Beiträge von Schorschi

    Ein relativ kleiner, sympathischer Platz ist der Panoramique in Lumio. Allerdings nicht in Laufweite zum Strand, dafür ein schönes Panorama auf die Bucht von Calvi und ich denke nicht überlaufen. Den Bodri mag ich nur außerhalb der Saison, im August ist der rappelvoll. Hat aber einen tollen Strand. Man liest auch immer mal wieder Beschwerden über die Sauberkeit der Sanitaires in der Hochsaison (in der ich selbst aber noch nie dort war)


    Kennst Du das Campingverzeichnis von Paradisu?


    Grüße

    Georg

    Hallo Kasia,


    vielleicht kannst Du Eure Erwartungen noch etwas präzisieren. Was, außer Sauberkeit, erwartet Ihr denn von einem Campingplatz bzw. was ist Euch wichtig, wie soll Euer Urlaub aussehen? Stadt- und/oder Strandnähe, Panorama, eher groß oder eher klein,...?


    Viele Plätze nehmen auch gar keine Reservierungen entgegen.


    Grüße

    Georg

    Hallo Ernest Teemitrum von Deiner Deepl-Übersetzung wurde der Rest des Textes abgeschnitten. Hier der noch fehlende Teil des Artikels:


    Laut Jean-Baptiste Luccioni war das Vergabeverfahren in Pietrosella nicht Gegenstand heftiger Kämpfe zwischen den Petenten. "Niemand befand sich im Wettbewerb und alle, die ein staatlich ausgestelltes AOT hatten, wurden durch dieses Verfahren bestätigt." Der Bürgermeister versichert ihm, dass er in dieser heiklen Angelegenheit "nicht unter Druck geraten" sei.


    31 viele AOTs, verteilt auf drei Strände.


    Die Vergabe erfolgte nach den im DSP festgelegten Kriterien, "einschließlich der Verpflichtung zur Einstellung vor Ort, zur Vorlage eines Businessplans, um bereits Erfahrung im Management dieser Art von Unternehmen zu haben", sagt der Bürgermeister.


    Am Ende vergab der Auftrag 31 AOT-Lose - für Küchen, Terrassen, Matratzen, etc. - 14 Einrichtungen (Strohhütten, Strandrestaurants, Wassersportzentren, Strandartikelgeschäft). All dies verteilt sich auf drei Strände (Stagnola, Agosta und Mare e sole), die sich über 12 km Küste erstrecken. Neben der ordnungsgemäßen Einhaltung des Umfangs ihrer AOTs - der Staat wird weiterhin Kontrollen durchführen - sind die Betreiber verpflichtet, die architektonischen Empfehlungen für den Bau von demontierbaren Treibholzstrukturen zu befolgen.


    AOTs werden für einen Zeitraum von höchstens sechs Jahren für diejenigen mit den höchsten Investitionen ausgestellt, wie z.B. Gaststätten, deren Einhaltung der Hygienestandards ausgestattete Küchen erfordert, und für andere drei Jahre.


    Am 26. April wurde das Vergabeverfahren abgeschlossen und das Rathaus bat den Präfekten, es zu genehmigen.


    Letzteres hat bis zum 26. Juni Zeit, um seine Entscheidung zu treffen. Eine späte Frist für die Saison 2019, aber die Entscheidung wird ein langes und komplexes Verfahren beenden. Jean-Baptiste Luccioni ist gelassen über die endgültige Entscheidung. Er verheimlicht nicht seine Zufriedenheit: "Mit dem Konzessionssystem sind wir in Pietrosella für die nächsten 12 Jahre sicher."


    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator



    Was mit dabei nicht so ganz klar ist: es wird einmal von 31 "Losen" (lots) gesprochen, dann von "14 Einrichtungen" und ganz oben von "5 Hütten (und drei Strandrestaurants)". Wie das mit den Losen und Einrichtungen genau zusammenhängt, bleibt irgendwie unklar.


    Auf der Homepage der Gemeinde konnte ich auch nichts näheres finden.


    Grüße

    Georg

    Also der Fango ist ja ganz nett, aber ich würde alleine deswegen nicht über die halbe Insel fahren, dafür ist er in meinen Augen nicht nett genug. alles halt eher "flach", wie Martin schon geschrieben hat.


    Grüße

    Georg

    Hallo zusammen,


    zu dem Thema gestern ein Artikel im CM: Die Gemeinde Pietrosella hat das Thema selbst in die Hand genommen und ein Verfahren zur Vergabe von Konzessionen für Einrichtungen am Strand (Strohhütten, Strandrestaurants, Kioske, Sportangebote...) entwickelt. Das ganze wird als "Strategie für die nachhaltige Nutzung des öffentlichen maritimen Bereichs" propagiert. Interessenten können sich bewerben und müssen dafür einen Businessplan sowie Erfahrungen im angestrebten Gewerbe nachweisen. Für die baulichen Ausführungen existieren entsprechende Vorgaben (Demontierbarkeit etc.). Die Konzessionen werden für drei bis sechs Jahre, je nach Ausführung bzw. Höhe der nötigen Investitionen erteilt. Die Vergabe erfolge durch ein transparentes und demokratisches Verfahren (nähere Angaben zum genauen Ablauf wurden nicht gemacht), wobei auch die Einwände verschiedenster Seiten berücksichtigt worden seien.


    Insgesamt wurden für 12 Kilometer Strandabschnitt, verteilt auf drei Stände, 31 Konzessionen/Lose erteilt.


    Es scheint doch zu gehen...


    Grüße

    Georg

    Im CM war neulich eine Erklärung für die Wetterlage. Irgendsoein Kaltluftpfropf hat scih von Skandinavien über die Slovakei oder Slowenien nach Korsika aufgemacht und zieht nun weiter über Griechenland nach... (weiß nicht mehr wo hin...).


    Grüße

    Georg

    Eine weitere Frage, die sich mir in dem Zusammenhang stellt: Links auf der Seite sieht man ja die Mitglieder, die sich zuletzt neu registriert haben. Von den meisten liest man aber ertsmal nichts. Wieso registriert man sich denn in einem Forum, ohne dann auch was zu schreiben? Lesen kann ich ja auch ohne rgistriert/angemeldet zu sein. Ok, von den Bildern sieht man nur die Vorschau. Also nur wegen der Bilder anmelden?


    Grüße

    Georg

    Also bevor da nun endgültig ein falscher Eindruck entsteht: das mit den drei Gaben haben ich irgendwo gelesen, hat aber eine andere Familie betroffen ;)party:


    Nein, mir (und natürlich auch meiner Familie) reicht eine Portion Freundlichkeit auf jeden Fall aus.


    Grüße

    Georg