Beiträge von WoMa62

    Hallo Rimor1,

    das kann doch nur ein Missverständnis (Schreibfehler oder missverständliche Formulierung) sein, wie moriani auch schon schrieb. Aqua Dolce hat genau das bestätigt, wie auch wir die Erfahrung gemacht haben - kurz und völlig problemlos erledigt.

    Versuchs noch mal! Mit einem Anwalt bringst Du immer nur die Gegenseite auf die Pappel, und wenn Du doch einen Fehler bei der Formulierung Deiner Stornierung gemacht haben solltest, trägst Du dann auch noch die Anwaltskosten.


    Hattest Du vor Deiner Stornierung die Mail von ML erhalten, die ich auf Seite 3 an Position 50 reinkopiert hatte?


    LG Wolfgang von WoMa62

    Hallo Rico,


    das tut uns selbstverständlich leid für Dich, und die "Einlösung bis 17.03.2020" ist ja auch völlig widersinnig.

    Bei welcher Fährgesellschaft hast Du gebucht? In unserem Fall war es Moby und wie gesagt, innerhalb einer Stunde war das ganze Prozedere abgeschlossen.

    Ich drück Dir die Daumen, dass es noch klappt.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Wir haben heute schweren Herzens Nägel mit Köpfen gemacht und bei ML die Möglichkeit des Gutscheines bei Stornierung genutzt. Innerhalb einer Stunde war die Antwort da, und da es von allgemeinem Interesse sein dürfte, kopiere ich den Gutschein mal hierher:


    GUTSCHEIN € xxxxx

    Gutschein Nummer Pxxxxxxxxx


    Für Buchungen und Abfahrten Sardinien, Korsika, Elba bis zum 31/12/2021



    Ein Gutschein aus einem stornierten MOBY-Ticket kann nur für Abfahrten MOBY angewendet werden;

    Der Gutschein kann für Abfahrten bis 31/12/2021 angewendet werden;

    Der Gutschein kann beim nächsten Ticketerwerb für jedes Reiseziel von MOBY eingelöst werden;

    Der Gutschein kann einmalig für neue Buchungen mit einem Ticketwert (ohne Taxen, Zuschläge und sonstige Kosten), der gleich, niedriger oder höher als der Gutscheinwert selbst ist, verwendet werden. Ist der neue Ticketwert (ohne Taxen, Zuschläge und sonstige Kosten) höher als der Gutscheinwert, muss die Differenz bezahlt werden. Ist der neue Ticketwert (ohne Taxen, Zuschläge und sonstige Kosten) niedriger als der Gutscheinwert, verfällt der restliche Gutscheinwert;

    Das Angebot gilt nur bei Kauf eines neuen Tickets und kann nicht rückwirkend angewendet werden;

    Der Gutschein kann ausschließlich bei Neubuchungen für MOBY angewendet werden, nicht für Umbuchungen;

    Gültig für Tickets von MOBY; Der Gutschein wird dem Inhaber des Originaltickets gewährt und ist nicht auf Dritte übertragbar.

    Der Coupon ausgestellt 24/03/2020


    LG Wolfgang von WoMa62


    Nachtrag: Wir hatten im November 2019 gebucht

    Solche Gedanken machen mir ehrlich gesagt Angst. Stichwort Ermächtigungsgesetz. Damals wars die Weltwirtschaftskrise und das Ziel war Gleichschaltung und Abschaffung der Gewaltenteilung. Das erleben wir in Ansätzen auch gerade...

    Ich schließe mich hier der Meinung von Felix an.

    Meine Frau und ich sind Kinder der DDR, und wir haben 40 Jahre lang erlebt, was Unfreiheit bedeutet. Nie und nimmer wünschen wir uns Institutionen wie die Stasi zurück, aber die heutige Demokratie kann man in vielen Details längst nicht mehr verstehen.

    Es ist doch augenfällig, dass Diktaturen wie China, Hongkong, Südkorea und Vietnam mit der Corona-Krise viel besser zurechtkommen als wir Westeuropäer oder die USA. Die Todesraten sind dort längst nicht so hoch, und die Weiterverbreitung erfolgt viel abgeschwächter. Das wird wohl auch daran liegen, dass dort von Beginn an strengste Maßnahmen ergriffen worden sind. Beispiel Wuhan, wo sich niemand von uns vorstellen konnte, dass eine solche Riesenstadt komplett lahmgelegt und dies vom Militär überwacht worden ist. Sie hatten Recht...

    Hier streiten wir jetzt darüber, ob Handyortung mit dem Datenschutz vereinbar ist. Inzwischen verbreitet sich Corona munter weiter, und die Todesfälle häufen sich. Grenzenlose Demokratie sorgt dafür.

    Wir haben gestern (21.03.2020) diese Mail von ML erhalten:

    Sehr geehrter Kunde,


    für MOBY, TIRRENIA und TOREMAR sind Ihre Sicherheit, Ihre Gesundheit und Ihr Komfort unser erstes Anliegen. In einer so schwierigen Zeit wie der, die wir gerade erleben, möchten wir Ihnen versichern, dass wir unsere Arbeit mit den höchsten Sicherheits- und Gesundheitsstandards fortführen.

    Wir verfolgen weiterhin die Entwicklung der Situation in Bezug auf die COVID-19-Epidemie und folgen dabei den internationalen, europäischen und nationalen Richtlinien. Seit der Ausrufung des Ausnahmezustands haben wir in Abstimmung mit den Verantwortlichen für den nationalen Gesundheitsnotstand alle Sicherheitsverfahren eingeleitet, um weiterhin die Mobilität auf dem Seeweg zu allen größeren Inseln unseres Landes zu gewährleisten.

    Darüber hinaus ist uns bewusst, dass wir angesichts der unsicheren Einschätzung der Entwicklung dieser Situation in den kommenden Monaten mehr Flexibilität bei der künftigen Urlaubsplanung notwendig ist.
    In diesem Sinne haben wir entschieden:

    • auf jegliche Umbuchungsgebühren bei Änderungen Ihres Tickets zu verzichten;
    • Bei Stornierung der Reise wird ein Gutschein in Höhe des gesamten Ticketwertes der Originalbuchung vergeben, der bis 31.12.2021 für Abfahrten bis 31.12.2021 angewendet werden kann.

    Unsere Überfahrt sollte auf dem Hinweg am 09.06. erfolgen. Das "innerhalb eines Jahres" ist offensichtlich schon wieder hinfällig, und so ist es eine gute Lösung.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Hallo Dieter,


    wir haben uns gerade Dein Video angesehen. Zuerst auf dem Laptop und dann nochmal auf dem großen Fernsehbildschirm.

    Unser Gemütszustand ist gerade irgendetwas zwischen begeistert, schockiert, fasziniert und auf jeden Fall zutiefst beeindruckt. Szenen aus Bastia, die wir selbst schon so oft selbst gesehen haben, die aber in schwarzweiß so völlig anders wirken.

    Vielen Dank dafür!!!


    Wolfgang und Marianne

    WoMa62

    ...und zwischen 4.00h und 6.00h muss niemand auf die Toilette (ausgenommen Säuglinge und Senioren vielleicht:thumbsupparty:)... da schläft man sowieso...:rofl:

    Hmm... Senioren sind wir ja eben:huhparty:

    Wir sind aber vorhin auf eine noch andere Idee gekommen. Bei früheren Korsika-Reisen haben wir am Tag vorher immer in Tirrenia kurz vor Livorno unser kleines Iglu-Zelt auf einem der Campingplätze aufgebaut. Dazu wäre diesmal der Aufwand zu hoch. Wir könnten aber auch direkt vor dem CP die letzten Stunden im Auto verbringen, und wenn wir mal müssen;(party:, dürfen wir können.:Sparty:

    Auch Dir danke Marcus,


    mit dieser Variante liebäugeln auch wir. Die Strecke, ob Savona oder Livorno, sind wir schon so oft gefahren, dass wir den Zeitplan gut abschätzen können. Sollte unterwegs etwas Gravierendes schief gehen, ist man ohnehin nicht pünktlich an der Fähre.

    Unser einziger Hinderungsgrund ist der Gang zur Toilette, der angesichts unserer Ankunftszeit gegen 4 bis 6 Uhr nur im Hafen möglich wäre. Ab der letzen Autobahntankstelle vor Livorno wären wir da etwas chancenlos.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Ich schließe mich mal dem TE mit einer ähnlichen Frage an, um kein neues Thema eröffnen zu müssen:

    Wir fahren im Juni 2020 an einem Dienstag mit der Moby-Morgenfähre ca. 8.00 Uhr ab Livorno. Am Montag reisen wir ab Sachsen an und fahren so, dass wir gegen 22.00 Uhr in Livorno sein könnten. Was tun wir aber bis zur Fährpassage am nächsten morgen. Für uns stehen 3 Varianten zur Auswahl:

    1. In einer preisgünstigen Pension in Livorno übernachten? Die gibt es bei booking schon ab 45 €. Da haben wir aber das hausgemachte Problem unserer fehlenden Italienisch- und Englischkenntnisse. Manche Pensionen sind schwer zu finden und die Parksituation soll katastrophal sein.

    2. Das Angebot Moby Night nutzen? Kostet aber 70 €. Schimpft uns bitte nicht Geizhälse, aber vielleicht gibt es ja auch günstigere Alternativen.

    3. Im Auto übernachten? Als einiger Punkt würde uns eventuell eine Toilette fehlen. Deshalb meine Zusatzfrage:


    Bei Moby Night kann man bis 23.30 Uhr einchecken. Also ist der Hafen auch solange geöffnet. Kann man nur mit dem Ticket für die Überfahrt mit dem Auto trotzdem schon auf das Hafengelände fahren und ist das Gastroterminal nachts geöffnet?

    Kennt sich da jemand aus?


    LG Wolfgang von WoMa62

    Diesmal nicht Trans-Korsika, sondern "Frankreich, wild und schön"


    Folgen 5 bis 7 über Korsika (Meeresgrund, Gipfel der Extreme, Nordküste)


    Sendezeit 29.12.19 von 17.45 Uhr bis 20.00 Uhr auf Phoenix

    Leider ist es manchmal notwendig und sinnvoll, wenn zu viele Menschen durch ihr Fehlverhalten große Schäden anrichten. Das Geld, das dann eingenommen wird, muss aber auch zweckgebunden verwendet werden. Logisch! Wie gesagt, an der Nordsee funktioniert es.

    Ja und nein.

    Ich bin beileibe kein Nostalgiker der DDR. Trotzdem - Sauberhaltung der Strände, Nicht-Betreten der geschützten Dünen (Ausnahmen hat es auch gegeben) und, und, und... Das war für uns teils zwangsweise gut erzogene Menschen ;(party: eine Selbstverständlichkeit. Müll ohne Ende, Autowaschen am Badesee und andere unbegreifliche Dinge kamen erst mit der "Neuzeit" ab 1990.

    Eine Begebenheit dazu:

    Unsere Tante wohnte in Lübeck, und endlich konnten wir sie 1990 nach dem Fall des eisernen Vorhanges besuchen. Wir waren auf dem Priwall zum Baden, als plötzlich der Kassierer mit seiner Knipsetasche vor uns stand. Er sah sofort unseren entgeisterten Gesichtern an, dass wir gar nicht begreifen konnten, aus welchem Grund der uns abkassieren wollte. Er hat es uns mit freundlichen Worten erklärt, aber (noch) kein Geld von uns verlangt.

    Mein Fazit: Diejenigen, die sich ordentlich und umweltbewusst am Strand verhalten, bezahlen für die mit, die besagte "Scheissegal-Mentalität" haben. Trotzdem ändern wir unser Verhalten nicht.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Hallo Thomas,


    Also eine andere Situation als auf Korsika mit seinen relativ kleinen Stränden - auf denen es dann schneller enger wird.

    Meine LG aus Teemitrum

    Ernest

    ::,,II8Komt drauf an, welche Strände man nutzt.

    Wir lieben die weitläufigen Strände von Tropica über Corsica Natura bis Bagheera. Hier gibt es Platz für alle genug, und wer noch 100 m von den Ferienanlagen weg wandert, immer schön am Strand entlang, der findet sogar Plätzchen ganz für sich allein.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Wir verbringen im kommenden Jahr unseren Urlaub auf Korsika im Juni. Es kommen also, spaßig gemeint, zwei Touris weniger in der Hauptsaison:hmm: (Städte wie Solenzara oder Porto Vecchio meiden wir schon längst in der Hauptsaison, weil der Rummel mittlerweile unerträglich ist).

    Wir sind aber auch gespannt, ob wir in der Vorsaison etwas mehr Ruhe genießen können.


    LG Wolfang von WoMa62

    IUnd noch eine Sache die mich immens bei CF stört, die Fähren werden einfach vollgestopft, bedeutet ich kann nur noch auf der Beifahrerseite aussteigen, muss damit rechnen, dass ich am nächsten Morgen Kratzer im Auto habe, von den Leuten die auch nur mit ihren Rucksäcken zu ihrem Auto wollen, aber auf Grund der Enge halt mal an einem Auto unabsichtlich lang schrammen.

    Das habe ich bei Moby noch nicht erlebt.

    Genau das ist uns 2018 bei CF ab Savona auch passiert, und das mit einem 3 Monate alten Neuwagen. Festgestellt habe ich es leider erst auf der Heimfahrt. Ob ML besser ist, muss sich aber erst zeigen. Ich habe da keine übertriebenen Illusionen. Allerdings fahren wir im Juni, und da ist es vielleicht wenigstens noch ein klein wenig entspannter als in der Hauptsaison.


    Wolfgang von WoMa62

    ...danke für den Tipp. Fast zu günstig, um wahr zu sein:


    Im Juni 2020 ab Livorno nach Bastia + Auto ohne Kabine (Tagfähren) und zurück rund 99,00 €. Schiff Moby Vincent.


    Ich habe eben gebucht und habe 100,00 € im Vergleich mit CF gespart.


    LG Wolfgang von WoMa62

    Ich habe gerade mal geschaut was Moby so anbietet. Moby fährt ja nur von Genua oder Livorno nach Korsika. Damit ist Moby für mich normalerweise schon mal raus! :prost_04:

    VG Arne

    Interessant! Ich favorisiere eigentlich auch CF, aber die Fahrzeiten passen momentan für meine An- und Abreise nicht optimal. Von ML ab Genua habe ich in der Vergangenheit gehört, dass der Stau manchmal bis aus dem Hafen hinaus reicht und das rechtzeitige Einchecken deshalb zum Pokerspiel werden kann. Ist das immer noch so?


    LG Wolfgang von WoMa62