Beiträge von Fabe

    Diese immer wieder durchgeführten Fahrten vor Savona, von Savona nach Vado Ligure etc. erfordern ja auch immer einen relativ großen Aufwand - das dürfte ja nicht wie bei einem Auto sein, wo man einfach einsteigt und den Schlüssel umdreht, sondern auch mit einem personellen Aufwand verbunden sein.

    und wenn ich an die Spritmenge denke... Das kostet neben Personal doch alles eine Menge Geld...


    Ich kann mir auch keinen Reim darauf machen. Warten wirs ab... :)

    Entgegen auch meiner Erwartung verlässt die Kalliste nach Jahrzehnten (Anfangs war sie auf Marseille-Bastia unterwegs, nun seit langen Jahren auf Marseille-Propriano) die gleichnamige Insel, weil die Girolata die Strecke nach Porto Vecchio übernimmt. Wer die alte Dame genießen möchte, hat noch bis 22. März Zeit, am 24. kehrt dann die Girolata zurück. Diese ist in Maßen größer und verfügt über mehr Kabinen.


    Ob das bedeutet, dass die Verbindung nach Marokko eingestellt wird, weiß ich nicht - sie ist jedenfalls nicht mehr buchbar (letzte Fahrt am 27.3.), weder von Marseille noch von Barcelona aus.

    Kann es sein, dass es nur ein kurzes Intermezzo der Girolata ist? Im Juni habe ich bspw. wieder die Kalliste im Buchungskalender... vielleicht ein Werft Aufenthalt ?


    Was mit den Marokko - Verbindungen passiert ist echt spannend ... Vielleicht werden die erst noch geladen... keine Ahnung wie gut diese grundsätzlich angenommen werden...

    Hallo Maroni,


    danke für deinen Bericht, ich teile total deine Einschätzung, dass die Piana eine total entspannte und komfortable Anreise ermöglicht :)


    Zum Schiff: ich bin zuletzt im September 2022 auf der Piana gewesen, zuvor 2017. Da wurde im Inneren nichts groß modernisiert, das Schiff ist ja wie von Philipp schon angemerkt tendenziell noch relativ jung. Die Abgasanlage ist m.E. nach Einbau der Filter eher lauter geworden, eine der hinteren Kabinen wollte ich nicht unbedingt haben...

    Das Schiff ist einfach in einem sehr gepflegten Zustand :)


    Viele Grüße

    Hi Philipp,


    danke für diese Neuigkeiten...


    CL ist schon dabei die Buchungsmöglichkeit vorzubereiten, die Fahrpläne sind schon einsehbar.

    Große Neuigkeiten konnte ich auf die schnelle nicht feststellen bis auf den angesprochenen Tausch in Propriano und Porto Vecchio.

    LM wird wohl weiterhin mit der Piana Ajaccio bedieden, die Kalliste dann aller Vorraussicht Porto Vecchio.


    Bei CL gibts natürlich den Neuzugang der auf der Relation Bastia und Ajaccio anzutreffen ist. L'Ille Rousse ist weiter "in der Hand" der Monte d'Oro. Auf dem Rest gibt es die üblichen Verschiebungen der verbleibende Schiffe über die Saison hinweg.


    Soweit meine ersten Beobachtungen.


    Viele Grüße

    Die Victoria erhielt damals ja einen größeren Umbau. Das Schiff wurde um mehr als 20 m verlängert und erhielt neben weiteren Umbauten ein zusätzliches Deck für Kabinen. Vielleicht passiert ähnliches mit der Amorella auch.

    Man weiß natürlich nie... ich kann es mir aber beim besten Willen nicht vorstellen dass man in eine so alte Fähre nochmal massiv Geld investiert (gerade auch aktuell in Hinblick auf Lieferengpässe, Stahlpreise usw...)

    Da sollte man m.E. eher in den Umweltschutz investieren ...


    Aber lassen wir uns überraschen :)

    Na ich denke die Amorella hat aus meiner Sicht schon zwei große Vorteile:

    • Sie ist sicherlich schneller beim Be- und Entladen da man zumindest hinten auf jeden Fall mit 2 Spuren parallel laden kann. Innen ist sicherlich auch alles entspannter. Das verschafft Zeit...
    • Ich nehme an das die Amorella insgesamt in einem deutlich besseren Zustand ist. Meine letzte Fahrt mit VikingLine war zwar schon 2017, aber deren Schiffe waren eigentlich (trotz zum Teil recht alt) immer gut gepflegt und mehrmals renoviert.

    Aber klar, dieses alte Schiff jetzt als die Neuerung zu vermarkten... naja...


    Bin da mal eher auf den wirklichen Neubau von CL gespannt. 2023 sollte es ja soweit sein...

    hallo, ich habe da mal geschaut und bin mir nicht ganz sicher bezüglich unseres Fahrzeugs. VW California T 6.1. Knapp 5 Meter, breiter als 1,85 und durch die Markise etwas höher als 2 Meter. Wäre da PKw (Kat 3) zutreffend? Die Preise wären im Vergleich zu CF deutlich günstiger, weil ich dann Moby Night für die Hinfahrt buchen würde. Bisher bin ich erst einmal mit ML gefahren. damals hatten die für eine Saison ein neues Schiff im Einsatz.

    Gruß

    Werner

    Sollte m.E. passen. Geht ja bis zu einer Höhe von 2.20m...

    das hab ich auch schon erlebt, bin dann zu dem Kabinensteward gegangen und habe ihn um die Bezüge etc. gebeten. War gar kein Problem.

    Grüße

    Helen

    Der war naürlich auch nicht mehr greifbar... Wir waren anscheinend die letzte Kabine auf seinem Deck...


    Da wir das Bett nicht brauchten (uns reichten die anderen drei) war das ja kein Beinbruch - ich bin nur insgesamt erschrocken, das es wohl keine Einzelfälle sind und es anscheinend ja auch keine Standards gibt (weder wird es kontrolliert, noch ob Betten anscheinen überhaupt gemacht werden):

    • Klar kann es vorkommen, dass beim Betten machen etwas vergessen wird - aber selbst da sollte es eine Kontrolle geben
    • Bei Übergabe unserer Kabine und zurechtmachen der beiden oberen Betten hätte dem Stewart spätestens auffallen müssen das etwas nicht passt. Er hat ja weder die fehlenden Handtücher bemerkt, noch den Bezug. Kurze Entschuldigung und Korrektur und alles wäre gut...
    • Ich habe den Eindruck, dass das Personal entweder extrem wenig Zeit hat oder einfach nicht motiviert ist.

    Wir sprechen hier immerhin von einem Kabinenpreis von 99€! Natürlich kann ich nicht alles mit einem Hotel an Land nicht vergleichen - aber eine gewisse Erwartungshaltung besteht schon. Solche Vorkommnisse habe ich bisher in keinem Hotel (und sei es ein Ibis Budget für 49€) erlebt... Und alle Campings auf der Insel waren auch deutlich besser gepflegt ;)

    Hallo in die Runde,


    ich wollte auf diesem Wege einen kurzen Bericht von unseren beiden Fährfahrten im September geben. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen...

    Die Hinfahrt erfolgte mit der Piana von La Meridionale (15.09.), die Rückfahrt dann mit der guten Victoria von Corsica Ferries (29.09.).

    Wir sind diesmal wetterbedingt recht spontan auf die Insel gefahren - die Buchung erfolgte jeweils wenige Tage vor Reise.


    Die Hinfahrt auf der Relation Marseille – Ajaccio war für uns (wir fahren eigentlich immer diese Relation) ja quasi eine alte Bekannte – neu war eigentlich nur, dass die Piana ganz aktuell mit einem Partikelfilter ausgestattet wurde – anscheinend weltweit das erste (!!) Schiff mit dieser Technologie. Sehr imposant die Größe (das komplette Ding in der Mitte wurde zusätzlich aufgebaut) und vor allem die Wirkung – da kommt echt quasi nicht mehr sichtbares hinaus... Die Partikel werden später anscheinend per LKW abgeholt... Wen es interessiert: Hier noch mehr Details: https://www.lameridionale.fr/f…tre-a-particules-du-piana



    Ansonsten kurz zusammengefasst:

    • Boarding problemlos, jedoch lag die Piana auf einer Außenposition und wir wurden ca. 1 km im Pulk zum Schiff geleitet... Dann dort nochmal kurz warten, Sicherheitskontrolle bevor es dann an Bord ging - hat also länger gedauert wie die Jahre zuvor ;)
    • Innen wie gewohnt viel Platz zwischen den Autos
    • Wir als Familie (2 kleine Kinder) wurden durch das Personal gleich zu einem separaten Aufzug direkt zur Reception geleitet
    • Kabine wie immer tip-top sauber und bequem (Federkernmatratze)
    • Restaurant: Wegen der Kinder wieder „nur“ im Self gewesen – die Karte vorm Eingang eher mau, am Tresen haben uns die beiden Köche dann erzählt was sie alles haben (das war sicher doppelt so viel wie auf der Karte) – für uns gab es unter anderem Tintenfisch-Reissalat und natürlich Charcuterie als Vorspeise, Hauptgang war Seeteufel (!) mit Ratatouille, danach Tiramisu. Alles sehr lecker und frisch zubereitet. Man zahlt für 3 Gänge inkl. Frühstücksbuffet am Morgen nur 19,90€...
    • Restaurant wie immer vollständig belegt :) Gefühlt gehen alle Fahrgäste Abends essen...
    • Bar am Abend: hatte einen tollen korsichen Rotwein, leider hat die Bar dann schon um 22 Uhr geschlossen
    • Buffet am Morgen → alles gut, nur der Kaffee ist stark verbesserungswürdig
    • Es gab zum Teil sogar englische Ansagen. Soweit wir beobachten konnten waren zumindest 3 nicht französischen Autos an Bord...;)
    • Ankunft pünktlich, wir waren auch schnell von Bord
    • Personal durchweg sehr freundlich




    Rückfahrt:

    Meine Frau wollte unbedingt mal wieder über Italien fahren. Eigentlich wollte ich nicht mit CF fahren, aber CL und LM waren Ende September über viele Tage komplett ausgebucht (keine Chance eine Kabine zu bekommen) sodass wir (wir buchten ja erst kurz vor knapp) so oder so über Italien fahren mussten. Eigentlich wollten wir die Tagfähre von Moby nach Livorno nehmen, der Sturm hat dann einiges durcheinandergewirbelt – vieles wurde abgesagt oder verschoben – einige Abfahrten kamen für uns mit den Kindern nicht in Frage (7 Uhr ab Bastia bsw.) - Habe dann durch Zufall gesehen, dass die Victora ja noch unterwegs ist und wir haben dann spontan L´Ile Rousse – Nice gebucht (über Nacht). Wenige Stunden nach Buchung wurde die Fahrt dann storniert (wegen des Sturms), die Umbuchung einen Tag später klappte aber total schnell und problemlos (gab zwar eine Kabinenänderung, aber wir waren froh mitzukommen). Und so freute ich mich dann doch noch auf eine der (anscheinend) allerletzten Fahrten mit der Victoria. Viel über das Schiff muss ich nicht berichten, die großzügigen Sonnendecks, die vielen verwinkelten Ecken, das Sonnendeck vorne, viel Holz, die wunderschöne Linienführung – das Schiff hat echt einen tollen Charme... Schade, dass sie die Flotte verlässt (auch wenn sie an der ein oder anderen Stelle sicher nicht mehr zeitgemäß ist)... Für vieles, was ich gleich schreibe, kann das gute Schiff ja nichts...



    Ansonsten kurz zusammengefasst:

    • Boarding wie gewohnt chaotisch und sehr lange bedingt durch die einspurige Zufahrt. Zudem musste viel Tetris gespielt werden, immer wieder wurden aus den Schlangen einzelne Autos herausgeholt um dann passend einsortiert zu werden
    • Wir standen am Rand und hatten somit Glück um aussteigen zu können – ansonsten wurde sehr eng geparkt, besonders leid tat mir ein neuer Porsche direkt am Personenaufgang am dem sich alle vorbeiquetschen mussten... ;)
    • Die Einweiser waren ok
    • Abfahrt eine Stunde nach Plan (wurde aber vorab kommuniziert) bedingt durch das ewige Beladen.
    • Kabine: naaaaja... Der Stewart hat uns die beiden oberen Betten heruntergeklappt und alles zurecht gerückt... Das das eine Kissen gar keinen Bezug hatte hat er nicht gemerkt. Das Bett war zudem eh nicht gemacht, das Laken war benutzt – es wurde nur die Fleecedecke schön darüber gemacht. Die anderen drei Betten waren ok – die unteren sogar bequem... Das Bad... naja... Das Wasser der Dusche ist komplett hin und her geschwappt, die alte Toilettenbüste lernte schwimmen... Man musste zwangsläufig aus dem Wasser mit nassen Füßen in die Kabine... Es waren auch nur zwei Handtücher da... Duschkopf total ekelig... Alles sehr naaaja... (fragt besser nicht meine Frau) – ich war später mal bei der Reception, die war aber nicht besetzt...
    • Ob da noch ne Rechnung kommt ;)
    • Abendessen: Haben wir nicht probiert, da mit der Verspätung (die wir schon kommen sahen) und Kindern immer ungünstig. Hat eh fast niemand an Bord gegessen.
    • Bar hat um 23 Uhr zugemacht, mit Abfahrt 21.30 auch sehr mau → habe also nix mehr bekommen
    • Die Nacht war soweit gut, es hat nix geknarzt da schon diverse Reisende vorab die Decke an vielen Stellen mit Papier ruhig gestellt hatten ;)
    • Total nervig sind am Morgen die ständigen Ansagen, das man die Kabine verlassen soll. Auch auf dem Gang wurde andauern rumgebrüllt, dass man die Kabine verlassen soll. War jetzt aber nicht so, dass ich auch nur einen Mann/Frau hätte putzen sehen...
    • Frühstück: Croissant und Kaffee waren gut, der Kaffee mit großem Abstand besser als bei CL/LM. Dazu grandios der Image-Film auf dem TV der eine ganz andere CF Welt darstellt – haben uns köstlich amüsiert..
    • Personal insgesamt neutral... Lag vielleicht auch daran, dass es eine der letzten Fahrten war...
    • Ankunft pünktlich und wir waren auch recht schnell in Nice
    • Dann noch das Thema Aufkleber: Die haben uns den doch echt 1 zu 1 auf unseren CL Aufkleber gebappt... Der war also ganz schnell wieder runter – unser Sohnemann hat ihn direkt zerrissen (upps)...
    • Noch zwei positive Sachen: die Kabinenwahl in Online-Check-In ist ein super Feature. Zudem: die Erstattung der Kabinendifferenz musste ich zwar anstoßen, habe aber heute die Mail bekommen, das die Zahlung angewiesen wurde. Auf meine Mails wurde durchweg schnell reagiert!

    Alles in Allem: Wir haben bei CF 16€ mehr gezahlt wie bei LM! Der Unterschied ist wie Tag und Nacht... Klar, das ist von vielen Faktoren abhängig. Wir sind dieses Jahr insgesamt mit 5 Reedern (in Europa: CL, LM, DFDS, Brittany Ferries, CF) gefahren und klar, alle haben und heil ans Ziel gebracht, aber bei Servicequalität (mit allem was dazu gehört) besteht meiner Meinung nach bei CF ein recht großes Gap zu den anderen Anbietern (natürlich sehr subjektiv und kann natürlich nicht verallgemeinert werden).


    Viele Grüße,

    Fabe

    Hilft aktuell nur bedingt, aber: Vor knapp 2 Wochen hatten wir in Korsika keinerlei Probleme. Habe auch keine Tankstelle mit Engpässen gesehen. Ganz anders auf dem Festland (waren zuvor in Bretagne, Vendee, Großraum Marseille und danach in Nice sowie Mulhouse...) Da war es wie hier schon beschrieben. Zum Teil waren nur einzelne Sorten vorrätig, zum Teil die ganze Station leer...Autobahn grundsätzlich alles da (zu meist guten Preisen).


    Hintergrund sind wohl größere Streiks in den produzierenden Einheiten von Total Energies und Exxon Mobil.


    (Nebenbei: Dieses Jahr war Diesel auf der Insel (in unserem Fall) günstiger wie 2018 - verrückt ... Aber generell war Diesel in F seit vielen Jahren deutlich teuer wie in D - nun ist er (auch wenn man den Rabatt von 30Cent in F abzieht) nicht mehr teurer...?)


    Welches Schiff hattet ihr denn?


    Unsere Fahrt am 29. auf der Victoria war eher durchwachsen, berichte dazu aber nochmal separat inkl. Bericht zur Piana.

    Habe gestern Abend dieses für mich neue Pietra Bier mit Nussmehl aus Cervione probiert... was soll ich sagen... Idee gut, Umsetzung leider zumindest aus meiner Sicht fehlgeschlagen, da das Bier aromatisiert ist (Nuss- und Vanillearoma). Natürlich erst daheim gelesen und im Ladwn von der Verpackung leiten lassen... Vor allem die Nussnote (Aroma) ist geradezu penetrant (vor allem im Nachgang) und erinnert irgendwie an ein Nougatosterei...


    Dafür konnte dieser kräftige Rotwein aus Feliceto umso mehr überzeugen... :)



    Viele Grüße und ebenso einen schönen Feiertag - in Frankfurt scheint gerade die Sonne :)

    Hallo zusammen,


    denke auch ganz klar, dass es am Wetter lag, es hatten/haben ja alle Gesellschaften zumindest Verspätungen... ob nun CF in unserem konkreten Fall nicht hätte fahren können (da CL ab L'Ile Rousse fährt, aber verspätet) kann viele Gründe haben und schlussendlich sind wir gerade wegen der Kinder froh, dass es morgen hoffentlich etwas ruhiger ist...


    Mannae: ML wäre grundsätzlich eine Option, war aber zu Buchungszeitpunkt voll... wäre später wieder buchbar, aber da hatten wir schon CF gebucht ...


    Werde berichten... :)

    Mich die letzten drei Tage viel mit Fähren beschäftigt...


    Kurz vorneweg: Sind gerade auf der Insel und meine Frau wollte diesmal über Italien zurück (eigentlich fahren wir ja immer Marseille). Hatten aber keine Fähre gebucht und wollten spontan bleiben...


    Nun kam seit Beginn der Woche etwas Wind auf und wirbelten die Pläne der Reederein durcheinander (Paglia Orba und Mega Smeralda haben bspw. heute Nacht mit Passagieren in Bastia übernachtet)... CF hat die Tagfahrten nach Livorno auf den Morgen verschoben, das wollten wir uns mit Kindern und Zeltabbau nicht antun ;) nun hab ich gestern für heute Abend L'Ile Rousse - Nizza gebucht, die dann wenige Stunden später storniert wurde. Nun hoffen wir auf Morgen (gleiche Relation)...


    Insgesamt nun 2 Tage mehr Korsika und wohl auch eine der wohl letzten Fahrten mit der Victoria (ist schon ewig her, dass ich mit ihr gefahren bin)... :) Also alles bestens :)

    Hallo Sabine,

    Leider gibt's bei CL keine Aufkleber, was wir auch sehr bedauern. Wir haben CF Ja den Rücken gekehrt und sind mehr als zufrieden mit den Roten als Alternative.

    Doch bei CL gibts definitiv Aufkleber . Auch 2022 - müsste für ein Foto aber runter zum Auto laufen... ;) Das Prozedere ist aber ein anderes: Die Kleber liegen an der Reception und man muss selbst kleben (und kann somit entscheiden, ob man einen haben will oder nicht ). Aber es stimmt, die Qualität ist solala...

    Hallo zusammen,


    vorab: ganz interessant finde ich immer die virutelle Bordbesichtigung von Viking Line - da kann man sich recht umfangreich ein Bild der "neuen" Fähre von CF machen (später schwer): https://vikingline.visualizer360.com/sv/ms-amorella


    Ansonsten: Sicher ist man mit dem Kauf einer alten Fähre zeitlich sehr schnell agieren und kann wahrscheinlich erstmal eine Menge Geld sparen. Hier sind von knapp 20 Mio € die Rede, die neue LNG-Fähre von CL soll lt. Wikipedia 150 Mio € kosten. Auf lange Sicht... Keine Ahnung... Die Amorella hat sicherlich viel verbaut, was man im Mittelmeer nur spazieren fährt (Konferenzdeck, Shopping World, Spa/Sauna, Fun Club) was man so (da der Markt ja doch ein anderer ist) nicht braucht... Damit braucht man grundsätzlich schonmal mehr Sprit. Wie viel grundsätzlich eine neue weniger braucht wie eine alte - keine Ahnung? Thema Umwelt und ggf. verschärften gesetzlichen Auflagen ist natürlich ein Thema - irgendwann...


    Viele Grüße

    Hallo Jürgen,


    ich nehme alles zurück - habe das mit den Biopreisen verwechselt (dort ist man von 1,09 auf 1,59 hoch (wenn ich diesmal richtig liege ;))


    Viele Grüße

    Maremonte


    Hallo Amelie,


    „Milch - selber Preis“ halte ich für ein Gerücht, denn wenn ich beim Aldi den Liter Frischmilch für 1,09€ kaufe

    Den Preis gibt es bei Aldi auch nicht mehr (seit vergangener Woche) ;)


    Aber: Ich habe im Mai glaube 1.46 pro Liter Biomilch gezahlt. Das ist echt nur marginal mehr wie damals hier... Gerade wenn ich an Transporkosten usw. denke...

    Ich/wir halten es auch so, dass wir bis auf eine Erstausstattung für die Anreise/den ersten Tag alles vor Ort kaufen, möglichst bei kleinen Supermärkten/Händlern in den Dörfen um dort diese (und alles was daran hängt) zu unterstützen...