Montag Nachmittag "Risikogebiete", obwohl die laut Verordnung ab 1.8 "abgeschafft" wurden. Es ist zum "Mäusemelken" mit der Performance, die hier die Politik(er) samt ihrer angeschlossenen und untergeordneten Behörden an den Tag legt/ legen.


    Frankreich (und damit auch Korsika) wird sicher im Laufe der Woche Hochrisikogebiet, alles andere wäre ein befremdliches Wunder. Es bleibt nur die vage Hoffnung, dass die Duchseuchung schon viel weiter fortgeschritten als bislang bekannt ist und deshalb die Inzidenzen spätestens in 2-3 Wochen drastisch fallen (vgl. GB mit 90% der Bevölkerung mit AK!), weil die Kombination aus Impfung und Durchseuchung dann über 80% liegt und quasi Herdenimmunität erreicht ist, so dass der R-Wert fallen muss, weil das Virus keine naiven Wirte mehr findet (außer ungeimpfte Deutsche!)


    Bei mir stirbt die Hoffnung zuletzt (Abfahrtsdatum dreimal nach hinten korrigiert: derzeit 24.8). Wie ist das bei dir?


    VG

    Jörg