Beiträge von Guenter

    Wir haben vor vie4en jahren einmal den "langen" Weg gemacht (unter Führung von unserem rinaldu.

    War ein wunderschöne (lange) Tour >>> Col St. Pierre-Lac de Nino-Lac de Creno - Abstieg gen Sotta.

    Aber ... der eine Aufstieg, nach dem Col st. Pierre, der hat es schon in sich. Heute müsste ich ein paar mal öfter stehen bleiben w§§§l/ng.

    Danach eigentlich, zumindest nichts was im Gedächtnis als mühsam verblieben ist, alles easy.

    Aber ...dann der Abstieg ab dem Lac de Creno. Weg??? das war ein ausgewaschenens Flußbett. steil, steinig ... und das nach weißss jetzt nicht genau, 20km oder mehr.

    Ich hab damals schon gedacht ..." hinauf wollte ich da auch nicht". Ok, da gäbe es wohl alternativen Wege zum Lac de Creno ... den aber ? Nein :nono: :)party::)party::)party:

    Übrigens Tavignanotal bis zur Brücke ist, sorry, tourivariante die dann doch oft recht lang ist, bzw. der nicht vorhandene Schatten wird zum Problem bei Start nach 11:00

    Tourivariante ... da hat Eric recht ...aber es ist trotzdem schön zu laufen. Das mit der Sonne ist jedoch schon ein Punkt. Der Weg ist ziemlich der sonne ausgesetzt. Also nicht für sonnenempfindliche oder gleich zu Beginn des Urlaubs. Sonnenschutz und Flüssiges ist wichtig.

    wolfgang  :)party:

    Gottseidank :rollparty: sind wir da mit unseren Kids gut davongekommen.

    Allerdings muß man auch sagen das wir Wanderungen auf Corse oft mit anderen Familien unternommen haben.

    Das ist natürlich der Vorteil eines familären CPs.

    Entdweder es sind eh befreundete Familien auf dem Platz und kennenleren tut man auch welche.

    Wir waren ab und an mit 4-5 Autos unterwegs.

    Einzig bei einer Famile war der Sohn, müsste so 13 gewesen sein, nun nicht gerade der Lauffreudigste.

    Katrina ...vielleicht wäre dies ein Vorschlag der auch den Teenagern passen könnte ...siehe Beschreibung bei paradisu hier>>>manganello-tal<<< .

    Einfache Wanderung. Von Corte in kurzer Autofahrt zu erreichen.

    Man muß (siehe Beschreibung) jetzt nicht unbedingt weiter als bis zur Brücke (lohnen tuts schon). Es hat auch bis dahin eine Vielzahl schöner Badegumpen ziemlich direkt am Weg.

    Und ... auch ein Vorteil dieser kleinen Wanderung: Eher nicht so viel Trubel wie evtl. im Restonica Tal.


    Link zu Fotos über g**gle

    Gibt es da überhaupt irgendeine Möglichkeit zum Lac de Nino, die nicht ganz so anspruchsvoll is

    Nein, meines Wissens nicht. Der See liegt auf ~1800m Höhe und die Zugänge zu den Touren nun mal alle ein ganzes Stück niedriger.

    Natürlich wäre auch der Zustieg von Socca aus, vorbei am Lac de Creon, ...da gehts glaub ich auch mit der Eselstour ab ??? ... möglich Route siehe hier.

    Wäre aber auch nicht einfacher. Hier die Route vom Col de Vergio weg. Wobei diese Route jetzt z.B. nicht als Rundweg gezeigt wird. Aber zeitlich ähnlich

    Ja, stimmt schon. es gibt Kids die wollen nicht laufen n§§§ang//. Hatten wir im Bekanntenkeis auch schon erlebt. Unsere waren da völligst problemlos 8)party:

    Deswegen ist die Restonica mit den einfach zu erreichenden Badebecken sicher die bessere Variante.

    Das Taviognanotal wäre da eher so nach dem Motto... (da der Fluß erst mal tief unten ) ... nur guckn, nicht anlangen ... äh reinspringen.

    Außer man quält sich halt den Berg runter (und wieder hoch) ... was dann auch gar nicht son einfach wäre.

    Angeblich gibt es für Mitglieder des Corsica Clubs einen Gutschrift über 50 Euro bei Buchung von 1. Juni bis 30. September.


    50

    Für Sie ein Coupon im Wert von 50 €, nutzbar für Überfahrten nach Korsika, Sardinien, Elba, Mallorca und Sizilien!

    Melden Sie sich im Corsica Club an und buchen Sie dann Ihre Überfahrt (falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sofort ihr Konto anlegen)



    Fügen Sie vor der Bezahlung den folgenden Skonto Code ein: 259948.HURRA


    Nutzungsbedingungen:

    -Gültig bei einem Einkauf von mindestens 250 € (ohne Taxen und Gebühren).

    -Coupon Wert 50 €

    -Nutzbar vom 1. Juni bis 30. September für Kunden des Corsica Clubs

    -Nicht nutzbar im Fall von Zahlung in 3 Raten

    -Für Überfahrten bis 30. November 2019 – auch für Juli und August

    Hi Mark, ok ..das passt :)party:
    Mit der asiatischen Hornisse war ich mir nicht sicher. Diese sind vor allem "Freunde" der Imker.

    Komisch, das alles Getier was aus Asien kommt eine negative Aura um sich haben ... Zünsler, Tigermücke, Buschmücke, Asiatisches Springkraut, Ochsenfrosch ok ...der kommt aus dem Amyland.Ist aber genauso aufdringlich wie ein anderer Genosse aus diesem Land, ... n///briid

    Übrigens gibt es zur Asiaischen Hornisse auch das Ammenmärchen das Ihr Stich für Menschen gefährlich sein kann, ja tödlich sein kann.

    Das nur, wie bei anderen Dingen auch, wenn es zu allergischen Reaktionen kommt.


    Nachtrag: Übrigens kann die asiatsiche Hornisse tatsächlich "gekillt" werden. Steht nicht unter Schutz da invasive Art.

    Fiamingu Mark ..darf ich korrigieren ...das ist keine Holzbiene (die sehen anders aus). Es ist schon eine Vespa :)party: ...eine Hornisse , wie Du ja sagtest.

    Hornissen sind eher friedfertig und Ihr Stich ist weniger Giftig als der von Wespen oder Bienen.

    Ihr Nest baut Sie in morsches Holz ...kann auch mal das Holz einer Veranda sein oder halt ein (morscher) Baumstamm.

    Zum Bau von Nestern raspelt sie, genau wie eine Wespe , trockenes Holz ab.

    Und bitte nicht killen. Die Hornisse, auch wenn so groß, ist absolut nicht Angriffslustig.

    Das soll jetzt mal gesagt sein.

    1 Std. ...was ? ...laufen ...? nee. doch so lange. Jetzt mal im Ernst. So ein paar Stunden kann man mit einem Siebenjährigen und aufwärts schon gehen.

    Wenn dem nicht so wäre hätten wir unsere Kids extrem überlastet...und im Sommer sowieso.

    Die Tour im Tavignano Tal ... ich weiß es nicht mehr genau ...ich würde sagen so 1 1/2 Stunden bis zur Brücke und natürlich zurück ebenso. Will mich da jedoch nicht festlegen. Dürfte aber hinkommen.


    Mit zu lange zum Abenteuerpark verstehe ich als Zeit im gesamten Tagesablauf.

    Hallo Gunther,


    Eine größere Baustelle war, soweit ich mich erinnere, auf der westlichen Seite der Prom. de Anglais, im Bereich der von mir empfohlenen Anfahrt. War aber, abgesehen von dem zu erwartenden üblichen Verkehr (ca. 16Uhr) unproblematisch. Zurück von Corse sind wir durch die Innenstadt (2017). War allerdings früh morgens. Somit auch kein Problem.

    Die neue Linie führt quasi entlang der Prom. de Anglais. Ob es dort aktuell größer Verkehrsprobleme (außer den üblichen) gibt ... keine Ahnung. Da wir dieses Jahr lediglich auf der Rückreise von Corse nach Nizza kommen und das wieder am frühen Morgen, werd ich dazu wohl nichts Aussagekräftiges beisteuern können.

    .... ein Tipp in Sachen Anfahrt zum Fährhafen Nizza:


    Die Zufahrt zum Hafen ist durch die Innenstadt etwas umständlich (wäre auf der AB von Osten kommend die Ausfahrt Nizza Ost). Viele kreuzungen ...da kann man mal leicht auf der falschen Spur sein :huhparty:.

    Alternativ: Ca. 10 km längere Anfahrt ... jedoch wesentlich einfacher.

    Auf der A8 weiter bis Ausfahrt 49. Die Fahrtrichtung auf der AB wechseln und zurück Richtung Nizza. Dann die nächste Ausfahrt >>> 50 Nice-Promenade des Anglais <<< nehmen und man ist ziemlich direkt auf der "Promenande de Anglais". Dann immer geradeaus bis zum Hafen.

    Hat man noch Zeit so parkt man auf dem Parkplatz Le Phare direkt am Hafen, die Hafenzufahrt liegt gegenüber auf der anderen Hafenseite, und kann noch gemütlich einen Stadtbummel unternehmen oder noch ein Restaurant besuchen ...oder beides.

    Wer Angst hat sein Auto auf dem P alleine zu lassen. Gegenüber dem P Le Phare gibt es eine Reihe von Restaurants mit guten Blick auf den Parkplatz.




    Um genau zu sein, so scheint es zumindest dem Bild nach, eine Erdbeerrose. Man sagt das Ihre Nesseln bei Berührung durchaus Reizungen auf der Haut verursachen können?

    Das Tierchen kann sich übrigens "relativ flott" fortbewegen.

    Ein Freund von uns hatte, nachdem er mehrfach von einem Fels in das Wasser sprang und entsprechend an felsiger Stelle wieder aus dem Wasser geklettert ist, plötzlich stark gerötete Flächen auf der Haut. Verusachung durch Quallen konnte man an dieser Stelle ziemlich ausschließen. An den Felsen fand sich dann unter anderen diese Anemone. Ein Selbstversuch des Freundes ergab das sich die Stelle der Berührung gleich rötete. Der Selbstversuch von mir blieb ohne Hautreaktion. Mag also auch durchaus eine persönliche allergische Reaktion sein. Beim Nachschlagen (in der tatsächlich) mitgeführten Literatur >>> Farbatlas Mittelmeerfauna :)party: fand sich dann diese "Erdbeerrose". Allerdings darin kein Hinweis auf deren Giftigkeit (die bei manchen Anemonenarten durchaus gegeben ist).


    Das macht einem natürlch wieder neugierig und hab das dazu gefunden.


    L`Breizh au coeur Mario ... Euch noch eine wunderschöne zeit auf der Insel und gerne weitere solcher "Live"berichte :thumbupparty:

    Hallo Katrina, ja, wenn die Kids nicht laufen wollen ist eine Zugfahrt , so wie wolfgang sagt, ganz sicher eine tolle Alternative. Nach Ajaccio braucht Ihr nicht unbedingt zu fahren. Bis Vizzavona reicht. Vizzavona hat nur ein paar Häuschen, quasi mitten im Wald. Man kann z.B. eine kleine Wanderung zur "Cascade des Anglais" unternehmen. Es gibt einen Abenteurpark. Der ist aber noch ein ganzes Stück in Richtung Col de Vizzavona entfernt. Kann jetzt nicht sagen wie lange man da zu Fuß bräuchte*. Einkehrmöglichkeiten gibt es in direkter Nähe der Bahnstation.



    *Nachtrag: zu Fuß gut eine 3/4 Stunde. Wäre zu lange.