Beiträge von SilviOnTour

    Liebe Forianer,

    unser Urlaub ist nun schon wieder drei Monate her, und ich habe mich noch nicht abschließend bei euch für die tolle Unterstützung, die ich hier bekommen habe, bedankt.

    Anstelle eines wortreichen Reiseberichts würde ich euch gern unser Kurzvideo einbinden - leider von Youtube ziemlich totkomprimiert. Verzeiht die teilweise noch ungelenken Aufnahmen - es waren meine allerersten Kopterflüge.
    Vermutlich werdet ihr Eingefleischten so ziemlich alles erkennen. Wegen der Hunde haben wir nur ganz einfache Sachen unternommen, und gegen Ende des Urlaubs sind wir beide übel von einer Erkältung niedergestreckt worden, so dass wir die letzten Tage im Schongang am Haus verbracht haben. Das Wetter war durchwachsen, aber für uns genau richtig.

    Wie schön muss Korsika einst gewesen sein, bevor Touristen und Verkehr kamen! Andererseits haben wir die guten Straßen und die Anbindung an alle Ecken natürlich auch sehr genossen.
    Wir mögen die Insel sehr und werden bestimmt irgendwann wiederkommen.

    Also, merci bien!!



    Liebe Grüße

    Silvi

    Passend zu dem Thema hänge ich mich mal dran: Quark 20% oder 40% und/oder Hüttenkäse gibt es doch bestimmt auch, oder? Braucht meine Hündin jeden Tag, deswegen wäre mir wohl, wenn ich es vorab sicher wüsste. :Sparty:

    Hallo Jens und alle anderen Interessierten,

    ich weiß nicht, ob du noch reinschaust und das hier liest. Ich bin über die Forensuche bei diesem Beitrag gelandet, weil ich mir auch Gedanken mache, wo und wie wir die Hunde noch ein wenig laufen (und sich entleeren) lassen können, bevor es zur Fähre geht. Das Gebiet sieht auf der Karte ganz gut aus. Habe mit Streetview mal geschaut; den eingezeichneten Weg darf man aber wohl nicht mit dem Auto befahren, denn dort steht ein "Duchfahrt verboten"-Schild. Direkt neben der Zufahrt ist aber ein Eckchen, wo man das Auto stehen lassen kann, und von dort aus kann man ja dann eigentlich direkt losmarschieren.
    Oder hat jemand noch einen anderen guten Tipp? Hab schon nach Hundestränden in der Nähe von Savona geguckt, aber das ist doch alles recht weit weg und teilweise einfach viel zu teuer für einen kurzen Abstecher. Zumal wir ja auch nicht wissen, wie viel Zeitpuffer uns bleibt.

    Liebe Grüße
    Silvi

    Ihr seid der Knaller! :appl:n///briid

    Ok, ich werd mir ein paar Dinge noch mal genauer anschauen, aber Hundekadaver ertrag ich nicht. Und wenn sie noch so schön mit Zitronen dekoriert sind.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf "eure" Insel. Und ob es auch "unsere" wird. Dass unsere Seniorenhundschondiepfotentournee schön werden wird, daran hab ich keine Zweifel.

    Danke für eure zahlreichen zauberhaften Bilder, Tipps und Links! :hail:

    Hey ihr Lieben,

    danke für eure Meinungen und Tipps! Lacht nicht, aber ich tendiere in den Wochen vor einem Urlaub immer wieder zu Alpträumen mit dem Inhalt, dass ich in diesem Urlaub bin und NICHTS geplant habe. Das liegt aber wohl an der Angst vor unserer ersten großen USA-Rundreise, die nur mit ausgefeilter Planung machbar war. Verfolgt mich immer noch...

    Ich tendiere nun hinsichtlich Korsika zu deutlich mehr Gelassenheit. Da ich ja nun mal viel Zeit über Ostern hatte, konnte ich das Stöbern und Planen nicht sein lassen - sehe es aber auch so, dass das zur Vorfreude unbedingt dazu gehört.
    Ein paar Sachen habe ich uns rausgeschrieben, vieles musste ich leider verwerfen, weil zu anstrengend oder gefährlich für unser altes Hundemädchen, das nicht mehr so trittsicher ist wie einst.

    - Lozari und Plage de l'Ostriconi
    - Cascades des Anglais
    - Seneca-Turm
    - Tour de Mortella (ab Saint Florent)
    - Wanderung durchs Manganello-Tal
    - Bei Occi und dem Couvent d’Orezza bin ich mir noch nicht so sicher. Hab gelesen, dass mittlerweile beides eingezäunt ist.
    - Und außerdem eine Fahrt das Cap Corse entlang und da anhalten und aussteigen, wo es uns gefällt.

    Könnt ihr uns eine Stadt empfehlen, die es anzuschauen lohnt und die nicht zu trubelig ist?
    Und weiß jemand, ob es an den Stränden Lotu und Saleccia Probleme wegen der Hunde geben würde? Lohnt sich das überhaupt bzw. dürfen Hunde mit aufs Bootstaxi ab Saint Florent? Hab gelesen, dass diese Strände mal ein Geheimtipp waren, jetzt aber überlaufen. Im Juni ist es vermutlich dann so mittelschlimm dort?

    Und wenn noch jemand einen Wandertipp hat... Fahrtzeit ab Venzolasca max. 90 Minuten, Wanderung 2-3 Stunden, einfaches Gelände (kein Geröll, nicht zu steil), gern im Wald/schattig. Oder generell irgendwas. Immer her damit! :search:

    Donnerstag werde ich unseren Tierarzt zum Thema Bilharziose bei Hunden interviewen. Irgendwie bin ich mir da noch nicht schlüssig, wie ich damit umgehen soll und was ich den Hunden erlauben kann oder besser doch nicht. :hmm: Die haben ihre Zungen ja schneller im Wasser, als ich brüllen kann.

    Huhu und frohe Ostern,

    unser Urlaub kommt immer näher. Für die Ostertage hatte ich mir die Detailplanung vorgenommen, d. h. konkrete Ausflugsziele rausschreiben, Wegbeschreibung/Karte (falls das Navi versagt) und Kurzbeschreibung ausdrucken.
    Bei Google hab ich eben "Ausflugsziele Haute Corse" eingegeben, und ein Bild ist schöner als das andere. Diese Tatsache hat mich zum Forum getrieben mit einem für mich ketzerischen Gedanken: Vielleicht doch einfach drauf los fahren und aussteigen, wo es schön ist?
    Normalerweise bin ich ein Planungsfanatiker. Mir scheint's aber, als wolle die Insel mir zuflüstern: "Sei doch mal spontan!"

    Realistisch, gut mit zwei Hunden? Oder plane ich doch lieber en detail? Oder ein bisschen von beidem?
    Ich hab zum ersten Mal die Befürchtung, durch zu viel Planung etwas zu verpassen, wobei es normalerweise umgekehrt ist.
    Wie habt ihr das als Korsika-Newbies gemacht, und was empfehlt ihr mir?

    Ganz lieben Dank euch allen!

    Ich hab zwar schon hunderte Bilder gesehen und ein paar Videos, aber man weiß erst, wie es dort ist, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat. Der allgemeine Tenor, den ich meistens rausgelesen habe, war: Ostküste ist schöner als Westküste. Südosten schöner als Nordosten. Aber ich muss ja nicht DEN schönsten Ort finden auf einer Insel, die wohl insgesamt einfach zauberhaft ist. &&/ß


    wolfgang : Ich hatte überlegt, erst zu fragen, bevor ich buche. War aber letztlich gut, dass ich es nicht gemacht habe, denn das hätte mich nur verunsichert.

    Wir haben einige Kriterien, die die Auswahl ganz schnell zusammenschrumpfen lassen: Zwei Schlafzimmer (für zwei Personen, ja... so schlafen wir einfach entspannter), einstöckiges Haus (und es gab soooo viele tolle Angebote mit Schlafzimmern in der ersten Etage über meistens sehr steile Treppen - geht mit Hunden einfach nicht), bequemes Sofa zum Rumlümmeln (kann sicher kaum jemand nachvollziehen...) - und das Ganze noch in einem erträglichen Preisrahmen.

    Ich werde mir jetzt einfach nicht mehr so viele Gedanken machen, sondern einfach die Vorfreude genießen und durch gute Vorbereitung die Zeit, die wir vor Ort haben, gut nutzen. :)party:

    Stefan : Wir werden auf jeden Fall verschiedene Strände besuchen, und deine Tipps habe ich mir schon gespeichert. Wir fahren total gerne mit dem Auto rum, und ich möchte gern in alle möglichen Richtungen fahren, um so viel wie möglich zu entdecken. Eine Stunde Fahrt ist da total im Rahmen.

    Danke Jürgen, dann bin ich wieder beruhigt! :) Cornelia : Hat sich Jürgen gut gemerkt (oder gut nachgeschaut): in Venzolasca.

    Mir war im Vorfeld schon klar, dass es schönere Ecken auf Korsika gibt. Auch strandtechnisch mögen wir es eigentlich lieber schnorcheltauglich und kinderungeeignet. Aber mit Hunden sind die Auswahlkriterien halt etwas anders und die Auswahl eingeschränkt. Am Ende meiner tagelangen Recherche blieb genau dieses Ferienhaus in Venzolasca übrig. Auch Preis-Leistungs-mäßig war das unschlagbar. Ich glaub, wir haben da vor einer Preis-Aktualisierung gebucht, denn jetzt ist es im Mai deutlich teurer als unser Zeitraum im Juni.


    Richtig abraten kann ich nur zu den ca. 20 Kilometern südlich von Bastia wegen den vielen Lagerstätten mit Industrieflair, dem Flughafen und der neuen Stadtautobahn etc.

    c$i/ng So schlimm? Wir sind etwa 30 km südlich von Bastia. Die Autobahn verläuft da aber nicht direkt in Strandnähe; der dürfte so 3-4 km entfernt sein.
    Via Streetview sieht das eigentlich recht nett aus, und da sind einige Campingplätze.
    Der schönere Teil weiter südlich, den du erwähnst, ist ja mal locker noch ne Stunde von uns entfernt. Jetzt hab ich ein bisschen Angst, ins Klo gegriffen zu haben. Wobei unser Ferienhaus zweifelsohne ein Träumchen ist und wir sowieso auch viel mit dem Auto rumdüsen werden.

    wolfgang : Doch, doch, ich hab noch Fotoalben, in denen auch ein paar Dinge eingeklebt sind; getrocknete Blüten, Restaurantquittungen, Fahrkarten, Flugtickets ... Ist nur alles ein paar Tage her. Heute ist das natürlich erst mal alles Digital, und unser Schwerpunkt liegt beim Filmen. Gute Fotos lasse ich aber auf Platten drucken und häng sie in die Wohnung. :)party:

    Zur Fähre: Wir sind im Juni, Nachtfahrten, in der Woche (Montag, glaub ich) auf der Fähre. Ist also vermutlich noch nicht ganz arg.

    Ach, sowas wie die Aufkleber im Phantasialand früher? n///briid Oder braucht man die als Nachweis für irgendwas?
    Da wir einen Mietwagen haben werden, muss da allerdings nix besonders gut kleben.

    Danke für die Bilder, speziell das aus der Fähre. Jetzt kann ich mir das etwas besser vorstellen. Da kriegt man ja Beklemmungen ... Ja, da möchte ich auch schnell raus.
    Ich bin ein Organisationstalent. Ich werde das alles schon hinbekommen. :dogtouch:

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für deine Tipps! Im Juni sind wir ja auch noch in der Nebensaison, richtig?

    Ich habe in der Zwischenzeit noch einiges gelesen, mir auch einen Reiseführer gekauft und werde demnächst mal konkret Ausflugsziele rausschreiben und planen.

    Was mir aber - trotz vieler Berichte, die ich gelesen habe - noch etwas im Magen liegt, ist die Überfahrt mit der Fähre. Haben wir noch nie gemacht, und ich weiß nicht, worauf wir uns einstellen sollen: Nach dem Parken aus dem Auto springen, Hunde und die nötigen Brocken schnappen und den Massen folgen oder sitzen bleiben und warten, bis der Menschenstau sich gelegt hat - und dabei riskieren, dass wir zugeparkt sind und die Hunde nicht mehr rauskriegen, weil wir die Türen nicht weit genug öffnen können? Die werden auf der Rückbank sein, Gepäck ist im Kofferraum.
    Ich weiß, diese Fragestellung ist für Profis wahrscheinlich amüsant, aber ich kann besser schlafen, wenn ich weiß, wie wir uns am besten verhalten sollten.

    EDIT: Mir ist noch was eingefallen. Und zwar hätte ich Lust auf einen Tag mit Boot in Eigenregie. Ich hab gesehen, dass man diese motorisierten Schlauchboote ohne Führerschein fahren darf. Weiß jemand, ob man die Hunde darauf mitnehmen darf (falls nicht, ist es hinfällig)? Und wenn ja, hat man im Juni noch gute Chancen für eine Spontanbuchung am Morgen, oder sollte man vorreservieren?

    OH MEIN GOTT, ist das ekelig! :ill:
    Danke für die Warnung - nie davon gehört bzw. nicht davon, dass es das in "unseren" Gefilden gibt.
    Ich gehe aber mal davon aus, dass es auch für Hunde im Fall der Fälle Behandlungsmöglichkeiten gibt, werde aber mit unserem Tierarzt natürlich noch darüber sprechen. Die Google-Suche ist da erstaunlicherweise nicht ergiebig.
    Brrr, nicht schön, aber auch nicht sooo dramatisch. Aber auf jeden Fall gut zu wissen. $fd$

    EDIT:
    So, noch mal zur Umgebung. Wenn ich auf die Karte schaue, ist der Nordzipfel ja in ganz gut erreichbarer Nähe. Saint-Florent ist mir als Tipp schon untergekommen, aber hat vielleicht jemand was Konkretes, wo wir mit den Hunden nicht stören bzw. nicht anecken? Dass wir nicht an einem öffentlichen Badestrand aufkreuzen sollten, ist uns natürlich bewusst.
    Zur Nord-Westseite rüber die Ecke L'Île-Rousse bis Calvi, gibt's da ein Eckchen, das jemand empfehlen kann?