Fährüberfahrt nch Korsika zum ersten Mal

  • Ich möchte im Januar zum ersten Mal Korsika besuchen und habe vor von Marseille auf die Insel hin- und auch zurückzufahren. Und es ist das erste Mal, dass ich mit einer goßen Fähre solch eine Fahrt machen werde. Ich lebe und arbeite zwar auf Norderney und fahre dort auch oft mti der Fähre hinüber ans Festland, aber dass ist ja wohl eher nciht zu vergleichen. Also ich bin sehr viel per Bahn und mit dem Flugzeug gereist, aber wie es mit dem Schiff abläuft. da habe ich keine Ahnung. Also ich weiß zumindest, wo in Marseille die Fähren nach Korsika abfahren. Aber das ist auch schon alles, also habe ich dazu ein paar Fragen. Es fahren von Marseille meist die Gesellshaften Corisca Linea und Meridiorinale nach Basta und Ajccio. Ich habe gesehen, dass man irgendwelche Stizplötze dort buchen kann, eine Kabine will ich nicht unbedingt. Wie läfut das in Einzelnen ab? Wie lange vor Abfahrt muss bzw. kann einchecken? Und wie läuft das mit dem Gepäck? Muss oder kann es es aufgeben und behält man es bei sich? Und hat jemand Erfahrung mit den o.g. Färhgesellschaften?


    Gruss
    André

  • Hallo Gambozino :


    " Fußgänger" gehen unabhängig von den Autos auf die Fähre.
    Da geht s teilweise über ne Treppe außen hoch und Du bist dann an der Rezeption.


    Du mußt um Himmels Willen keinen von den grauseligen Sitzen buchen - Du bist wie im Kino -in einem Raum - nöö, Du kannst Dich wunderbar an Deck aufhalten.
    Man findet immer einen schönen Sitzplatz in den Restaurants oder Bars, Dein Gepäck bleibt, soviel ich weiß, bei Dir !
    Könntest aber an der Rezeption fragen ... wir sind halt immer mit Auto unterwegs !
    Du nimmst ja sicher ein Tagschiff, mit den Gesellschaften kenn ich mich nicht aus !


    Wir fahren immer mit [definition=5]Corsica Ferries[/definition] und sind sehr zufrieden. Da wäre halt Toulon der Abfahrtshafen !
    Wäre das ne Option ?
    Ticket vorher online buchen -Ticketmail aufs Handy laden - fertig !
    Oder erst im Hafenbüro holen !
    Grüßle
    Cornelia

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hallo Cornelia,


    erstmal vielen Dank für diese Auskunft. Die Fähren, die ich nehmen will fahren nachst, somit kann ich mir zwei Hotelübernachtungen sparen und habe nocht Tage für andere Dinge zur Verfüfung, sei es vor Abfahrt und nach Ankunft.


    LG
    André

  • Ja. Ist so auch am besten. Morgens ankommen, klasse!!!
    Würd aber trotzdem den Sessel weglassen !
    Kriegst um die Zeit auf jeden Fall a Plätzle !
    L G
    C



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • eine Kabine will ich nicht unbedingt

    Hallo André,


    schau erstmal was so eine Kabine im Januar kostet...
    Alternativ finde ich die Schlafsessel gar nicht so schlecht im Winter.
    Keine Zugluft und leiser.
    Im Sommer sind das unmögliche Zustände in den Sälen mit den Sesseln. (da schlafen alle kreuz und quer auf dem Boden)


    Man kann es sich zwar auch auf den Sofas in den Bars gemütlich machen (tun auch viele) nur richtig
    geschlafen habe ich da nie.
    Nimm dir eine gute Decke mit, könnte sehr kalt und zugig werden.
    Mehrere Stunden auf See (vor allem wenn man mal öfter raus geht) hat den Effekt, dass
    sich die Salzluft etwas klebrig auf der Haut niederschlägt und man das dringende Gefühl bekommt
    erstmal zu duschen.... auch ein Argument für die Kabine....


    PS:
    die Klimatabelle im Januar kennst du für Korsika?
    Weil i wü', Schifoan...


  • "... meine Wissens müssen bei Meridionale / Corsica Linea bei Nachtüberfahrt Sessel bzw. Kabine grundsätzlich mitgebucht werden.
    Sich im Januar auf dem Deck die Zeit vertreiben ...... naja"


    So ist es. Und auf Corsica Lineas Monte d'Oro herrscht sogar Kabinenzwang, weil es keine Liegesessel gibt. Das ist aber kein größeres Problem, weil die Kabinenpreise speziell auf diesem Schiff billig sind (zwischen gut 20€ für die Doppelkabine mit Waschbecken und gut 50€ für die Vierbettaußen mit Nasszelle und Fernseher). Gemessen an den Kosten für die lange Autofahrt dürfte also der schlappe 10er p.P. fürs Bett auf dem Schiff doch vermutlich drin sein.


    Gambozino :


    Die Monte d'Oro fährt übrigens 3 x wöchentlich nach Ile Rousse und sollte nach dem derzeitigen Renovierungsaufenthalt in der Werft auch optisch etwas einladender werden. Ein Luxusdampfer wird die betagte Kombifähre aber auch dann nicht sein.


    Philipp

  • Hallo Andre,


    ich war schon über 10 mal auf Korsika, habe auch immer die Nachtfähre genommen,


    ein leichter schlafsack für die Nacht tuts, im Januar wohl irgendwo in einem Restaurant auf den Sitzgelegenheiten


    oder auch auf dem Teppichboden. Mit ein wenig Vin rouge bekommt man schon ein paar Stunden Schlaf.


    Mehr braucht man auch nicht, man wird am nächsten Tag entschädigt.


    Sind meistens mit dem gelb weissen gefahren. ([definition=5]Corsica Ferries[/definition])


    VG Franz :moto_2:

  • Erstmal recht herzlichen Dank euch allen für eine Antworten und Ratschläge.


    Ich habe mir auch mal alles etwas genauer auf der Website de Fährgesellschaften angesehen und ich denke ich werde einen Sessel buchen. Sehen irgendwie aus wie die Sitze, die ich aus den spanischen Nachtzügen "Trenhotel kenne". Eine Kabine will ich eher nicht buchen, da diese ja immer mit anderen Personen geteilt werden müssen und ich weiß dann ja nicht, mit wem ich es zu tun habe, und dann läßt mich irgendwie unruhig schlafen. Also dann ist mir so ein Sessel lieber und müde werde ich sicherlich sein. Die Fähre fährt erst um 19:00 Uhr und am selben Tag muss ich mein Hotelzimmer im Marseille spätenstens um 12 Uhr räumen. Also d. h. Gepäck im Hotel unterstellen und den Tag in Marseille und er näheren Umgebung herumkriegen. ich kenne die Stadt nach zwei kurzen Besuchen nicht so besonders gut und ich denke mal, dass es dort noch genug zu sehen gibt. Ja und dann doch etwas Vin rouge und die Nacht auf der Fähre wird auch vorbei gehen. Ach so und dann och eine weitere Frage. Auf den Fähren darf man doch mit Sicherheit NICHT rauchen, oder gibt es dort eventuell irgendwelche Raucherzonen an Deck?


    Salutations
    André

  • die Kabine musst du keinesfalls mit irgend jemand anderm /Fremden teilen c$i/ng:fie:n((//


    zumindest was [definition=8]CF[/definition] oder [definition=36]ML[/definition] betrifft, bei den anderen kenn ich mich nicht aus



    und ..


    an Deck kannst du so gut wie überall pofeln, Innen ist es mWn überall verboten

  • Eine Kabine will ich eher nicht buchen, da diese ja immer mit anderen Personen geteilt werden müssen und ich weiß dann ja nicht, mit wem ich es zu tun habe, und dann läßt mich irgendwie unruhig schlafen.


    ALLE infrage kommenden Reedereien publizieren Pauschaltarife für Kabinen. Einzelne Betten sind - zumindest online und anders als in Schlafwagen der Eisenbahn - gar nicht buchbar.


    Philipp

  • So ich habe habe gerade meinen ersten Aufenthalt auf Korsika innerhalb einer Rundreise durch Südeuropa klargemacht und werde mich vom 07.01 bis 15.01 n. J. auf der Insel aufhalten.


    Zünächst geht es mit einer Tagesfähre von Livorno nach Bastia, wo ich einmal übernachten werde. Am nächsten Tag geht es dann mit dem Trinighellz bis Ajaccio, wo ich zwei Übernachtungen gebucht habe. Von dort geht es dann weiter, ebenfalls mit dem Inselzug nach Corte, wo nur eine Übernachtung ansteht. Und dann nach jeweils zwei Übernachtungen in Calvi und nochmal in Bastia, von dort aus will mein Freund auf Korsika mit mir dann noch mit dem Auto ein wenig herumfahren.

  • Na prima !!

    Die Fahrt über die Berge mit dem Zug ist grandios !!


    Viel Spass !

    :winke:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Ich wünsche dir viel Spaß und bin auf die Eindrücke im Januar gespannt. Ich hätte mich nicht so auf die Städte konzentriert, aber das ist eh Geschmackssache. Von Ajaccio solltest du auf jeden Fall versuchen, zur Calanche zu kommen. Das ist nicht mehr so weit und lohnt sich auf jeden Fall. Im Gravona-Tal (fährst du mit dem Zug Richtung Ajaccio durch und den Zug kannst du ja auch für einen Tagesausflug nutzen) bieten sich Kurzwanderungen zu den Cascades des Anglaises, der Richjusa-Schlucht oder der Voile de la marie an. Das sollte auch im Winter kein Problem sein (bei der Schlucht je nach Wasserstand zum ende hin schon) und ist sicher toll, wenn man dort quasi für sich ist.


    Viel Spaß!