Beiträge von metalairplane

    Hi Nicole,


    also bei Corsica Ferries auf jeden Fall. Wir hatten auf Abfahrten von: Livorno, Toulon, Ajaccio, Porto Torres (Sardinien) die immer zwischen 20:00 und 22:00 Uhr stattfanden immer offene Restaurants vorgefunden. Die Abfahrt letztes Jahr ab Toulon war verspätet, da die Fähre erst zum eigentlichen Abfahrtstermin ankam. Auch da waren die Restaurants länger geöffnet als wir (bzw. die Kinder) geradeaus schauen konnten.

    Wir gehen immer gemütlich auf die Fähre, checken in unsere Kabine ein und dann gehen wir essen.


    Tipp für Corsica Ferries: Buche Dir noch einen oder mehrere Food Coupons. Geht auch nachträglich. Für 19 Euro bekommst Du dann einen 25 Euro Coupon.


    Viele Grüße,

    Volker

    ...daher besuchen wir Roccapina IMMER vom Wasser aus....:appl:

    Naaa. Ich hab mir letztes Jahr auf Sardinien das erste mal ein Boot geliehen und dort macht's richtig Spaß, weil man ohne Führerschein 40PS bekommt. Nach dieser Erfahrung kann ich mir nicht vorstellen in Frankreich mit 6 PS herum zu tuckern 8)party:

    Hi,


    wir waren ebenfalls schon des öfteren um diese Zeit dort. Wenn es nicht um die komfortabelsten am Meer gelegenen Campingplätze geht bekommt man dort meist noch seinen Platz. Selbst an den top Stränden findest Du ein Plätzchen. Regen hatten wir äusserst selten und wenn dann meist nachts.
    Voll sind die aber schon. Mein Tipp. Je weiter Du bereit bist Dich zu Fuß vom allgemeinen Strandzugang zu entfernen, desto leerer wird es. Mein Strandtipp? Der mit dem steinernen Löwen. Da traut sich nicht jeder mit seinem PKW runter ;-) Schwierig wird's evtl. auch beim Rückweg, wenn einer der vor einem fahrenden nicht mehr weiterkommt. Allgemein gilt: auf jeden Fall früh los.


    Viele Grüße,
    Volker

    Hi Ulli,

    ich habe keinerlei Erfahrungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Korsika, könnte mir aber Vorstellen, dass es schwierig wird da eine zeitlich passende Lösung zu finden.


    Habt ihr mal darüber nachgedacht, dort lieber ein Auto für ein paar Tage zu mieten?


    Kurze Recherche bei billiger-mietwagen.de hat ergeben:


    Di, 04.06, 08:15 ab Calvi Flughafen bis Donnerstag 06.06, 17:45 Calvi Flughafen

    • Peugeot 208 für insgesamt 89,50.-
    • oder ein größerer 2008er für 106.-

    jeweils mit

    • Vollkasko- und Diebstahlschutz: ohne Selbstbeteiligung   
    • Haftpflicht unbegrenzt
    • mit Glas-, Reifen-, Unterbodenschutz 
    • alle Kilometer frei
    • faire Tankregelung
    • kostenlos stornierbar

    So würde ich das machen. Flexibel und Stressfrei. Und wahrscheinlich sogar noch günstiger.


    Viele Grüße,
    Volker

    Wer sich die Sendungen gerne auf den Computer laden würde, dem kann ich das Programm Mediathekview wärmstens empfehlen.


    https://mediathekview.de


    Einmal gestartet, lädt es sich alle Informationen aus allen Mediatheken herunter und danach kann man nach Sendungen (Stichwörtern) suchen und die Sendungen herunterladen. Allerdings ist die maximale Auflösung HD.

    Gerade mal nach Korsika gesucht, da finden sich mehrere Teile in der ARTE Mediathek. Siehe Screenshot.


    Viele Grüße,

    Volker

    Ach ja, der Beitrag von hannes99 verstößt meiner Ansicht nach gegen unsere Nutzungsbedingungen. Durch fehlende Smilies kann ich keinerlei "Ironie" in dem Beitrag erkennen und muss daher davon ausgehen, dass alles ehrlich so gemeint ist. Wenn die geschilderten Aktionen so geschehen sind dann handelt es sich um Verstöße gegen das Gesetz; wenn nicht dann ist der gesamte Beitrag eine bewusste Provokation. Beides in unserem Forum nicht erwünscht

    Ich würde mal sagen, hannes99 ist ein Troll. Da hilft nur ignorieren.

    Nunja, im aktuellen Velbinger Reiseführer steht bspw.:

    „ Wildcampen ist generell verboten, wird dennoch eifrig praktiziert und grossteils toleriert“.


    Wenn man in der absoluten Nebensaison unterwegs ist, sollte bitte ein freies stehen ohne Probleme möglich sein. Wir haben bisher ein weiteres Wohnmobil gesehen. Das ist einfach nur traurig. Ich habe noch nie eine Verschmutzung oder was auch immer hinterlassen.


    Wow. Auch eine Einstellung. Es ist etwas verboten, aber viele halten sich nicht daran. Toleriert heisst in diesem Fall, es hat für diese Ignoranten (und/oder Egoisten) keine Folgen, weil eben weder Polizei noch Ordnungsamt - sofern es so etwas gibt - eingreifen. Das ist genau das was ich gemeint habe. Das heißt längst nicht, dass die Korsen damit glücklich sind. Das heißt vielmehr, daß die meisten Korsen so nett sind und die Freisteher nicht mit Steinen bewerfen. Ich gehe mal stark davon aus, dass die allermeisten nicht glücklich darüber sind, aber die Euch widerfahrene Gewalt und Sachbeschädigung ablehnen, trotz daß die Polizei sich nicht darum kümmert.

    Daß Du noch nie Verschmutzung hinterlassen hast und daß gerade Nebensaison ist, sind keine Argumente. Das behaupten die meisten Freisteher von sich. Und selbst wenn sie allesamt Recht damit haben (was ich nicht beurteilen kann), es ist und bleibt verboten und zwar vom 01.01 bis zum 31.12. Und ich kann es sehr gut verstehen, dass man nicht will dass auf dieser grandiosen kleinen Insel jeder mit seinem Womo hin stehen kann, wo es ihm beliebt.

    Hi Peter,

    Bisher ca 10 Campingplätze passiert, kein einziger offen. Normal perfekt für uns, da wir gerne wild stehen. Allerdings liegen die Nerven hier jetzt blank. Mal schauen wie wir das hinbekommen...

    Ich will das Verhalten, die Dinge anderer Leute zu beschädigen auf keinen Fall entschuldigen, schönreden oder gutheißen. Andererseits sieht man tagtäglich was passiert, wenn es Regeln gibt an die sich keiner hält, weil Verstöße von niemandem geahndet werden. In Bezug auf Korsika, wenn da jeder mit seinem Womo einfach herumstehen würde, wo er will, dann wäre das bei dem Womo aufkommen inzwischen auch unerträglich... Was ich damit sagen will, es ist vielleicht nicht ganz unverständlich, dass manche Leute so bekloppt reagieren. Warum es so sein muss, weiß ich nicht, die bessere Art und Weise wäre gewesen bei der Polizei eine Meldung zu machen. Andererseits, ist die da überhaupt zuständig? Bei uns wäre das eher eine Sache für das Ordnungsamt. Und die kommen - zumindest bei uns - nicht auf Zuruf und schon zwei mal nicht bei Nacht.


    Von wegen 'gerne gesehen sein'. Ich glaube nicht, dass man aus der nächtlichen Gewaltaktion schliessen kann, dass ihr (und andere Urlauber) nicht gerne gesehen seid. BEi mir beispielsweise sind Gäste gerne gesehen, die sich and gewisse Regeln halten. Oder aber nett um Erlaubnis fragen, wenn es um etwas spezielles geht.

    Wenn ihr so gerne wild steht, dann ist Korsika auf gar keinen Fall ein gutes Ziel für Euch. Gerade mit dem Wissen, dass es da so rabiat zugeht, verstehe ich nicht so ganz, weshalb ihr das Risiko doch eingegangen seid und nicht lieber ein anderes Ziel gewählt zu einer Jahreszeit, zu der die meisten Campinglpätze noch geschlossen sind.


    Ich hoffe, der Rest des Urlaubes wird besser und ihr findet sichere Plätze zum übernachten.


    Viele Grüße,

    Volker

    Das haben wir im übrigen mit Pärchen und Kind auch schon erlebt. Über die Mittagsszeit im Wohnwagen gelassen. Abends zur Strandbar. Kind alleine und irgendwann jämmerliches Geschrei.

    darauf angesprochen ... Unverständnis. Ausnahmen ?

    Bestimmt Ausnahme. Aber auch direkt ein Fall für ne Meldung an die Behörden. Man glaubt es als nicht wirklich, welch bekloppte Eltern es gibt. Zum Glück aber die Ausnahme.

    Werner Peters : Hallo Werner, hier findest du durchaus detailierte Informationen zur Bilharziose auf Korsika. Wirtsschnecken wurden auch gefunden in den Flüssen [definition=6]Solenzara[/definition], Tarcu und Osu.


    Oha, ich ging bislang davon aus, dass nur die Schnecken in den Flüssen gefunden wurden. Aber laut dem Abschnitt Patients gibt es auch bestätigte Fälle aus entweder einem oder mehreren Flüssen der Gruppe "Gaglioli, [definition=6]Solenzara[/definition], and Restonica Rivers" und ein bestätigter Fall aus dem Osu River.


    Wahrscheinlich gibt es noch einige mehr infizierte und die jährliche Neukontamination der Flüsse passiert nicht mehr durch den ursprünglichen Infizierten, sondern durch andere wiederholt nach Korsika Reisende und es hat sich bereits ein kleiner 'Überträgerpool' gebildet. Ich denk, auch wenn wir dieses Jahr nur im Fango waren und der [definition=6]Solenzara[/definition] Besuch von 2104 war, daß wir uns doch checken lassen. Manchmal bleibt das ja Jahre unbemerkt...


    Blöd, echt blöd :(


    Das klingt vielleicht jetzt echt doof, aber ich hab grad gar keine Lust mehr für nächstes Jahr zu buchen. Unsere Kinder (7 und 5) und auch wir lieben das Baden in den Gumpen und das vom Felsen reinspringen. Und oft ist das der ideale Antrieb für die Kinder um auch mal eine längere Wanderung durchzuhalten. Puh, schwierig, schwierig.


    Viele Grüße,
    Volker


    Martin will schon gar nicht mehr in die Gegend und wir sind dann auch nicht am Cavu gewesen.


    Naja, Porto Vecchio und Umland ist ja viel mahr als nur der Cavu. Das zum einen.


    Das andere ist, es wurden ja auch in anderen Flüssen die als Zwischenwirt fungierende Schneckenart gefunden. Eigentlich müssten dann bald diese Flüsse auch kontaminiert sein. Es scheint ja nun nicht wenige Toristen zu erwischen.
    Anzunehmen ist ja auch, dass sich da jedes Jahr eine Menge Touristen anstecken. Da es viele gerne auch mal nach Korsika zurück zieht baden diese mit Sicherheit auch in anderen Flüssen und gerade bei Kindern kommt es da auch bestimmt vor dass mal in den Fluss gepinkelt wird. Die einzige Konsequenz wäre dann komplett aufs Gumpenbaden zu verzichten. Und dann fällt für mich sehr viel weg, was den reiz Korsikas ausmacht. Es fühlt sich dann nicht mehr 'ganz' an.
    Das Gute ist, dass diese Mistviecher jeden Winter drauf gehen.


    Viele Grüße,
    Volker

    Hi Katja,


    nicht ganz richtig, was Mannae schreibt. In den letzten Jahren kamen Moby und [definition=5]Corsica Ferries[/definition] bereits Mitte/Ende Oktober mit dem Fahrplan für das jeweils nächste Jahr raus. Ich habe beispielsweise am 27.10.2015 für dieses Jahr im August gebucht. Eine Woche zuvor wäre es 50 Euro günstiger gewesen, aber die Woche haben wir zum Urlaubstermine auf der Arbeit checken gebraucht.


    Wir waren vom 18.08 bis 08.09 auf der Insel. Nach der Buchung habe ich weiterhin die Preise beobachtet. Im Endeffekt hätte ich bei einer kurzfristigen Buchung Anfang August noch 50 Euro sparen können, aber das ist nichts was mich ärgert. Denn lange Zeit lagen die Preise über dem, was wir bezahlt hatten und ich konnte mich so richtig vorfreuen.


    Ich würde an Eurer Stelle recht früh buchen (wenn ihr sicher wisst, dass ihr nach Korsika wollt und der Preis für Euch passt). Wichtig ist auch der Anreisetag. Unter der Woche ist es wesentlich günstiger als Samstag - Samstag.


    Als Anhaltspunkt - wir haben dieses Jahr für den genannten Zeitraum bei [definition=5]Corsica Ferries[/definition] für ein Auto bis 5m Länge und 2,20 Höhe, 2 Erwachsene, 2 Kinder > 2 und < 12Jahre, 4er Kabine (1 Cruise und 1 Top Class jeweils aussen) auf den Strecken Livorno - [definition=1]Bastia[/definition] und Ajaccio - Toulon 504.- Euro bezahlt.


    Liebe Grüße,
    Volker


    Nur frage ich mich, wo man an einem Naturstrand auf eigene Faust so schnell heißes Wasser herbekommen kann.


    Wenn Du Dir dort unsicher bist, dann nimm doch einen 'Stichheiler' mit. Die erreichen zwischen 48 und 53°C, das sollte reichen.


    Viele Grüße,
    Volker

    Hallo Anna,


    Bislang haben wir immer ohne Badeschuhe im Meer gebadet und glücklicherweise ist noch niemand von uns auf solch einen Kerl drauf getreten. Das Risiko ist relativ gering, aber es ist definitiv da.
    Das wurde mir vor zwei Wochen bewusst, als wir am Strand von Portigliolo eeinen Badestopp machten. An der Stelle, an der wir waren hatte es 10m im Meer 2 Sandbänke in denen das Wasser nach einen steilen Einstieg recht flach wurde. Nach dem rumtoben auf der Sandbank haben wir ein bisschen geschnorchelt und prompt habe ich in 1m Tiefe ein Petermännchen entdeckt. Das war das erste mal, dass mir eines beim Schnorcheln begegnet ist und ich war sehr froh dass wir da nicht reingetreten sind.


    Man muss dazu sagen, dass der Strand sehr leer war, nur alle 20-30m hatten sich Leute niedergelassen.Denke mal, wenn da an einem Strand mehr trubel ist, dann verziehen die sich auch in 'ruhigeres Wasser'. Irgendwo meine ich auch mal geslesen zu haben, dass sie grobkörnigeren Sand bevorzugen, da sie sich da leichter eingraben können.


    Falls es einen dennoch erwischt: Hitze hilft. Wenn man hat, dann so schnell wie möglich heisses Wasser auf die Einstichstelle geben - so heiss wie man es aushalten kann in Richtung 50°C. Angeblich soll auch ein 'Stichheiler' helfen wie man ihn auch bei Wespenstichen usw. einsetzt - der arbeitet ja auch mit Hitze die die Eiweiße zersetzt. Gibts u.a. bei Amazon.


    Einen Freund hat es vor 20 Jahren vor [definition=25]Calvi[/definition] erwischt, der war aber selber schuld. Der hat es beim schnorcheln so drollig gefunden, wie die Viecher immer, wild herumwirbelnd, vor ihm abgehauen sind. Einem davon hats gereicht und der ist mit Vollgas an den Bauch des nervenden Menschen gepaddelt und hat mal reingestochen. Das waren wohl heftigste Schmerzen und selbst zwei Wochen danach durfte man dem keinen Witz erzählen da das Lachen zu enormen Bauchschmerzen führte.


    Viele Grüße,
    Volker

    Hallo zusammen,


    hier mal ein kleines Feedback, inzwischen ist der Urlaub ja leider wieder vorbei und ich kann meine Fragen selbst beantworten.


    1) Anfahrt


    Wir sind am Donnerstag, den 18.08. um ca. 08:30 Uhr in Karlsruhe losgefahren und mussten noch einen kleinen Stop beim Decathlon bei Bühl einlegen. Die weitere Fahrt war komplett Stau- und Unfallfrei. In der Schweiz haben wir die Autobahn bei Amsteg verlassen und sind über den Gotthard Pass gefahren. Tolle Landschaften, der Pass selbst leider aber verregnet. Auch die Weiterfahrt bis Livorno war komplett problemlos, mit vielen Pausen waren wir gegen 19:30 dort


    2) Fähre


    Die Fähre stand erwartungsgemäß bereits am Hafen, geplante Abfahrtszeit war 23:30 Uhr. Gegen 20:45 wurde damit begonnen die Überschaubare Menge an Autos mit einem Metalldetektor grob zu durchsuchen und bei Alarm genauer zu inspizieren. Um 21:30 Uhr konnten wir dann in die Fähre einfahren und kurz drauf haben wir die Kabine bezogen. Das war schon gut, dass das 2 Stunden vor Abfahrt möglich war.


    Viele Grüße,
    Volker