Eine Woche Korsika - was tun wir da als Halbprofis?

  • Hurra, wir haben gebucht. Leider reicht es nur für eine Woche in der letzten Juliwoche ´18, aber nach drei Jahren Abstinenz müssen wir ganz einfach nach Korsika. Stellt sich die Frage, was tun in der kurzen Zeit.
    Wir sind:
    + in allen größeren und großen Orten der Küste entlang und im Inland schon unterwegs gewesen
    + passionierte Autofahrer bis in die hinterste Bergregion
    + bisher einmal Bahnbenutzer durch die Bergregion um Vizzavona
    - keine dauer-strandliegende Sonnenanbeter
    - körperlich auf Wanderungen stark eingeschränkt


    Cap Corse haben wir erst einmal umrundet, und da hatten wir wegen fürchterlichem Sturm kein Vergnügen. Lohnt sich ein zweiter Versuch?
    Wie würdet Ihr diese eine kurze Woche gestalten? Wir freuen uns über jede Anregung.


    Liebe Grüße


    Wolfgang und Marianne

  • Hallo ihr beiden,


    ein zweiter Versuch für eine Cap Corse-Tour lohnt sich aus meiner Sicht in jedem Fall, und ein weiteres lohnendes Ziel ist die Castagniccia mit Kastanienwäldern und malerischen Dörfchen.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Hallo Ihr Zwei,


    aus meiner Sicht lohnt sich das auch auf jeden Fall. Wir haben 2015 eine Umrundung gegen den Uhrzeigersinn mit einer Zwischenübernachtung in Ersa gemacht und nächstes Jahr fahren wir das ganze nochmal andersrum mit 2 Zwischenübernachtungen in Ersa. Wir hatten tolles Wetter, sind von Maccinacio aus zum Tour Santa Maria, waren auf dem Senecosaturm und haben uns die kleinen Dörfer in Ruhe angeschaut. Es hat uns super gut gefallen..........wir können es nur empfehlen.


    LG Birgitta

  • Danke Euch Dreien erst einmal. Wir glauben, Cap Corse ist schon im Plan. Und die Castaniccia haben wir zwar schon öfter durchfahren, aber auch noch nicht intensiv kennengelernt.
    Die Tour [definition=4]Corte[/definition] - Scala di Santa Regina - [definition=26]Porto[/definition] - Calanche war schon mehrmals unser Highlight im Urlaub. Wenn ich mich recht erinnere, sind wir dann im großen Bogen über Zonza/Bavella zurückgefahren. Das wollen wir diesmal angesichts unseres Kurzaufenthaltes aber nicht machen. Lohnt sich die Fahrt Asco-Schlucht? Wir sind mal die ersten Kilometer gefahren, und die waren schon imposant. Wie gesagt - Bergwandern fällt aber bei uns leider aus.


    Ach ja - und was ich in meinem ersten Post vergessen hatte: Wir starten von Bravone aus, Club Corsicana.


    LG


    Wolfgang und Marianne

  • Da kann ich auch wieder nur zustimmen......ihr Fahrt bei Marie und Danielle, der Auberge E Cime vorbei, dort gibt es super leckeren Kastanienhonig zu kaufen, auch das steht bei uns nächstes Jahr auf dem Programm.....