Beiträge von Godot

    ARTE und wieder 'Stadt Land Kunst':



    "„Asterix der Gallier“ hat Goscinny und Uderzo zu internationalen Stars gemacht. Zur Vorbereitung des 20. Bandes aus der berühmten Comicreihe unternahmen die Autoren eine Studienreise nach Korsika. Auf der französischen Mittelmeerinsel, auch Insel der Schönheit genannt, macht Asterix Bekanntschaft mit würzigem Käse, freilaufenden Schweinen, Napoleon, der Vendetta, verirrten Legionären und natürlich jeder Menge Korsen, die als streitsüchtig, faul und schnell beleidigt äußerst klischeereich, dabei aber mit einem liebevollen Augenzwinkern beschrieben werden." (arte)


    ab 2:03 min

    Asterix und der Duft von Korsika


    Gruß

    Dieter



    ....und weiter geht's mit ARTE und wieder 'Stadt Land Kunst'


    "Vor dem Blau des Mittelmeers heben sich die von Macchia bewachsenen Berge Korsikas ab. Seit Millionen von Jahren versorgen die Süßwasserquellen, Seen und Flüsse dieser Felslandschaften die Insel mit Wasser. Schon in der Antike wurden die Vorzüge des korsischen Quellwassers erkannt und erste Thermen gebaut, aber erst im 19. Jahrhundert nahm die Mode der Thermalkuren richtig Fahrt auf." (ARTE)


    Zurück zur Quelle


    Grüße

    Dieter

    Hallo zusammen


    In der ARTE-Mediathek ist die Mystery Serie "Die Frau aus dem Meer" noch bis zum 20. Feb. abrufbar. Die komplette Serie wurde auf dem Cap um Centuri Port gedreht. Für mich wie ein Heimatfilm.


    Wer diese ausgezeichnete Serie noch nicht gesehen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.


    "Ein auf einer Mittelmeer-Insel gelegenes Fischerdorf wird von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht. Alles beginnt bei einer wilden Party am Strand, bei der der junge Boris reglos am Strand gefunden wird. Dann verschwinden zwei Männer spurlos von ihrem Fischerboot. - Die Mystery-Serie gewann 2019 beim Serienfestival Séries Mania den Preis für die beste französische Serie." (arte)


    Die Frau aus dem Meer



    Gruß

    Dieter

    Hallo zusammen!


    Mein Video ist nicht unbedingt ein Reisebericht, ist mehr eine Spielerei mit der fantastischen Felslandschaft. Die Felsformationen regen geradezu an, die eigene Phantasie freien Lauf zu lassen.

    Wem's gefällt: viel Spaß beim Anschauen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Ernest Teemitrum


    Bin auch gerade dabei meine Dias, meist Kodachrome, einzuscannen, bzw. abzufotografieren. Der Kodachromefilm hat sich erstaunlich gut gehalten, eigentlich noch wie neu, leider aber etwas eingestaubt.


    Um das manuelle Digitalisieren zu beschleunigen, habe ich meinen Diaprojektor für diesen Zweck umgebaut: Objektiv und Linse entfernt und zwischen Lampe und Dia eine Teflonplatte (Lichtstreuung) geschoben. Mit einem Makroobjektiv (1:1) wird das Dia durch den Objektivschacht abfotografiert. Die Kamera ist mit dem PC verkabelt, so kann ich jedes einzelne Bild kontrollieren. Diakasten auf den Schlitten - Diawechsel per Fernbedienung - Foto - Diawechsel - Foto - Diawechsel .......


    Lästig ist nur die Nachbearbeitung der Fotos, die Fuseln und der Staub müssen händisch mit einem Bildbearbeitungsprogramm entfernt werden. Der Weißabgleich erfolgt nur einmal.


    Jetzt warten "nur" noch 6000 Dias auf ihre Digitalisierung und Bearbeitung.


    Weiter viel Spass bem Scannen wünscht dir
    Dieter

    Hallo Arndt,


    ">, für mich immer ein Besuch wert: Die Altstadt mit Ihrem leicht marodem Charm, die engen Gassen in der Oberstadt mit ihrer Zitadelle.


    Hier meine Impressionen aus der Altstadt:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Interessierte!


    Neues vom korsischen Rapper ACP


    Nach "Pastore" und "Mon Yacht" kehrt die ACP mit seiner Single "Veru" an die Spitze zurück. Der korsische Künstler verleiht seinem Rap einen persönlichen und exklusiven Stil dank der Verschmelzung der französischen und korsischen Sprache in seinen Texten. (CNI)


    Landschaftspanoramen bilden den Hintergrund seine Auftritts.


    ACP - "Veru"

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Dieter

    Hallo zusammen


    Im Rahmen der Sendereihe "Stadt Land Kunst" zeigt ARTE aktuell eine 13minütig Korsikareportage. Beginn 17:40min


    "Die Macchia: Korsikas mythische Wälder, die von einem dichten, nach Wildkräutern duftenden grünen Mantel bedeckten Hügel Korsikas beherbergen eine einzigarte Flora und Fauna. Um dieses schwer zugängliche, Macchia genannte Gebiet, das untrennbar mit Rebellion und Flucht verbunden ist, rankten sich im Laufe der Jahrhunderte Vorstellungen von ehrenhaften Banditen und Widerstand. Als Zufluchtsort ist die Macchia zu einem Gründungsmythos der korsischen Identität geworden." (Arte)


    Arte


    Gruß

    Dieter

    Hallo zusammen!


    Wie jedes Jahr sucht L'arbre de l'annee den Baum des Jahres. Verschiedene Regionen Frankreich stellen ihren aussichtsreichsten Baum zur Wahl. 300 Bäume wurden für den Wettbewerb „Baum des Jahres 2020“ eingereicht. Vierzehn wurden ausgewählt.

    Dabei Korsika mit einer kuriosen Steineiche. Sie befindet sich im Stadtwald von Argiusta-Moriccio.

    Die Abstimmung läuft noch bis 5. Januar kommendes Jahres. Stimmt mit ab, auf dass dieser 'Grottenbaum' gewinnen möge! :appl:



    Hier geht's zur Abstimmung: L'arbre de l'annee 2020


    Gruß

    Dieter