Beiträge von Knox

    Keine klare Aussage ob man weiterhin über die Autobahn in den Süden Italiens kommt.

    ??????

    Hallo Günter,


    noch gibt es einige "Korridore", in denen man an den Sperrzonen vorbeikommt, siehe Beiträge 24 und 25.

    Wenn ich auf dem Weg zu einer Fähre wäre, würde ich lieber eine Stunde Umweg in Kauf nehmen, als dass ich Gefahr laufe, wegen 37,6° Körpertemperatur interniert zu werden...


    Gruß

    Mark

    Wie weit jetzt eine Durchreise per Auto über die Autobahnen betroffen ist schweigt man sich aus oder ich habe dazu noch nichts gefunden?

    Zitat von tagesschau.de: "Alle diese Gebiete werden nicht vollständig abgeriegelt, der Flug- und der Bahnverkehr nicht komplett gestoppt. Die Polizei aber kann Menschen anhalten und sie nach ihrem Grund fragen, warum sie sich aus den betroffenen Zonen entfernen wollen, und sie aufgrund des jetzt unterzeichneten Regierungsdekrets zwingen zu bleiben."


    Nach entspannter Anreise zur Fähre hört sich das nicht an. Fast der gesamte Norden östlich von Aosta/Turin ist somit kritisch. Savona, Genua und Livorno sind nicht direkt von den Sperren betroffen.

    Eine Zufahr von Norden ist derzeit aber eigentlich nur über Grand-Saint-Bernard, Turin und die A6/E717 Richtung Savona (bzw. weiter Richtung Genua oder Livorno) möglich.


    PS: Wenn man weiter aus dem Norden/Westen von D kommt, gibt es natürlich noch die Routen über Frankreich und Frejus-Tunnel...

    Naja, vor einigen jahren erreignete sich ein schwereres Erd-(Meeres)beben vor der Küste bei Ajacchio welches auf der Insel und in weiten Teilen ddes Mittelmeerraums deutlich spürbar war.

    Weiß nicht ob es zu Schäden kam. Müsste man mal g**geln.

    Das Beben war auf Korsika zwar zu spüren, es gab aber keine Berichte über Gebäudeschäden o.ä.

    In der Intensitätsskala würde man dieses Beben bei 5 einordnen.

    Die Definition in Deutschland "außerhalb der Erdbebenzonen" besagt, dass trotzdem alle 500 Jahre einen Beben der Intensität 6 auftreten kann...

    Die ganze Einteilung der Erdbebenzonen stützt sich auf Wahrscheinlichkeiten und auf teils uralte Berichte über Erdbeben. Deshalb auch die Verwendung der Intensitätsskala. Im Mittelalter und der Antike hatte man noch nicht so viele Seismographen. ;-)

    Aber ab und zu werden diese Erdbebenkarten auch überarbeitet.

    Ich blebe aber dabei: Der Bodensee ist in der Hinsicht gefährlicher als Korsika...

    Ich habe ihn so verstanden, dass er keine Benachrichtigungen über diese neuen Antworten erhalten hat und sich eben deshalb nicht gemeldet hat.

    So habe ich das auch verstanden.

    Eine Benachrichtigung über neue Beiträge erhält man aber nur, wenn man ein Thema abonniert, Benachrichtigungen aktieviert und in den Profil-Einstellungen die Mail-Benachrichtigung gewählt hat:





    Wobei ich die Geduld des Themenstarters bewundere: Bei so einer Sache würde ich täglich 5 mal schauen, ob es einen neuen guten Ratschlag gibt...


    Gruß

    Mark