Beiträge von KarinCorse

    Danke für die Tipps, Helen! Den Bucatoggio und das Ruissesau Canapaio werde ich mir vormerken.

    Ich habe mir u. a. folgende Routen zurechtgelegt:

    - eine Route von Kompass (da ist auch der Wasserfall Struccia als Wegpoint). Die Beschreibung von Paradisu ist sehr gut als Ergänzung für mich :-):
    => Start Piedicroce über Sazzona-Carcheto-Piedipartino-Pie-d´Orezza-Bocca di Ruggia zurück Richtung Start.

    - verschiedene Routen ausgehend von Cervione bzw. anderen Dörfern. Da sind auch einige botanische Lehrpfade. Sehr interessant!

    - Monte San Petrone steht ganz klassisch auch auf dem Programm

    - gerne aber auch die Casinca mit Monte Sant Angelu ab Silvreccio.

    In der einen Woche will ich natürlich auch mit meiner Wilden an die Strände und endlich mal wieder im Meer schwimmen!

    Ich glaube, ich kürze das "Programm" und entscheide vor Ort ganz spontan!


    Grüße aus dem kühlen Rheinland

    Karin

    Ich weiß, das das Thema schon "bearbeitet" worden ist. Nicht desto trotz: wo kann ich generell den neuesten Stand über Bilharziose-Auftreten in Gumpen, Flüssen etc. erfahren. Gibt es eine Website für ganz Korsika oder macht jede Region ihre eigenen Mitteilungen?


    Z. B. Seite des Gesundheitsministerium oder

    https://france3-regions.france…-de-parasite-2224588.html kenne ich ja jetzt. Gibt es noch weitere?


    Ich werde ab 08.09. für eine Woche in der Castagniccia wandern. Mein Hund und ich hätten nichts gegen eine Erfrischung zwischendurch einzuwenden. Wenn ich aber vorgewarnt bin, kann ich mich entsprechend verhalten. Mein Problem: sehr eingeschränktes Netz!


    Ab dem 15.09. werden wir uns für 2 Wochen im Süden aufhalten (geplant Küste südlich von Porto Vecchio, Küste rund um Bonifacio, Olmeto, zentral rund um L`Ospedale). Auch hier streckenweise eingeschränktes Netz.


    Regnerische Sonntagsgrüße vom Rheinland

    Karin

    Hallo zusammen,

    Es kommt zwar etwas kurzfristig, aber vllt. möchte ja doch noch jemand das sehen:

    SWR 20.15 h Mit dem Rad über 5 Inseln,

    als erste Insel KORSIKA.

    Danke! Habe ich mir in der Mediathek angesehen. Toll die Triathlon Radlerin und der korsische Radler mit seinem Engagement zur Wiedereingliederung von Strafgefangenen!


    Gruß

    Karin

    Danke für die Fotos! Da bin ich aber froh, dass ich erst ab Mitte September Richtung Solenzara und Corse Sud fahre! Den Ospedale See habe ich auch auf dem Programm: es soll schöne Wanderrouten drumherum geben. Schaue mir gerade welche an für mein GPS.


    Ich finde es übrigens sehr schön, immer so viele Anregungen und Erfahrungen vom Forum zu erhalten!


    Allen noch eine schönen sonnigen Sonntag!

    Karin

    Auch ich war lange Zeit unentschlossen. Dennoch habe ich eifrig Tourenbeschreibungen und Reiseberichte im Forum verfolgt und gerne gelesen und meine Planung vom letzten Jahr noch einmal überarbeitet.

    Was soll ich sagen: je mehr ich mich theoretisch mit der Insel beschäftigte, desto mehr wollte ich hin. Je mehr ich die einen oder anderen Berichte über die Coronalage vor Ort las, grübelte ich wieder rum.

    Bevor ich völlig kirre werde: ICH FAHRE!

    2-fach geimpft, "isolierte" Unterkunft in Steinhütte in Cervione und FeWo im Süden, gewissermaßen draußen zu Hause unterwegs mit Hund. Alles im grünen Bereich. Ich freue mich, am 07.09.21 setzen wir von Toulon mit der CF über! 3 Wochen Korsika!


    Würde mich freuen, zwischendurch den ein oder anderen aktuellen "Ortsbericht" von denen zu lesen, die gerade oder zur geplanten Zeit im September dort sind!

    Viele Grüße

    Karin

    Vielen Dank für Deinen Bericht und die tollen Anregungen, Mario!

    Ich bin erst heute auf Umwegen darauf gestoßen. Gerne nehme ich diese Anregungen in meine Planung auf.

    Auch plane ich die Rückfahrt Ende September von Porto Vecchio aus mit CF. Tja, meine Wilde mag auch nur die Grastoilette. Das stelle ich mir bei der langen Überfahrt nicht einfach vor (ich denke schon an das Mitnehmen einer "Pseudo-Toilette": Sägespäne/Erde/Grasgemisch auf Inkontinenzeinlage für die Kabine. Echt jetzt ::,,II8 .).

    Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass die Fahrt von Porto Vecchio insgesamt weniger hektisch im Ablauf ist (Auto-Einweisung auf die Fähre, weniger Passagiere etc.)


    Viele Grüße

    Karin

    Guten Morgen Wolfgang,


    mit doppelter Impfung und verantwortungsbewusster Urlaubsgestaltung sollte es prinzipiell machbar sein, auch in einem Hochrisikogebiet Urlaub zu machen. Ob ich mich dabei entspannen kann, ist meine ganz persönliche Entscheidung. Und da bin ich echt in der Zwickmühle. Auch wenn ich mich in FeWo und Steinhütte selbst versorge und ein äußerst geringes Infektionsrisiko eingehe, bleibt doch ein mulmiges Gefühl.

    Das Krankenhaussystem auf Korsika scheint ja inzwischen auch schon Probleme zu bekommen. @ Cornelia: welche Quelle zitierst Du?


    Ich prüfe noch die möglichen Stornobedingungen für meine Unterkunft im Süden. Müsste eigentlich Mitte der Woche noch kostenlos stornieren können (und mir wieder eine Gutschein für 2022 ??? geben lassen). Oder einfach "riskieren"???? Mir schwirrt der Kopf. Halte Euch auf dem Laufenden.


    Viele Grüße und eine schönen Wochenstart!

    Karin

    Fakt ist, die Krankenhäuser sind hier schnell überfordert, ganz klar! Im Moment ist aber immer noch alles im grünen Bereich. Ob das so bleibt, weiß keiner von uns!

    Wer von sich weiß, dass er sich verantwortungsbewußt verhält sollte auch Urlaub machen können. Hier oder anderswo. Eine Garantie kann Dir aber keiner geben. Und ob bis zu Deinem Urlaub hier noch schwerwiegendere Maßnahmen ergriffen werden, steht eben auch in den Sternen. Sollte sich die Situation verschärfen, muss man wohl leider auch damit rechnen. Eine komplette Ausgangssperre wird es aber denke ich nicht geben. Wie schon gesagt Hochsaison...

    Die Anzahl der Neueinweisungen ist leicht am steigen, genau wie wir es vor ca. 2 Wochen vermutet haben. Jetzt ist die Frage, wie das weiter geht.

    We will see!

    Danke für Deine Einschätzung.

    Erstmal sorry für meine "Frustabladung". Aber das war mehr der sich abzeichnenden Entwicklung ganz Frankreichs in Richtung Hochrisikogebiet geschuldet. Und natürlich der sich abzeichnenden erneuten Verschiebung der geplanten Korsikareise. Ich kann mir nicht vorstellen, wenn in der Hochsaison "alles locker läuft", die Situation im Herbst entspannter ist. Da sollte jedes Land aus dem letzten Sommer gelernt haben. Nur, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden und die Impfquote steigt, gibt es im Herbst kein böses Erwachen. Egal wo.


    In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag!

    Karin


    Ich verfolge weiterhin die Entwicklung auf Korsika, gehe aber auch davon aus, dass noch in dieser Woche die entsprechende Einstufung für Frankreich erfolgt.

    normalerweise bleiben fragen hier nicht lange unbeantwortet.

    ich vermute in deinem fall hängt es daran, dass du speziell die dauerhaft auf korsika lebenden forumsleute ansprichst, oder versteh ich das falsch?

    Danke für Dein Feedback Yossarian! Ich dachte wirklich eher an die auf Korsika wohnenden unter uns. Natürlich kann niemand soweit im Voraus schauen, aber vor Ort sind die Einschätzungen doch etwas klarer.

    Aber hätte auch gerne eine Reaktion von anderen erhalten. Sorry für meinen Frust, aber ich musste es einfach mal rauslassen, liebes Korsika Forum.


    korsikabaer und leeeooo: ich teile Eure Befürchtungen und kann genau nachempfinden, wie Ihr Euch jetzt fühlt.

    Liebe Korsika Fans, ich habe mich gestern und heute mit den aktuellen Entwicklungen zum Infektionsgeschehen auf Korsika befasst und auch eifrig diesen Thread gelesen. Was soll ich sagen, ich bin mitten in meiner Vorbereitung für meinen ersten Korsika Urlaub (hatte mein Vorhaben ja vom letzten Jahr verschoben) und bin total gefrustet.

    Am 07. September soll es nun endlich losgehen (mit Pkw und Hund). Meine geplanten Wanderungen etc. wollte ich noch im Vorfeld mit Euch an anderer Stelle besprechen. Nun überlege ich auch, ob es unter den derzeitigen Entwicklungen (auch in den Transitländern Belgien bzw. Luxemburg) überhaupt realisierbar sein wird.

    Die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben. Ich bin auch inzwischen vollständig geimpft, was natürlich gewisse Sicherheit und Gelassenheit vor Ort ermöglicht.

    Aber ich beschäftige mich auch mit der Frage, ob es vertretbar ist, wegen der Mutanten (eventuell schon E im September?) das Gesundheitssystem auf der Insel unnötig herauszufordern.

    Natürlich halte ich mich als Geimpfte auch an die bestehenden AHA Regeln (nicht nur im Urlaub). Aber die steigenden Fallzahlen verderben mir einfach die Vorfreude und lassen mich ziemlich betroffen diese Zeilen schreiben.

    Ich hoffe sehr, dass das Impftempo allgemein und besonders auf Korsika Fahrt aufnimmt. Und das natürlich die Sommerurlauber sich solidarisch an die AHA Regeln halten.


    Wies sehen das die "korsischen" Forumsmitglieder/innen?


    Viele Grüße

    Karin

    ....

    Vorab: man muss nur versuchen etwas frz. zu sprechen - dann hast Du eigentlich schon gewonnen ...

    Sehe ich auch so. Bevor ich loslege (auf den September ist jetzt meine 1. Korsika Reise verlegt worden), muss ich auch noch meine brachliegenden Sprachkenntnisse auffrischen, damit ich einigermaßen "parlieren" kann. Ich habe mir heute die App TV5Monde Französisch lernen mit Videos (und Übungen) heruntergeladen. Werde mal berichten, wie sich damit lernen lässt :-).


    Grüße

    Karin

    ja und dann kurvt man so gemütlich um eine Kurve und plötzlich sieht man links einen kleinen Hund, rechts auf der anderen Straßenseite sein Herrchen oder Frauchen - und zuallerletzt entdeckt man zwischen Hund und Gebieter plötzlich die Endlos-Hundeleine.... Mit viel Glück kann man dann gerade noch so bremsen. :dogtouch:

    Das finde ich auch hierzulande vor: um die Straßenecke biegt ein kleiner Hund, gefolgt von einer endlosen Leine. Irgendwann sieht man auch das Ende der Leine....

    Aber was ich an dieser Stelle kurz sagen möchte: ich habe heute zum ersten Mal Deinen Link zum Korsikabuch 2005 geöffnet :-). Gefällt mir gut!


    Grüße

    Karin