Wandern ab San Martinu di Lota

  • hallo ihr lieben, o cari,

    wer weiss was aktuelles über die pfade in der region?
    ich werde im april zum 1.mal in s.m.d.l. sein, überhaupt im capicorsu, und will natürlich wandern.

    auf meiner IGN 25.000 von 2009 sind einige wege drauf, auch bei google maps, aber sind die auch begehbar (brombeerranken, erdrutsch...) ?

    1. von mandriale o. figarella zur capella san ghjuvanni (franz. chapelle saint jean)?

    2. von petrabugnu zur bocca pruna und weiter zur bocca di san leonardu?

    3. von lavasina zur bocca di santa maria?

    welche schönen wanderungen mit wenig teerstrasse kennt ihr weiter im norden? da kann ich vielleicht

    mit dem bus zum ausgangspunkt fahren, aber darum kümmer ich mich selber.

    bitte nicht meine fragen/motive/schuhgrösse o.ä kommentieren 8)party: danke.

    eo  - tu  - noi  :amiguitos:    avà !  

  • hallo,


    hier kannst du dich gut und umfassend informieren: http://chemindelumiere-capcorse.net/

    und hier: http://www.destination-cap-cor…p-corse.php?menu=1&ssm=32

    falls du Näheres über die Wegbeschaffenheit wissen willst, kannst du den einzelenen Communen mailen. Die Wegbeschaffenheit ändert sich von Jahr zu Jahr, z.b. durch Brände oder Wasserfluten, die Wege mal abschwemmen. Die Markierungen sind da kaum noch zu erkennen. Wie z.B. von der Bocca San Leonardu nach Braccolaccia.

    Grüße

    Helen

  • Hallo Eva piucore


    Eine schöne Wanderung, die ich immer wieder gerne mache startet in Luri.


    Von Castello aus geht es hoch zu den Weiler Liccetu und Fienu (bestes Brunnenwasser). Weiter über den neu restaurierten Wanderweg hoch zum Tour de Seneque (herrlicher Blick über die beiden Meere). Dann der Aufstieg zum Grad, mal rechts, mal links dem Grad entlang bis zum höchsten Punkt (Monte Grofiglieta 836 m ü. N.). Grossartiger Aussichten über den Golf von Saint Florent, bis hinein zu den höchsten Bergen der Insel. Dann der Abstieg zum Pinzu a Vergine. Der Pinzu, war eine prähistorische Kultstätte, hier finde ich die meist umgestürzte Menhire und Monolithen in der niedrigen Maccia. Von hier aus geht es weiter, anfangs durch eine ausgewaschene Rinne, runter nach Fienu nach Castellu, dem Ausgangspunkt.

    In Erinnerung bleiben die herrlichen Ausblicke und der Duft von Kräutern.


    Länge: ca. 15 km

    gesamt etwas über 1000m

  • danke an alle t&&)( ausser l'invitu (hatt ich vergessen) kannte ich keinen der links.



    cinto

    hallo helen,

    nach braccolaccia - bocca san leonardu hätte ich auch noch gefragt, für meine 3 tage in patrimoniu.

    was genau ist denn wann mit diesem weg gewesen?



    Godot

    uuiiihhhh, diese photos :bergheil:

    aber 7km von der küstenstrasse/bushaltestelle nur zum ausgangspunkt laufen, das ist zuviel. schaaaaade!

    da müsste ich mir beim nächsten mal ein zimmer oben im dorf nehmen. wenn's mir "auf'm grossen zeh"

    gefällt, geh ich sicher nochmal hin.

    eo  - tu  - noi  :amiguitos:    avà !  

  • hallo Eva,

    der Bergsturz Nähe Bocca die Leonardo war 2015. Ich bin ab Braccolaccia bis kurz davor gewandert der Weg war bis dahin gut und insgesamt herrlich


    Noch 2 Wege zur Empfehlung: Ostküste Cap die Wanderungen in der Nähe von Sisco. Rundweg ab Moline -Assalaccia- Balba- Moline. Viel Natur, alte Dörfer, Ville Americaine, Turm von Balvo - Aussicht Ostküste - Herrlich!


    - Weg zu den: schöner Weg zu : Les Glacières de Cardo /Cap Corse Ostküste , ab dem Ort Cardu - dort wurden  im letzten Jahrhundert Eisblöcke gelagert.


    Grüße

    Helen


  • cinto

    danke. ich hatte'ne antwort geschrieben, aber die ist verschwunden.

    siscu geht mir dem bus leider nur im sommer, april/mai fährt der andersrum,

    morgens nach bastia und nachmittags zurück. merk ich mir für's nächste mal...

    hab heut die blaue ign für's capicorsu bestellt, da kann ich alles auch daheim kucken.

    eo  - tu  - noi  :amiguitos:    avà !