Beiträge von lehmanco

    PS: oder 17:40 Uhr fals Ihr das zeitlich schafft mit dem Bus

    PS: es scheint nicht sicher zu sein dass der Bus zwischen Ponte Leccia und Haute Asco fährt
    => In spite of several requests, I have not received any information concerning this bus route for 2020 => auf jden Fall vorher nachfragen

    Die Tour umplanen wäre natürlich auch eine Option.

    vielleicht gibts du kurz mal die Eckdaten an - wie lange... bis wohin.....


    Habe eben selber noch einmal den Fahrplan durchforstet und es scheint doch ein Zug bis Ponte Leccia zu fahren


    => https://www.corsicabus.org/Train_services/Train1BiaAja.html


    Abfahrt an der Haltestelle U Borgo um 19.25Uhr oder

    Haltestelle Casamozza um 19.35Uhr

    Ankunft Ponte Leccia 20.10

    dann Taxi nach (Haute) Asco (aber vorbestellen)


    würde dann mit dem Taxi vom Flughafen nach Casamozza fahren dort fals notwendig noch ein paar Sachen kaufen (Supermarkt...) und im Cafe die Zeit totschlagen.....

    Hallo Rainer,


    die einzige Chance am selben Tag noch nach (Haute) Asco oder zumindest Ponte Leccia zukommen wäre


    => https://www.blablacar.fr/ride-sharing/bastia/


    also ein online Portal für Mitfahrgelegenheiten - musst halt schauen ob jemand am 31.8 oder 01.09. in Richtung Ponte Leccia (, "> , Líle Rouse, Ajaccio usw) fährt


    ansonsten wie von Micha beschrieben am nächsten Tag Zug oder Bus nach Ponte Leccia

    => https://www.corsicabus.org/index.html


    du musst für die Übernachtung aber nicht nach "> sondern zur Hauptstrasse bzw. am besten dann ein Hotel in Casamozza oder Umgebung suchen dort gibt es dann auch Haltestellen für Bus und Zug


    und dann entweder


    1. ab Ponte Leccia den Bus nach Haute Asco

    => https://www.corsicabus.org/busPLeccia/PLeccia_Asco.html (vortag informieren ob dieser überhaupt fährt bzw vorbestellen)

    oder ab Ponte Leccia Taxi bis Asco oder Haute Asco (vortag telefonisch vorbestellen)


    2. oder wie von Micha beschrieben weiter mit Zug oder Bus in Richtung und in Francardo oder austeigen

    es gibt auch einen Bus welcher von über Francardo nach Calacuccia fährt vortag informieren ob dieser überhaupt fährt und wann er in Francardo hält) => https://www.corsicabus.org/bus…R_Calacuccia_Verghju.html


    gruss Chris

    servus Forums-Gemeinde


    für einen visuellen Überblick bzw. detaillierte visuelle Beschreibungen (Drohne) zu einzelnen Wanderungen aber auch Kajak-Touren oder Strände findet man jetzt auf Youtube


    https://www.youtube.com/channe…?view=0&sort=dd&flow=grid


    Randonées en Corse chez Xavier Casalonga


    hat sich wirklich Mühe gemacht viele schöne bekannte und weniger bekannte Wanderungen visuell aufzubereiten aber auch Zusammenschnitte der "schönsten" Strände usw....


    viel Spass beim stöbern - denke eine Erwähnung hat es allemal verdient


    gruss Chris

    Noch kurzen Nachtrag: Die T10 ist in vielen Bereichen absolut nicht zu empfehlen. Gerade weil Sie die mit am besten ausgebaute Strasse ist, rauschen die Autos mit hohen Geschwindigkeiten an Euch vorbei (auch viele LKWs). Ist zwar noch nicht Saison trotzdem hat die T10 den meisten Verkehr auf der Insel. Auf der T10 werdet Ihr in vielen Bereichen absolut kein Fahrvergnügen haben, gibt zwar des öfteren einen Seitenstreifen aber der Verkehr wird trotzdem in vielen Bereichen teilweise im Sekundentakt an Euch vorbeirauschen. Ihr könnt zwar oft Stichstrassen von der T10 in das inselinnere nehmen und dann teilweise parallel zur T10 fahren, ist aber in vielen Bereichen mit einem stetigen "auf und ab" (100 meter hoch / 100 Meter runter) oder landwirtschaftlich geprägte Bereiche verbunden. Die Schönheiten der Insel bleiben Euch im Bereich der T10 verborgen


    Falls Ihr nicht durch das Inselinnere fahren wollt/könnt auf Grund der vielen Höhenmeter würde ich mir überlegen die Tour in "> oder Ile de Rousse nach Bonnifaccio zu starten (Fähre, Flugzeug) . Dort hat es doch erheblich weniger Verkehr an der Küste. Viele schöne Küstenabschnitte und die Höhenmeter sind auch erträglich.


    gruss Chris

    Hallo Rodolfo,


    Ihr habt 2 Möglichkeiten von A nach B zu kommen, dabei sind aber nicht die KM welche Ihr pro Tag ungefähr absolvieren wollt ausschlaggebend, sondern die Höhenmeter. Die erste Möglichkeit ist entlang der Küstenstrasse mit relativ wenig Höhenmeter, aber dafür mit sehr viel Autoverkehr (auch in der Nebensaison) oder die 2. Möglichkeit auf kleinen Strassen durch das inselinnere mit wenig Autoverkehr aber vielen Höhenmetern. Also ungefähre Anagben zu Höhenmetern welche Ihr absolvieren wollte/könnt wären hilfreich.


    Ungefähre Strecke durch das Inselinnere

    1. Tag: "> -

    2. Tag: - Solenzara (Col de Sorba)

    3. Tag: Solenzara - Zonza (Col de Bavella)

    4. Tag: Zonza - Bonifacio


    gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten (auch in Verbindung mit der Küstenstrasse, aber auch mehr Höhenmeter)


    Nähere Anagben gerne bei Rückmeldung


    Gruss Chris

    TomAC: , karl.horizont:


    Tag 4 ist aus meiner Sicht auch eher ein Notlösung mangels Zeit. Jenachdem wann man die Tour fährt hat es aber mehr bzw oder weniger Verkehr. Außerdem habe ich starke Zweifel, dass deine Angaben in Bezug auf die HM da korrekt sind. Ich gehe da eher von 2000/2200 HM aus. Bin jetzt aber zu faul die Daten raus zu suchen.


    Falls der Themenersteller karl.horizont: einen weiteren Tag zu Verfügung hat würde ich den 4.Tag folgend aufsplitten


    Tag 4: Porto => entlang der Küstenstrasse (ca.85KM)

    Tag 5: => St Florent durch das Hinterland (Montemaggiore->Cateri->Muro->Speloncato->Belgodere->Novella->Desert Des Agriates->St Florent) (ca.100km)

    Tag 6: St Florent => (ca. 120 KM) Küstenstrasse / Umrundung Cap Corse


    Alternative Tag 5:

    Tag 5: => St Florent durch das Hinterland (Montemaggiore->Cateri->Muro->Speloncato->Olmi Capella->Novella->Desert Des Agriates->St Florent) (ca.110km)


    Zusammenfassung

    1.Tag Bonifacio => Zonza (ca.80km über kleine Seitenstrassen) Ohne Gepäck dann am selben Tag noch Ausflug ab Zonza (Rad) zum Bavellapass und zurück möglich

    2.Tag Zonza => ">"> (ca. 120km) über Aullene => Col de Verte => Ghisoni => Col de Sorba => ">">

    3.Tag ">"> => Porto (ca.90 KM) über D18=> D84 => Col de Verghio => Evisa => Porto

    4.Tag: Porto => entlang der Küstenstrasse (ca.85KM)

    5.Tag: => St Florent durch das Hinterland (Montemaggiore->Cateri->Muro->Speloncato->Belgodere->Novella->Desert Des Agriates->St Florent) (ca.100km)

    6.Tag: St Florent => (ca. 120 KM) Küstenstrasse / Umrundung Cap Corse


    ich selber finde die Tour jetzt auch nicht so anspruchsvoll und der Themenersteller "möchte pro Tag nicht viel mehr als ca. 100km bei 2000hm" fahren. Passt also sehr gut.


    Ausserdem hat Korsika jetzt nicht die "Hammerpässe" mit extremen Steigungen, sondern durschnittlich nur um die 6/7% was auch mit Gepäck angenehm zu radeln ist (je nach Übersetzung) Spreche da aus Erfahrung da ich meistens selber mit ca. 20-25KG Gepäck am Fahrrad unterwegs bin.


    Jetzt soll sich aber ersteinmal der Karl melden....


    Gruss Chris

    @karl.horizont / Hallo Karl,


    kann dir eine Pässetour mit den höchsten Pässen vorschlagen...


    1.Tag Bonifacio => Zonza (ca.80km über kleine Seitenstrassen) Ohne Gepäck dann am selben Tag noch Ausflug ab Zonza (Rad) zum Bavellapass und zurück möglich

    2.Tag Zonza => (ca. 120km) über Aullene => Col de Verte => Ghisoni => Col de Sorba =>

    3.Tag => Porto (ca.90 KM) über D18=> D84 => Col de Verghio => Evisa => Porto

    4.Tag Porto => St Florent (ca. 140Km Küstenstrasse)

    5. Tag St Florent => (ca. 120 KM) Küstenstrasse / Umrundung Cap Corse


    bei Interesse kann ich dir noch die einzelen Strassen (D) angeben..... gibt aber noch viele weiter Möglichkeiten für die 5 Tage....


    gruss Christian

    ephox: NACHTRAG


    falls du noch Probleme / Schwierigkeiten hast die richtigen für euch zu finden


    => https://campingincorsica.info/


    dort kannst du gleich auf der Startseite die Suchfunktion mit Vorgaben (am Meer usw...) nutzen und es werden dir die passenden unter 191 angezeigt. Meistens auch mit ungefähren Angaben zu den Preisen. Des weiteren kannst du dir dort auch die "Camping a la ferme" Plätze anzeigen lassen. Sind in der Regel etwas billiger als die , jedoch meistens im Hinterland (1-2 km zum Meer) oder inselinneren. Aber Ihr habt ja Fahrräder dabei.


    gruss Christian

    Hallo Kris:


    deine Anfrage wurde ja bereits von flachlandtiroler: korrekt und detailliert beantwortet und ich kann auch sein Vorwort unterstützen. Jedoch mit einem schielenden Auge auf die Antworten von Arne & Micha. Niemand kennt deinen Backround & deine Erfahrungen in Bezug auf (hoch-)alpine Wanderungen.


    In Bezug auf Isomatte nehme ich prinzipiell immer die eigene mit, da ich (aus früheren Zeit) weiß, dass die eigene gesteste Isomatte immer die beste Wahl ist, als jene vor Ort (sofern vorhanden). Erholsamere Schlaf, keine Rückenprobleme bzw. Verspannungen usw....das kann dir bei der falschen Unterlage theoretisch die Wanderungen teilweise schon versauen.

    Ich erwähne das nur, da erfahrene Wanderer das eigentlich..... aber vor 20 bzw. 30 Jahren konnte ich auch noch nahezu auf jeder Unterlage pennen & Verspannungen waren dann schnell wieder weg. Schleppe trotzdem seit langem 400gr mehr mit.


    Falls sich deine bitte auf Tipps auf die gestellten Fragen beziehen wurden diese jetzt ja beantwortet, falls es sich um die Bitte um allgenmeine Tipps handeln sollte, würde ich dich bitten die Suchfunktion des Forums zu nutzen (GR20) . Die Ergenisse werden dir alle Fragen beantworten, bzw falls dann noch Fragen offen sein sollten, kannst du dann konkrete Fragen stellen.


    gruss Christian

    ephox:


    wenn du einen ungefähren Überblick zu den Preisen der einzelnen brauchst => https://campingincorsica.info/


    generell hast du bei der LIste vom 1.Juli viele touristisch stark frequnetierte Hotspots ausgesucht. Also eher gegensätzlich zu deinen ursprünglichen Wünschen


    => L´Ile Rouse: dort werdet Ihr in der Umgebung keine an der Küste finden welcher Anfang August nicht absolut voll ist. Außerdem hat es in L´Ile Rousse selber Anfang August immer ein sehr starkes Vekehrsaufkommen.


    => : dort werdet Ihr in der Umgebung keinen an der Küste finden welcher Anfang August nicht absolut voll ist. Außerdem hat es in Porto V. selber Anfang August immer ein sehr starkes Vekehrsaufkommen.


    Wenn man dem touristischen Massen an der Küste zuminderst ein wenig entfliehen will würde ich meine Ziele etwas ändern.


    Falls Ihr morgens in ankommt, würde ich am ersten Tag eine Cap Corse Umrundung machen und dann abends den A Stella

    => https://campingincorsica.info/…apcorse/camping-a-stella/ oberhalb von St Florent anfahren. Noch einen Tag bleiben oder weiter in Richtung Algajola oder noch weiter nach Galeria bzw den vor Galeria La Morsetta. Piana ist OK. Bei Propriano würde ich aber eher den Golf von Valinco bzw Coti Chivari anfahren (zum Bsp Cupabia). Die Gegend um Porto V. würde ich im August nicht besuchen wollen, dann eher etwas nördlicher zum Beispiel Solenzara


    Die Küstenstrassen sind in der Regel alle auch mit WM sehr gut fahrbar und Serpentinen hat es eigentlich keine. Falls dir aber die paar kleinen engen Kurven bereits zu viel sein sollten, dann würde ich die kleinen Strassen im inselinneren auf jeden Fall meiden. BZW früh am morgen losfahren, da weniger Gegenverkehr


    Plant für eure Fahrten auf jeden Fall genügend Zeit ein. Mit vielen Stopps usw....es gibt auf den Strecken viel zu sehen.


    Für mich persönlich sind die "Städtchen" L´Ile Rouse, , , im August nicht sehenwert, da viel zu viel Autoverkehr (Stop & go) & natürlich massig Touristen


    Es gibt ein paar wenige offizielle Stellplätze für WM auf Korsika, jedoch alle ohne Sanitäranlagen (meines Wissens). kosten so um die 10€ pro Nacht pro Stellplatz.


    gruss Christian


    Ach so: MACH KEINE DOKTORARBEIT AUS DEINEN VORPLANUNGEN. Einfach losfahren und die & Orte anfahren......

    Hallo Thomas @Thomas 1966:


    sehe es genau so wie @virtual: & fundf:


    es gibt jedoch ein aber, falls der T4 nicht als stationäre Campingbehausung dient, könnte man mit dem Bus nach Evisa hoch fahren und dann hätte man die Möglichkeit ab Evisa mehrer gemütliche Fahhradtouren zu unternehmen. Falls ihr Mountainbikes habt kann man dann auch oberhalb von Evisa im Foret d`Aitone ein paar MTB-Touren unternehmen auf angenehmen Forstwegen. Mit Strassenfahrrädern gäb es ab Evisa


    1. die Tour zum Col de Vergio mit angenehmer Steigung um die 3-4 % und die meiste Zeit mit Seitenstreifen. Am besten macht man diese Tour entweder am Sonntag morgen oder Abend oder Samstag Mittag / Abend. Unter der Woche hat es mehr Verkehr


    2. ab Evisa Richtung Cristinacce und weiter nach Renno und selber Weg zurück => kleine Strassen wenig Verkehr und weniger Höhenmeter


    3. oder nach Cristanacce runter nach Marignana und wieder hoch nach Evisa => siehe 2 aber mehr Höhenmeter


    alles schöne Touren durch den Foret d´Aitone


    des weiteren lohnt sich auch eine Fahrradtour durch die Calanche (eher ohne Tochter) jedoch einige Höhenmeter. Diese am besten zeitlich wie 1

    Anmerkung: oder mit dem Bus nach Piana und von dort durch die Calanche & zurück nach Piana falls die Tochter keine steilen Abfahrten gewohnt ist. zeitlich wie 1


    alle Vorschläge (1/2/3) sind aber ausschließlich auf Autostrassen und niemand ausßer Ihr könnt einschätzen ob das bereits für eure Tochter machbar ist.


    gruss Chris

    @Schorschi: kannst ja dein fast leeres Auto selber auf blablacar für die Fahrt offerieren. Möglicherweise hilt es andern weiter


    gruss Christian

    Hallo Sabrina,


    wünsch Euch bei der Anfrage viel Glück, falls es nicht klappt & die Möglichkeit besteht auf jeden Fall, würde ich parallel auf


    => https://www.blablacar.fr/ride-sharing/bastia/ mehrere Suchanfragen für den Samstag aber auch den Sonntag starten (Calenzana, , Ile Rousse) bzw. dort immer prüfen ob ein Angbot passt..


    Falls Ihr auf jeden Fall noch am Samstag abend nach Calenzana wollt, ist die letzte Möglickeit das Taxi...(je nach Geldbeutel....) müsste so um die 270-300€ sein (Nachfahrt & Samstag auf Sonntag).


    Am Sonntag fährt auch um 10.08Uhr ein Zug ab nach


    viel Glück

    Chirstian


    PS: falls Ihr est am Sonntag starten könnt, der Flughafen hat über nach geschlossen. Man kann also im Gebäude nicht "übernachten"

    PS: einkaufen müsst Ihr nichts mehr (auch keine Gaskartuschen)?

    @Mita762: Sascha,


    frag mich jetzt doch ob du in der Lage sein wirst den GR20 zu wandern..... weil Fahrpläne kannst du schon mal nicht lesen...... aber Karten muss man auf dem GR20 eigendlich nicht lesen können.... Desweiteren scheinst du auch keine Entfernungen einschätzen zu können......


    Spass bei Seite, obwohl..... schon was dran ;)


    1. Link ist ein Link zur Suchfunktion hier im Forum (Calenzana eingegeben). Oben rechts die Lupe und dann Calenzana eingeben. Wird alles detailliert in mehreren Beiträgen erklärt......wie von bastia nach ....wie von nach Calenzana...... wo Gaskartuschen usw.....


    2. Link führt dich zwar zu der Seite Corsica"BUS" aber es werden auch die Zugfahrpläne angezeigt.... ;) => 17.15 Uhr ab Casamozza (6km ab Flughafen) entweder zu Fuss oder Taxi. In Casamozza bekommst du wahrscheinlich auch Gaskartuschen (Adapter für Stechkartuschen noch besorgen?). Ankunft am Bahnhof "U Fiumeseccu Alzeta" um 19.41 Uhr. Ab dort noch ca. 10 KM nach Calenzana immer der Strasse folgen (zu Fuss oder trampen) oder mit dem Zug bis nach rein und dann Taxi nach Calenzana nehmen (ca. 30 Euro)...


    Falls das mit @Schorschi: klappt kannst du ja trotzdem bereits nach Casamozza laufen oder Taxi nehmen zwecks Gaskartuschen und er holt dich dann in Casamozza ab. Desweiteren könntest du dann auch ein Taxi ab Ile Rousse nach Calenzana nehmen...wird dann aber über 50€ bzw falls bereits Nachttarif noch teurer.....gilt auch ab . Auch in calvi gibt es gaskartuschen


    3. ich würde auf BlaBlacar parallel noch eine Suchanfrage starten => https://www.blablacar.fr/ride-sharing/bastia/


    Auch in calenzana hat es einen kleinen Supermarkt (mit Gaskartuschen) aber falls aus...dann keine chance mehr welche zu bekommen


    gruss Christian

    Hallo Ulli,


    du hast mehrere Möglichkeiten an den Ausgangspunkt "Place de Parking" am Figarella Bach zu kommen. ihr seid 7 Personen und braucht entweder


    1.ein zweites Auto, welches man in oder am Flugahafen mieten kann.

    2. ein Taxi welches den Rest der Gruppe zum Ausgangspunkt siehe oben bringt

    3. ein GrossraumTaxi für 8 Leute welches man in oder am Flugahafen mieten kann

    4. Jemand von Euch fährt die Strecke jeweils 2mal mit dem einen vorhandenen Autoaus


    es gibt mehrere Taxi-Unternehmen in / je nachdem wo Ihr aussteigen wollt sind es cirka zwischen 15km (Pont de Figarella) und 25km (Place de Parking). Kosten so ca zwischen 25 & 50 Euro für eine Fahrt


    Eine weitere Möglichkeit wäre sich eine Badegumpe entlang der Zugverbindungen auszusuchen. Am besten dann die Zugverbindung - Ajaccio und dann eine der Badegumpen zwischen (in) ) und Bocognano auswählen => http://www.paradisu.de/korsika-flussbadestellen.html

    dann hat man auch gleich noch eine schöne Zugfahrt erlebt.


    gruss Christian