Beiträge von Teemitrum

    Es ist doch augenfällig, dass Diktaturen wie China, Hongkong, Südkorea und Vietnam mit der Corona-Krise viel besser zurechtkommen als wir Westeuropäer oder die USA.

    Hallo ihr Beiden,


    es erschreckt mich erneut wie ihr beide so pauschal aktuell existierende Staaten über den Kamm "Diktatur" hinweg schert! Ich bitte euch ganz ernsthaft:

    bitte macht euch etwas schlauer über die aktuelle politische Situation in dieser Welt und vermeidet dadurch den "Fake"-Status eurer Postings! :thumbupparty: Denn:

    Weder Hongkong noch Südkorea noch Vietnam sind "Diktaturen"! :thumbupparty:

    Vielmehr sind es Staaten die sich aufgrund früherer Zeiten vehement gegen "Diktatur" wehren! 8)party:


    Schaut also beide mal nach ob ihr hier im "Westen" wirklich angekommen seid! ;(party:

    Und die aus altvergessenen Zeiten die "Zuordnung" bestimmter Staaten nicht doch verschlafen habt ... :rollparty:


    Sorry, diese meine Anmerkung musste jetzt sein - im Hinblick auf meine "Einreisen" seit 1978 ...


    Als Anlass zum Widerspruch für eure pauschalen Behauptungen möchte ich gerne ein Bildchen anhängen dass die der Diktatur unverdächtigen Republik Südkorea mit ihren Fällen bzgl. Infizierungen und Genesungen darstellt! :rollparty:

    Ihr kommentiert bitte gerne!


    LG Ernest


    korsika-forum.info/index.php?attachment/9371/

    mit etwas Verspätung habe ich die Zeit gefunden, die Tabelle etwas zu überarbeiten und zusammenzufassen. Ich habe sie hier hochgeladen: Namen.pdf (Leider als pdf, aber xlsx darf ich nicht hochladen.

    Hallo Michael,


    das PDF habe ich leider nicht gefunden! Wohin hast Du das hochgeladen?

    Mit .xlsx habe ich auch mein Problem, guri hat dieses Format leider noch nicht freigeschaltet zum Hochladen.

    Ich könnte das zwar vielleicht einrichten - möchte es aber nicht vorbei an unserem Sys-Admin tun!


    LG Ernest


    PS: aus einem PDF den Text bzw. die Tabelle zu extrahieren gelingt gut mit dem kostenfreien Tool PDF-XChange Viewer - schaut bitte nach der alten Version!

    Hallo Rico ,

    Werde nochmals die Moby-Lienes anschreiben und nachfragen, bei keiner antwort wird dann

    ein Anwalt eingeschaltet.

    tue Dir das bitte nicht an mit dem Anwalt!

    Ich gehe mal davon aus dass alle Reeder derzeit massiv überlastet sind mit der aktuellen Situation!

    Verharre also gerne erst einmal bis die Situation übersichtlicher wird!


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

    Hallo zusammen,


    gemäß Durchsage vom Wirt meines Stammlokals in HD als Kleinunternehmer sind für ihn nicht die landesweit- oder sogar bundesweit verkündeten Hilfen für notleidenden Umsatz das Maß der Dinge!

    Vielmehr sind die lokalen Banken mit ihren zögerlichen oder gar lokal "vermeindender" Weitergabe der "offiziellen" Zusagen das tötende Hindernis ... gepaart mit unsäglicher Antragspolitik! ;(party:


    LG Ernest

    Hallo zusammen,


    die Situation wird verständlicherweise immer dramatischer!

    Beatmungsgrenze in Mühlhausener Kliniken bei 65 Jahren, allgemein im Elsaß bei 80 Jahren >>> darüber Sterbebegleitung mit Opiaten und Schlafmittel.

    immerhin scheint eine palliative Behandlung noch möglich - sage ich als einer aus der angeblichen Risiko-Gruppe wg. Ü60! Palliative Behandlung kenne ich aus eigener Anschauung - meine Partnerin war dazu 3 Wochen im Hospiz vor ihrem erwarteten Tod.


    Gerade eben im TV mitbekommen. Es geht um Efehlende Erntehelfer gerade aktuell bei der Spargelernte.

    Und nicht nur bei der Spargel-Ernte - es geht um den kompletten Erntehelfer-Mangel für die bedeutendste Gemüseanbau-Fläche Deutschlands hier im Eck! Die könnte bei Fortsetzung der Lage komplett zusammenbrechen!

    Wirst Du Guenter wohl nicht anders kommentieren ...


    So die aktuelle Situation im Elsaß ... und, es ist keine Fakemeldung.

    Derzeit werden 1-2 TGVs pro Tag als Krankenlazarette nach Westfrankreich geschickt ... (sucht passende Infos bitte selbst, habe Links verkackt!)





    Wen es immer noch nach 2 Tagen interessiert:

    hier ein ursprünglich von mir geplanter Beitrag den in ich angesichts der aktuellen Entwicklungen nicht mehr veröffentlicht hatte - aber mittlerweile doch wieder interessant?


    Angesichts der verständlicherweise massenhaften Posts hier im Thread versuche ich mich mal mit Antworten aufgrund ganz persönlicher Grundlage!

    Bei einigen Posts bin ich ganz persönlich der Ansicht dass es sich hier im Thread leider um beitragende User handelt die von dem Rechtssystem unserer aktuellen BRD und deren Vergangenheit noch nicht überzeugt sind :


    a) - Thema: Disziplinierungen in dieser Welt

    Also ihr könnt euch ja alle via Handy verfolgen lassen,

    Hier streiten wir jetzt darüber, ob Handyortung mit dem Datenschutz vereinbar ist. Inzwischen verbreitet sich Corona munter weiter, und die Todesfälle häufen sich. Grenzenlose Demokratie sorgt dafür.

    Meine ganz persönliche Meinung! :rollparty:

    Die Handy-Ortung via (Pflicht)App ist eine in China + einigen anderen Staatshoheiten (Saudi-Arabien?) weit verbreitete Möglichkeit oder Maßnahme unabhängig von aktuellen Viren-Zuständen um Staatsbürger - meist genutzt für "System-Terroristen" - zu identifizieren. Ist eine Maßnahme der jeweiligen Diktatur dorten!

    Warum meinst Du dass eine "Grenzenlose Demokratie sorgt dafür" die Verbreitung des Virus hätte beeinflussen können - wenn selbst eine Diktatur wie China der Verbreitung nicht Herr werden konnte!?! :klatsch1:

    Bitte erkläre hier im Thread WoMa62 diesen grundlegenden Widerspruch in Deinem Post! :thumbsupparty:

    Es ist doch augenfällig, dass Diktaturen wie China, Hongkong, Südkorea und Vietnam mit der Corona-Krise viel besser zurechtkommen als wir Westeuropäer oder die USA.

    Das ist eine sehr gewagte Behauptung: Entwicklungen einer Infektion über Zeit und Raum sind weder statisch noch ansonsten vorhersehbar! :thumparty: Meist aber exponentiell im anfänglichen Verlauf!

    Und zumindest aktuell daher nicht nachvollziehbar!

    Bitte stelle mir eine Antwort ein die hier im Thread Deine WoMa62 Ansicht begründen kann! :rollparty:


    Das wird wohl auch daran liegen, dass dort von Beginn an strengste Maßnahmen ergriffen worden sind. Beispiel Wuhan, wo sich niemand von uns vorstellen konnte, dass eine solche Riesenstadt komplett lahmgelegt und dies vom Militär überwacht worden ist. Sie hatten Recht...

    Wenn es denn so gewesen wäre hätten wir ja kein Problem in dieser Welt, oder WoMa62 ?!? h/%


    - b) Thema: Demokratie und deren Belastungen im Hinblick auf auf aktuelle Situationen


    sehr erfreulich für mich als einer der Mitbegründer dieses Forums hier ist gemäß der politischen Übereinstimmung bei der Forumsgründung innerhalb des Teams die nach wie vor gültige Übereinstimmung!

    Daher hier meine im Einklang mit der ursprünglichen Idee bei der Gründung diese Kommentare definitiv die hier gestalteten Kommentare :

    Ich bin froh, dass ich in einem demokratischen Land lebe und die von Generationen erkämpften

    Sorry, wenn ich da etwas direkt werde, aber bei dem Thema bin ich empfindlich. Auch in einer Demokratie sind klare Ansagen und Regelungen problemlos möglich. Man sieht doch gerade, dass es prima funktioniert. Man kann natürlich diskutieren, ob gewisse Verschärfungen, bezogen auf Deutschland, früher hätten kommen müssen.

    Es wird ja eingeschränkt, aber eben nicht komplett und das sollte reichen, wenn sich fast alle daran halten und vernünftig handeln.

    Sorry, wenn ich da etwas direkt werde, aber bei dem Thema bin ich empfindlich. Auch in einer Demokratie sind klare Ansagen und Regelungen problemlos möglich. Man sieht doch gerade, dass es prima funktioniert. Man kann natürlich diskutieren, ob gewisse Verschärfungen, bezogen auf Deutschland, früher hätten kommen müssen.

    Für meine Begriffe möchte ich all die og. Kommentare einordnen in diese meine sehr persönliche Bemerkung:

    das aktuell bundesweit für D aufgerufene "Kontaktverbot" ist eine für meine Begriffe eine weise Entscheidung zwischen je persönlicher Einschränkung und Wahrung der je individuellen Freiheiten gemäß deutschem Grundgesetz! :thumbupparty:

    Z.B. hier:

    kein Alten - oder Pflegeheim darf /soll mehr seine Wohnung verlassen und schon gar kein Besuch mehr bekommen

    Ok, Du wolltest sicherlich Dich beziehen auf Gäste der Einrichtungen? Ist derzeit ja weitestgehend etabliert ...

    Es wird ja eingeschränkt, aber eben nicht komplett und das sollte reichen, wenn sich fast alle daran halten und vernünftig handeln.

    Ich bin jedenfalls dabei bei meine "Leckerli"-Versorgung meiner Mutter in Absprache der Pflege + Verwaltung ihres Pflegeheims zu organisieren - gelang problemlos ...


    Meine LG aus Coronicaorum

    Ernest

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade vorhin eine Informations- und Lieferkette abgesprochen mit meinem Bekannten Wolfgang (Hartz 4) und meinem ältesten Sohn (Diabetes Typ 1) - zu gegenseitigem Vorteil. Nachteil: ich bin der einzige mit KFZ!

    Die Idee dahinter waren die je nach Wohngebiet unterschiedlichen Slots bei Lieferdiensten der Supermärkte.

    Bzw. mein Einkauf (solange ich noch darf) in einem der Supermärkte hier für alle zusammen.


    LG Ernest


    PS:

    Trix hat mit anderen Frauen eine Facebookgruppe eröffnet welche Restwolle verwendet/strickt für Decken usw. welches dann einem Altenheim zugute kommt (Bilder folgen noch).

    Also das Pflegeheim hier in Schwetzingen würde so etwas nicht mehr annehmen wollen! So meine Mutter dort ...

    Hallo zusammen,


    des öfteren sehe ich in letzter Zeit fehlerhafte Direktansprachen wg. fehlerhaftem Usernamen oder anderen formalen Fehlern. Mein Tipp dazu:

    ihr braucht nur das @usr einzugeben und es erscheint eine Liste der möglichen Empfänger!

    Nutzt bitte diese Liste zur Auswahl, dann erreicht die Direktansprache in eurem Post auch den von euch gewünschten User! ;)party:

    Falls diese Liste nicht erscheint liegt ein Fehler vor, meist ist es ein Leerzeichen hinter dem "@" ...


    Meine LG aus Korsikaforum

    Ernest


    PS: ich habe keine Lust alle Fehlansprachen händisch nachzuarbeiten!

    Hallo zusammen hier im Thread,


    Klar fragt man sich, wer denn überhaupt noch Gedanken an einen Urlaub auf Korsika in den nächsten Wochen hat und verschwendet.

    Solange aber jemand tatsächlich hierzu etwas fragen oder mitteilen möchte, sollte der Thread offen bleiben. Er schadet ja nich

    ich möchte mich wolfgang gerne anschließen: aktuell sehe ich keinerlei Grund den Thread zu schließen! ;)party:

    So unübersichtlich er auch mittlerweile sein möge ... ;(party:

    Eine vermeintliche "Naivität" sehe ich nicht als Grund für eine Schließung! n///briid


    Meine LG aus Fährenrouletteorum

    Ernest

    die WHO hat ihre noch o.g. "Empfehlung" ersatzlos revidiert wg. fehlender medizinischer Grundlagen!

    Hallo zusammen,


    Klaus war da noch schneller als ich selbst! Wunderbar! :thumbupparty:

    ich bin ganz bei Ernest "ich bin halt Techniker und sehe lieber Bewiesenes als Hypothesen!"

    Weltgesundheitsorganisation warnt doch nicht mehr vor Ibuprofen

    16.10 Uhr: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Warnung vor der Einnahme des Schmerzmittels Ibuprofen bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuen Coronavirus zurückgenommen. Das Virus Sars-CoV-2 kann die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen.

    Die WHO-Experten hatten Studien und Ärzte konsultiert und seien zu dem Schluss gekommen, dass es über die bekannten Nebenwirkungen bei bestimmten Bevölkerungsgruppen hinaus keine Hinweise auf negative Ibuprofen-Konsequenzen bei Covid-19-Patienten gebe. "Auf der Basis der heute vorhandenen Informationen rät die WHO nicht von der Einnahme von Ibuprofen ab", teilte die WHO mit. Das hatte sie am Dienstag noch getan, und statt Ibuprofen Paracetamol empfohlen.

    Seid also weiterhin bitte klaren Auges gerichtet auf schwachsinnige Fakes!


    Daher erneut meine Meinung:

    Also: bitte stellt hier im Forum nicht jedweden einem "Wissenschaftler" entronnen Covid-Furz ein als "Stand der Medizin"!

    LG Ernest

    Hallo zusammen,

    WHO: Ohne ärztlichen Rat kein Ibuprofen

    im ersten Moment ja - immerhin hat jetzt die WHO die für mich sehr fragwürdige Hypothese aus F übernommen! :hail:

    Ok, dann ist diese Hypothese eben jetzt "medizinischer Standard" und ich halte damit gefälligst meine Klappe dazu!

    die WHO hat ihre noch o.g. "Empfehlung" ersatzlos revidiert wg. fehlender medizinischer Grundlagen! :hail:

    Ist also selbst dem in der Presse geisterndem Hoak aufgesessen! Wenigstens gesteht sie ihren Fehler ein! :thumbsupparty:


    LG Ernest

    Hallo Günter und alle anderen,


    Richtig , klingt nun auf einmal ganz anders ....

    In dem og. Link wird auch eine Äußerung des frz. Gesundheitsministers dergestalt zitiert dass Ibuprofen evtl. den Verlauf einer Covid-Erkrankung erschweren könne - allerdings ohne jeden Hinweis auf Quelle oder Publikation! Daher für mich: Fake-News!

    im ersten Moment ja - immerhin hat jetzt die WHO die für mich sehr fragwürdige Hypothese aus F übernommen! :hail:

    Ok, dann ist diese Hypothese eben jetzt "medizinischer Standard" und ich halte damit gefälligst meine Klappe dazu!

    Aber + trotzdem:

    Nun ja, scheint ja nicht tatsächlich eine Fake-Nachricht zu sein. Vielleicht in Bezug auf die Uni Wien. Siehe aktuelles dazu

    genau dieser von Dir Guenter gepostete Link zeigt doch die ganze Misere sehr deutlich: es werden Ratschläge gegeben ohne jegliche medizinische Basis dazu! Da es Alternativen gibt zielt man halt vorsichtshalber mal auf die, damit ist wenigstens der eigene Ruf gewahrt ...

    Und es wird dort erneut schon längst widerlegte Fake-News verbreitet ... :hail:

    Ich zitiere mich daher noch einmal selbst:

    Also: bitte stellt hier im Forum nicht jedweden einem "Wissenschaftler" entronnen Covid-Furz ein als "Stand der Medizin"!

    Sondern eher als vage Hypothese ...


    LG Ernest


    PS: Sorry, ich bin halt Techniker und sehe lieber Bewiesenes als Hypothesen!

    Hallo zusammen,
    so allmählich nisten sich auch hier im Thread mindestens seltsame News ein - bestens geeignet für Fake-News!
    Im Einzelnen:

    Herr ??? meinte in einem seiner Podcasts, dass Viren ausgeschieden werden, diese aber nicht mehr leben.

    lakeja :

    das widerspricht der gängigen Lehrmeinung. daher ist #148 von mir deaktiviert worden.

    Eine Publikation im Lancet legt aber doch nahe, dass es bei Einnahme von Ibuprofen zu einem schwereren Verlauf von Covid19 kommen könnte.

    Achtung! Ist Fake-News!!

    Diese vermeintliche Erkenntnis der Uni Wien wurde von der Uni selbst dementiert:

    Coronavirus: Wirbel um Ibuprofen:

    Uni Wien weist Behauptung zurück

    Die medizinische Universität Wien hat die Behauptungen via Facebook jedoch am Samstag dementiert. "Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hierbei um Fake News handelt, die in keinerlei Zusammenhang mit der MedUni Wien stehen!", heißt es in der Stellungnahme auf Facebook. Auf Twitter schrieb die Universität Wien:

    "Achtung - Fake News: Derzeit werden Nachrichten in Social Media-Kanälen verbreitet, rund um Ibuprofen und einer angeblichen Verstärkung von COVID19-Symptomen. Dabei handelt es sich um Fake News! Es gibt keine derartigen Studien der Universität Wien."

    In dem og. Link wird auch eine Äußerung des frz. Gesundheitsministers dergestalt zitiert dass Ibuprofen evtl. den Verlauf einer Covid-Erkrankung erschweren könne - allerdings ohne jeden Hinweis auf Quelle oder Publikation! Daher für mich: Fake-News!
    Dito hier:

    Im Fachmagazin "The Lancet" hatten sich Wissenschaftler kürzlich mit dem Thema beschäftigt: Die Forscher untersuchten Covid-19-Krankheitsverläufe von 32 Intensiv-Patienten. Dabei schlossen sie eine negative Wirkung von Ibuprofen nicht aus - die Wissenschaftler betonen aber, es handle sich lediglich um eine "Hypothese".

    Also auch hier keinerlei Erkenntnis sondern um eine instabile Veröffentlichung renommé-heischender "Wissenschaftler"! Man beachte vor allem die riesige Anzahl der Probanden als statistische Basis ... :rofl:

    Also: bitte stellt hier im Forum nicht jedweden einem "Wissenschaftler" entronnen Covid-Furz ein als "Stand der Medizin"!

    Meine LG aus Korsikaforum

    Ernest

    unter anderem das Colomba Bier der Pietra Brauerei mit einer Goldmedaille. So berichtet CNI süffisant:

    Hallo ihr Lieben,


    hier geht es wohl um einen brisanten Fall/Verfahren bzgl. Markenrechten!

    Das mexikanische Bier gleichen Namens dürfte ältere Rechte genießen ...

    Gebt mir bitte 3-4 Tage um da ins "Helle" vorzudringen!


    LG Ernest