Beiträge von abre

    Hallo Muflon, zum Thema Sega-Hütte:


    Die Hütte wird z.Zt. wie Du sagst betrieben: Lebensmittel und Getränke werden verkauft, Zubereitung macht jeder selber.
    Der Park sucht einen Pächter, laut Aussage eines der drei jungen eute braucht man dafür die richtigen Beziehungen zum Park-Management.
    Bewirb Dich doch mal
    Gruß aus Raeren/Belgien von Andreas ( war vom 17. bis 24.06.17 in und Sega)

    4 Stück Kalender guri
    2 Stück Kalender Karo
    4 Stück Kalender Bernd
    1 Stück Kalender CostaSerena
    1 Stück Kalender Moriani
    2 Stück wolfgang (kleingeschrieben)
    2 Stück I. Tucho
    1 Stück Werner Peters
    1 Kalender für Gern in Korsika
    2 Stück Kalender Kameniza
    3 Stück für ULURU
    3 Stück Klaus
    3 Stück Kai
    2 Stück Bella
    2 Stück tanja
    2 Stück Lindo
    2 Stück Litti69
    2 Stück bazi
    4 Stück Virutal
    3 Stück Korsikaneuling
    1 Stück Marco
    2 Stück bimibollala
    1 Stück U Liamone
    2 Stück Patrimonio
    2 Stück TomAC
    2 Stück Timba
    2 Stück WCDHE
    1 Stück Hohue
    3 Stück Harder
    2 Stück Troudel
    2 Stück Caliste
    2 Stück Cinto
    4 Stück Ernest
    2 Stück Mannae
    2 Stück Mücke
    1 Stück korsikabaer
    2 Stück Horst (telefonisch bestellt)
    1 Stück deko
    2 stück Soleil
    2 Stück Eric
    1 Stück Tortue
    2 Stück Mila
    5 Stück corsica mini
    1 Stück Linnea
    4 Stück Godot
    2 Stück abre aus Raeren

    Hallo Marie, wenn ihr auf der ciottulu di i mori-Hütte Zeit habt. ist das Loch im Capu Tafunatu nur 1 Std entfernt. Ist allerdings Kraxelei und erfordert Schwindelfreiheit. Als Ziel aber etwas besonderes.
    Viel Spaß auf meiner Insel von
    Andreas aus Raeren

    Hallo Jörg,
    1. Guenther hat wohl recht, daß die Fähre nicht voll ist.
    2. Warum nicht in der Reihe vor´m Schiff jemanden fragen, ob er kurz beim Hund draußen bleibt und diesen dann zu Fuß nachholen? Menschen helfen sich gerne
    Gruß aus Raeren
    Andreas

    Hallo Boffel,
    wie wäre es in der Region Calcuccia - Albertacce-Col de vergio- Evisa. Da sind viele Bäche/Badestellen und in relativer Nähe eine Strasse, so dass im Notfall bzw Unlust auch ein Ausstieg mit weiterfahrt zum späteren Domizil möglich ist.
    Mare a Mare Nord Gites aber auch reservieren
    Gruss Andreas aus Raeren

    Hallo Martin,
    das hast Du wunderbar klar und treffend gesagt. Das Problem ist dann manchmal die fehlende Geduld der Erwachsenen.
    Ich bin mit meiner 8-jährigen zum lac de nino ab castel di vergio und retour zum Forsthaus . Waren 9 wunderbare Stunden draußen, waren müde aber glücklich
    Gruß Andreas aus Raeren

    Hallo Heinz,
    dieses Jahr habe ich im April für Ende Mai gebucht, nachdem German Wings für Mai/Juni noch ein Kontingent billig angeboten hat. Ich hatte allerdings das Glück, daß ich alleine und flexibel war. Wer wie Du auf feste Termine angewiesen sollte nicht auf Billigangebote spekulieren, da hast Du Recht.
    Grüße aus Raeren von Andreas

    Hallo MaikeEva,


    vom Oriente Richtung Gipfel ist weit oben ein kurzes Steilstück, ziemlich schmal. Das könnte gemeint sein. Wenn der Vordermann nichts runtertritt ist dort aber kein Steinschlag üblich. Aus Richtung Restonica-Tal hat der Weg ca. 1600 Höhenmeter, ca. 5 Std einfach.


    Von der Petra-Piana Hütte geht es auch, allerdings mit Übernachtung dort. Lohnt sich beides, viel Spaß auf der Tour


    Gruß aus Raeren/Belgien von Andreas

    Hallo Eetje,
    mit den kleinen Kindern plädiere ich für . Fango und sogar sind von hier wegen besser ausgebauter Straße nach gut zu erreichen. Infrastruktur ist besser als [definition=26]Porto[/definition]. Die Calanche lasst Euch besser für später wenn die Kleinen weniger anfällig sind. Korsika ist unpraktisch und daher manchmal anstrengend, erst recht, wenn Du im Hochsommer unterwegs bist. Für die Beiden kann daß ziemlich stressig werden, und dann auch für Euch alle. Nehmt Euch nicht zuviel vor und entscheidet von Tag zu Tag.
    PS: Das unpraktische an Korsika ist der beste Schutz gegen Massentourismus
    Schöne Grüße aus Raeren/Belgien von Andreas

    Hallo Jürgen,
    ich habe am 26./27.05.2014 auf der Manganu-Hütte (ca. 3 Std. oberhalb vom Lac de Creno eine Familie mit einem 6-jährigen Jungen getroffen, die mit einem Esel aus Richtung Soccia/Lac de Creno unterwegs waren. Die haben auf der Manganu übernachtet, sind am nächsten Tag bis Lac de Nino und dann wieder zurück. Leider habe ich weder Namen der Familie noch Info über den Esel-Halter.
    Auf jeden Fall gibt es da eine Möglichkeit.
    Wieder Grüße aus raeren von Andreas

    Hallo erstmaal...


    ich stimme dem Vorschlag von Deko zu. Das hört sich zwar ungewohnt an. macht aber viiel Sinn, da die ganze Familie sich entspannt an´s Wandern und Baden machen kann, wenn kein Zug mehr verpaßt werden kann und niemand "getrieben" werden muß, weil am Ende die Zeit knapp wird.


    Andreas aus Raeren

    Hallo Carmela,
    Galeria ist auch nach meiner Meinung ein schöner Einstiegsort für die Insel, erst recht, wenn Ihr ein Auto dabei habt. Daß Du auf das Befinden
    der Kinder achtest und Dich an deren "Reichweite" orientierst, ist für mich das "a und o" für einen entspannten Aufenthalt. Wenn Du feststellst, daß Dir die Insel gefällt, wirst Du wiederkommen und alle schönen Stellen entdecken. Und das kann bei 30° der nächstgelegene Schattenplatz sein.
    Viel Spaß und Gute Erholung von
    Andreas aus Raeren/Belgien

    Hallo Bavelli,
    auf der Manganu-Hütte hatte der Gardien auch Matten für die Quecha-Zelte (gesehen am 27.05.2014)
    Gruß Andreas aus Raeren, Belgien

    zur Zeit hat die Parcverwaltung einen Shuttleservice eingerichtet, um den Cirque wegen zuviel Schnee zu umgehen.
    Die Busse(oder Fahrgelegenheiten) fahren wohl von Haut-Asco nach Calasima, sind dort ca. 11h00 und müßten dann wieder mit den Wanderern aus der Tighetto-Hütte in Richtung Haut-Asco fahren. So war es noch am Samstag, 31.05.2014.
    Den Schneeverhältnissen nach könnte das noch ein paar Tage so weitergehen.
    Versuche doch den Bus in Calacuggia aufzuhalten.
    Viel Erfolg
    abre, leider schon wieder zuhause