Beiträge von Spetzi

    Hallo liebe Forum-Community,

    die Chefin und ich sind seit Mittwoch 21.9.22 wieder von unserer ersten Korsika-Reise mit dem Camper zurück.

    Wenn es jemanden interessiert, kann er nachstehend eine kurze Zusammenfassung unserer Reise und Eindrücke lesen.


    Unsere Route war Wien – Grado (Camping Isola del Paradiso), Ferrara – Livorno (Übernachtung am Hafen vor der Fähre) – Bastia - Cap Corse (gegen Uhrzeigersinn), Centuri (Camping Isuloto), Nonza, Camping U Sole Marinu – Saint Florent – div. Dörfer der Balanche (Oleta, San Michele de Murato, etc.) - L’Ile-Rousse, Camping Bodri, Calvi – Fangotal (Camping L’Alzelli) – Camping d’Arone – Cargese – Ajaccio (Camping Barbicaja), Iles Sanguinares – Verghia (Camping la Vallée) – Bocognano, Vivario, Venaco – Corte (Camping U Sognu), Restonicatal, Tavignanotal – Camping San Damiano – Bastia – Livorno – Lucca (Agriturismo Al Podere di Rosa) – Castelfranco Veneto (Agriturismo Magrine) – Sacile - Udine – Wien


    Was fällt mir so ein, wenn ich Korsika bzw. unseren Urlaub beschreiben soll?


    Rau


    Korsen sind unverwundbar (zumindest glauben das die korsischen Verkehrsteilnehmer…). Denke es ist Italien².


    Bin ich froh, dass wir nicht in der Hauptsaison da waren.


    Westküste: boahh!


    Ostküste: jo, ehh (schön, aber dafür muss man nicht extra nach Korsika reisen)


    Zentrum: wunderschön, herrlich in den Gumpen zu schwimmen; als Ösi sage ich aber, eh wie bei uns in den Bergen, aber das Wasser ist nicht so kalt…. :rollparty:


    Menschen: eigentlich sehr freundlich aber nicht ‚überbordend‘, durchaus hilfsbereit, humorvoll (ja, da hatten wir ein paar sehr lustige Begegnungen), Kommunikation war absolut okay (mit meinem français cassé, ein paar Redewendungen Italienisch und auch Englisch ging da und dort), die obige Beschreibung ‚rau‘ trifft aber durchaus auch auf die Korsen selbst zu.


    Städte: hmmm, kann man sich zum Teil schenken. Rein architektonisch können das andere besser (Venezianische Städte entlang der Adria wie zB. Piran, Rovinj, Trogir, Sibenik usw. oder Matera in Basilicata). Ile-Rousse und Calvi sind m.E. kein Muss, Ajaccio Altstadt ist okay - wenn man das Verkehrschaos überlebt hat…., Bastia Altstadt hat da für ich noch am meisten hergegeben.


    Essen: Was isst man, wenn Pizza abgeschafft wird? Wird einfach ÜBERALL angeboten, emporter oder dans le restaurant. War aber eigentlich immer gut und man kriegt auch eigene Kreationen.


    (Meeres-)Fisch und Beilagen waren bei mir immer sehr gut. Meiner Frau haben die vegetarischen Gerichte auch gut geschmeckt (Risotti, div. Nudel- oder Gratingerichte). Die Forelle in Corte dagegen war furchtbar, ich habe gebetet, dass ich keine Fischvergiftung bekomme.


    BTW: es gibt sehr oft am Abend Menüs (3 Gänge) zu günstigen Preisen, die ausgezeichnet schmecken und auch reichlich sind! Natürlich eher an Orten wo mehr Touristen hinkommen….


    Eis und Kaffee sind am östlich gelegenen Festland um Klassen besser – und billiger. §"!((


    Käse war auch sehr gut, haben da aber nicht extrem herumprobiert (wenn mal Maden drin sind, ist es nicht mehr meins…). Brot war weit besser und auch vielfältiger als in Italien, Jambon cru und diverses saucisses waren auch gut.


    Getränke: Pietra Ambrée ist superb (Blonde ist auch gut), beim Wein (habe eigentlich nur weiß und rose getrunken, für rot war es mir zu warm) ist die Bandbreite von super bis geht überhaupt nicht. Kann das auch nicht wirklich an der Traube, Region oder Preis festmachen. Probiert hab ich einige – garantiert….


    Mattei habe ich auch probiert (nicht in allen Varianten) – jo, ehhh. Erinnert mich ein wenig an Lillet. Die Chefin hat meist Pastis als Apéritiv getrunken.


    Campingplätze, Facilities: wir haben größtenteils gute Erfahrungen mit den Campingplätzen gemacht. Wir wollten möglichst am Meer oder Nahe bei den Gumpen oder Orten stehen. Die Bandbreite war von San Damiano (Retorten Camping) bis zum ‚lost place‘ Camping L’Alzelli im Fangotal (sollte man aber gesehen haben). Nett waren vor allem Camping U Sole Marinu und Bodri – hängt aber natürlich auch mit dem Strand zusammen….


    Die Facilities waren eigentlich nie dreckig, aber viele schon seeehr in die Jahre gekommen…., oft ‚Loch im Boden‘ WCs und sonst ohne Klobrille. Toilettenpapier war eigentlich immer selbst mitzunehmen.


    Bei den Duschen gab es alle Spielarten: von 6 Minuten pro Tag/Person mit einer Chipkarte (was nur rudimentär funktionierte), lauwarmen bis kalten Wasser bis zu Duschen die so heiß waren, dass ich dachte ich sei eine Languste…


    Wetter: wir hatten die ersten 10 Tage immer zwischen 33-36° und es war sehr schwül. Wassertemperatur wie im Kinderplanschbecken…., in Corte dann hat es leider 2 Tage geregnet und wir haben unsere Ausflüge ins Restonica- und Tavignanotal dann abgebrochen und wollten noch 3 Tage im Osten Strandurlaub machen. Da gab es dann einen Tag Sturm (haben wir Bastia angeschaut) aber sonst war es okay (nicht mehr so heiß wie an der Westküste). Wir hatten während der 2 Wochen auch keine einzige Qualle gesehen.


    Ach ja, die Fähren: wir sind mit Moby gefahren. Es hat alles bestens geklappt, die Fähren waren nicht so ‚grindig‘ und desolat wie öfter beschrieben, der Kaffee war absolut okay (Moby = italienisch…). Hatten auch Glück mit dem Wetter, ruhige Überfahrten, pünktlich und keiner hat wegen meinem nicht angegebenen Radträger + 2 Fahrrädern irgendetwas gesagt (das mag in der Hauptsaison anders sein).


    Resümee: es war sehr schön, es hat uns sehr gefallen!


    Wir möchten uns sehr über die vielen guten Tipps hier im Forum bedanken!!!!!!

    Eigentlich geht es mir mehr darum, 1-2 Nächte am U Paradisu zu übernachten. Ich habe einfach schon einige "chillige" G'schichtl'n gehört und die waren genau meins....

    Die Chefin ist zwar weniger amusé wenn die Facilities dreckig sind und die douches nicht chaudes, aber das muss ich ihr ja nicht vorher sagen §"!((


    Auch das gemeinsame dîner soll superbe sein.


    Der Strand ist nur zum drüberstreuen. Vielleicht machen wir die Wanderung zum Plage du Lotu...

    Reden wir von Korsika oder Österreich????? ::,,II8

    Koka Sir (= Käse auf Slowenisch ;)party:),

    vielen Dank für Deinen Reisebericht. Macht Gusto!


    Das mit der fränkischen Zunge und Französisch wird mir mit der Wiener Zunge auch passieren..... und ja, das mit der Kinetose (= Speiberei) ist bei uns auch ein massives Thema... :ill: Deshalb fahr ich immer, da bin ich abgelenkt und da wird mir nicht schlecht. Die Chefin wird aber in der Apotheke wohl noch die besten Drogen besorgen....

    Hoffe auch, dass das Meer bei der Überfahrt ruhig ist. Mein Gott, was haben wir gekotzt zwischen Picton und Wellington in NZ auf gerade mal 3,5 Stunden...:puke:


    Noch 96 Stunden, dann geht's los!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11

    lIn der Filiale vom Camping Berger.. haben letztes Jahr bei keinem Besuch in den Bau- und Supermärkten (Mehrzahl) keine auf der Insel gefunden und dann schmerzlich vermisst.

    Beim Obi gibt's die noch. Zumindest bei einem in Wien... Wirken die denn wirklich??? Bilde mir ein, dass die schon meine Eltern gekauft haben und es hat nix g'holfen.

    Kann aber auch daran liegen, dass mich die Gelsen (= Stechmücken) besonders gern haben...


    BTW: kann jemand der dieser Tage auf U Paradisu bitte schreiben, wie die Zufahrt war/ist. Irgendwie will ich mir den Platz und Strand mal ansehen, aber bin mir noch nicht sicher, ob ich das meinem Cali antun will....


    4,5 Tage noch, dann geht's auch bei uns los: Wien - Camping Isola del Paradiso (vor Grado auf einer kleinen Insel in der Lagune) - Livorno - Bastia  :thumbsupparty: .

    Habe heute schon mal begonnen, den Bus einzuräumen. macht irgendwie auch Vorfreude...

    Hallo

    haben endlich Nägel mit Köpfen gemacht und die Fähre gebucht.

    Mich macht dieses yield management ganz fuchtig...

    Anderes Notebook, anderes Netz, andere IP Adresse und siehe da, €292 statt € 323.- für Livorno-Bastia und retour mit Camper.

    Zumindest ein paar Euro gespart (will jetzt nicht zusammenrechnen, was ich da an Zeit verschi...n habe). Zumindest die Getränke zum Abendessen...


    Möchte mich herzlich bei Euch bedanken, für die bisherigen Tipps. Haben da schon ein paar gute Infos erhalten, denen wir sicherlich folgen werden.


    BTW: ich habe vor, für die 08:00 Fähre in Livorno direkt am . In der park4night App steht, dass man mit Ticket direkt am Kay vor den Fähren stehen kann. Nicht gerade das Ritz, aber ohne Hektik in der Früh.

    Von Bastia fahren wir mit der Fähre um 14:00, da werden wir entweder Camping San Damiano nehmen oder vielleicht etwas weiter weg. Sollte auch keinen Stress geben, da nicht mit der Morgen-Fähre.

    Bessere Vorschläge welcome.


    Habe schon lange nicht mehr so eine Vorfreude auf den Urlaub gehabt....

    Danke Mannae, das haben wir definitiv vor. Da wir Korsika-new bees sind ist der Tipp mit der Broschüre und 'Gusti di corsica' Gold wert.


    Ich kann zwar nur sehr gebrochen Französisch, wir hatten aber bei all unseren Aufenthalten in F nie Probleme mit der Verständigung.

    Es ist zwar eigenartig was die Franzosen aus dem 'Vulgärlatein' gemacht haben (quatre vingt quatorze - 4x20+14 = 94 :pillepalle:), aber wenn die Leute bemerken, dass man sich bemüht in ihrer Sprache zu kommunizieren, geht das irgendwie. Im worst case haben wir sogar auf Englisch parlieren können!

    Habe in der Schule Spanisch und Latein gehabt (nicht, dass ich mich noch wirklich erinnern könnt'.....) und war sehr oft in Italien - da eignet man sich einen kleinen romanischen Sprachschatz an, der immer irgendwie geht.


    Muss mich mal mit den korsischen Weinen, Prisuttu und Käse beschäftigen, da bin ich leider noch ziemlich unbedarft...

    Gibt es eigentlich auch auf Korsika so was wie 'agricampeggio' in IT? Wir lieben es bei Bauern (noch lieber Weinbauern...) zu übernachten und deren Produkte zu probieren....


    16.9., da haben wir noch 2 Tage, aber wer weiß. Blauer California mit Wiener Kennzeichen sind dann wahrscheinlich wir.


    Wir werden wohl auch Moby nehmen, Schnäppchen ist es aber nicht.... Dachte ich habe noch einen CF Gutschein von der - wegen Corona stornierten - Elba-Reise 2020. Der war leider nur bis 31.12.21 gültig. Merde!


    Bonne vacances! (oder so ähnlich...)

    Wir haben 230 € bezahlt. Camper <5m Länge, <2m Breite und < 240 cm Höhe. 7:30 Uhr Hinfahrt ab Savona/Bastia und Rückfahrt 21:00 Uhr Bastia/Savona

    Jeweils mit Kabine. Die Nach vor der Hinfahrt verbringen wir auf dem Camping Leo circa15 Minuten westlich von Savona.


    Gute Zeit

    Micha

    Danke Mipfi,

    Savona und Genua sind für uns eher keine Option. Ist weiter auf der Straße zu fahren und die Überfahrt dauert viel länger als Livorno, außerdem wollen wir auf der Rückreise noch in Lucca stehenbleiben....

    Ich werde nun als KAT 3 'Auto bis 5m Länge und breiter als 1,85' buchen und schauen was passiert. Ggf. Fahrradträger mit Rädern in den Bus und ggf. aufzahlen.

    Schau ma moi.....

    Vielen Dank für Euer bisheriges Feedback.

    Was die Fähre betrifft so ist mir ein eklatanter Unterschied aufgefallen, ob ich den Cali (T5.2) als Auto bis 5m Länge und breiter als 1,85 KAT3 oder als Kleinbus länger als 5m (5,3m mit Fahrrädern)/Camper K9 (gleicher Preis) angebe.

    Das sind € 223 vs. €322. Also ein Hunderter um den ich schon ein schönes Dîner mit der Chefin bekomme... :prost_04:


    Geizkragen wie ich bin, lege ich dafür die 2 Räder und den Radträger ins Auto und bin unter 5m..... sind 10 Minuten Arbeit und 2 Schrauben.


    Die Frage ist, ob sie den Cali als 'Camper' sehen oder auch als 'Auto' akzeptieren.... ::,,II8


    Hat da jemand Erfahrungen?

    Hallo, :hi:

    wir sind ein Pärchen aus der lebenswertesten Stadt der Welt (zugleich angeblich auch eine der unfreundlichsten...) und wollen Anfang September das erste Mal (naja, eigentlich waren wir schon mal mit der Fähre aus Sardinien für einen Tag in Bonifacio....) Korsika besuchen.

    Da die Kids inzwischen 'flüge' sind, haben wir unser altes Wohnmobil gegen einen VW California getauscht und wollen damit Korsika erkunden. Wir sind eigentlich über die Jahre schon zu recht erfahrenen WOMO Campern geworden, jedoch respektiere ich es, wenn die Korsen wollen, dass du einen Campingplatz benutzt.

    Ich habe mich hier im Forum schon einige Zeit eingelesen, jedoch stellen sich für mich derzeit ein paar Fragen, wo ich hoffe, dass mir die erfahrenen Forum-Mitglieder Tipps geben können.


    1. Frage Fähren: Wir planen am Freitag 2.9. nachmittags aufzubrechen und im Friaul oder Venetien zu übernachten (kennen da ein paar nette Wein/Prosecco-Bauern bei denen man gut stehen kann :prost_02:) und am Samstag 3.9. gemütlich nach Livorno zu fahren. Je nachdem wann wir dort ankommen und es noch freie Plätze auf der Fähre gibt, fahren wir über Nacht mit oder eben erst am Sonntag 4.9. in der Früh (oder wann auch immer....).

    Zurück soll es gehen am Sonntag 18.9., wenn möglich morgens oder mittags (übernachten am CP Les Sables Rouges, gleich im Süden von Bastia?). Wir haben hier zwar auch noch 2 Tage für die Rückfahrt (man muss ja noch Wein, Prosecco, Pesti, Prosciutto etc. bunkern...), aber da würde es mich schon sehr nerven, wenn wir da nicht 'unsere' Fähre kriegen....


    Nun habe ich aber bemerkt, dass bei CF irgendwie das Chaos ausgebrochen sein dürfte (Verschiebungen, Stornierungen etc.) und außerdem sind nicht mehr für alle Fahrten Autoplätze frei.

    Sollen wir nun vorab buchen (Flex) oder dürfte das eher relativ entspannt sein vor Ort im September? Vor allem aber auch, CF oder lieber Moby. Bester Preis ist bisher ca. €240.-- hin und zurück. Habe gelesen es gibt einen €50 Rabatt Code von CF, da wäre ich dann ca. bei € 200 bei CF, aber bei deren Chaos??? ::,,II8


    Zwei weitere Fragen:

    2. Lohnt sich Cap Corse oder sollen wir gleich weiter Richtung Balagne? Ich habe hier sehr unterschiedliche Aussagen gehört....

    3. Der Weg zum Camping U Paradisu beim Plage de Saleccia: mit VW Bus machbar (kein 4x4) oder brauch ich dann eine Werkstatt. Auch hier wieder unterschiedliche Aussagen....


    Die zwei Wochen zwischen An- und Abreise wollen wir uns entlang der Westküste und Inland 'treiben' lassen. Nix MUSS gesehen werden, wo es uns gefällt bleiben wir länger...


    Vorab vielen Dank für Euer Feedback (und sorry für den langen Text...)