Corona-Regeln bei der Autofahrt durch Italien

  • Eine wichtige, mir bisher nicht bekannte Regel bei der Fahrt mit dem Auto durch Italien für Personen die nicht in einem Haushalt leben, findet sich auf der FAQ-Seite des Auswärtigen Amtes.


    Ist die gemeinsame Verwendung von PKWs und anderen Verkehrsmitteln durch nicht zusammenlebende Personen gestattet?


    Ja, unter der Voraussetzung, dass die gleichen Vorsichtmaßnahmen getroffen werden wie bei öffentlichen Verkehrsmittel, die keinen Linienverkehr leisten: d.h. mit dem Fahrer allein in der vorderen Sitzreihe des Fahrzeugs und maximal zwei Fahrgästen pro weiterer Sitzreihe mit Mundschutzpflicht für alle Insassen. Von der Mundschutzpflicht kann nur abgewichen werden, wenn das Fahrzeug über eine Trennscheibe (Plexiglas) zwischen vorderer und hinterer Sitzreihe verfügt. In diesem Fall (ohne Mundschutz) darf das Fahrzeug durch den Fahrer allein in der vorderen Sitzreihe und einen einzigen Fahrgast auf der hinteren Sitzreihe benutzt werden.


    Keine dieser Einschränkungen kommt zur Anwendung, wenn die Fahrzeuge von Personen benutzt werden, die alle im selben Haushalt wohnen.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Danke Jürgen! Hatte das vor geraumer Zeit schon mal irgendwo gelesen, da musste man aber regelrecht danach forschen. Auf dem Rückweg sind wir zu viert, aus zwei Haushalten. Hatte schon angefangen, darüber nachzudenken, welche Rückreiseoptionen es für Person vier geben könnte, da ist mir eingefallen, daß ich ja noch zwei ausklappbare Sitze in der dritten Reihe habe... 😃

    Der Kofferraum wird dann leider kleiner, dafür ist ja aber dann auf dem Beifahrersitz/Fußraum etwas Platz.


    Grüße

    Georg

  • hallo,

    danke für die info.

    sind euch vergleichbare regeln auch für frankreich/korsika bekannt?

    Macht es einen unterschied, ob familie oder nicht?

    Lg jana

  • Jana, für F gibt es diese Regel nicht, und noch einmal, es geht um Personen aus einem Haushalt, ob das jetzt eine Familie ist oder eine WG spielt dabei keine Rolle.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Wird das schon bei der Einreise nach Italien konsequent geprüft? Also zumindest an Grenzübergängen, die in Regionen liegen, wo diese Regel gelten. Südtirol hat wohl keine Beschränkungen, im Trentino muss ein üblicherweise enger Kontakt nachgewiesen/glaubhaft gemacht werden.


    Grüße

    Georg

  • Wir waren Anfang Juli zu Dritt in Italien. Ein Freund aus Quedlinburg, mein Bruder, der bei Stuttgart wohnt und ich aus Unterfranken.

    Ich hatte das auch gelesen mit den verschiedenenen Haushalten aber wir hatten ja auch eine gemeinsame Ferienwohnung. Also eine WG auf Zeit.

    Es wäre irgendwie nicht logisch gewesen beim Autofahren Maske zu tragen und dann gemeinsam zu frühstücken, in der Pizzeria zusammen zu sitzen und die selbe Dusche/WC zu verwenden.


    Die Infektionskette wäre bei uns auch leicht nachvollziehbar gewesen. An den Grenzen hat sich keiner für uns interessiert.


    Ach ja, auch das Polizei-Pärchen hat erst beim Betreten der Raststätte die Masken aufgesetzt. Aus dem Auto sind sie ohne Maske ausgestiegen.