Météo France zieht die Sommerbilanz: zu heiß, zu trocken

  • Un été 2022 entre canicule et sécheresse : le terrible avant-goût d'une nouvelle normalité qui attend la Corse
    La fin de l'été météorologique coïncide avec l'heure du bilan pour Météo France et de l'énumération des records enregistrés tout au long des semaines passées.…
    www.corsematin.com


    Es ist keine wirkliche Überraschung, der Sommer 2022 hat einige (traurige) Rekorde zu vermelden.


    Die Durchschnittstemperatur lag 2,3 Grad über dem Mittel, damit war es nach 2003 (+2,7 Grad) der zweitheißeste Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Anzahl der tropischen Nächte war ebenfalls außergewöhnlich. Die Niederschläge im Juli lagen um 85 % unter der üblichen Menge. Für den gesamten Sommer lagen die Niederschläge 25 % unter der normalen Menge.


    Die Meteorologen gehen davon aus, daß dies das künftige Normal sein wird.


    Grüße

    Georg

  • Soweit ich den Artikel verstehe, bezieht er sich auf ganz Frankreich oder?

    und wie übersetzt Du diese Aussage" Quoi qu'il en soit, "il n'y a pas vraiment de tendance qui se dessine sur les étés récents en termes de pluviométrie", selon Météo-France. La règle est davantage celle de l'alternance, été sec et été humide."  

  • Mmh, irgendwie, daß sich bezüglich der Niederschläge kein Trend ableiten lässt, sondern eher der Wechsel von trockenen und niederschlagsreichen Sommern abzeichnet.


    Der Artikel vermischt etwas die Zahlen von Korsika und denen Frankreichs.


    Da hatten wir es hier erst neulich davon, daß in französischen Nachrichten oft viel „gelabert“ wird und man die wesentlichen Fakten suchen muss. Ist in D in meinen Augen oft nicht anders, da fehlen manchmal auch die Angaben, die man bräuchte, um sich ein vollständiges Bild zu verschaffen.


    Grüße

    Georg

  • subjektiv hatte ich dieses Jahr folgende Wahrnehmung:


    wir waren Anfang Mai für eine Woche im Südwesten auf der Insel unterwegs:

    m.E. mitnichten zu trocken....


    das hat dann Ende Juni/Anfang Juli in der Balagne ganz anders ausgesehen:

    heiß / trocken / keine Niederschläge... mit da schon herrlichen Nachttemperaturen zum draußen schlafen....


    und ich werde das dann für mich Mitte September vergleichen, wenn wir 14 Tage bis Anfang Oktober auf der Insel sein werden...

  • wir waren Anfang Mai für eine Woche im Südwesten auf der Insel unterwegs:

    m.E. mitnichten zu trocken....

    Hallo Manfred,


    ja, so können subjektive Wahrnehmungen täuschen. Wir wohnen ja im Südwesten. Der letzte vernünftige Regen der hier runter kam war Ende 2021... Es hat quasi ab Januar keinen vernünftigen Regen mehr gegeben (Hier und da mal ein kleiner Schauer, aber das reicht nicht). Die subjektive Wahrnehmung hängt halt damit zusammen, dass die Natur nach einem kleinen Schauer sofort wächst und gedeiht und die Macchiasträucher ja auch im Sommer noch halbwegs manierlich ausschauen, obwohl sie am Limit und schon völlig trocken sind. Der Prozess ist schleichend und kann nicht auf eine Momentwahrnehmung reduziert werden.

    Vorgestern hat es bei uns nun zum zweiten Mal seit Sommer geregnet. Sofort sprießen die ersten Grashalme, die Trockenheit wird uns aber noch den gesamten Herbst bis in den Winter hinein begleiten, da die großen Pflanzen immer noch komplett ausgetrocknet sind, der Boden gerade mal auf die obersten Zentimeterchen Wasser aufgenommen hat und somit weder die Wasserknappheit noch die Brandgefahr aufgehoben sind.

    Und was Du ansprichst zeigt auch deutlich wie Wichtig es ist, da viel eher und besser zu kommunizieren. Schon im Mai wäre es sinnvoll gewesen auf Wassersparen hinzuweisen und so sinnige Dinge wie Autowaschen zu verbieten. Denn klar war schon da, dass es dieses Jahr brenzlich wird. Wer dann in einem Moment kommt, wo es hier und da mal nen kleinen Schauer gibt, der ahnt natürlich nicht, dass es so trocken ist und geht mit den Ressourcen entsprechend um.


    Zu dem Satz: ja, es heißt, dass man eher von einem alternierenden Geschehen ausgeht... auf einen trockenen Sommer folgt ein feuchter... Naja, ich hab den Artikel jetzt nicht komplett gelesen, finde diese Äußerung allerdings eher fragwürdig.


    Ich hoffe, jetzt, dass die Wettervorhersage mit Sonntag auch noch n bissl Regen eintrifft!


    Grüße vom Valinco