Beiträge von Pablo

    Sorry Hubi,


    aber was willst du da noch groß einsparen? Selbst wenn das vielleicht auf 40 Euro sinken sollte. Ist das ein Warten wert? Wenn wir über die weiteren Passagen mit höheren Preisspannen reden, ok, aber bei so kleinen Beträgen ist das meines Erachtens vergebene Lebenszeit;-)


    Viele Grüße

    Pablo

    Hi Benedikt,


    schreib doch mal, auf was ihr so generell Bock habt, wie mobil ihr sein werdet, wie ihr übernachten möchtet (Budget?). Soll es viel Strand oder doch eher Hinterland mit Schwerpunkt auf Wanderungen sein? Oder einfach eine schöne Mischung? Was traut ihr euch zu? Also Tagestouren gibt es viele, viele wunderschöne Möglichkeiten, die für jedermann und jede Frau machbar sind. Je detaillierter du Infos gibst, desto detaillierter und besser werden die Tipps, die es zu Hauf geben wird:)party:

    Je nach Trockenheit im Sommer, die eigentlich normal ist, wenn man vom letzten Jahr absieht, würde ich im September größtenteils "verbrannte Erde" auf diesem Weg erwarten. Ich drücke es absichtlich extrem aus. Zum Baden im Meer ist der September perfekt. Höchstens starker Wind könnte da ein Hindernis darstellen, aber für uns war es im September immer perfekt!


    Vielleicht kann ElliRey etwas zur Gegend sagen und wie sie es im September einschätzt. Sie wohnt in der Ecke. Ich würde eher Tagestouren oder einen Teil des Mare a Mare sud unternehmen. Der ist definitiv machbar, wenn man halbwegs fit ist, denke ich.

    Hallo Benedikt,


    ich have den Mare e Monti sud nicht begangen, war aber in der Gegend. Im Sommer würde ich ihn nicht gehen wollen. Das ist zu heiß. Natürlich hat man immer das Meer im Blick und kann auch nach mancher Etappe ins Meer. Landschaftlich dürften die anderen Fernwanderwege jedoch wesentlich mehr hergeben, würde ich aufgrund "durchfahren" der Gegend meinen.


    Der Mare a Mare sud ist definitiv auch machbar und bietet meines Erachtens mehr Abwechslung und vor allem auch "richtige" Berge. Die Fernwanderwege im Norden und dem Zentrum sind wunderschön, aber sicher anspruchsvoller.


    Vielleicht hat jemand den Mare e Monti begangen und belehrt mich eines Besseren;-)


    Viele Grüße

    Pablo

    Ich habe letztes Jahr eine Unterkunft in Süditalien angefragt und muss auch zugeben, dass ich nicht direkt bestätigt/ überwiesen habe. Das wollte ich nach drei Tagen am Wochenende machen und stellte fest, dass die IBAN falsch angegeben war. Daraufhin kontaktierte ich den Vermittler, teilte ihm mit, dass die IBAN falsch sei und er mir bitte die richtige zusenden möge. Er hat mich dann via Mail gefragt, ob ich das Haus auch definitiv haben möchte, da eine andere Anfrage vorliege. Ich bestätigte dies und wartete auf die IBAN. Es kam keine Mail...Am nächsten Morgen direkt nochmal nachgefragt und erhielt die Nachricht, dass besagtes Haus nun schon vergeben sei. In einem anderen Portal konnte ich das auch sehen. Zunächst war ich natürlich stinksauer. Man denkt auch immer, dass es genau diese Unterkunft ist, die einem super gefällt. Nun denn: Ich habe eine andere Alternative angefragt und gebucht und was soll ich sagen: Es war das beste Haus, das ich in all den Jahren gebucht habe und das waren einige und keinem davon würde ich weniger als 4 von 5 Sternen geben.


    Also entspann dich, Hubi! Es gibt viele Alternativen und so etwas ist die Aufregung nicht wert. Wie ich bereits geschrieben habe, hätte ich schon längst etwas anderes angefragt. Bei so einer Vorgeschichte geht man doch schon "belastet" in die Unterkunft. Man stelle sich vor, etwas ist vor Ort nicht hundertprozentig. Das nimmt man doch gleich ganz anders war. Würde ich von vorneherein ausschließen. Wenn der Kontakt nicht nach meinem Geschmack ist, buche ich dort auch nicht. Auch andere Vermieter haben schöne Wohnungen;-)

    Hallo Benny-82


    Es kommt entscheidend darauf an, wann ihr reisen (Hauptsaison oder Nebensaison; Samstag oder Reisetag flexibel) und wie ihr reisen möchtet (Tag- oder Nachtfähre, mit oder ohne Kabine). Wollt ihr im September auf die Insel und muss es nicht samstags sein, würde ich definitiv warten. Im März kommen bei CF regelmäßig Aktionen. Möchtet ihr mit Kindern im August, samstags und mit Kabine auf die Insel, würde ich schleunigst zuschlagen, bevor es nichts mehr gibt!


    Es kommt einfach auf die persönlichen Umstände/ Vorgaben an.

    Hi Hubi30


    im Moment ist natürlich keine Saison und da kann es bei dem ein oder anderen schon mal dauern. Andererseits würde ich dann einfach etwas anderes buchen. Es gibt außerhalb der Hauptsaison wahrlich genug. Am Ende wird die Unterkunft so gereinigt, wie auch die Buchung vorgenommen wird, nämlich schlampig, und ihr ärgert euch.


    Grüße, Pablo

    Hi, also im Normalfall legt die Fähre erst morgens an. Dann wird ausgeschifft und erst danach (schätzungsweise nicht vor 7.00 Uhr, eher später) wird eingeschifft. Selbst wenn das Schiff schon vor Ort sein sollte, kann ich mir nicht vorstellen, dass es vor 6.30 losgeht. Der Personalaufwand für einen "Dauer-Check-in" wäre ja viel zu groß. Für die Leute, die abends ankommen, schon auf der Fähre schlafen und erst am nächsten Morgen übersetzen wollen, gibt es das Nautel-Angebot. Das wäre ad absurdum geführt, wenn man als "Tagfahrer" auch schon nachts in seine Kabine könnte.


    Viele Grüße

    Ich muss Georg mal zur Seite springen. Natürlich kann man auch am langgezogenen Strand im Osten relaxen und die Sonne genießen. Der seichte Strand ist mit Kids auch vorteilhaft, keine Frage. Das Hinterland ist natürlich wunderschön, aber es soll ja vorzugsweise bzw. ausschließlich Strandurlaub sein und da spielt das Hinterland eine untergeordnete Rolle, dient quasi nur als Kulisse.


    Und dann ist Georg sicher nicht der Einzige hier im Forum, der andere Strände als schöner erachtet.


    Ist aber auch kein Streitthema. Schön ist es nahezu überall. Wirklich falsch macht man sicher nichts.


    Viel Spaß :)party:

    Im Oktober nehmen die Verbindungen merklich ab, was auch höhere Preise nach sich zieht. Dafür sind die Unterkünfte wesentlich günstiger und flexibel buchbar. Man bekommt das also gut hin, denke ich.

    Hallo zusammen,


    wir kommen mal wieder zum Ergebnis, dass es (fast) überall auf Korsika schön ist. Die schönsten Strände findet man im Südosten, Norden und Westen. Für kleine Kinder bietet sich der Südosten wohl eher an, da es dort "im Schnitt" seichter und nicht so windig ist.


    Natürlich gibt es auch im Norden und Westen viele geeignete und schöne Strände und im Juli muss es nicht winden...


    Jedenfalls kann man nichts falsch machen. Ich würde mich tatsächlich nach einem mir zusagenden CP richten.


    Viel Spaß!

    Hallo,


    wenn das Auto unbeschädigt ist, wird man mit niemandem Probleme bekommen. Die Frage ist, was passiert, wenn mal was passiert! Das muss jeder mit sich ausmachen, wem er da eher vertraut. Bei den großen Anbietern (ob Portal/Vermittler oder Vermieter) kann man sicher sein, dass alles korrekt vonstatten geht. Das heißt aber auch, dass im Falle eines größeren Schadens genau geschaut wird und im Falle grober Fahrlässigkeit oder anderer Vertragsverletzungen (keine Polizei, nicht zugelassener Fahrer) nicht gezahlt wird. Das gilt dann nicht nur für die Selbstbeteiligung!


    Also im Falle des Falles immer die Polizei rufen (Pflicht!) und genau darauf achten, was man im Protokoll angibt. Bei Unklarheiten lieber erst einen Anwalt kontaktieren. Bei größeren Schäden ist das definitiv zu empfehlen, so der Fall nicht glasklar ist.

    Letzten Endes ist auch die Fährfrage eine des subjektiven Empfindens bzw. der persönlichen Umstände. Für uns als Paar und Hausmieter war bei Anreise die Tagfähre perfekt und Rückreise am Nachmittag nach Livorno mit Übernachtung in Lucca (andere Orte der Toscana flexibel einsetzbar). In Zukunft dürfte das anders aussehen. Wenn es soweit ist, berichte ich über die neuen Erfahrungen:.k

    Hallo Kathrin,


    24. August - 07. September ist schon Ende Hauptsaison/ Beginn Nebensaison. Das sollte hinsichtlich Fähre schon ein wenig entspannter sein. In den letzten Jahren war es im September immer sehr günstig. Da würde ich tatsächlich bis zu einer Aktion warten. Spätestens im März sollte was kommen. Allerdings ist das samstags immer so eine Sache und Garantien kann euch da keiner geben. Sollte Moby günstiger sein, geht das natürlich auch. Savona ist natürlich kleiner und somit für die meisten wesentlich angenehmer.


    Falls doch Nachtfähre, würde ich nicht ewig warten, da die Kabinen knapp werden können. Oft kann man da erst kurz vor knapp oder gar später rauf, manchmal aber auch etwas früher. Das kommt immer drauf an. Erfahrungsberichte zeigen alle möglichen Szenarien auf, aber im Zweifel sollte man mit einer späten Auffahrt rechnen.


    In Bastia sollte man 1,5 Stunden vorher am Hafen sein, würde ich sagen.


    Viele Grüße

    Stefan

    Wir haben die letzten Jahre immer ein Jahr den Haupturlaub auf Korsika verbracht und waren im nächsten Jahr woanders. Da es im nächsten Jahr Nachwuchs gibt, müssen wir mal schauen, was sich dann so anbietet. Dieses Jahr waren wir im südlichen Italien. Was die Berge angeht, ist das nicht ganz so spektakulär wie Korsika, aber die Küste/ das Meer war toll und wir hatten ein ganz tolles Haus, das auf Korsika mindestens das Doppelte kosten würde. Mit Baby sicher zu weit, aber in zwei, drei Jahren geht es definitiv wieder dorthin. Es geht aber genauso auch irgendwann wieder in die korsischen Berge. In der Castagniccia sind die Häuser dann auch nicht so teuer;-) Und Schottland soll es auch irgendwann sein und der Norden kommt auch noch an die Reihe...und irgendwann bin ich ein alter, aber hoffentlich zufriedener Mann;-)