Beiträge von ElliRey

    Uff, die Pferde auf der Straße ist aber schon nicht lustig... Sehr gefährlich für Tiere und Autofahrer. Kühe bewegen sich ja eher gemächlich, da ist es möglich zu ahnen, was die machen. Bei nem Pferd nicht wirklich. Die stehen mal eben in einer Sekunde ganz woanders. :fie:

    Also kurzes Statement bezüglich Unterkünfte...

    Es gibt keinen Einschränkung mehr, auch Touristen können beherbergt werden. Klar die Franzosen, dürfen ja auch seit dem 3. Mai wieder durch Frankreich tingeln und ein Pariser auf Korsika ist ja auch ein Tourist. (Himmelfahrtwochenende auf Korsika und man spürt es DEUTLICH!!!)

    Bezüglich dem Storno, ja, da muss man entweder auf Kulanz hoffen (die aber dem Vermieter höchstwahrscheinlich auch schwer fällt, denn die Buchungslage in diesem Jahr wird auch eher schlecht sein) oder in den sauren Apfel beißen und das Storno bezahlen. Die Zahlen sinken, insofern ist eine Stabilisierung der Lage in Aussicht.

    Naja, also das was die Karte da anzeigt 0cm hat NICHTS mit der Realität zu tun. Aber ich sag mal SO VIEL SCHNEE, wie man im Moment noch von Ajaccio aus sieht, habe ich noch nie Anfang Mai gesehen. (Also in den letzten 11 Jahren nicht...)

    Aber da gibt es andere, die sich besser auskennen. Ein Ausnahmejahr ist es aber auf alle Fälle!

    Das sich hier im Forum sich im weniger auf Korsika lebende Menschen beteiligen hat Ursachen - bei so vielen "Besserwissern" vom "Kontinent" - und wundert mich nicht.

    Gerd, ich bin kein "Besserwisser" vom "Kontinent", ich lebe hier das ganze Jahr, also schau bitte Du auch vorher wer sich äußert.

    Ich will hier keine Streit anfangen über wer was "besser" weiß, ich habe eben andere Informationen als Du!

    Du wurdest mit Pfizer geimpft, ich übrigens auch. Dennoch wird in Ajaccio Impfzentrum "Baleone" Astra geimpft. Das weiß ich nun von mehreren Bekannten. Übrigens ein Grund, warum ich mich in Propriano impfen lassen wollte. Ich habe auch geschrieben, dass ich mir nicht ganz sicher bin, ob mittlerweile das Impfen mit Astra eingestellt wurde. So ich aber vor 2 Tagen gehört habe ist dies nicht der Fall. Ein Bekannter wurde in Bastia mit Astra geimpft (vor 3 Tagen). Ein Arzt in Olmeto impft auch Astra. (Ich hoffe das sind ausreichend "Gegenbeispiele"...)

    Teemitrum


    Also erstens ist das Forum nicht auf NUR USER beschränkt! JEDER der auch nur auf das Forum stößt kann diesen Titel und auch die Posts lesen. (Übrigens auch der Grund, warum ich mich gerne über den Austausch von ach so seltenen Wanderwegen ärgere! Wir sind hier im Internet und nicht beim Kaffeeklatsch zu Hause!)


    Bezüglich "Impftourismus" dürfte Dir in den Nachrichten (und ich schaue verhältnismäßig wenig Nachrichten, da ich einfach wenig Zeit habe) das durchaus über den Weg gelaufen sein, dass es Menschen gibt, die extra nach Russland reisen, falsche Impfpässe auf dem Schwarzmarkt kaufen, Drängelr, die UNBEDINGT ihre Dosis haben wollen und entsprechend 5 Termine machen um natürlich nur einen wahr zunehmen.... Die Liste dessen was da so geht ist wahrscheinlich lang....

    Dass die, die hier einen Zweitwohnsitz haben auch geimpft werden ist nur gut und richtig, so für die eigentlich Bevölkerung ausreichend da ist (und das scheint ja momentan der Fall zu sein!). Schützt auch die Inselbevölkerung. Daher gehe ich davon aus, dass wenn dann die Bewegungsfreiheit nicht mehr eingeschränkt ist so einige hier her kommen (vor allem natürlich Franzosen so wie es neuenbaumer richtig verstanden hat) die in Paris oder sonstigen Ballungszentren noch lange warten müssten und hier geimpft werden. 30% geimpfte ist ne schöne Zahl ist aber auch noch gut von 80% weg ab denen man sagen könnte hey, wer möchte kommt her und wird geimpft.

    Und die Reaktion von Jürgen innerhalb kürzester Zeit zeigt auch ein klein wenig, was so ein Thread so verursachen kann... AUCH wenn man dafür einen Nachweis des Zweitwohnsitzes braucht. Und ich hoffe nur, das dieser auch wirklich kontrolliert wird!


    Noch ein kleiner Punkt:

    Auf Korsika funktionieren manchmal Dinge, die auf dem Festland oder in Deutschland nicht funktionieren. Warum? Weil es hier "klein" ist, ist man irgendwie bekannt, gehen Dinge, die eigentlich nicht gehen "dürften". Das hat manchmal Nachteile und manchmal, wie in diesem Fall Vorteile. Und im Kleinen funktioniert das dann auch tatsächlich. Da braucht es weniger "Priorisierung". Aber wird dies ausgenutzt und läuft aus dem Ufer, funktioniert es halt nicht mehr. Die Quintessenz, es wird dann auch auf Korsika fein säuberlich nach Vorschrift gehandelt.

    Ein fester Wohnsitz bestätigt sich durch eine EDF Rechnung, Telefon- oder Wasserrechnung.


    Ich finde den Titel dieses Threads wirklich unangepasst. Thomas und ich weisen mehrfach darauf hin, dass von "Impftourismus" abzuraten ist und was passiert jetzt hier???


    Was meint ihr was hier los ist, wenn ab 3. Mai die her kommen, die tatsächlich einen 2. Wohnsitz hier haben????


    Und der Fakt, das hier geimpft werden kann hat schon auch was mit vorhandenem Impfstoff und einer wesentlich geringeren Bevölkerungsdichte zu tun. Vergleicht bitte nicht Äpfel mit Birnen!


    UND es gibt hier auch nicht überall PFIZER, in Ajaccio wurde bisher Astra geimpft. Kann sein, dass das jetzt abgesetzt ist, da bin ich gerade nicht genau informiert, aber der Titel hört sich an wie ein Werbereißer...

    :fie:

    Also, wenn Du ein Ticket hast und Du reist im Rahmen der Genehmigungen ist es ganz einfach. Dein Ticket ist Deine Autorisation um Dich auch während des Couvre feu zu bewegen. Man darf ja auch aus anderen Gründen sich während des Couvre feu bewegen... (Attestation NÖTIG!!!) Allerdings sollte der Grund der Reise auch belegbar sein, sonst kann man unter Umständen gerade am Flughafen gehörige Probleme bekommen, wie ich hier von diversen Secondärs gehört habe. Also wenn der Grund der Reise legitim ist, ist das Ticket ausreichender Grund sich zum Flughafen zu bewegen. Die dazu nötige Attestation muss man aber trotzdem ausfüllen.

    Attestation Couvre feu

    Achtung, das wird je nach Periode aktualisiert. Also nicht die Attestation bis zum 3. Mai nutzen wenn man z.Bsp. Nach dem 3. Mai unterwegs ist...

    Auch hier nochmal der Einfachheit halber der Plan de Deconfinement:

    Grüße von der Insel!

    Die Begründung der Impfsituation auf Korsika ist sicherlich insgesamt etwas vielfältig.

    Ich denke Korsika hat durch seine Altersstruktur erstmal prozentual relativ "viel" Impfstoff bekommen. Die Problematik, gerade die "Alten" tun sich schwer mit dem Impfen. Und dann so ein bisschen korsische "Freizügigkeit" es mit diesen Auflagen eben nicht so genau zu nehmen. Ein Arzt der hier in der Region recht bekannt und engagiert ist (kümmert sich auch um das Impfzentrum in Propriano) hat direkt gesagt, egal wie alt, wer geimpft werden will, wird geimpft. (Geht natürlich nur, wenn Impfstoff da ist.) Wird Impfstoff genutzt und nicht weggeschmissen kann man natürlich auch Nachordern... Wenn es dann in anderen Regionen eher mäßig läuft bekommt man höchstwahrscheinlich auch "seinen Stoff". Und, "Frankreich" hat eine Sorge weniger, die Korsen beklagen sich nicht wieder, dass sie hinten anstehen mussten... ;)party:

    Ich durfte auch schon profitieren und war wirklich über die Organisation des Impfzentrums in Propriano positiv überrascht. :respekt:

    ABER, so wie Thomas es meinte vom "IMPFTOURISMUS" ist abzuraten!!! :grumble:

    Die Insel hat schon mit den "Secondärs" genug, die sich quasi ihre Dosis hier abholen, anstatt an Ihrem Wohnort. Und wenn man sich wünscht, dass man Korsika bald wieder halbwegs entspannt bereisen kann, kann man sich nur wünschen, dass eben die Bevölkerung hier im groben durchgeimpft ist. Und das wird trotzdem noch dauern, denn so einige werden hier schwer zu überzeugen sein...

    Mit ca 30% die zumindest ihre erste Dosis erhalten haben liegt Korsika auf jeden Fall gut im Rennen!


    Ob das mit dem Déconfinement alles so läuft... Glücklicherweise kommt endlich ein bisschen Entspannung rein, dennoch die Positivrate lag am Anfang des Confinement bei 7,9 % ist dann bis auf 10 % (vor 3 Tagen!!!) gestiegen und gestern auf 9,7 % gesunken... Da scheint mir doch sehr der wirtschaftliche Faktor in dieses Déconfinement hineinzuspielen. Hoffen wir nur, dass der nahende Sommer sich positiv auswirkt und keine von diesen fatalen Varianten ins Spiel kommt... Im Moment bin ich dem ganzen gegenüber noch etwas skeptisch...

    Also, ich versuch es ja nun schon seit über einem Jahr mit dem korsisch lernen. Wie man ja weiß ist Praxis das einzig wahre, aber ohne ein bisschen Vorlauf ist halt auch das schwer.

    Ich habe mir entsprechend hier ein Lehrbuch mit Audioteil gekauft. (Assimil - was ähnliches gibt es sicher in Deutschland für Französisch und ich meine mal in X-verschiedenen Versionen.) Und JEDES MAL, wenn ich nach Ajaccio fahre (ca 1h Fahrt) höre ich mir das an. Und immer wieder ab Lektion 1 (bin jetzt bei Lektion 33 und habe relativ erfolgreich bis Lektion 20 wirklich gelernt). Der Vorteil des immer und immer wieder Hörens (ich fahre 4x die Woche nach Ajaccio ;)party: ) hat einen unheimlich guten Effekt. Wirklich anwenden konnte ich bisher nur SEHR WENIG. Hat aber auch mit dem Lockdown zu tun. Ohne offene Bars ist es schwer korsisch Sprechende zu finden.

    Ein gutes Lernmaterial ist wichtig aber auch die Konsequenz es zu nutzen! Die Nutzung im Auto ist halt wirklich praktisch, da es eh "verlorene" Zeit ist. Manchmal höre ich aktiv zu, manchmal läuft es im "Hintergrund" weil mein Gedankenkarussel zu schnell unterwegs ist... ;)party: Aber das ist egal. Auch diese "unbewusste" Wahrnehmung hilft zu lernen. Die Regelmäßigkeit ist das A und O! Sprich auch das immer wieder anhören der super simplen Eingangslektionen!

    Das ganze kannst Du jetzt natürlich aufs Französisch übertragen.

    Also nicht so viel nach Material suchen, ich schätze das hast Du. Such Dir feste Zeiten wo Du hörst und/oder lernst. (Ich tippe die neuen Lektionen morgens beim Kaffee in meine Lernapp im Handy (sehr praktisch!!!) und Abends vorm einschlafen lerne ich ein bisschen. Hilft auch super beim einschlafen. Hat allerdings den Nachteil, dass ich nicht so wirklich viele Vokabeln/Sätze schaffe... :rofl:Aber es drängelt mich ja keiner... :)party:

    Achso und dann ist natürlich gut auch noch ein bisschen "Fremdanwendung" zu haben, um das gelernte hier und da wiederzufinden. Da hilft dann Französisches Radio, Zeitschriften, Bücher... Das übliche. Es gibt Extrabuchreihen für Sprachanfänger nach Niveau. Hatte ich mal für mein Französisch gemacht. Ist aber zu lange her, daher weiß ich nicht mehr aus welcher Reihe das kam... Lieder singen und versuchen zu verstehen ist auch Spitze da sich viel wiederholt und die Texte meist nicht sehr kompliziert sind. Filme auf französisch ohne Untertitel schauen. Auch wenn Du anfangs quasi nichts verstehst, die Wiederholung macht's. Fang mit kurzen Filmen für Kinder an. Da ist das Internet heutzutage ja wirklich eine große Hilfe.

    Aber es bleibt dabei, ohne das eigene Engagement, sprich mit dem Stick unter dem Kopfkissen wird es nichts... ;)party:

    Voraussetzung für alle Lockerungen ist, allerdings, dass die Zahl der Neuinfektionen unter 20.000 täglich liegt.

    Bei steigender Positivquote (gestern 9,9%) und knapp 35000 Neuinfektionen wird das schwierig es sei denn sie testen extra weniger... Dann könnten sie es schaffen...

    Naja, sieht mehr nach einer "wir öffnen auf gedeih und verdreht" aus...

    ABER scheinbar wird ein Sanitätspass nötig sein um nach Korsika kommen zu können. Wie dieser genau aussieht, weiß ich noch nicht.

    Simeoni ist da wohl ganz Happy und hinterher... Mal schauen.

    Tschuldigung, habe vergessen zu übersetzen:


    Hallo, der regionale Naturpark von Korsika

    ruft zur Wachsamkeit auf, da die Schneedecke in diesem Jahr außergewöhnlich ist und man nicht nur extrem vorsichtig sein sollte, sondern auch mit Steigeisen, Eispickel, Seilen und das, mindestens bis Ende Juni, ausgerüstet sein sollte.

    Mail an zukünftige GR20-Besteiger, die noch vor Ende Juni aufbrechen wollen.

    Nachricht des Parc Naturel:


    Bonjour, le Parc naturel régional de Corse

    appelle à la vigilance sur le fait que cette année le manteau neigeux est exceptionnel et qu'il vous faudra non seulement être d'une prudence extrême mais également être équipé de crampons, piolet, cordes et ce, minimum jusqu'à fin juin.
    Mail envoyé à de futurs GR20istes qui s'élancent avant la fin juin.


    :bergheil:

    Meine ganzen korsischen Bekannten dürfen nicht !! vermieten

    Habe ich jetzt nicht mitbekommen, kann aber gut sein. Die Einschränkungen gelten aber im Moment bis Anfang Mai (3. wenn ich mich recht entsinne). Ich denke, dass es nächste Woche eine Ansage geben wird wie weiter verfahren wird. Laut letztem Statement hatte Frankreich vor, ab Mai recht zügig zu öffnen. Klar, so es die Zahlen zulassen. Nun, das scheint mir im Moment nicht so, aber wer weiß... Vielleicht tut sich da was in der nächsten Woche. Ostern ist dann 3 Wochen her, sprich Lockdownbeginn... Da sich aber irgendwie nicht wirklich viel geändert hat, habe ich wenig Hoffnung...

    Wir haben unsere erste Buchung auch für Mitte Mai. Mal schauen...