Beiträge von testa mora

    Hallo zusammen,


    in Bezug auf CP und Fähren schließe ich mich dem Tenor der Vor"redner" an. Kurzum, Tim kann Mitte Juni mit einem Minimum an Flexibilität recht entspannt unterwegs sein.


    Dein Zitat Ernest, lässt mich aber schon ein bisschen stutzen

    Auswirkungen auf Fähren oder CPs während deutscher Schulferien in der Nebensaison schätze ich mal auf max. 2% ...


    Jetzt nicht wegen Großmachtgefühlen etc., aber gerade für die Pfingstferien würde ich die "MAX 2%" in Zweifel ziehen. Wir sprechen hier über 14 Tage Ferien in bester Mittelmeerreisezeit für 2 Bundesländer mit zusammen fast 25 Mio. Einwohnern.

    Auf den Fähren von Italien von Fr abend bis Pfingstmontag habe ich bislang deutsch als vorherrschende Sprache (einschließlich aller alpenländischen Formen;)) wahrgenommen.

    (oder sie fallen beim Kampf um die Liegen halt mehr auf ;)

    und auch auf einer kunterbunten Melange an besuchten CP (darunter auch übliche verdächtige) waren jetzt mehr als 1,5 von 100 Gästen Deutsche.


    Das alles aber wie gesagt ohne große Auswirkung auf Tims Pläne.


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Gunther,


    ich persönlich hätte überhaupt kein Problem damit, dass auch winters jeder nur "by fair means" zum Gipfel kommen sollte.

    Aber das ist derart utopisch, dass man es sich kaum zu schreiben traut.

    (Zumal auch Skitourengehen in den letzten Jahren deutlich zugelegt hat und an manchen Spots problematisch wird. Selbstverständlich aber kein Vergleich mit dem Liftbetrieb)


    Ich habe ja bewusst dazu geschrieben, hier einen klar subjektiven Standpunkt zu vertreten. Aber man muss tatsächlich kein super-kritischer Beobachter sein, um nüchtern zu sehen, dass der E-Motor die Zahl der Personen in von Haus aus sensiblen Regionen deutlich erhöht. Die Zielgruppe wird schlicht größer. Mit jedem Höhenmeter nahm die Zahl untrainierter Übergewichtiger regressiv ab. Dieses Naturgesetz ist durch Bosch Performance abgeschafft worden. Und wie gesagt, das ist erst der Anfang. Der Markt hat noch ein Riesenpotential.


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Gunther,


    natürlich war das von mir wissentlich provokant formuliert.

    Ich bin sehr viel mit dem Rad unterweg. Wirklich sehr viel. Pendler, Alltag, Rennrad, MTB ... (365 Tage)

    Wenn man sieht, was in deutschen Mittelgebirgen oder auch auf den Alpen-Hauptrouten innerhalb weniger Jahre an E-Bikes-Durchdringung stattgefunden hat, wird einem mulmig.

    Es dürfte unstrittig sein, dass der elektrische Antrieb die Zahl der Biker - in oft sowieso schon sensiblen Gebieten - geradezu potenziert. Da sind wir erst am Anfang. Sollen sie sich auf dem Donauradweg von mir aus mit ihren Durchstiegsrädern und 165cm Lenkerhöhe völlig ohne Raderfahrung und Radbeherrschung gegenseitig abschießen. In den Mittelgebirgen und in den Alpen bräuchte ich sie nicht.

    Hütten mit Schnellladestationen? Nein danke.

    Ich weiß, jetzt kommt das Argument: technikscheue Puristen wollen ganze Gesellschaftsgruppen ausgrenzen. Herzkranke können jetzt endlich schonend aufs Matterhorn fahren. Opa mit dem Enkel den Downhill fahren und auch Mutti bekommt eins, würde sich sonst nicht bewegen. Aha.

    Manche erscheinen mir wie ein fleisch- bzw. carbongewordener Q7. Schlicht unsympathisch und deplatziert.


    Aber mir ist klar, diesen Trend stoppt keiner. Auch nicht auf Korsika, wenn auch dies auf absehbare Zeit kein klassisches MTB-Eldorado wird.


    Viele Grüße

    Bobby

    Achtung: 100 % subjektive Meinung:


    Auf E-Mountain-Bikes hat Mutter Erde ungefähr genauso ungeduldig gewartet, wie auf Sauerstoffflaschen am Mount Everest.

    Das einzige, was jetzt noch fehlt, sind AIDA-Liegeplätze im Hafen von Bonifatio.


    In gespannter Erwartung auf den Shitstorm der Stromer-Fraktion grüßt

    Bobby

    Hallo zusammen,


    Philipps Foto verursacht bei mir fast körperlichen Schmerz.

    Alles zu unterlassen, was solche Tendenzen auf Korsika befördert, hat meine Unterstützung.


    Martins Seite war und ist eine absolut seriöse, nützliche und übersichtliche Quelle für Neulinge und erfahrene Korsika-Fahrer. Selbstverständlich habe auch ich schon Informationen daraus gezogen.


    Natürlich stellt sich die Frage, wie weit alles gehen muss.

    Macht es zum Beispiel Sinn, der letzten verbliebenen "unbekannten" Flussbadestelle in vielleicht ökologisch nicht unsensiblem Bereich mit GPS-Tracker hinterherzuhecheln wie dem letzten Eingeborenenstamm am Amazonas?

    Gleiches gilt für die Anfahrten, Zugänge und Parkmöglichkeiten jedes kleinsten Stückchens Sand.


    Generell fände ich eine Instagrammisierung der website schade. Allen "Korsika-Interessierten", die sich vom Smartphone zu 5-Sterne-Stränden und zum 5-Sterne-Foto-Stopp guiden lassen, empfehle ich Küstenstraßen im Westen. Bei Sonnenuntergang, rauf auf die Begrenzungsmauer, Handy raus und dann für's noch bessere Selfie einen kleinen Schritt nach hinten ... gen Westen ....


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo zusammen,


    Monsieur Macron ist 2017 demokratisch ins Amt gewählt worden.

    Nicht von allen, aber von einer Mehrheit.

    Hat er in seinem Wahlprogramm nicht Reformen angekündigt, von denen nicht wenige behaupten, dass vieles davon seit Jahren/Jahrzehnten überfällig ist?

    Dann brennen Reifen und mit ihnen das Dekret der Steuererhöhung.

    Gelernt ist gelernt: "Das Original - Seit 1789".

    Das ganze ohne cgt-Fahnen, sondern nur mit Herrn Zuckerbergs "Demokratie"-Maschine "makes the world more open and connected". Glückwunsch.

    Schon Gedanken gemacht, wer mit jedem gelben Männchen mehr, Herrn Macron nachfolgen wird?


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Martin,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort und den spannenden Einblick in deine Arbeit. Ich selbst bin beruflich gerade auch vom buzzword "mobile-friendly" genervt ;)

    Vermisst hatte ich gestern den Cyrnos am Golf von Valinco. Heute ist er da. Vielleicht war ich auch blind.


    Viele Grüße

    Bobby



    Hallo Martin,


    ich habe gleich am 16.11. voller Vorfreude reingespickt.


    Man hat in letzter Zeit schon bemerkt, dass auf paradisu der Campingbereich nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand war. Waren die Zuschriften spärlicher oder hast du den Bereich auch nicht mehr so intensiv gepflegt? Neuere Berichte - falls vorhanden - wurden oft nicht mehr mit Datum versehen.


    Die Fotos sind natürlich mehr als die halbe Miete, dennoch waren die Berichte (trotz aller Subjektivität) doch auch spannend zu lesen. Wäre schön, wenn es in dieser Richtung auf der neuen Seite auch weitergehen würde. Ich habe tatsächlich auch nicht alle Plätze von paradisu auf der CampingCorsica gesehen. Wolltest du Fotos ab einem bestimmten Alter nicht mit rüber nehmen oder sind das noch kleine Restbaustellen des Umzugs.


    Darf man dich auch ganz unverblümt auf das Thema Monetarisierung ansprechen? Ich habe schon so manchen Freak- und Liebhaber-Blog kippen sehen, nachdem die werte bloggende Hausfrau festgestellt hat, dass der SchöneGarten-Blog ja richtig Geld abwirft, wenn man nur den richtigen Dünger verwendet. Darf man davon ausgehen, dass außer den "Top Partner-Plätzen" und den Fähren niemand finanziert?

    Versteh mich nicht falsch, was du mit paradisu aufgezogen hast, sucht zum Thema Korsika seines gleichen und da darf gerne auch verdient werden. Aber so eine Auslagerung lässt einen natürlich schon mal kurz nachdenken .... Du verstehst?


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo zusammen,


    war waren meist mit cf unterwegs.


    Ich habe für Pfingsten 2019 mal probegebucht. Da war für besagte Verbindung cf sage und schreibe fast doppelt so teurer. (3xx statt 6xx €)

    Unterschiede in dieser Größenordnung in welche Richtung auch immer habe ich bislang noch nie so wahrgenommen.


    Wir sind diesmal mit einem etwas größerem Fahrzeug (Kategorie über 5m und höher als 1,9m) unterwegs.

    Kann es an der Kategorie liegen? Sprich ist moby für Busse oder Caravans tendenziell günstiger oder halt einfach aktueller Zufall, der sich auch wieder angleichen wird?


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Sonja,


    ich sehe keinen Grund aktuell eine Pfingsthinfahrt zu buchen.

    Es ist sowieso eher eine Frage von Tagen als von Wochen bis der Buchungszeitraum noch erweitert wird.


    Ich verfolgs schon länger. Es ist tatsächlich keine konstante Preisentwicklung von der Eröffnung des Buchungszeitraums bis Pfingsten ersichtlich.

    Mal hätte sich früh buchen eher gelohnt, mal gar nicht.

    Es gab hier schon fette Excel-Listen im Forum, die genau dies widerspiegelten.

    Lange Rede kurzer Sinn: Lotterie.

    Du brauchst heute keine Solo-Hinfahrt zu buchen.


    Ellens Ansatz: book and forget (siehe oben) hat was. Ich denk drüber nach.


    Viele Grüße

    Bobby

    Wenn die Pfingstferien beginnen - da ham se noch nix !

    Werden dann auch die Preise anschrauben - wie bekannt

    Hallo Cornelia,


    "Ham se noch nix" ?!??!? Du kannst doch bis einschließlich Pfingstmontag buchen.

    Da wird doch die breite Masse der Schulpflichtigen fahren.


    Das Thema Preisorakel ist ja bekannt. Stichwort: Lotterie; eine generelle stetige Erhöhung trifft eher nicht zu.


    Viele Grüße

    Bobby

    Moin,


    wir wollen nächstes Jahr nach Korsika.

    Wir haben gehört, es gibt dort auch Strände. Stimmt das und wenn ja, welche sind empfehlenwert?


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Georg,


    schon klar, Rimini ist nicht auf Korsika. Das finden wir beide gut.


    Ich war auch schon auf dem Bodri. Um Gottes willen, die Hütte tut keinem Weh.


    Mir ging's darum, den Wert dieses Gesetzes an sich rauszustellen.

    Ich bin schon weite Teile des sentier littorals von Antibes bis fast Toulon gelaufen. Vor den Villen der Schwerreichen in erster Reihe wandern und baden zu können, ist alles andere als selbstverständlich.

    Öffentlichkeit und Unverbaubarkeit dieser letzten Meter sind ein hohes Gut. Es gibt sicher permanent genügend Interessierte, die dies gerne aufgeweicht hätten.


    Und dann ist es halt wie immer im Leben, wo lässt man was mit Augenmaß laufen und wo muss man sich auf's Prinzip berufen?


    Viele Grüße

    Bobby

    generell kann man Frankreich zu diesem Gesetz nur gratullieren!!!


    Die sentiers littoral sind eine ökologische und soziale Errungenschaft erster Güte.


    Ohne dieses Gesetz käme man in Südfrankreich allenfalls noch an den Stadtstrand und an den Privatstrand des Campingplatzes. Alles andere wäre schön umzäunt.


    PS: Ich mag's gern unmöbliert.

    Googelt mal die italienische Küste ab. Allenfalls ganz im Süden findet ihr noch vereinzelt Strände ohne Liegen und Schirme in Reih und Glied. Alles andere besetzt. Von Adria-Szenen ganz zu schweigen.


    Auch mancher Ort an deutschen Binnengewässern tut sich mit öffentlichen Seezugängen schwer.


    Vive la France

    Bobby

    Hallo Michael,


    danke für deine Antwort.

    In Bezug auf etwaige Gefahren/Risiken von Diebstählen auf CP generell sehe ich das genauso.

    Dass einer enttäuscht von seinem Womo-Aufbruch, Raddiebstahl oder dergleichen berichtet, ist ja verständlich und nachvollziehbar.

    Nur dieser Vorwurf der "regelmäßigen Diebstähle" auf dem California, die sich herumgesprochen hätten, hat mich eben neugierig gemacht.

    Der Nutzer lässt sich auf Tripadivsor auch nicht kontaktieren. Schwierig einzuordnen.

    Falls jemand mehr weiß, kann er es ja gerne kundtun, ansonsten Thema erledigt.


    Viele Grüße

    Bobby

    Hallo Michael,


    du schreibst oben, dass du regelmäßiger California-Besucher bist.

    Wir waren auch schon öfter, der letzte Besuch ist aber einige Zeit her.


    Beim Langeweile-Surfen bin ich auf Tripadvisor bezüglich "California" auf folgenden Beitrag gestoßen:

    " ...Nachts hingegen ist alles offen und unbewacht, so kam es, dass ein Dieb unser Vorzelt nach Wertsachen durchwühlt hat. Eine starke Taschenlampe hat ihn vertrieben. Bei Franzosen haben sich die regelmäßigen Diebstähle auf dem Platz bereits rumgesprochen, siehe VoyageForum. Ist das der Grund warum nur Deutsche und Schweizer auf dem Platz waren?..."


    Auf besagtem VoyageForum findet sich mittels Suche-Funktion keine entsprechender Eintrag. Kann natürlich auch Fake-news eines wie auch immer Enttäuschten sein.


    Hast du etwas in dieser Richtung mitbekommen?


    Viele Grüße

    Bobby