Suchen Region und Unterkunft für Flusswandern und Trail Running

  • Liebe Korsika-Freunde


    Wir suchen für 10 Tage ab ungefähr 10.7. eine Wohnung mit Meerblick für 4 Personen mit 2 Schlafzimmern. Lage Strandnähe, Nähe zu einem Ort


    Wir möchten gerne Flusswandern und Traillaufen. Wo ist die Beste Region dafür und wer kennt nette Unterkünfte?


    Vielen Dank für eure Vorschläge.
    Gruß
    Heiko

  • Hallo Heiko,






    eine Unterkunft kann ich Dir leider nicht mehr
    anbieten, aber empfehlen würde ich Dir
    für’s Trailrunning und für das was wir „randonnée
    aquatique“ nennen unbedingt die Westküste zwischen Ajaccio und Galeria.



    Du solltest vielleicht genauer präzisieren, auf welchem
    Niveau ihr lauft. Generell kannst Du
    jeden Wanderweg nutzen, aber im Juli ist
    es heiß und es sind viele Wanderer unterwegs.
    Ich nenne Dir mal kurz ein paar von meinen bevorzugten Strecken (alles
    Schlaufen), wo auch im Sommer nicht zu viele Leute entlang gehen – vielleicht interessiert
    es ja auch noch andere hier:






    Sari d’Orcino – Punta Sant‘ Eliseu – Punta San Damianu – Col
    de Verghjiu (nicht der bekannte) – Sari


    (man läuft auf teils markiertem Weg, teil auf der Strada Antica, Zeit bei 600 hm/std ca. 2 h 45, 950 hm)





    Col de Sevie – Monte Sant‘ Anghjelu – Marignana – Col de
    Sevie


    (teil markiert, technischer Teil am Anghjelu, nur ca. 550 hm, Zeit: 1 h 30)





    Marignana – Bocca Mammucciu – Capu Macendule – technischer Abstieg
    zum mare et monti – auf TMEM zurück nach Marignana


    (teils markiert, Abstieg zum TMEM nur wenige Steinmänner, aber intuitiv, ca.
    750 hm, Zeit: ca 4 h 30)





    Vicu – Capa a u Cuma – Vicu


    (auf dem Parcours des Trail Viculese, je nach Jahreszeit Fluo-Markierung und
    rot-weiße Bänder, zwei Längen möglich, Zeit:
    1 h 30 oder 2 h 30)





    Galeria – piste Elpa Nera – Punta Muvrareccia – bocca Porcu Liccatu
    – Galeria



    Oder länger:



    Galeria – piste elpa Nera – Punta Muvrareccia – bocca Porcu
    Liccatu – bergeries de Fuculara - Bocca di Fuata - Punta Literniccia –
    TMEM – Galeria


    (beide großteils markiert, heiß, auf TMEM mehr Leute, Zeit 1 h45 oder 4 h 00)







    Du kannst auf www.refuges.info die topographische Karte anschauen und
    ausdrucken.



    Flußwandern im und an
    den Flüssen kannst Du in diesem Gebiet :
    Fangu , Lonca, Aïtone Liamone, Prunelli





    Ein Klassiker – allerdings in der Castaniccia – ist natürlich
    die Gratquerung Caldane – San Pedrone:



    Ponte di Poggio – col de Muteri - cabanes de Peri – bergeries d’Aqua ghjalata –
    Punta Caldane - Funtana d’Urticaggiu –
    Calerucciu – bocca al Pratu - Favalta
    – Pedrone (Abstecher a/r) – col di Pratu



    (großteils markiert, man läuft streckenweise auf dem Trail Via Romana, sehr einsam,
    natürlich hin und rück zu lang, aber es lohnen auch Teilstrecken davon , z.B
    von Poggio aus)





    Die Castagniccia ist ohnehin ein gutes Trailrunning-Gebiet
    (allerdings nicht zum Flusswandern) – interessant auch:



    Parata – San Bertuli –Monte
    Olmelli – Monte Tre Pieve – Parata





    Wenn dich etwas näher interessiert kann ich Dir gerne weiterhelfen.



    Unzählige Angebote für Unterkünfte findest du auf:



    www.leboncoin.fr



    (in der categorie "locations & gîtes" suchen)

    C'est pas l'homme qui prend la Corse, c'est la Corse qui prend l'homme.