Beiträge von Mipfi

    Hallo Katrin,

    dein Anreise ist wirklich im Top der Hochsaison. Mehr Verkehr geht nicht -das bitte in die Planung einkalkulieren. Wobei die Preise (bei CF) für die Fähren -für mich überraschend- moderat und noch buchbar sind.

    Und es muss nicht unbedingt Livorno sein, schau dir auch die Abfahrten Nizza, Savona (CF) und Genua (ML) an. Beide Vorredner haben sonst das wichtigste genannt.


    Gute Zeit

    Micha

    Hallo Thomas,

    danke für deine Bestätigung.


    Vielleicht als Hinweis für diejenigen die zum ersten Mal in den Forèt de Bonifatu möchten und nun verunsichert sind. Wenn das Gebiet gesperrt ist, dann ist circa 1 km nach dem Abzweig in das Fangotal/Porto, vor der kleinen Brücke (erste Haarnadelkurve) die Straßensperre der Feuerwehr aufgebaut.


    Grüße

    Micha

    Hallo JudithJudith,

    weniger ist im August mehr!!! Daher auch klar den Vorschlag auf einen CP zu gehen und beim nächsten mal den anderen Teil der Insel ansehen.

    Der CP Bodri bei Ille Rouse, wäre meiner Ansicht nach, ein Idealer Standort. Zwei schöne Strände direkt vor dem Zelteingang. Großer Supermarkt oberhalb des CP. Ille Rouse per Fuss erreichbar. Eine Haltestation der Bahn vor dem CP (die Bahn fährt 6 * am Tag) um damit nach Calvi zu fahren. Mit dem Auto stehst du im August bei der Zufahrt nach Calvi im Stau -jeden Tag.

    Tolle Badegumpen gibt es im Ascotal (circa. 40 Minuten Fahrzeit vom CP Bodri) oder bei einer Wanderung im Foret de Bonifatu (kann aber im August, wegen Waldbrandgefahr geschlossen sein -30 Min vom CP Bodri) oder im Fangotal. Im Ascotal gibt es auch noch einen Klettergarten mit Flyingfox.

    Schorschi wird dem sicher zustimmen..


    Gute Zeit

    Micha

    Hallo Olli,

    danke für die Recherche! Ich glaube diese Regelung kennt selbst die Polizei in Italien nicht! Wir wurden auf der ital. Seite des Lago Maggiore kontrolliert und wir haben GENAU dein Problem.

    Die beiden Polizisten gaben sich mit der mittig angebrachten Tafel zufrieden.


    Naja, dann hole ich mir auch noch eine zweite... vielleicht erkennen die leeren LKW dann meinen T3 besser. ;)party:


    Gute Zeit Michael

    Hallo Paul,

    wir haben das schon gemacht (Bus Ajaccio-Bonifacio) und das hat reibungslos geklappt. Bei einer anderen Tour war es jedoch entgegen unserer Vorstellung nicht möglich, das wir mit dem Zug und unseren Fahrrädern von Ajaccio bis Calvi mitgenommen wurden. Also falls Ihr mit Fahrrädern unterwegs seid, wird auch das bisher einfache Stück Calvi-Ajaccio zu einem Problem.


    Grüße

    Mipfi

    Hallo Florian,

    da ich nicht erkennen kann, in welcher Gegend von Korsika du deinen Urlaub verbringst und ob du Haus/WoMo WoWa/Zelt nimmst, gebe ich einfach mal für den Nordwesten Tipps.

    Für eine Flusswanderung bietet sich der Fango an. Ich würde es eher Gumpen Wanderung nennen. Falls Ihr mit WoMo unterwegs seid, wäre eine ÜN auf dem Stellplatz an der Pizzeria am Ende der Straße möglich und somit eine etwas längere Tour. 

    Nördlich von Calvi bei Ponte Leccia im Ascotal bietet sich ebenfalls die Option einer Flusswanderung -ohne Guide und Ausrüstung -aber nur am Unterlauf des Asco.

    Im Ascotal selbst 7km Bergauf hinter Asco befindet sie der Wanderparkplatz am Maison du Mufflon auf der rechten Straßenseite. Seitlich des Parkplatz fließt der Asco, etwas oberhalb des Parkplatz mündet ein Bach in den Asco. Dort liegt auf der linken Seite (Von der Straße aus gesehen) ein Weg der dem Bach / Taleinschnitt folgt -dort liegen auch schöne Gumpen.

    In Ponte Leccia gibt es auch einen Anbieter für geführte Touren mit Ausrüstung -auch für Kids. Ich glaube der Name war InTerra Corsa.


    Gute Zeit auf Corse

    Mipfi

    @Riekobert

    Hallo Rieke,


    schau dir bitte den zweiten Vorschlag von Klaus genauer an. Wir haben auf einen ähnlichen Rat hin, auch entsprechend umdisponiert und nicht Calenzana aus Start genommen. Das Taxi vom Flughafen Calvi zur Auberge Forêt de Bonifatu kostet nur die Hälfte, wie die Fahrt nach Calenzana. Ein weiterer Vorteil -besonders für den ersten Tag- sind die gewonnen Höhenmeter / der Puffer von einem Tag .  Von der Auberge / Camping am Forêt de Bonifatu führt ein schöner Weg zum Refugge de Carozzu. 

    Auch als Tagestour ist dies ein Tip.  


    Gute Zeit

    Mipfi

    Hallo Jörg,

    wir waren (positiv) überrascht über den Zustand der Sanitären Anlagen. Es war sauber und auch noch gegen 20:30 Uhr gab es warmes Wasser zum duschen, die Kabinen hatten saubere Vorhänge.

    Der Platz war gut besucht, somit hatte ich nie und nimmer damit gerechnet DAS dort zu erleben. Umso schöner waren auch die nächsten Tage -wie du sagst "entschleunigend" -bis auf die Moskitos.

    An einem Abend haben wir auch das angebotene Abendessen in Anspruch genommen -mit das beste was ich auf einem CP jemals gegessen habe.


    Grüße

    Mipfi

    Hallo Jörg,

    mein Stand zu den Sanitäranlagen gilt nur für Haus#1 (rechts) da Haus #2 schon verschlossen war. Wenn du, so wie ich, noch die alte Sanitäranlage kennst und dich schon darauf "vorbereitet" hast, dann wirst du

    -positiv- überrascht sein. Wobei das Wort "neu" nicht mit *** oder **** Bad gleich zusetzen ist. Aber wer sich sonst mit einer Offroad Fahrzeug Dusche begnügt, der kann den Sanitärblock genießen.


    Gute Zeit

    Mipfi

    Hallo Jörg,

    ich bin am 24. September 2021 die "Standard Einfahrt" zum CP Saleccia runter. Die Strecke unterhalb der Felsplatten war absolut 2 WD tauglich. An der "Abzweigung" habe ich die neue Auffahrt erkannt und auch entlang gespäht. Aber eine Aussage hierzu kann ich nicht treffen. Als wir 3 Tage später am Nachmittag wieder hochgefahren sind, waren a 2 Defender der örtlichen Anbieter mit Gästen vor mir. Diese beiden haben die neue Zufahrt nicht genommen.


    Grüße und Gute Fahrt

    Mipfi

    Bernd; die Crit'Air-Vignette (Umweltplakette) ist auf den franz. Autobahnen nicht notwendig.

    @ Oli, wir sind die Strecke (Livorno) schon zigmal gefahren. Das war mit Abstand der entspannteste Streckenabschnitt.

    Hallo Oli,

    deine Berechnung hat einige Denkfehler... Die WE im Juli haben ALLE auf der Strecke MEGA Staugefahr aufgrund der Schulferien. Diverse Schweizer Kantone beginnen da ebenfalls mit den Sommerferien und denke auch an Benelux Länder.. Da ist nichts entspannt ab Karlsruhe, das Gegenteil ist der Fall! Zwischen Estfeld und Gotthard Tunnel hast du Fr/Sa bis zu 2 Stunden Zeitverlust -damit musst du auf jeden Fall

    rechnen. Wir fahren ja auch diese Strecke und wenn es wirklich am Wochenende losgeht. Dann spitzen wir gewaltig die Ohren.. und nutzen ab Baden Baden die parallele A35 (Kostenfrei) auf franz. Seite bis runter nach Basel. Wenn der Gotthard dicht ist, von Basel Richtung Zürich und dann über den San Bernadino. Bei Bellinzona kommen beiden Strecken wieder zusammen.


    Grüße

    Mipfi

    Schorschi Booaahh DAS wäre wirklich ein Akt und richtig Werkzeug notwendig. Dann lieber den oberen Weg mit ein paar Steinmännern markieren und dann am Place P. Paoli ein / zwei gepflegte Hopfenkaltschalen genießen und wieder zurück schlendern. DAS Projekt sollten wir im Auge behalten. (Wir planen die Überfahrt für den 03.09)


    Grüße

    Michael

    Verboten ist der Weg nicht! Wir haben uns im September 2021 mit den Arbeitern, die neue Schwellen eingebaut haben bzw. dem "Sicherheits Chef" vom Bahnhof Ile Rousse der dort Regie führte, genau darüber unterhalten.

    Der "Canyon" ist gewaltige 150 m lang (Ironisch). Korrektur 250 m (Danke Bernd, für die Karte). Wie Schorschi geschrieben hat, auf den Fahrplan schauen.. bei einem Zug in der Stunde ist das machbar und ab 20:30 Uhr fährt eh kein Zug mehr. Für einen Einkauf zum Supermarkt ist er eh ungeeignet. Für den Einkauf im Supermarkt lieber mit dem Fahrrad, hochschieben oder für die sportlichen im kleinen Gang bis zur Küstenstraße und dann oben entlang. Den Weg den Bernd beschrieben hat, finde ich zum Einkaufen mit "Neulingen" spannend. :thumbupparty:


    Schorschi, vielleicht sollten wir im September einen Tag den Weg oberhalb der Bahnstrecke gehen und mit Steinmännern markieren. Er ist auf der Karte von Bernd gut erkennbar.

    Hallo Moritz,

    an der Westküste gibt es gleich nach dem Ortsende von Ile Rousse, die Bungalows Anlage Bodri. Von dort aus ist Ile Rousse auf zwei Wegen per Fuß erreichbar (Küste oder Straße). Dort gibt es eine große Auswahl an Restaurants, aber auch im Hinterland bzw. an der Küste (per Fuß). Ein Supermarkt liegt ebenfalls in sog. "Fußgänger Reichweite". Drei schöne und unterschiedliche Strände vor der Haustüre, Ile Rousse, Bodri und Ghjunchitu. Beim CP Bodri ist eine Bahnhaltestelle um nach Calvi oder Ponte Leccia/Corte zu fahren.


    Grüße

    Mipfi

    Hallo Esti,

    Mannae hat dir den besten Hinweis schon mitgeteilt. Du meinst sicherlich den CP Isulottu bei Centuri. Er ist einfach gehalten, sauber(Kommt aber auch auf die Gäste an). lange Stromkabel sind empfehlenswert.

    Er sollte nun Ende August auch jeden Tag leerer werden.

    Das Restaurant bietet ein gutes Preis Leistungsverhältnis, jedoch waren wir zum "Meeresgetier" essen zu Fuß im Ort -SUPER.

    Am Kiesstrand sind Badeschuhe sehr empfehlenswert und eine Schnorchelausrüstung.


    Gute Zeit

    Micha