Drei Wochen mit dem Auto im Süden Korsikas, dreimal woanders wohnen, nur wie hin und wo wohnen?

  • Hallo in die Runde der Insulaner.


    Zuerst kurz zu mir: Ich heiße Christian und wohne im Saarland. Bisher war ich zweimal auf Korsika, beide Male mit dem Auto und beide Male im Norden, einmal nahe Calvi, einmal bei Asco.


    Nun habe ich mich heute hier angemeldet, weil ich dieses Jahr im September nach 5 Jahren Abwesenheit wieder auf die Insel will und der Aufenthalt dieses Mal dynamischer gestaltet werden soll..Es ist zudem dieses Mal der Süden geplant und ich werde alleine reisen.


    Das Auto, mit dem ich unterwegs sein werde, ist ein Citroen 2CV, mit dem ich letztes Jahr Frankreich umrundet habe. Daraus resultiert auch der Gedanke, den Aufenthalt auf drei Örtlichkeiten zu verteilen, denn das Auto ist langsam, sehr langsam.


    Ich hatte mir vorgestellt, jeweils eine Woche in einer Unterkunft zu bleiben um die jeweilige Umgebung ohne lange Anfahrten erkunden zu können.


    Der Fährhafen meiner Wahl ist Nizza, da ich von dort aus mit der Nachtfähre nach Porto-Vecchio oder Ajaccio komme und ich durchweg in Frankreich bleiben könnte. Ich recherchiere derzeit noch nach der Möglichkeit, einen Autozug zu nutzen, aber da gibt es wohl nicht mehr viele Möglichkeiten. Für Tipps dahingehend bin ich sehr dankbar.


    Generell wünsche ich mir nun etwas Input, vielleicht auch von Leuten, die schon mal eine Rundreise um Korsika oder Teile davon gemacht haben.


    Natürlich nehme ich auch sehr gerne Tipps zu Unterkünften an, die sich als tauglich für ein solches Unterfangen erwiesen haben, sprich, jemand Erfahrungen liefern kann.


    Die Voraussetzungen für die Unterkunft wären bisher:


    -nicht innerstädtisch

    -kein Hotelzimmer

    -Ferienwohnung oder Mobile Home wäre mir recht, denn

    -ich hab Ausrüstung für erweitertes Schnorcheln dabei, die gespült und getrocknet werden will (manche nennen es Freitauchen)

    -Sehr gerne mit Anschluss an andere Menschen, seien es andere Gäste oder auch der Vermieter im selben Anwesen (hatte ich beim letzten Mal und das was sehr praktisch hinsichtlich Rückfragen zu Sehenswürdigkeiten, u.s.w.)


    Ich brauche keinen Schnickschnack in Form von Internet, Fernsehern, sonstiger Belustigung.


    Nun bin ich gespannt und freue mich schon auf Ideen.


    Viele Grüße und schon mal vielen Dank!


    Christian

  • Puddingschuettler

    Hat den Titel des Themas von „Drei Wochen im Süden Korsikas, dreimal woanders wohnen, nur wo?“ zu „Drei Wochen mit dem Auto im Süden Korsikas, dreimal woanders wohnen, nur wie hin und wo wohnen?“ geändert.
  • Hallo Christian,

    Willkommen im Forum. Zu den Unterkünften kann ich nicht viel sagen.

    Aber überlege doch von Marseille die Fähre zu nehmen, Ziel dann Porto Vecchio oder Propriano. Spart Fahrtzeit in Frankreich und auf Korsika.

    Als Übernachtungsziele würde ich dann Propriano, Bonifacio und Porto Veccio wählen. Zum Beispiel mit Fähre nach Propriano und von PV auf das Festland zurück.

    Gruß Heiko

  • Danke für die Hinweise mit Marseille. Das war tatsächlich auch mein erster Plan, aber ich konnte von Marseille keine Fährverbindung in den Süden finden. Kann es sein, dass ich stattdessen "Toulon" wählen muss?

  • Corsica Ferries. Tatsächlich lag es aber daran, dass ich nach "Marseille" und nicht "Toulon" gesucht hab. Sonst sind wir immer von Livorno oder Genua nach Bastia, aber das ist dieses Mal ja das falsche Ende der Insel :-)

  • Wenn du eh schon den weiten Weg an einen französischen Fährhafen in Kauf nimmst, kannst du doch auch mit einer seriösen Gesellschaft fahren und musst nicht mit CF oder ML fahren ;)party:

  • Wieso ist der Weg in den französischen Fährhafen weit(er)? Es sind ziemlich genau 900 Kilometer von mir aus, nach Genua ist es nicht kürzer, nach Livorno 100 Kilometer mehr. Übersehe ich einen Fährhafen? Anbei, wer ist denn "seriös"? Bisher bin ich zweimal mit Corsica Ferries und einmal mit Moby (nach Elba) gefahren, da fand ich die festgeschweißten Rettungsboote bei Moby eher bedenklich als die abblätternde Farbe bei Corsica Ferries.

  • nach Genua ist es nicht kürzer,

    Hm, ich weiß ja nicht, aus welchem Saarland du kommst. Ich hatte mal nach der Strecke Nonnweiler nach Genua geschaut. Das wären 780 km und somit gut 100 km weniger als Marseille. Toulon dann nochmal 60 km mehr. Nizza wären dann schon über 1000 km.

  • Anbei, wer ist denn "seriös"?

    Ich bin schon zig mal mit diesen beiden Unternehmen gefahren. Meist sogar ohne "Umbuchungen".

    Aktuell haben da nicht alle so viel Glück:


    Daher kommt hier oft die Empfehlung für CL und LM...

  • Hm, ich weiß ja nicht, aus welchem Saarland du kommst. Ich hatte mal nach der Strecke Nonnweiler nach Genua geschaut. Das wären 780 km und somit gut 100 km weniger als Marseille. Toulon dann nochmal 60 km mehr. Nizza wären dann schon über 1000 km.

    Ich hätte vielleicht schreiben sollen, dass ich keine Autobahn fahre. Ich dachte, der Hinweis auf das Auto reicht. :rofl: Für die Anreise sind drei gemütliche Tage geplant, tatsächlich recherchiere ich sogar nach Autozügen, aber da gibt es ja kaum mehr was. Ohne Autobahn komme ich auf einen Unterschied von nicht ganz 50 Kilometern. Die Links zu Corsica Ferries erschrecken mich allerdings. Meine letzte Fahrt war 2019, bis dahin gab es keinerlei Probleme und einmal eine sehr kulante Regelung, weil wir aufgrund einer Panne die Fähre verpasst hatten.

  • Hast du mal Booking oder Air BnB geschaut? Und CP, das Verzeichnis findest Du auf Paradisu.de ...Autozug in Korsika? Nie gehört. Klassische Hotels findest Du eh nicht ..aber ich würde buchen und zwar früh.

    Einen Tip kann ich Dir geben: chambres d Hotes Mantei in Castirla. Das ist zwischen Corte und Asco und mein absoluter Geheimtipp. Dort hast Du ein Zimmer mit Pool Frühstück und auch Abendessen wenn du es wünscht und lernst echte Korsen kennen.

    Es ist nicht ganz billig aber es lohnt sich.

    Ausser Airbnb gibt es noch Amivac, da bin ich auch schon fündig geworden...und es war günstiger.

  • Mobil Homes gibt es auf sehr vielen CPs ... da lohnt wirklich der Blick bei CP-Blick auf Paradisu 's Seite.


    naja ... natürlich gibt es einiges an "klassischen" Hotels ...bzw. was verstehst Du unter klassischen Hotels?

    Grosser Klotz mit 1000 Zimmer 20 pool und einem Büffet das mittelmässig schmeckt. Siehe Malta Z.B.

  • Grosser Klotz mit 1000 Zimmer 20 pool und einem Büffet das mittelmässig schmeckt. Siehe Malta Z.B

    ??? ... ist das ein klassisches Hotel ??? ich habe beruflich mit Hotels als Planer zu tun ....

    ... es gibt schöne kleine gemütliche (bezahlbare) Hotels auf Korsika und auch superschöne wo es an den Geldbeutel geht ... die muss man sich halt leisten können.

    Hotelklötze gibt es auf der Insel nicht wirklich.

    Ist aber eh egal. Christian will ja nicht "Hotel"

  • Puddingschuettler Christian ...wir waren in meiner Jugend (wann war das??? ;(party: :)party: ) zu dritt mit CP-Eqipment an Bord ... mit satten 16 PS (da träumt belgier Felix nur davon :winking2: ) ... in Südfrankreich unterwegs.

    Harry, so hieß Fahrer und Fahrzeugeigner ... waren wir auf einer der langen Alleen und ein LKW in Sichtweite ... war der gängige Spruch ... Harry gib Gas :thumbsupparty: ... "den schaffen wir" gehört noch dazu

Zur Forenübersicht

Bitte diesem Link zur Forenübersicht folgen. Hier können auch neue Themen gestartet werden.