Beiträge von Teemitrum

    Don‘t feed the Troll

    Hallo zusammen,


    um einer Entscheidung des Teams insgesamt nicht vorgreifen zu wollen habe ich erst einmal eingetütet dass keiner der fraglichen/möglicherweisen Trolle einen vom Team ungeprüften Post einstellen kann. :thumbupparty:

    Während meines Urlaubs bis zum 08.05.19 wird das Team wohl noch in meinem Sinne entscheiden ... :beer:


    Meine LG aus Urlaubsforum

    Ernest

    Hallo zusammen,


    Die Pioniere der Heizölsägerkunst benedetieren und FKKtisieren ostküstlich und sind der Kleineisenbahnerei kund. Die nervensägen hienieden und es gibt gar die Beobachtungen von hirnorganischen Nebenwirkungen mit unspezifischen Flugverspätungen.

    und genau in einem der von ihm geleiteten Foren war die Waldfee schon als Troll unterwegs!

    Ich schlage das Beenden des Threads vor und Löschen der Accounts des Threadstarters und der FeldWaldundWiesenfee vor.


    Meine LG aus FeldWaldundWiesenfeeorum

    Ernest

    Lieber Hubert,

    Aber ich vermute, das Du Dir in diesem Forum, in dem die wohl die Mehrzahl der Camper mit Weißware, Gaskocher und eventuell Satelitenschüssel unterwegs ist, Du Dir damit nicht sehr viele Freunde schaffen wirst.

    Sorry, aber woher meinst Du das denn zu wissen? Das ist kompletter Unsinn, Ingmar!

    Nach fast 3 Jahren schreibst Du hier den erst 2. Beitrag und dieser ist auch nicht wirklich konstruktiv.

    Kann ich inhaltlich jetzt nicht Nachvollziehen wg. eindeutig emotionaler Belastung abseits evtl. technischer Realität, aber:

    Hallo da ich jetzt drei wochen durchgearbeitet habe bin ich ziemlich wenig zum recherchieren gekommen, darum wollte ich einfach mal nachfragen wegen erfahrungen und routen tipps usw. Jetzt hab ich mich mal ein wenig umgeschaut und ein paar Orte rausgesucht. Screenshot_20190414-194502.png

    Also cap corso auf jeden Fall zwei bis drei Tage. Sant Antonio. Bonifato. Monte Cinto. Natürlch Calanche wolfgang . Route von camping tuani nach nach camping dArone oder umgekehrt? Corte. Vielleicht eine wanderung bergerie de Grotelle. Route Ajaccio zonza solenzara mit kleiner wanderung trou de la bombe. Palombaggia Beach. BONIFACIO.

    Ist das zu viel für 14tage stress wollen wir ja keinen haben. Was sollen wir weck lassen, oder was unbedingt dazu? Würden uns auch über jeden Tipp wie wir diese Route anlegen sollen freuen. Natürchlich auch die coolsten besten Campingplätze.

    Vielen dank für die Beiträge bis jetzt und schon für die, die noch kommen

    Steffi und Hubert

    Nach 3 Wochen "Recherche" solltest Du zu konkreteren Anfragen gelangt sein ...

    Und nicht zu einem solchen divergenten Anfrage-Bündel!! Das alle Dir wohlgesonnen User irritieren! ;(party:

    Könntest Du bitte noch einmal Dich auf konkrete Anfragen konzentrieren?!?

    Z.B. via inhaltlicher Konkretisierung auf inhaltliche Themenkreise?! :thumbupparty:

    Wäre SEHR hilfreich ... :rollparty:


    Ich danke Dir aus Korsikaforum

    Ernest

    Hallo ihr das "Unwegsame" Liebenden,


    Ich freue mich, das es doch Sympathisanten gibt. Ich hatte bisher den Eindruck das alles was mit Offroad zu tun hat hier nicht gewünscht ist.

    das dürfte insbesondere darauf zurückbezogen zu betrachten sein als dass ich als Admin (und Fahrer eines 4x4-Womos!) hier einige Sympathien für die bei Korsen völlig unbeschwerte und eben die solche Offroad-Nutzung selten eingeschränkte Situation bekundet hatte ... und mir hier gewissen Unmut bei Usern mit wertigem historischem Background "Schläge" eingefangen habe ... :rollparty: Die Diskussion ist nach wie vor offen!


    Der Film dient nicht als Werbung sondern ist unser erlebtes mit diesem Anbieter welcher wir als Dankeschön und Referenz ein Film erstellt haben.

    Der Felix hat als altbekannter aktiver User + auch gerne streitbarer Eidgenosse sich hier in unserem Forum eingebracht seit langem - er verdient sich damit also gerne gewisse Vorzüge gemäß der Forums-Satzung!

    Die Reichweite seiner evtl. "Werbung" ist gemäß hier von ihm selbst eingestandener User so gering dass ich das als "gemäß der Forums-Satzung" nicht als Werbung einstufen kann !

    Die Reichweite einer evtl. "Werbung" ist gemäß hier selbst eingestanderer User so gering dass ich das nicht als außerhalb unserer Forums-Regeln fallend sehe.

    Was ich aber gar nicht mache sind die gefahrenen Strecken oder einmalige Übernachtungsplätze irgendwem bekannt zu geben. Man weiss es aus Erfahrung, dass dies nicht gut gehen kann.

    Da ist schon mancher Geheimtipp unter gegangen.

    Siehe gerne auch hier: Geheimtipps im Forum!!


    Der Film dient nicht als Werbung sondern ist unser erlebtes mit diesem Anbieter welcher wir als Dankeschön und Referenz ein Film erstellt haben.

    Gerne! Ist für mich persönlich auch NICHT "werbefähig/werberelevant"! Bonne chance désormais!!


    LG Ernest

    kommen am 26.4. morgens 8 in Bonofacio mit Kreuzfahrt an und fahren wieder um 22Uhr. Wir sind 6 erw. und suchen einen Guide mit Auto/Fahrer der uns ca 6-9 Std über die Insel fährt/führt

    Hallo Karl-Heinz,


    gerne waren wir hier bisher Berater für Empfehlungen zu ergänzenden Tagestouren - allerdings bisher nur auf Basis selbstorganisiert via Miet-PKW an/bis Ajaccio ...

    Ab dort sind die insel-gängigen Incoming-Agenturen auch auf die "dort" tagesüblichen Ausflüge vorbereitet ins "Hinterland".

    Deine Anfrage ist also ein Novum hier - bitte lass uns in jedem Fall wissen über Deine Erfolge/Erfahrungen!

    Einfach damit andere User in Zukunft sich hier "dran hängen" können ...

    Und so nebenbei: "Bonifacio" versus "Kreuzfahrer" - wie geht das hafentechnisch??!??


    Aber um Dir wenigstens eine kleine Empfehlung geben zu können:

    ab Bonifacio eine Bootstour zu den Lavezzies!!

    Zu den Inseln gibt es Ganztagestouren (mit/ohne Verpflegung) oder 3-4stündige Halbtagestouren.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei - und lass uns hier im Forum eben gerne teilhaben an Deinen "Erfolgen"!


    Meine LG aus Korsikaforum

    Ernest

    Hallo zusammen,


    hier mein Statement zum Thema "WoMo":

    Bei LKWs, Kleintransportern und auch der riesigen Wohnmobilbranche gibt es außer Diesel mit AdBlue praktisch noch keine Ansätze für alternative Antriebe.

    Auf der diesjährigen CMT konnte man sehen, dass die Branche immer noch fast ausschließlich auf den Diesel setzt.

    Da ist ein Blick auf die Regelungen für den Führerscheinerwerb hilfreich:

    schon seit Jahren werden Erstführerscheine in F nur für KFZ bis 3,5t ausgestellt. Daher konzentriert sich die Branche eher auf leichtere Bauweise um möglichst viel Komfort unterzubringen. In anderen EU-Ländern ist das wohl ebenso.

    In D gibt es noch viele Führerscheine die bis zu 7,5t zulassen - der Traum der WoMo-Branche! aber eben nur in D!


    Aus diesem Hintergrund heraus wird schnell klar: ein E-Womo überschreitet aufgrund des zusätzlichen Gewichts der Akkus sofort die auf den 3,5t-Führerschein begrenzte Mobilität ... und ist halt + eben nicht verkäuflich!


    Meine LG aus Elektroforium

    Ernest

    Hallo zusammen,

    Von der Politik sind wir es längst gewöhnt, dass Forderungen aufgestellt werden, die technisch kaum oder gar nicht umsetzbar sind.

    in diesem Fall hätte man besser nicht das Pferd von hinten aufzäumen sollen sondern erst einmal anders herum anfangen sollen:


    - Infrastruktur

    - - Definition und Standardisierungen für "öffentlich", "privat" und "Hochleistung"

    - - Versorgungsstruktur für "Elektro", "Wasserstoff" oder andere Energieträger

    - - Abrechnungsmöglichkeiten


    - Geschäftsmodelle

    - - Erzeugung und Verteilung

    - - einheitliche Abrechnungsmodalitäten (außerhalb "privat")

    - - evtl. unterschiedlich für "Zentren" bzw. "Land"

    - - für Aufladung bzw. Batterietausch


    Darauf basierend hätten dann die Hersteller Modellentwicklungen beginnen können ...

    Dann wäre der evtl. Interessierte nicht so vor den Kopf gestoßen worden bzgl. evtl. Inkompatibilitäten.


    Warum geht es mit den Stromtrassen Nord-Süd nicht voran?

    Evtl. weil "zentral" halt grundsätzlich böse ist bei den Fernleitungsgegnern?

    Oder weil der Unterschied zwischen HGÜ und der bisherigen Drehstrom-Übertragung unbekannt ist??

    Oder Beides??

    Anmerkung: Korsika wird seit Zeiten per HGÜ via Sardinien versorgt ...


    Was machen aber nun die Familien? Wohin mit den Kindern und dem Gepäck?

    Vor 50 Jahren reichte ja auch ein Käfer aus für den Italien-Urlaub! Aber wollen wir das wirklich noch einmal?


    Hier mal was aktuelles zu lesen in Sachen Elektromobilität ....

    - z.B zum ökologischen Fußabdruck etc.

    allen denen, die sich mal umfassend und aus Sicht der Wissenschaft über die Ökobilanz der E-Mobilität informieren möchten, möchte ich zwei Artikel aus dem Spektrum der Wissenschaft empfehlen:


    1.) Ökobilanz - Ein kritischer Blick (2017)

    2.) Die Ökobilanz der E-Mobilität (2018, ganzer Artikel dort als Download)

    Alle 3 Artikel belegen für mich wie schlecht entwickelt die Batterien immer noch sind im Vergleich zu altbekannten Verbrenner-Szenarien ... was in Übereinstimmung ist zu entsprechenden Fach- bzw- Marketing-Beiträgen in den von mir mitgelesenen Fach-Publikationen zum Thema!

    Und wenn in diesen Artikeln von Verbesserungen abseits der Batterien die Rede ist: die bewegen sich (in Summe) vermutlich im Bereich 2-3% ... dazu ist die heutige Elektronik halt einfach schon zu gut! :)party:

    Bis auf das Thema "Elektronikschrott" - ist mein Hinweis darauf im Startbeitrag.

    Ich werde nach Lesen dieser Artikel meinen Opel Corsa C (1,4L TDI, 4L/100km) noch weitere 100TKm bzw. 10 Jahre ohne schlechtes Gewissen an Diesel-Zapfsäulen fahren ... ist einfach die ökologischste Alternative!

    Wenn Ihr keine Pausen macht, dann meine Frage: Werdet ihr verfolgt, ich habe Urlaub wenn ich nach Korsika fahre.

    Hallo Harry,


    natürlich mache ich Pausen wenn ich mit meinem WoMo unterwegs bin! Der Weg ist das Ziel ...:thumbupparty:

    Aber halt nicht 1h o.ä. alle 200km ... Deine nachträglich korrigierten Angaben habe ich evtl. nicht verstanden!! ;(party:

    Und das Thema "elektrisch angetriebener Leichtlastkraftwagen" im Sinne von WoMo will ich jetzt hier garnicht aufdröseln! Denn da ist europaweite "Sprengkraft" drinnen ...


    LG Ernest

    Hallo Harry,


    schönen Dank für Deine umfangreiche Infos hier im Thread! :thumbupparty:

    Heisst für mich als Resumée aber: da muss man schon den passenden Reisestil drauf haben!

    Meine Nachfragen hier dazu bzgl. Infos en Détail - sofern sie nicht Dich von Deinem baldigen Urlaub abhalten! :rollparty:

    Ich vergleiche hier ungerechterweise meine Art des Urlaubsreisens gegenüber Dir mit meinem 3,3t-WoMo und völliger Freiheit des "Rastens" und bzgl. "Nachfüllens" ...


    1. Wie weit ist Deine Fahrstrecke nach Korsika, und wie oft must Du da nachladen?

    500 Km mit 3 Ladepausen. In der 1. Pause Raststätte Viamala wird gefrühstückt und in der 2. Pause am Luganersee wird Mittag gegessen und kurz vor Genua gibt es noch eine Tasse Kaffee.

    3. Wie lange dauert eine Erhaltungsladung, bis Du wieder vertretbar fahrfähig bist?

    Insgesamt ist die Ladezeit mit 1h und 33 Min angegeben, ich rechne jedoch mit 2 Std.

    Wenn ich das richtig lese braucht es für Dich auf den ersten 500km 3 Ladepausen à von Dir vorsichtshalber auf je 2h anberaumt. Korrekt verstanden von mir?!?

    Mein persönlicher Kommentar: soviel Kaffee bzw. Nahrung passt da gar nicht in mich rein in dieser Pausenzahl ...

    Stromkosten schätze ich für die 500 km übrigens ca. 30-35 €

    Ok, mit meinem WoMo bräuchte es das Doppelte an Diesel - das hält sich erstmal die Waage ...

    6. Welche Möglichkeiten der Akkunutzung gibt es überhaupt (Kauf, Miete etc.)

    Beim Zoe Kauf oder Miete.

    Wenn eMobilität für mich - dann nur via Tausch von Akkus ... alles andere nervt mich nur!

    Ich möchte halt unter 5-6 Minuten wieder losfahren wollen ...

    Gibt da halt nicht so viele Lösungen, geschweige denn kompatible Lösungen!

    Eine Norm für Tauschakkus würde mich ergötzen!!

    Pro: Bei unserem Fahrprofil laden wir 95% zu Hause,

    Jouh, schön wer es kann!! Außerhalb von E-Versorger genehmigten Einzelanschlüßen (so versorgungsmäßig überhaupt technisch möglich) gilt bei Mehrfach- bzw. Sammel-Garagen halt noch das derzeitig gültige brandpolizeiliche VERBOT der Installation von passenden E-Anschlüssen jenseits von 2A ...

    Dürfte m.E. nach weit über 50% der Bevölkerung betreffen!

    Von daher: ich gönne Dir den Luxus der "Heim-Aufladung" von ganzen Herzen! :thumbsupparty:

    Ich werde diesen Vorteil nie erleben dürfen!!! th()oo

    Und die Sache mit den Ladekarten ist leider auch noch ein Fiasko

    Ist das noch schlimmer als die Unterschiede bzgl. der Ladestecker?!? Bzw. der unterschiedlichen Ladeverfahren??

    Du erwähnst 45 Ladestationen auf Korsika - haben die alle das gleiche Ladestecker-Format?!?

    Dito. auch meine Frage zu Deiner Anreise: haben die alle das gleiche Ladestecker-Format bzw. Ladeverfahren?!?


    Meine LG aus Elektroforum

    Ernest

    Ich erlaube mir daher gleich ihn sowohl formatierungs- als auch lese-technisch zu überarbeiten!

    Hallo zusammen,


    ich bin endlich zu einem Ende gekommen! Ich habe versucht alles glatt zu ziehen:

    war umfänglich, denn in der Übersetzung fehlten etliche Absätze aus dem Original ... ;)party: Ist gerichtet ...

    Deepl ist zwar bestens, aber halt nicht unfehlbar! Noch nicht, leider ...

    Da gab es also etwa ein Dutzend irreführend übersetzte Verneinungen, etliche einfach schlechte Übersetzungen.

    Am lustigsten für mich: ich habe durchgängig die "Möbel" durch "Grabbeigaben" ersetzt ... :)party:

    Nachbearbeitung dank + durch "Leo" und meinem Handwörterbuch von Langenscheidt. Und mir ... h/%


    Lest also gerne in #4 nach, Verbesserungen oder Korrekturen meldet ihr bitte + gerne an mich. An zwei Stellen habe ich zwar den Original-Text verstanden, mir ist aber partout keine einfache + sinnvolle Übersetzung dazu eingefallen ohne den jeweiligen Absatz komplett anders zu übersetzen ... Da hakt es halt ein bisschen.

    Außerdem konnte ich die letzten ca. 10 Zeilen aus dem Original nicht als Übersetzung dort speichern! :dash: :rofl:Waren ca. 100 Zeichen zu viel ... der Beitrag ist also nicht vollständig!

    Ich hänge daher hier ein PDF an mit der vollständigen Übersetzung, Suche und Textauswahl sind möglich.


    Interessant auch angesichts eurer Kommentare zu meiner Ansicht "Nix Senstionelles!": in dem Artikel wird dem Fund auch "nix Senstionelles" zugeordnet, ist eher ein "unausweichlicher Fund" ...


    Ist alles Anlass dazu dass ich mir für meinen anstehend Urlaub mal neuere Bücher zum Thema zulege ... w§§§l/ng

    Ist aktuell erfolgt ...


    Meine LG aus Etruskeriorum

    Ernest

    Dateien

    • helen.pdf

      (16,86 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo hier zusammen in einem archäologischen (Forums)Thread (welches Forum hat so was schon zu bieten??)! :rollparty:

    Die interessante Neuigkeit ist, dass das Etruskergrab unter römischen Gräbern in Korsika gefunden wurde.

    Naja, so interessant ist das nun wirklich nicht!! :rollparty: Gräber der Römer kamen halt einfach später obendrauf ...

    Eine umgekehrte Auffindung wäre dann aber eine wirkliche Sensation! :thumbupparty:


    Es ist doch schön, dass eine eher nischenhaftes Thema durch 'sensations-heischende Manier' mehr Aufmerksamkeit hervorruft.

    In der Tat grandios ... ;)party:!


    Und dann dieser Fund auf der Insel. SENSATIONELL!!!

    Aber eben nicht unerwartet aufgrund der ziemlich langen Anwesenheit der Etrusker auf der Insel ... :thumbupparty:

    Sicherlich gibt es unterhalb der Römergräber in Aleria oder PV noch etliche Etruskergräber ... ist sehr wahrscheinlich und dann und daher auch absolut nicht sensationell! 8)party:


    Insofern scheinen mir die veröffentlichen Funde aus "zwischen 300 und 350 v.Chr." ziemlich fragwürdig - der Etrusker-Staat war da schon ca. 100 Jahre zuvor zerbrochen

    Ja, dieser Widerspruch steht übrigens immer noch im Raum ... :hmm:


    Meine LG aus Etruskeriom

    Ernest

    nachträglich habe ich entdeckt, dass es im übersetzten Text Dopplungen gibt, die ich leider nicht mehr korrigieren kann, da das Aufrufen meines Beitrags bereits nicht mehr geht.

    Hallo Helen,


    vielen Dank für Deinen Beitrag! Ist in der Form so echt schwer zu lesen ...

    Ich erlaube mir daher gleich ihn sowohl formatierungs- als auch lese-technisch zu überarbeiten!

    Ich gehe davon aus dass uns das allen nützt und Du damit einverstanden bist ... 8)party:

    Ansonsten meckere mich gerne an! n((// Entweder öffentlich oder via Konversation! :)party:


    Meine LG aus Etruskeriom

    Ernest

    Hallo zusammen,


    mich irritiert vor allem die sensations-heischende Manier der Berichterstattung. ;(party:


    Zu meinem Abitur schenkten mir meine Eltern ein Buch über die Etrusker und ihre Geschichte: "Denn sie entzündeten das Licht". Sehr faszinierend für mich, im Geschichtsunterricht gab es die damals quasi nicht!

    Um dann zu erfahren dass Rom vom Etrusker-Fürsten Lucius Tarquinius Priscus gegründet wurde ... :rollparty:


    Also das mit dem "Erstmals seit Jahrzehnten haben Archäologen ein gut erhaltenes Etrusker-Grab im Mittelmeerraum freigelegt." scheint mir nicht plausibel, die Etrusker sind gut erforscht lt. meiner damaligen Lektüre.

    In dieser Lektüre war das etruskisch-politische Gebilde aus mehreren Stadtstaaten "vis-à-vis" von Korsika allerdings auf das Festland beschränkt beschrieben. Und von dort stammen auch die gängigen Grabbeschreibungen.


    Allerdings waren die Etrusker ja nicht alleine im Bereich Bologna - Neapel - insofern ist ein Etrusker-Grab auf Korsika schon interessant ... aber halt nicht wirklich überraschend! Denn:


    schon in meiner damaligen Lektüre (heute frisch nachgeschaut! 8)party:) wurde beschrieben dass aufgrund einer absehbaren Blockade durch u.a. auch der Punier ihr Handelsraum bedroht war, und man hatte deshalb schon Stützpunkte auf Korsika eingerichtet.

    "Sie bezogen aus dem dichtbewaldeten Korsika von den Einheimischen Holz, Honig und Wachs."


    Anno 564 vor unserer Zeitrechnung besetzten dann zum Erschrecken der Etrusker Kolonisten aus der Ägäis (Phokäer!) die Westküste Korsikas rund um Alalia ...

    Das scheint mir rein hafen-technisch irgendwie nicht plausibel! - eher: das spätere Aleria??


    Umständehalber verbündeten sich die Etrusker dann mit Karthago und führten 535 v.Chr. dann im Herbst (rechtzeitig vor den Winterstürmen dort) einen Seekrieg gegen die Phokäer - wohl im Kanal zwischen Korsika und Sardinien.

    Insgesamt waren 180(!) "50-Ruderer" daran beteiligt! Ergebnis: die Phokäer unterlagen und mussten flüchten ... nach Sizilien??

    Es war wohl die größte Seeschlacht seit der von Ramses III anno 1200 v.Chr. im Nildelta!


    Den Besatzungen der eigentlich siegreichen Schiffe der Verbündeten wurden (soweit noch lebend) in der etruskischen Stadt Caere "vorgeführt und gesteinigt" ... warum? Meine Lektüre schweigt dazu!


    Vermutlich ca. 460 v.Chr. fuhr eine griechische Flotte unter "Tyrann" Dyonisius I von Caere aus gen Korsika, alle Etrusker wurden vertrieben. Er gründete als Erinnerung daran "Porto Siracusano" - heute: [definition='18','[object Object]'][definition='18','[object Object]'][definition='18','[object Object]']Porto Vecchio[/definition][/definition][/definition]!

    PV ist wohl auf auf einer ehemals etruskischen Siedlung errichtet worden.

    Damit verbunden sind Sterben der Stadtstaaten und des Handels der Etrusker.


    Insofern scheinen mir die veröffentlichen Funde aus "zwischen 300 und 350 v.Chr." ziemlich fragwürdig - der Etrusker-Staat war da schon ca. 100 Jahre zuvor zerbrochen! h/%


    Meine LG aus Etruskeriorum

    Ernest


    PS: viele hier aufgeführten Information. Zitate und sinngemäße Zitate sind hier entnommen:

    - Titel: "Denn sie entzündeten das Licht"

    - Verlag: Droemer Knaur (Autor: Werner Keller)
    - Erstauflage: 1970

    - ISBN: damals noch nicht vergeben - derzeit wohl auch im Fachhandel nicht mehr verfügbar