Beiträge von Pablo

    Hallo, zum Lac de Melo bin ich noch nicht gegangen. Der Verkehr schreckt mich doch ab, wobei es dieses Jahr vielleicht/anscheinend anders ist.


    Lac de Nino ist oben raus nicht ohne. Ich kann die Fähigkeiten und vor allem die Kondition eures Kindes nicht einschätzen, aber das ist sicher Grenzbereich. Man muss ja auch wieder zurück. Am Ende alles eine Frage der Zeit/Einteilung. Geht man morgens früh los und kann entsprechende Pausen einbauen, mag das schon gehen.


    An der Bergerie de Colga kann man entscheiden, ob man zum Ninosee aufsteigt. Das schwierige Stück kommt dann erst und da sollten alle noch topfit und motiviert sein.


    Viel Spaß

    Stefan

    Das mit dem Flughafenwechsel in Paris hätte ich auch beinahe mal übersehen. Wenn die Koffer automatisch mitkämen, ok, aber so ist das einfach zu knapp. Andererseits ist das so eine Sache mit dem Gepäck bei Fliegerwechsel. Lieber doch selbst neu aufgeben, bevor man tagelang warten darf. Hatte ich auch schon und das nervt richtig!

    Man ist in Urlaub und nicht auf der Flucht. Hinzu kommt, dass ihr euch vor Ort nicht auskennt. Das Zeitfenster ist arg eng. Da muss alles passen. Alleine, geschäftlich unterwegs, würde ich das machen, aber ansonsten nicht. Cornelia hat völlig recht. Auf späteren Flug umbuchen, Mietwagenverleih und Vermieter Bescheid geben und gut ist. Am Ende ist das wesentlich entspannter als alles andere. Zumal man das von zu Hause organisieren kann. Geht in Calvi noch direkt einkaufen und dann über Land (nicht an der Küste entlang) nach Galeria. Das geht dann relativ flott und um die Zeit sollte das für den Vermieter kein Thema sein.


    Gute Anreise!

    Hallo Frank,


    was habt ihr denn grundsätzlich vor auf Korsika? Nichts gegen Bonifacio und Calvi, aber mehrere Tage braucht man dafür nicht. In der Umgebung gibt es natürlich genug für mehrere Tage/Wochen. Wollt ihr in den Bergen wandern oder eher kleinere Spaziergänge machen? Lieber Orte als Natur anschauen oder beides?


    Von Bonifacio nach Calvi sind es ja einige Kilometer. Wollt ihr die Insel von Süd nach Nord bereisen oder wie stellt ihr euch den Ablauf vor?


    Bonifacio ist sehr schön, aber man könnte auch woanders wohnen und Bonifacio als Tagestour besuchen.


    Das Wetter wird im Normalfall noch ok sein. Das bedeutet, dass es warm genug ist und man auch noch baden kann. Es kann aber sehr windig sein und auch Regen ist am ein oder anderen Tag wahrscheinlich. Anfang Oktober natürlich besser als Ende Oktober...klar.


    Also gib mal noch ein Paar Pläne preis und dann kann man Näheres schreiben.


    Grüße

    Stefan

    Ja, aktuell ist mir das klar, aber ich glaube nicht, dass es so bleibt und Hotel ist natürlich auch etwas anderes als Wohnung/ Haus oder Camper.


    Man darf nicht vergessen, dass Reisen in der EU erst seit drei Wochen überhaupt wieder möglich sind.

    Hallo, was man hier im Forum lesen konnte, ist es in normalen Jahren so, dass es gegen Ende August schon entspannter wird. Im September ist es dann absolut ok.


    Wie es dieses Jahr wird, weiß niemand. Fakt ist, dass Ferienhäuser und Wohnungen im September gut gebucht sind, wenn man sich das Angebot verschiedener Portale anschaut. Ich glaube, dass im Spätsommer nicht wesentlich weniger los sein wird als sonst, wenn überhaupt. Aktuell sehnen sich doch viele nach Urlaub und die Leute fahren auch, soweit ich das mitbekomme. Natürlich verschiebt sich alles etwas nach hinten.


    Was für weniger Korsika-Urlauber spricht, ist die Anreise mit Flugzeug oder Fähre. Das dürfte einige aktuell doch noch abhalten.


    Aber Korsika ist eine Reise wert.


    Viel Spaß

    Hallo, wir werden mit dem Virus leben müssen und auch können, so wie wir das bei anderen Viren auch geschafft haben. Ich denke, dass man im Herbst sehr wohl verreisen kann und das, obwohl sich nicht mehr alle an die Vorgaben halten. Was nicht gehen sollte, sind größere Veranstaltungen, Dorffeste, etc. Da würde alles aus dem Ruder laufen, weil die Leute wieder raus und normal leben, feiern und sich einfach mal unterhalten wollen. Wir Menschen brauchen das auch. Manche mehr, manche weniger...

    Hallo Mannae


    Früher gab es den kompletten Online-Inhalt von paradisu.de auch als pdf zum download. Das war schon große Klasse. Heutzutage braucht man das vielleicht auch nicht mehr unbedingt. Daten sind innerhalb EU quasi frei und dann kann man bei Bedarf auch online gehen und Martin den verdienten Click geben.


    Ich konnte den PDF-Reiseführer jetzt auch nicht direkt finden. Bin jetzt aber mit dem Mobiltelefon online. Könnte auch daran liegen. Ich habe den alten aber noch. Für alle Fälle ;)party:

    Hallo, Wohnungen und Häuser findet man eigentlich immer. Man muss sich notfalls etwas weiter im Hinterland umschauen. Aber für September finde ich es schon auffällig, dass viele Unterkünfte sehr gut gebucht sind. Zumindest auf diesem Gebiet kann ich keinen Rückgang wegen Corona erkennen. Man hat viel eher das Gefühl, dass der Herbst dieses Jahr voller wird als in anderen Jahren.

    Hallo, ich sage es mal so:


    Parkt man ein vollbeladenes Fahrzeug in irgendeiner Stadt oder wer weiß wo und geht dann auf Sightseeing- oder Shopping-Tour oder übernachtet irgendwo, muss man wohl überall davon ausgehen, dass dieses Fahrzeug das Interesse gewisser Leute weckt.


    Handelt man umsichtig und mit gesundem Menschenverstand, ist man auf Korsika oder in Italien nicht viel schlechter aufgehoben als zu Hause. Garantien gibt es nirgendwo.


    Viele Grüße und eine bedenkenlose Reise

    Stefan

    Hallo,


    ich wäre sehr überrascht gewesen, wenn es zumindest im Norden Italiens nicht so wäre. Danke für den Lagebericht! Auffällig ist, dass die Italiener der Schmiereninfektion offensichtlich wesentlich höhere Bedeutung beimessen und in dem Bereich wesentlich strikter als Deutschland agieren.


    Das ist bei uns in Deutschland übrigens auch wieder so ein Mysterium. Wir können unser Vereinsheim öffnen, da wir eine Konzession haben. Ist dann wie eine Gaststätte zu behandeln. Aber auch wenn nur 2-10 Personen im Raum sind, die privat oder auch vor der Tür quasi alles machen dürften, muss ein Wirt fest eingeteilt sein, der Maske trägt und am besten auch Handschuhe. Begründung: Damit nicht alle alles anfassen, sprich insbesondere Kühlschubladen oder dergleichen. Dann fragt man sich schon, warum das in den Supermärkten alles so entspannt abgeht, was Berührung von Einkaufswagen, Produkten, etc. betrifft. Passt nicht zusammen und leider häuft sich das inzwischen bei uns.


    Viel Spaß in Bella Italia

    Stefan

    Hallo, bei unseren Tagfahrten war der Pool nie geöffnet, wobei das schon immer in der Nebensaison war. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass man in der aktuellen "Corona-Zeit" einen Pool an Deck öffnet.

    Hallo, ich hoffe, dass alle ohne größere Probleme auf die Insel kommen. Moby kann man da auch nicht mehr in Schutz nehmen. Falls Fähren nicht wie geplant fahren, ist inzwischen mehr als genug Zeit gewesen, die Kunden entsprechend zu informieren. Das muss man klar und deutlich sagen.


    Viel Glück bei der Überfahrt!

    Hallo, wo steht das denn mit der Wartezeit nach Auszug? In Niedersachsen gibt es eine Wiederbelegungsfrist von 7 Tagen. Bei Buchungen ab 7 Tagen kann direkt wieder vermietet werden. Es geht lediglich darum, zu häufige Wechsel zu vermeiden. Und ansonsten war es tatsächlich so, dass ein Zettel an der Küchenwand hing, was zu beachten ist und Desinfektionsmittel stand parat. Zudem Abstandsgebote an der Haustür und im Flur. Das war es. Also für Ferienhäuser und Ferienwohnungen ist das wirklich kein Problem.


    Guenter meinte sicher kleine Pensionen, die mehrere Zimmer vermieten und vielleicht noch Toilette auf dem Flur oder so. Da kann es auch hinsichtlich Belegungsgrenze (60%?!) vielleicht mal nicht rentabel bzw. die Mühe wert sein. Das ist von Fall zu Fall wohl immer ein wenig anders.


    Viele Grüße