Beiträge von wolfgang

    Welche Gegend könnt ihr uns empfehlen im Süden und Norden?

    Hallo sanoli,

    ansich gibt es da zwei Möglichkeiten: Im Süden die Gegend um PV oder im Golf von Valinco. Sehr viel lässt sich von dort aus erreichen. Strände gibt es jede Menge und Unterkünfte natürlich auch in der Nähe. In der Nähe Calvis ist die Gegend die Gegend um Calvi bzw. die Balagne. Sorry, was meinst Du da genau? Meintest Du Ausflugziele?


    Die Links entsprechender Threads suche ich Dir jetzt nicht heraus, bitte mache Dir die Mühe und schau nach. OK?

    Sehr gerne beantworten wir Dir konkrete Fragen. :thumbsupparty: Hierzu ist es aber notwendig, dass Du sie so genau wie möglich formulierst und nicht uns vorab die Arbeit überlässt.


    Sei wirklich herzlich willkommen hier und frage was das Zeug hält, OK? :thumbupparty:


    Grüße

    wolfgang

    ist der Ton hier im Forum nicht selten unter dem Niveau der Gürtellinie

    Sorry, Mario, das kann ich nicht nachvollziehen. Kannst Du mir bitte per PN Beispiele senden? Zitate reichen, Namen muss es nicht. Ich lese nämlich nahezu jeden Beitrag hier und habe etwas gegen einen miesen Ton. Ich hoffe, das glaubst Du mir!

    LG

    wolfgang

    Ich frage mich wo das alles noch hin führt wenn man für alles immer etwas bezahlen muss.

    Ich stimme Dir zu. Das ist eine schlechte Entwicklung. Leider ist es manchmal notwendig und sinnvoll, wenn zu viele Menschen durch ihr Fehlverhalten große Schäden anrichten. Das Geld, das dann eingenommen wird, muss aber auch zweckgebunden verwendet werden. Logisch! Wie gesagt, an der Nordsee funktioniert es.

    Das Problem ist die Ignoranz vieler Menschen und deren "Ist-mir-alles-scheißegal-Mentalität", diese zerstören letztendlich die Freiheit der Vernünftigen.

    Zusätzlich würde ich anden entsprechenden Stränden den Kommerz auch gleich verbieten. Befestigte Wege, Liegen-Vermietungen, Animation ... Da kämen nämlich viele von alleine nicht mehr, auch ohne Eintritt.

    Hallo!

    Ich verstehe die Begriffe "Traumstrand", "Strandhighlight" und die Nummer mit Palombaggia eh nicht. Im Winter sind viele Strände schön, im Sommer, wenn sie voll sind, einfach nur abstoßend. Da reißt es so eine Pinie auch nicht raus.

    Schade ist es jedoch wegen des wirklich schönen Motives und natürlich wegen des Baumes, weil dieser dahin scheidet.

    Letztes Jahr gingen wir an Pfingsten mal dorthin, zum Gucken, weil mich interessierte, wie er nach Jahren aussieht. Und? Viele Leute dicht an dicht, wenig Fläche und laut.

    Wenn er nicht überall auf Kalendern zu finden wäre und in den Medien so ein Zirkus gemacht würde, dann wäre es besser.


    Das dürfte auch auf Sardinien so sein. Kaum wird eine Ecke als "Traum...", "Must have...", "Hotspot" oder "Highlight" beworben und Bilder gezeigt, die eigentlich im Winter oder Frühling aufgenommen wurden, dann strömen die Massen. Ein Kalender oder eine Reportage mit realen Sommeraufnahmen wäre doch mal cool.


    Um die Pinie tut es mir leid! Vielleicht pflanzen sie ja eine neue hin, bei der Kirche San Michele von Murato ging das ja auch so. Nur den Esel habe ich nicht mehr gesehen, den haben die wohl vergessen zu erneuern.


    Strandgebühren: Ich bin zweierlei Meinung. Ansich bin ich ein Gegner, weil Natur nicht verkauft werden sollte. Eine Eintrittgebühr würde die Masse der Menschen nicht reduzieren sondern höchstens mehr Geld zur Beseitigung der Schäden bereitstellen. Das wiederum wäre ein Argument dafür. Zu diskutieren wäre eine Art Kurabgabe. Weil aber die meisten Leute umherfahren, sollte diese für die Insel gelten.

    In Sankt-Peter-Ording und auch Büsum gibt es Strandgebühren zu bestimmten Zeiten. Der Unterhalt der Strände aber auch der Dünen usw. kostet sehr viel Geld. Dieses Geld wird aber auch wirklich zweckgebunden eingesetzt, was in Korsika natürlich sichergestellt werden müsste.


    Sogenannte Hotspots, die sich auch durch übertriebene Angebote (JetSki, Bar usw.) hervortun und somit auch einer Veranstaltung gleichkommen, könnte man doch auch mit Eintritt belegen. Die Leute wollen doch sowieso bezahlen. Wenn man einen Strand schon so vermarktet, darf man sich nicht wundern, wenn die Menschen kommen, die man rief.


    Grüße zum Sonntag, bei uns diesig

    wolfgang -----Gestern gekocht: Soße aus Chili Habanero rot, Himbeeren, Koriander, Ingwer, Knobi, Zimt usw.

    Felix, 1:0 für Dich :thumbsupparty:


    Bei uns werden viele Tonnen, die Zahlen weiß ich nicht mehr, in den Müll geworfen. OK, oft in den Recyclingabfall, jedoch wird nur ein Teil überhaupt recycled.

    Die Nummer mit der Post ist ja super. Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn man das einführen würde...


    Kaffeesatz enthält viel Stickstoff und fliegt bei mir in den Garten. Vor einiger Zeit flog auch der Filter mit, das fand meine Frau nur nicht so hübsch. Aaaalso nun ohne Filter.

    Taaaag!

    Bitte lasst uns unterschiedliche Dinge nicht miteinander vermischen oder sogar verwechseln!

    Kritik an Felix, Kritik an Offroad und eben an fetten Autos sind nicht unbedingt das selbe.


    Auch Offroad muss differenziert betrachtet werden. Es gibt da "Wildumpflüger" welche belangt werden müssen und denen ich auch Anstand und Weitsicht aberkenne. Hier dürften vielleicht die Korsen selbst an erster Stelle stehen! Felix sagte ja bereits mehrfach, dass er sich explizit nicht zu dieser Fraktion zählt.

    Ob man nun Offroad gut findet oder nicht, darf man ruhig diskutieren. Dann aber bitte auch die Jet-Ski- und Motorbootfraktion mit hinzu (Ich hätte fast "ins Boot nehmen" gesagt.) nehmen. Was ist mit den Endurofahrern? Die dürfen wir hierbei auch nicht vergessen!



    Fette Autos: Ich möchte nicht wissen, wer hier alles überdimensionierte Wagen fährt, und das nicht weil er/sie muss. Hierzu zähle ich ich auch Busse und Wohnmobile. Ich persönlich kritisiere es, bin aber weder neidisch noch hege ich Missgunst.


    Felix: Ich finde, dass er sich bislang als freundlicher und höflicher Zeitgenosse darstellte, der eben einen Hang zum Präsentieren hat. OK, aber was ist daran schlimm? Meine Art ist anders, aber muss ich deshalb jemand gleich pauschal verurteilen?

    Unser Forum lebt von Gegensätzen und der Berichterstattung über unterschiedliche Meinungen und Reisemöglichkeiten. Da KANN nicht jedem alles gefallen.


    Umwelt: Da bin ich ja ziemlich radikal eingestellt mit meiner inkonsequent umgesetzten Sichtweise. Die Kapselmaschine des belgier könnten wir sicher auch diskutieren. :stick: Trotzdem sollte jeder mal bei sich schauen, was da so los ist. Meine Familie und ich hinterfragen uns ständig und versuchen zu ändern was wir können. Unterschiedliche Faktoren verhindern bislang aber auch manch Notwendiges.


    Evtl. sind da die T3-Fahrer deutlich schlechter dran im Sinne der Umwelt als Felix mit seinen Panzern. Ich weiß es nicht. Oder was ist mit den Fliegenden und Vielfahrern?

    Es gibt ansich hierüber keine Vergleichsmöglichkeit, weil jeder unterschiedliche Bedürfnisse mitbringt. ... Famile....Hunde....Sport... Alter...

    Obwohl ich absolut ein Gegener von Offroad, überdimensionierten Autos und Kapselmaschinenn///briid bin, so bin ich doch tolerant und fair genug, das zwar nicht gut zu heißen, aber Felix auch nicht einer Hexenjagt auszusetzen. Der Mann hat nun mal ein provokantes Hobby, OK. Deshalb kann er aber nicht trotzdem ein netter Mensch sein?


    Übrigens ist, so ganz nebenbei gesagt, Günter real ein wirklich netter Mensch, sodass ich nichts auf ihn kommen lasse. Schriftlich wird man oft anders interpretiert und wahrgenommen, das gilt aber für alle Seiten. Ganz besonders auch für mich!!


    wolfgang grüßt

    Hallo Felix belgier , Georg wollte Dich nicht bekehren oder gar kritisieren, sondern fragte auch schon woanders aus reinem Interesse nach ob nicht eigentlich die Offroad-Kfz ganz besonders für die E-Technik geeignet wären. Ihm fehlen da nur die technischen Kenntnisse und hätte gerne von nem "Profi" Infos darüber.

    So habe ich es jedenfalls verstanden.


    Interessieren würde es mich auch.:bandera blanca:


    Wenn der Plan für den Umbau steht, magst Du ihn posten? Auch das interessiert mich. Dies zwar weniger wegen Offroad, dafür mehr aus Neugier. Ich finde es immer super, zu sehen, was man so alles machen kann.


    Grüße mit zuviel Kälte für meinen Geschmack

    wolfgang

    Ich bin eigentlich immer nur übers Handy im Forum.

    Jo, da dürfte es mit dem Ziehen schwierig werden, allerdings auch mit dem Posten von Bildern, außer man hat seine Bildersammlung auf dem Handy.


    Trotzdem, nicht alle wissen, wie man ein Bild direkt einbinden kann. Hierfür war sowohl die Eingangsfrage als auch die Antwort sehr nützlich. Auch Dein Hinweis dürfte manch einer gut gebrauchen können, Mila!


    Grüße

    Stimmt ja auch, die Frage war doch aber nur anders.

    Natürlich gelang es bislang jedem, Bilder hochzuladen und zu posten. Nur so, wie es Ernest zeigte, geht es eben flotter.

    So!

    Moin allerseits!

    Sorry, dass ich erst heute etwas schreibe, aber ich war gesundheitlich außer Kraft gesetzt und dann auch noch für ein paar Tage in der Hauptstadt, in der ich sonst ja nicht bin. :bandera blanca:


    Das Team hat sich dazu entschlossen, den beliebten Kalender für ein Jahr auszusetzen.

    Die Umsetzung des Kalenders, also die Vorbereitung, Herstellung und der Vertrieb sind sehr zeitintensiv. Da die Teammitglieder ganz besonders dieses Jahr beruflich und privat zeitlich sehr eingebunden sind, wäre der Kalender eine enorme Belastung.


    Besser: Wir werden bald die Möglichkeit schaffen, angedachte Bilder in separaten, themenbezogenen Threads zu posten, die dann über das Jahr gesammelt werden. Nach einer Vorauswahl können die Mitglieder dann 2020 wie gewohnt abstimmen und der Kalender wird dann, wenn alles klappt, erneut angeboten werden.

    Die Klassifizierung teilen wir zeitnah mit, OK?


    Ich halte die von mir unterstützte Entscheidung für sinnvoll und notwendig.

    Zudem muss man wissen, dass im letzten Jahr ein abnehmendes Interesse zu spüren war, was das Einreichen von (guten) Bildern angeht. Nun werden wir alle Gelegenheit haben, nicht nur in einem engen Zeitfenster unsere Fotos zu posten sondern auch mal spontan. Ist doch eine gute Sache, oder?:winking2:


    Der Kalender von Thomas ist wirklich ein guter und dieser wird ganz bestimmt über den Schmerz hinweghelfen! :thumbsupparty:


    Herzliche Grüße von

    wolfgang

    (DANKE @crimsonskies , für Dein Angebot, bei der Kalenderarbeit mitzuhelfen!!! :beer:)

    Welche Alternativen sind eigentlich zukünftig vorgesehen? Ich meine zunächst ist das Gesetz ja gut, die Umsetzung ansich nur konsequent, aber soll es denn dann gar keine Bars mehr geben? Ich brauche sie nicht, aber manch einer schon.

    Da könnte ich doch einen Imbisswagen aufstellen (Eis, Getränke, Pommes, Gebäck), da liefe ganz sicher. Wäre das nix für Deinen Kumpel??? :)party:


    Oder für mich? Von Juli bis Ende September auf Korsika und lecker Orangina verkaufen, dabei günstig auf nem CP wohnen. Dann wieder heim. Das klingt gut.

    OK, wenn da nicht die eigene Arbeit wäre. So ein Mist!


    Vorgehen: OK, die Umsetzung sieht zunächst einmal übertrieben aus. Man sollte aber sicher wissen, wie sich denn die Wirte seit langer Zeit auch gegen Gesetze gewehrt haben. Was soll man denn tun? Alles tolerieren? Gewohnheitsrecht? Wo sind da die Grenzen? Natürlich bin ich traurig, dass da auch Existenzen kaputt gehen und Tradition. Ich bin mal gespannt, wann da ein schicker aber genehmigter Betonbau entsteht von einer Bewirtungskette.

    Probebuchungen werden registriert und sofort in neue Preise eingebunden. Ich finde diese Sache voll Kacke, denn man kann sich auf nichts verlassen und "fair" sieht anders aus.


    Ach, sehne ich doch die alten Heftchen herbei...