Beiträge von ElliRey

    Hallo Andreas,


    ja, da hast Du natürlich recht. Aber das nationalistische Auge sieht das nur zweitrangig oder gar nicht. Die sehen in erster Linie, dass die Musik von I Muvrini nicht mehr traditionell korsisch ist. Hinzu kommen Neid und Missgunst aufgrund des Erfolgs. Vielen ist I Muvrini nicht mehr korsisch genug. Damit haben sie zum Teil sicher Recht. Außerdem engagieren sich I Muvrini für die Non-Violence. Auch das passt nicht so zwangsläufig in das Nationalistische Gedankengut, denn man erinnert sich ja gut, wie die Vorgehensweisen der FLNC so waren.../ sind...

    Dass sich I Muvrini mit Ihrer Association UMANI neben den "allgemeinen Themen" Müllvermeidung, Non-Violence, Umweltschutz... auch sehr für Korsika einsetzen wird von dem "neidischen" (und ich denke GANZ viel hat damit zu tun) Auge / Ohr nicht gesehen und gehört. Und dass die etwas mehr Pop-lastige Musik dazu führt, dass sie Interesse für korsische Musik auch bei Nicht-Korsen wecken wird von den wenigsten verstanden... ::,,II8


    Viele Grüße von der Insel!

    Ellen (keine Sorge, wirst nicht verwechselt... ;)party: )

    Hallo Sabine,


    erstmal, ja, ich hatte Spaß, dass sieht man ja auch auf den Fotos oder? ;)

    Es gab für mich schon bessere Girus, aber das ist nach 2 neuen CD's auch irgendwie verständlich. Es waren super schöne Titel dabei und ein paar, die nicht so meinen Geschmack trafen, aber das ist auch Geschmacksache. Die Stimmung am Ende immer großartig!


    Zu Carghjese...

    vor 34 Jahren war I Muvrini dort durch Nationalisten verboten. Nun scheint es wieder ein paar "aufmüpfige" zu geben, die der Meinung sind I Muvrini raus (I Muvrini Fora) Scheinbar gab es aber einen "Zorro", der ein Z hineingesprüht hat und so wurde aus Fora (raus) - Forza (kraft)...

    Die Gruppe Diana di l'alba hat darauf auch auf FB reagiert und ihr Unterstützung für I Muvrini geäußert. Das Konzert ist morgen, mal sehen, was ich an Meldungen sehe. Ich lasse es Euch wissen...


    Aber so lange wir noch unsere Ecken mit der gewohnten Ruhe haben, kann ich damit gerade noch so leben....

    Genau, Hauptsache ich habe "noch" MEINEN Spaß... Solange kann doch jeder machen wie er will...

    :curparty::dash::cabezazo: Ich krieg die Krise, wenn ich das hier sehe! (allgemeine Reaktionen nicht nur neo71 - Arne)

    Wir haben uns darüber schon x-Mal ausgelassen und ich habe auch eigentlich keinen Bock mehr, nochmal meinen Meinung dazu zu sagen. ( belgier nee, war überhaupt nicht provozierend! Klar! th()oo)

    Das hier hat nichts, aber auch GAR NICHTS mit jeder soll machen wie er denkt zu tun...

    Die Grenzen sind für mich bei solchen Aktionen absolut überschritten, sei es auf eigene Faust oder organisiert. Der Idiot, der sowas Organisiert gehört lediglich in die gleiche Schublade.

    Aber klar, es muss immer erst verboten werden... Selbst vorher mal das Köpfchen und das Verantwortungsbewusstsein einschalten ist zu viel verlangt. Warum braucht ein Strand Dünen schützende Zäune? Weil einfach drüber gelatscht wird, die anderen machen es ja genauso... Ich sehe auf dieser Insel immer mehr Zäune und Verbotsschilder, die natürlich auch noch gewissenhaft ignoriert werden, nur um den Touristen, die scheinbar bei Ferienbeginn ihr Gehirn abstellen, klar zu machen, was sie alles nicht dürfen... (was sich normalerweise selbst erklärt!) Die Respektlosigkeit mancher Leute, sei es gegenüber den Menschen oder der Natur gegenüber ist zum Teil unfassbar.

    Und da hört für mich auch auf "freundlich" meine Meinung zu sagen. Wäre das hier ein Forum, das ich moderieren würde hätte diese Person hier kein Mitgliedsrecht fertig aus!

    "Da hat es unterwegs Wildplätze die sind so schön das kann man nicht mal beschreiben." :cabezazo::puke:- In diesem Zusammenhang einfach nur die totale Heuchelei!


    P.S.: Ich wußte, warum ich nichts schreibe, weil ich nicht mehr freundlich bleiben kann bei dem Thema. Aber mir platzte gerade der Kragen...

    Sorry für all diejenigen, die sich verantwortungsvoll und respektvoll in einem fremden Land verhalten. Leider seid Ihr die Minderheit und es sind die anderen die auffallen... s.o.

    Entschuldige Eva, dass ich nicht Berg-/Touren-führer geschrieben habe... Guide ist ein so weit verbreiteter Begriff, dass er selbst in Deutschland benutzt wird... Und es gibt übrigens auch nichteinheimische Bergführer und Reiseunternehmen die (und das hat mein Mann schon selbst erlebt) sich Touren schnorren... Und wie Du selber schreibst war das 1998-2000... Seitdem hat sich auf Korsika ja nicht viel verändert... Klar!

    Ich wollte zum drüber nachdenken anregen und habe entsprechend auch eine Idee geäußert, wie man das eventuell anders gestalten könnte, so dass am Ende die Touren für den der will zu erfragen sind. Klar gehen solche Aktionen bei Stränden und Gumpen und... schneller in die Hose, als bei einer Wanderung, die ein bissl Geschick erfordert. Hast Du eigentlich recht. Braucht man sich heutzutage dann wahrscheinlich doch keine Sorgen machen... :crazy:

    Pablo & pepenipf

    Vielen Dank für Eure Antworten! Vor allem, da ich sehe, dass Ihr Euch darüber Gedanken macht.

    Es gibt ein kleines Beispiel von einem niedlichen kleinen Weihnachtsmarkt. Glücklicherweise, habe ich vergessen wo... Da wurde auch in einem Forum dazu gepostet. Weil er so schön urig und gemütlich war. Ohne den ganzen Rummel... Tja, wenige Tage später platzte das Dorf aus allen Nähten und der schöne Weihnachtsmarkt wurde überrannt...

    Nun wird das hier nicht unbedingt sofort der Fall sein. HOFFENTLICH! Klar, einige Touren sind schwer und werden daher nicht gleich nachgegangen. Es gibt aber auch einige, die ganz einfach zu machen sind und da kann es dann schnell passieren, dass sich das herum spricht. Außerdem sind schwere Touren für eventuelle Guides dann ja eben wieder interessant...

    Kleines Beispiel des Strandes bei uns. Als ich das erste Mal 2006 an diesen Strand gegangen bin, in der Hochsaison am Nachmittag, war da kaum was los. Jetzt stapeln sich die Autos. War auch so ein "Geheimtip"... Klar kommen da noch andere Faktoren dazu. Aber das mehr und mehr an Touristen ist so oder so so. Und der Fakt, dass der GR20 mittlerweile in der Saison übervoll ist und auch die in den Wanderführer aufgeführten Touren nicht mehr wirklich "einsam" sind, wächst die Suche nach abgelegeneren Touren...

    Nina, ich kann Dich gut verstehen, dass Du gerne Touren empfohlen bekommst. Dem spricht auch nichts dagegen, wie gesagt kann eine Tour ja grob erzählt werden, ohne die Einzelheiten, die es möglich machen diese Tour nachzulaufen. (Ortsangabe/genaue Wegbeschreibung...) Sollte die Tour dir anhand von dem was Du da siehst/liest, zusagen kann man per PN oder E-Mail den Autor kontaktieren und bekommt sogar noch eine auf einen selbst zugeschnittene Antwort.

    Ich freue mich, wenn ich ein bisschen zum drüber nachdenken anregen konnte! :)party:


    Noch ein kleiner Nachtrag: Schaut mal bitte auf die Menge an Zugriffen auf diesen Thread...

    Was aber hier im Thread vorgestellt wird, sind Touren, bei denen es eher etwas Besonderes wäre, mal jemanden anzutreffen. Das finde ich super und werde im nächsten Jahr auch mal so eine Tour angehen. Vielen dank schon mal an die "Insider"!§%&&

    Hallo Pablo,


    ja, Du hast gerade was schönes geschrieben und ich nehme es jetzt als meinen "Aufhänger". Denn ehrlich gesagt hätte ich schon gerne viel früher etwas geschrieben, aber ich hatte nicht den Kopf dazu...

    Klar sind das hier schöne Touren. Märchenhaft so ganz allein... Und da kann ich Dich nur zu gut verstehen, dass Du das auch mal angehen magst...

    Nur mal zum drüber nachdenken... (Pablo, das ist wirklich nicht gegen Dich, OK, versteh es bitte nicht falsch!) Diese wunderschönen Touren stehen jetzt hier im Internet und klingen achso verlockend, weil Sie NOCH!!!! nicht so überlaufen sind, wie viele Touren, die in den Wanderführern stehen. Jetzt denkt doch bitte daran, dass ihr hier nicht in einer netten Bar unter Freunden sitzt und Euch das erzählt. Auch wenn es manchmal so scheint. Schreiben tun ja nur so 10-20 Mitglieder wirklich regelmäßig. Die Menge an Mitgliedern beträgt fast 4000. Hinzu kommt, dass man diese Postings auch ohne Mitgliedschaft lesen kann. Entsprechend sind diese Touren jetzt offen für das Internet... Wie lange meint Ihr bleiben, diese ruhigen Plätze noch so schön ruhig? Ich sage ja nicht, dass es übermorgen dort zu geht wie am Melo See oder dem Bavella, aber bisher waren es unbekannte Touren, das sind sie jetzt nicht mehr...

    Denkt doch bitte daran, wenn ihr hier all Eure tollen Touren preis gebt.


    Eine Idee wäre doch, wenn Ihr von Euren tollen Touren erzählen wollt. Ein paar Fotos, ein paar Erfahrungen wie es Euch dort ergangen ist, ohne Wegbeschreibung und wo genau. Wer dann die Tour wirklich machen will. Kann Euch ja per PN kontaktieren. Und dann könnt Ihr nach Eurem ermessen die genaue Tour weitergeben. Nur so nebenbei. Es gibt auch "Profis" die sich gerne Touren "abschauen"... Und dann laufen da eines Tages Guides mit Touristen lang... Ob das gewollt war???


    Wahrscheinlich werde ich jetzt in Stücke gerissen, aber es liegt mir schon lange auf der Seele und ich wollte es loswerden, vielleicht versteht mich der eine oder andere...

    Margarete :

    da Dein Posting natürlich auch mit meinem zu tun hat will ich mich nun doch noch mal melden...


    Erstmal: Es geht mir nicht darum auf irgendjemandem herum zu hacken. Und das habe ich in meinem Posting auch nicht gemacht. Ich bin mit dem was Eva hier geschrieben hat nicht einverstanden und schreibe meine Meinung dazu. Dazu ist ein Forum da. Warum sie sich nun so als "Opfer" fühlt / darstellt kann ich nicht nachvollziehen. Und es war Evas Antwort die eher persönlich zu nehmen war... Aber gut...


    Die Klarheit, die Eva im Punkto wildcampen sucht ist bereits gegeben. Es ist auf Korsika in vielen Teilen gesetzlich untersagt und in den anderen, wo ich auch die "Gesetzeslage" nicht kenne, VON DEN EINHEIMISCHEN nicht gern gesehen. Wenn es nun "NUR" um Informationen geht. Kann sie diese gerne für sich einholen und Ihre Schlüsse daraus ziehen. Das muss dann aber nicht hier im Forum veröffentlicht werden und wer schreibt "jetzt noch die restlichen 60% der insel... .... da gibt's noch was mit wald, auch wenn er kein schutzgebiet ist, mal suchen :search:" Tut mir leid, das klingt nicht nach "reinem Wissensdurst".

    Aber davon abgesehen geht es darum, dass dieses Forum öffentlich ist, und wir hier nicht nur 4-5 Kumpels sind, die sich ein paar nette Infos über Korsika herumreichen. Da gibt es ne ganze Menge die mitlesen (auch die nicht registrierten!!!) und dann vielleicht nicht so verantwortungsvoll mit den Ergebnissen umgehen, wie es Eva VIELLEICHT tun würde.... Das ist ja nun auch "Interpretationssache"... :huhparty:

    Außerdem sehe ich das ganze noch aus einem anderen Blickwinkel. Wenn ich mir einen Fernseher oder sonstiges kaufe und mich darüber intensiv informiere ist das absolut korrekt und zulässig. Hier geht es um eine Insel auf der ich zu GAST bin. Da ist es eine Frage des Respektes den Menschen und der Natur gegenüber mich so zu Verhalten, wie es gern gesehen wird und nicht wie ich das Recht hätte... Und da sollte dann auch mal der Informationshunger hinten anstehen.

    Wenn man hier lebt hat man auf vielerlei Dinge einen völlig anderen Blickwinkel. Die Insel wird im Sommer gefühlt förmlich von den Touristen "überrannt". Korsika im Juli/August ist nicht Korsika in dem Sinne... Unter den vielen Touristen gibt es leider ne GANZE MENGE die sich absolut unverantwortlich verhalten. Fahrradfahrer die keinen Respekt vor Privateigentum kennen, Müll, der irgendwo liegen gelassen wird, Jet Ski, Motorboote an den schönen Stränden, die bis vor ein paar Jahren noch ruhige schöne Strände waren... Ich hör jetzt besser auf, sonst wird das hier ein Endlosroman und schweift vom Thema ab. Aber all das führt dazu, dass man sich sagen muss. BITTE VORSICHT MIT VERÖFFENTLICHUNGEN auch wenn Sie NUR der Informationshalber sind, es gibt viele Menschen, die damit nicht so umgehen, wie es vielleicht ursprünglich gedacht war.


    Zu dem nun so oft angesprochenem Notfall will ich allerdings auch noch was sagen. Denn es gibt auch Notfälle, die durch unverantwortliches Handeln hervorgerufen werden. (Ich sage mal nur Wetterbericht nicht beachtet, FliFlops im Gebirge...) da wäre ich mir dann nicht so sicher, dass man nicht dran genommen wird. Aber gut, man sollte ja davon ausgehen, dass keiner gerne in so eine Notlage kommt. Wobei, wenn man mal so schaut, wie so Mancher unterwegs ist, dann... :fie: Und da sind wir auch wider bei dem Kern siehe oben...


    Und die Holzkohlesache könnt ihr doch im Holzkohlethread weiter diskutieren... XD

    piucore

    So langsam aber sicher kommt es mir hier so vor, als ob Du unbedingt eine Möglichkeit suchst "wild zu campen"... Warum?

    Alles was bisher heraus gekommen ist (und wenn Du schon öfter auf Korsika unterwegs warst, dürfte es Dir auch in Form von etlichen Schildern begegnet sein) dass Wildcampen nicht gestattet ist.

    Dafür gibt es ja auch sehr gute und verständliche Gründe. Wieso also hältst Du so daran fest eine Ecke zu finden, wo es eventuell NOCH geht...???

    Kann man sich nicht an die Gepflogenheiten halten und dies respektieren anstelle eine Lücke in einem Gesetz zu finden um es dann doch machen zu können und dann auch noch veröffentlicht in einem Forum? Wobei dies mit ziemlicher Sicherheit dazu führen wird dass am Ende wieder Verbote ausgeschrieben werden...

    Über das was ist wenn ich doch nur ganz ohne Spuren zu hinterlassen... brauchen wir auch nicht diskutieren. Bleibt am Ende stehen, wo kein Kläger, da kein Richter. Und die Spuren sollten dann auch nicht im Internet nachzuvollziehen sein...

    Wenn Du mit Korsen über dieses Thema redest siehst Du ganz schnell, was die Mehrheit davon hält. Was an einem Abend nach einem ungestörtem Plätzchen aussieht kann am nächsten Morgen einen Korsen daran hindern seine Schafe den üblichen Weg lang zu treiben, da sie vor dem Zelt Angst haben. Hatte gerade mit einem Korsen darüber gesprochen, der sich über einen Deutschen mit Zelt am Wegesrand aufregte...

    Und über eine wirkliche Notsituation brauchen wir doch nicht reden. Wenn jemand wirklich in Not geraten ist. Wird ihm wohl kaum etwas passieren. Dies ist also keine Diskussion wert.

    Ich bin sehr froh, dass es Menschen gibt, die genug Hirn haben, diesen Thread zu verstehen. Ich würde mir deutlich mehr Beteiligung wünschen.

    Hey Wolfgang, ganz kurz, damit Du siehst, dass es mehr gibt, die folgen, als man lesen kann... Ich mein, ich habe schon so oft zum Thema Gemüse küssen und Co. ;)party: geschrieben... Da hält man sich dann irgendwann einfach auch mal zurück. Allerdings geht es mir persönlich gar nicht darum, dass so viel Beteiligung am Thread entsteht. Mir wäre viel lieber, dass mehr Beteiligung am Umsetzen entsteht. Sei es durch Spenden Maßnahmen oder / UND selbst handeln. À la Faceb.... hat man ja so langsam das Gefühl, dass die meisten denken, man muss nur ein Gefällt mir drücken oder Teilen und schon wird die Welt besser... Ist auch ganz schön bequem.... ::,,II8

    Wie wärs mal mit einem Thread zum Thema Umwelt-/Tierschutz - Was wir machen können.... Hier kamen ja schon einige Äußerungen dazu, nur, wer den Threadtitel liest wird nicht so ohne weiteres auf die Idee kommen hier derartiges zu finden bzw. dies auszuweiten, da OT. Am besten festgepinnt, so dass der Thread nicht im Nirvana verschwindet. Hier kann dann auf alle möglichen Vereine wie z.B. Umani hingewiesen werden.

    Da kommt mir gerade die Idee. Warum nicht unter all den Forenrubriken die für den Urlauber sind, eine Rubrik Was wir für Korsika tun können... Oder noch etwas offener gehalten Umwelt- und Tierschutz Korsika & Allgemein. Gäbe die Möglichkeit verschiedene Threads zu starten, denn es gibt ja ne ganze Menge Ecken, wo man ansetzen kann. Und da könnte ich mir dann vorstellen, dass auch mal zum Thema Hofläden die User bekannte gute Hofläden aus Ihrer Region und nicht nur von Korsika reinsetzen können.

    Hat den Vorteil dass man sich bei einem Thread wie diesem nicht durch 5 Seiten lesen muss um eventuell was interessantes für sich herauszuziehen.

    Nun ja, ganz klar, das schwierigste wird die Umsetzung, und zwar erst recht in unserer heutigen Gesellschaft... s$a/d

    Hallo Marilena,


    gesucht hab ich mehr als ausreichend. Es war 0,0 Werbung für das Konzert in Propriano (ich war einen Tag vorher da... und auf der FB-Seite von I Surghjenti stand auch nix...) Auch wenn ich "nur" eine halbe Stunde entfernt wohne. Ich fahre keine 50 km um eventuell ein Konzert zu sehen.... Nachträglich wirklich schade. Hätte sie gerne mal live gesehen, meine Schüler spielen ja des öfteren Ihre Lieder, allen voran natürlich Ricordu. Aber das ist auf der anderen Seite auch wieder so typisch korsisch... Bloß keine Werbung machen. Am Ende kommt noch wer... *g* :rofl: (Nehmt das bitte nicht falsch auf... Ich weiß, dass die meisten Gruppen Werbung machen, aber das ist so ein roter Faden dem man auf Korsika immer wieder begegnet... :search:


    Naja, nächster Versuch 2019... :rollparty:

    Kurze info zu dem sehr informativen A canzona in Giru. - Trotzdem gut schauen, ob das Konzert auch beworben wird. Ich wollte morgen zu I Surghjenti in Prupria... scheint aber ein Fehler zu sein. Letztes Jahr waren Sie wohl am 19. In Propriano. In Propriano selbst kein einziges Plakat. Auch sonst findet man keine Angaben zu einem eventuellen Konzert morgen. Also geh ich mal davon aus, dass da ein kleiner Fehler passiert ist. Sollte man also zumindest mal schauen...

    Ansonsten wünsche ich einen Schönen Konzertsommer! ;)

    :pleasantry:

    olliemmi Hallo Oliver,


    die Auflistung ist der Strandabschnitt "Taravomündung". Scheinbar gilt das Verbot tatsächlich nur im Landesinneren. Ich persönlich würde allerdings den Fluss Taravo wohl dann eher aussparen, Strand ist denke ich OK. Beim Baracci ist es auch der Strand, der OK ist. Der Fluss Baracci ist nicht eingezeichnet. Der eingezeichnete Fluss der nach Propriano läuft mit dem gelben Tropfen ist der Rizzanese.


    Viele Grüße!


    Sicherlich sind die Konzerte der Gruppe Vitalba ein bisschen unter Vorbehalt zu betrachten, da die Gruppe vor kurzem Ihren Leadsänger verloren hat.

    Ich denke aber, dass sie die Konzerte in seinem Gedenken dennoch geben werden.