Beiträge von philipp

    Hallo Manu,


    du magst zwar über die "Nautel"-Seite reingegangen sein, landest dann aber auf der allgemeinen Buchungsseite. Die Verlinkung mag den Anschein erwecken, es würden entsprechende Angebote rausgefiltert; dem ist aber nicht so. Du hast vermutlich eine normale Fährüberfahrt mit Tageskabine gebucht.

    Soweit ich das überblicke, wird Nautel gar nicht mehr angeboten.


    Philipp

    Wir leben auf dem Land, gehören aber immerhin zu den Glücklichen, in deren Dorf die Bahnlinie von Cottbus/Hoyerswerda nach Leipzig verläuft. Unsere Region ist dem Verkehrsverbund MDV angeschlossen. Ist das praktikabel, um nach Leipzig zufahren? Man könnte meinen, ja. Ist es aber nicht. Wir bezahlen zu zweit für eine Fahrstrecke von 40 km sage und schreibe 24 €, hin und zurück also 48 €, und Spartarife für Rentner gibt es nicht

    Ziemlich off topic, aber jeden Unsinn über Öffis möchte ich hier nicht stehen lassen.

    Der genannte Preis (48€) liegt deutlich über dem, was irgendein Verbund für eine Tageskarte für 2 Personen verlangt.

    Nur wer Einzelfahrscheine löst, kommt auf diesen Preis. Das tut aber keiner, der nur halbwegs informiert ist.

    Das Sachsen-Ticket z.B. kostet (wie viele Ländertickets) 27€ plus 9 für jede weitere Person und erlaubt beliebig viele Fahrten im Regionalverkehr in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt sowie den städtischen Verkehrsmitteln z.B. in Dresden, Leipzig, Halle, Magdeburg...


    Du hast nun in zahlreichen Posts kundgetan, dass Dir Öffis nicht liegen. Das liegt aber nicht unbedingt an den Öffis und das ist vollkommen ok.

    Ich sehe keine Widerlegung meiner ursprünglichen Einlassung.

    ... naja, das stimmt mal nicht. ...siehe CF Nachtfähre Bastia - Savona (29.Mai ...Pfingstmontag)

    • Exklusive Kabine mit Bullauge Ab 64,00 €
    • Exklusive Kabine ohne Bullauge Ab 57,00 €
    • Exklusive Kabine mit Bullauge zugänglich für Passagiere mit einegschränkter Mobilität Ab 64,00 €
    • Exklusive Kabine ohne Bullauge zugänglich für Passagiere mit einegschränkter Mobilität Ab 57,00 €
    • Liegesessel Ab 8,40 €Ich

    Mir ist klar, dass eine Zuganreise von Sachsen speziell ist, erst recht wenn man selten Zug fährt und die wenigen Erfahrungen mies waren, weil einem offensichtlich überteuerte Fahrkarten angedreht wurden und unterwegs alles schief lief, was schieflaufen kann.

    Trotzdem möchte ich ein paar Fehlannahmen/Vorurteile geraderücken.

    Die Option über Marseille (TGV) ist ab Sachsen ebenfalls illusorisch, das zeigt der Blick auf die Landkarte.

    Fahrtzeiten korrespondieren nicht unbedingt mit der Streckenlänge, erst recht nicht seit Bau des Hochgeschwindigkeitsnetzes. Das obige Beispiel habe ich nicht erfunden, sondern recherchiert. 13h mit lediglich einem Umstieg in Frankfurt muss man mögen, sind aber über die Schweiz/Mailand nicht zu unterbieten. Eine Zwischenübernachtung (ggf. Nachtzug) müsste man hier wie da einplanen.


    Und dazu kommt noch die viel teurere Überfahrt nach Korsika ab Marseille

    Das ist eine hartnäckige Mär. Ich bin schon mehrmals (ohne Auto) von München über Marseille gefahren, u.a. aus Kostengründen. Die Passage mag etwas teurer sein, die Kabinen sind dafür günstiger. Jedenfalls bekomme ich bei CF als Alleinreisender keine Überfahrt in der Kabine für 70€.

    Hin und zurück für zwei Personen mit ICE rund 600 €, schon vor circa 12 Jahren, also absolut unwirtschaftlich

    150€ pro Person und Strecke hört sich nach Flexpreis an (also teuerste Tarifoption). Ich habe mal wahllos nach einer Verbindung im Mai geschaut. Dresden-Marseille mit großzügiger Umsteigezeit in Frankfurt (80 Minuten) gibt's schon für 69€, für einen Zehner mehr sogar mit Stornooption.

    Hallo,


    wenn die Mobilität vor Ort nicht nur per Pedes/Taxi stattfinden soll, seid Ihr wohl auf eine der wenigen Orte angewiesen, wo (wenn überhaupt) mehr als 1x werktäglich der Bus hinfährt. Da bleibt nicht viel mehr als die Balagne mit den Städten Ile Rousse und Calvi, dazwischen das kleinere aber durchaus belebte Algajola. Züge fahren mehrmals täglich zwischen den Orten an der Küste entlang, 2x täglich Insel querende Züge durchs Gebirge mit entsprechenden Wandermöglichkeiten.


    Philipp

    Passt

    Bei Corsica Ferries scheint man nun etwas weiter zu sein in der Planung: Der Hafenplan Bastia spuckt nun für alle Monate bis weit in den Sommer hinein Abfahrts-, Ankunftszeiten und eingeteiltes Schiff aus. In der Buchungsmaske sieht man davon bislang zwar nichts, aber zumindest kann man sich daran mal grob orientieren.

    User "Brauigel" hat im Sardinienforum dasselbe geschrieben. Dürfen wir uns über doppelte Kompetenz oder doch nur die Verdoppelung des Egos freuen?

    Oder mit dem Zug weiter bis nach Tattone und von dort aus ins Manganello-Tal

    Tortuga


    den Tipp solltet Ihr Euch merken, sage ich, der auch nur per Öffis - also hauptsächlich Bahn - dort unterwegs ist.


    Von Tattone sind es auch nur ein paar Zugminuten bis Vizzavona, Ausgangspunkt z.B. für Wanderungen zu den Cascades d'Anglais. Sicher kein Geheimtipp, aber im Juni noch nicht überlaufen. Der Zugang vom Bahnhof geht durch schattigen Wald am Bach entlang. Und wenn's unten an den ersten Gumpen zu voll ist, geht man einfach weiter nach oben.


    Als Anhaltspunkt könnt Ihr jedenfalls jetzt schon den aktuellen Fahrplan der Eisenbahn zurate ziehen. Auf den inselquerenden Verbindungen wird es erfahrungsgemäß kaum Änderungen geben. Für Tagesausflüge ab der Balagne heißt das also, dass man in Corte knapp 8 Stunden Verweilzeit hat, in Tattone/Vizzavona ca. 6h.


    Philipp

    Hallo Lisa,


    wenn Ihr auf den Zug angewiesen seid, würde ich die Unterkunft zwischen Ile-Rousse und Calvi nehmen. Auf dem Streckenabschnitt fahren immerhin 8 Zugpaare täglich, jenseits von Ile Rousse nur 2. Von Algajola aus kann man z.B. mehrere Dörfer der Balagne (Corbara, Pigna, Sant' Antonino) auf einer Rundwanderung verbinden. Außerdem ist der Ort nett, hat alles, was man braucht, einen schönen Strand sowieso.


    Philipp

    ...am Rande vielleicht noch der Hinweis, dass die Linie Ajaccio-Marseille vv als einzige der konzessionierten Strecken gemeinschaftlich von La Méridionale und Corsica Linea bedient werden. Man kann theoretisch über die Websites beider Reedereien alle Überfahrten dieser Linie buchen, unabhängig vom konkreten Betreiber. In der Praxis wird aber die Piana auf der Seite von Corsica Linea oft als ausgebucht angezeigt, obwohl bei La Méridionale noch Plätze frei sind. Den umgekehrten Fall habe ich nicht geprüft.


    Philipp

    Das Schiff ist in der Ausstattung ansprechend modernisiert, neu strukturiert, die Motoren jetzt geräuschgedämmt.

    Man könnte glauben, Du sprächest von einem alten Kahn, der vorher laut, abgenutzt und hässlich war. Die Piana war vor der "A Galeotta" das jüngste Schiff und für viele auch das Beste. Drum wundert mich, dass - abegsehen von der Abgas/-Rauch-Behandlung - das Schiff nach kurzer Zeit auch innen aufgemöbelt wurde. Wann fuhrst Du zuletzt mit ihr?


    Philipp

    Hallo Harald,

    zwei Möglichkeiten: entweder es ist die Fortsetzung der nächtlichen Fahrt Sardinien-Livorno, dann geht die Fähre vermutlich gegen 8 Uhr, oder es ist die Fortsetzung der Nachtfahrt Toulon-Bastia, dann geht's umgekehrt in der Früh von dort nach Livorno und gegen 13h30 zurück auf die Insel. Später als 14 Uhr würde ich jedenfalls ausschließen.


    Philipp

Zur Forenübersicht

Bitte diesem Link zur Forenübersicht folgen. Hier können auch neue Themen gestartet werden.