Beiträge von fredis-garage

    Vorsicht - der Brückeneinsturz bei Genua könnte auch auf den anderen Autobahnen zu Rückstaus führen (war beim ADAC nachfragen- kommt auf die Verkehrslage/Tageszeit an).


    Meine Unterlagen für Genua/Moby sagen: Ankunft mit Fahrzeug 2 Stunden vor geplanter Abfahrt; Wenn man ein Ticket vorgebucht hat, ist der Zugang für die Einschiffung am Varco Albertazzi frühestens 6 Std. vor der Abfahrt möglich. Das Ticket muss zusammen mit dem Ausweis aller Mitreisenden vorgelegt werden, auch für Minderjährige.

    Es folgt der Hinweis auf neue Einschiffungsprozeduren.


    Bin mal gespannt- nehme am 01.09. die Nachtfähre 21.00h. nach Bastia. Bisher hatte Genua immer eine Überraschung parat....


    fredis-garage

    Ich plädire als Biker und Korsikakenner nicht für Corte und ziehe stattdessen Ghisononaccia vor als Aufenthalts- und Startort vor- für den Anfang. Auf dem Camping Erba rossa gibt es hervorragend ausgestattete Mobilhomes mit allem Luxus, direkte Strandlage, Pools (Entspannung nach einer Tour) und so gut wie alle Sprachen in der Rezeption. Wobei ich nie ein großer Problem mit Sprachen hatte.

    Für Biker, die lieber im Hotel voll versorgt werden, ist es mindestens eine Überlegung wert. Wichtig ist mir, dass Ghisonaccia mit dem Hinterland -dem Fiumorbo (verschiedene Schreibweisen)- eher das weniger überlaufene Gebiet ist und auf den tollsten Strecken das Hinterland oder auch die Westküste erreichbar macht. Weniger geeignet für Rennsemmeln- eher für Genießer/Naturfreunde. Korsika ist nicht mit Sardinien vergleichbar- da fehlt die "Weite" die ersetzt wird durch Wälder, Flüsse, teilweise winzige Sträßchen und der Begegnung mit allerlei Getier. Touren ab Ghisonaccia zum Herunterladen finden sich in meinem Blog - http://www.fredis-garage.de


    fred

    Die hier eingebrachten Vorschläge für die Anfahrt nach Korsika, insbesondere die Route am Lago Maggiore entlang, haben alle etwas für sich. Man sollte sich aber im Klaren darüber sein, welches das Hauptziel ist und wieviel Zeit man mitbringt. Eigentlich erfordert der Lago ein paar Tage, weil die Gegend zum Vobeifahren zu schön ist (Tip: da gibt es auch den Lago di Mergozzo 10 min. vom großen Lago). Wenn ich Korsika zum ersten Mal besuchen würde, käme der schnellste Weg in Frage. In meinem Fall ist die Anfahrt bis zum ausgesuchten Hafen 1000 km bis 1200 km lang. Deshalb verlade ich 2 Motorräder auf den Anhänger. Es ist auch eine Frage des Fährpreises- so lag in diesem Jahr eine Differenz von mehr als 100,-€ zwischen Moby lines und Corsika ferries bei gleicher Leistung (Nachtfähre/Kabine/Pkw/Anhänger, 2 Personen). Rein von der Erreichbarkeit war meist Savona der Hafen meiner Wahl. Mir graut schon jetzt bei dem Gedanken, in diesem Jahr Genua nehmen zu müssen. Nach fast 40 Jahren Korsika mit dem Motorrad und Wanderschuhen kenne ich fast alle Festlandhäfen - auch die in Frankreich. Was aber Korsika anbelangt, entdecke ich jedes Jahr neue Fahrstrecken und Wanderrouten- leider auch die immer stärkere Kommerzialisierung.

    Hier sind ausführliche Reiseberichte über Korsika für Motorradfahrer zu finden: http://www.fredis-garage.de/


    fred

    Savona ist ein kleinerer und überschaubarer Fährhafen- normalerweise ohne Chaos von der Autostrada sehr schnell zu erreichen. Überwiegend genutzt von Corsika Ferries. Oft legt die Fähre, mit der du fahren möchtest, erst von Korsika kommend an und entläßt die von Korsika kommenden auf das Festland, um dann sofort die Korsikatouristen aufzunehmen. Ein Schauspiel, dass ich eigentlich gerne genieße- andere bringt es um den Verstand. Deshalb sehe ich eher nicht die Notwendigkeit des vorherigen Boardings. Ausnahme vielleicht die Nachtfähre, bei der sich mancher "Schlafplätze" sichern möchte.

    fredis-garage

    Du kannst in meinem Blog Korsika/30 Jahre mit dem Motorrad Touren speziell für Motorradfahrer auf Basis TomTom zum Herunterladen, sind ab er auch Garmin geeignet. Du hast viel zu wenig Zeit eingeplant. Allein das Fiomorbu (verschiedene Schreibweisen, gleich das Hinterland von Ghisonacia) ist mehrere Tage wert. Machst am ersten Tag erst einmal einen Ausflug nach Ghisoni, um dich ein wenig zu orientieren.

    Die Angst vor Bilharziose kann ich durchaus  nachvollziehen- jedoch trat die Krankheit nachweisbar am Fluß Cavu in etlichen Fällen auf. Eine entsprechende Entwarnung gab es erstmals 2015 (der ich nicht vertraue). Ich kenne aber so viele und vor allem anders gelegene Badestellen mit kälterem Gebirgswasser anderer Flüsse , die mit dem Motorrad erreichbar sind, dass ich auf ein Bad im Süßwasser nicht verzichte .Es muss weder die Solenzara noch der Cavu sein.

    http://www.fredis-garage.de


    fred

    Nachdem ich unzählige Male (auch mit 2 Kindern) auf Korsika war und kürzlich erneut alles für 2018 organisiert habe:

    Ich ziehe bis heute mein Auto oder/und mein Motorrad dem Fliegen vor;

    Bei der Buchung der Fähre in diesem Jahr deutliche Preisunterschiede bei den Nachfähren zwischen Corsica Ferries und Moby;

    Mit Kindern ist Ghisonacia wegen seiner schönen Campingplätze (z.B Erba Rossa) und seiner Lage, sowie den endlosen Stränden ein Tip. Von dort aus sind unzählige Badeplätze an Flüssen und etliche andere Naturwunder mit Kindern gut erreichbar...

    Einige auch für Nichtmotorradfahrer interessante Berichte gibt es auf meinem privaten Blog: http://www.fredis-garage.de/

    fred

    Deinem Vorschlag folgend soeben eingestellt. Allerdings so, dass die Touren selbst schon von meinem Serverplatz heruntergeladen werden müssen. Das will ich nicht ändern, weil so die Möglichkeit besteht, die Touren sofort navigationsfähig auf das eigene Navi zu übertragen. Wenn sich herausstellt, dass dies der richtige Weg ist, werde ich weitere Touren auf diese Weise einstellen und sie hier im Forum mit einer Kurzbeschreibung versehen.


    fred

    Die hier genannten Touren sind alle von mir selbst mit Hilfe der Software "Tyre" bzw. Tyre pro erstellt und erst im Herbst 2015 mit einer Triumph Explorer und einer Triumph Tiger 800 (gefahren von meiner Frau) gefahren worden. Auch dieses Jahr werde ich im September und Oktober etliche Kilometer per Motorrad und als Wanderer zurücklegen. Die Touren sind eher für erfahrene Motorradfahrer gedacht, die Naturfreunde sind und mit Rasen nichts am Hut haben. Oft sind sie so konzipiert, das man eher Wildschweinen als Menschen begegnet- oder sie führen zu einem Standort, von dem aus man Wanderungen unternehmen kann. Ich ziehe bei meinen Touren stets die Ostküste- dort wiederum [definition=16]Ghisonaccia[/definition] als Ausgangspunkt vor. Grund: Jeder Punkt der Insel ist so erreichbar- egal, ob man z.B. [definition=26]Porto[/definition] als Wendepunkt erreichen will oder ab es der "Finger" der Insel sein soll, den zu umrunden sich lohnt. Der Name einer Tour beginnt immer mit einer Zahl, die die gesamte Fahrstrecke in Km aufzeigt. Dabei ist diese Angabe keinesfalls ein Indiz für die benötigte Zeit, denn die kann bei einer 100 km Tour durchaus einmal länger werden als eine andere Tour mit der doppelten km-Zahl.
    Weil ich meine Touren als Downloads auf meinem Server liegen habe, kann ich sie nur per Link hier einstellen, um mir unnötige Arbeit zu ersparen. Vorteil für den Interessierten ist, dass die Touren direkt mit z.B. Tyre im itn oder gpx Format geladen und auf das Navi (TT oder garmin) übertragen werden können. Urheberrechte erhebe ich für dieses Forum nicht. Anregungen und Kommentare auch und gerade innerhalb meines Blogs oder hier sind erwünscht. Wenn es gefällt, stelle ich unter dem u.a. Link weitere Touren ein.
    Anleitung:
    DieTour in meinem Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken, dann auf das Untermenü und auf "Ziel speichern unter" - so hat man nun die Möglichkeit, die Tour auf seinen eigenen Pc zu speichern und nach Wunsch auf sein eigenes Navi zu übertragen.
    Es ist auch möglich, mit der linken Maustaste auf die Tour zu klicken. Dann erscheint eine Aufstellung der wichtigsten Wegpunkte dieser Tour, die man kopieren und nach Belieben verwerten kann.


    Tour 1/100 km- im nahen Umfeld- sie führt als Rundkurs über Ghisoni und gibt eine Vorstellung von dem, was Korsika zu bieten hat. Das reicht vom Defile des Strete bis zu Badegumpen im tief unten rauschenden Fluß und dem Passieren eines nicht immer gefüllten Stausees:
    Tour 2- 120 km- auf der Küstenstraße nördlich, von dort in die Berge, kleine Dörfer und einen Wasserfall (Cascade Nicolau) mit ständigem Blick auf die schöne Küstenlandschaft. Beide Touren hier:
    Motorradtouren auf Korsika - Fredis Touren- und Schraubertipps


    Viel Spaß :moto_2:
    fred

    In den nächsten Tagen werde ich unter dem o.g. Titel mal versuchen, die Techn ik dieses Forums zu durchschauen und mal einige Touren (itn) für Motorradfahrer ausgehend von [definition=16]Ghisonaccia[/definition]/Ostküste hier einstellen. :moto_2:
    fredis-garage

    Da ich seit Jahrzehnten Korsika mit dem Motorrad besuche- hier meine Tipps in 7 ausführlichen Reiseberichten mit Fährdaten, Tips zum Touren (Down loads) und einiges mehr. Seit einigen Jahren verlade ich 2 Motoräder auf einen Anhänger- letztlich auch eine Kostenfrage- nicht nur um der Bequemlichkeit willen. Bevorzugte Häfen: Toulon/Fr. oder Savona/It. Fährgesellschaft meist Corsika Ferries. Auch dazu aktuelle Links in meinem Blog.


    fredis-garage
    (Fredis Touren- und Schraubertipps)

    Es erfolgt immer eine rechtzeitige Weck-Durchsage per Lautsprecher . So, dass man mehr als genug Zeit hat, auch noch die Einfahrt in den Hafen zu erleben und ggf. frühstücken kann. Da das Anlegemanöver auch immer etwas länger dauert, werden die Zugänge zu den Autodecks, die vorher gesperrt sind, vom Personal geöffnet- vorher auf die Treppen zu gehen,bringt nur Streß und Atemnot.


    fredis-garage

    Gleich zu Beginn- ich betreibe selbst einen privaten werbefreien Blog speziell für Motorradfahrer und habe erst jetzt durch meinen Sohn dieses Forum entdeckt. Da ich auch wandere ist trotz jahrzehnetelanger Erfahrung auf Korsika einiges für mich in diesem Forum von hohem Interesse (z.B. das Bilharzioseproblem am Cavu).
    Gleichwohl denke ich mir, dass es für Motorradfahrer Passendes zu berichten gäbe. Das geschieht zum einen in meinem Blog (Fredis Touren- und Schraubertipps)- könnte aber auch hier bei Einzelfragen eine Option sein. Demnächst verbringe ich wieder 4 Wochen mit dem Motorrad auf der Insel und werde sie bei dieser Gelegenheit sowohl "erfahren" als auch "erwandern".
    Sollte der Verdacht aufkommen, dass ich dieses Forum mißbrauche, kann dieser Beitrag gerne gelöscht werden. Wenn nicht, beteilige ich mich gerne an Diskussionen und der Beantwortung spezieller Fragen aus meinem eigenen Erfahrungsbereich. :moto_2:


    fred