Restonicatal per VW-Bus?

Liebe Mitglieder und User von Korsika-Forum.info,

 

am 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu ab sofort in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

 

Euer Team von Korsika-Forum.info (Anmerkung: jetzt reicht es:) Diese Information wird am 15.08. gelöscht.)

 

  • Hallo allerseits!


    Erster Post hier und gleich ne Frage, da aktuell zum ersten Mal auf Korsika unterwegs:

    Wir sind heute nach Corte gefahren und wollten ins Restonica-Tal, um morgen die Melosee-Wanderung zu machen. Wollten am Tuani-Campingplatz übernachten und morgen früh dann weiter nach hinten fahren.

    Nun sind wir aber ob der Verbotsschilder ab Campingplatz erschrocken: die 4,5t schrecken uns nicht mit unserem T6 VW-Bus. Aber die 1,9m Maximalbreite schon. Sind beide nicht die absoluten Lenkradakrobaten und wissen nun nicht so recht, ob wir uns da reintrauen sollen. Um die Jahreszeit ist vermutlich nicht so viel los, aber dauernd zurücksetzen usw. ist nur bedingt unser Ding.


    Könnt Ihr uns da die Angst nehmen oder ist die Straße wirklich sehr mit Vorsicht zu genießen und wir sollten besser die Finger weglassen bevor wir uns und unserem Busle da was antun?


    Danke für ehrliche Worte!


    Abraham

  • Hi Ihr beiden!!


    Erstmal viel Spaß in dieser unglaublich schönen Landschaft! Ich kenne die Strecke sehr gut. Bis zum Camping Tuani ist es ja problemlos. Ab da wird es dann stellenweise allerdings schon sehr eng! besonders dann, wenn entsprechend größerer Gegenverkehr kommt und sich beide nicht wirklich trauen, an die Grenzen zu gehen! Grenzen bedeutet dann schonmal Spiegel einklappen und entweder zu Berg dicht an den Felsen und Graben kuscheln, zu Tal dann hart am Abgrund zu fahren. Vorsicht bei den spitzen Granitsteinen, die schlitzen einen Reifen Ruckzuck auf. Wirkliche Ausweichstellen gibt es selten. Insbesondere morgens und abends, wenn alle rauf bzw. runterdrängen wird es schon mal schweißtreibend! Wenn ihr früh aufbrecht hält sich der Verkehr in Grenzen! Es ist aber auch eine schöne Strecke um zu den Bergerien hochzuwandern. Oder die Strecke zumindest ein stückweit zu befahren und dann zwischendrin zu parken! Allerdings müssen bestehende Halteverbote aus Sicherheitsgründen dringend beachtet werden. UNd auch Eng- und Ausweichstellen. Aber es finden sich einige Stellen.

    Schwierige Entscheidung!! Auf jeden Fall viel Spaß!!

  • Wenn ich mich richtig erinnere, gab es aus diesem Grund - zumindest in der Hochsaison - immer eine Einbahnregelung. Morgens (bis etwa 10h) hinein ins Tal, abends dann wieder raus. Dann ist es kein Problem mit dem Gegenverkehr.

    Man kann übrigens vom Tuani auch sehr schön zu Fuß auf einem Wanderweg bis nach hinten wandern!

    LG Artis

  • der T6 ( hab auch einen ) ist :


    Fahrzeug mit eingeklappten Spiegel: 2080 mm
    Fahrzeug mit ausgeklappten Spiegel: 2284 mm


    breit.


    Das wird sich bei max 1.90 nicht im entferntesten ausgehen

  • Wir sind letztes Jahr bis zur Pont de Tragone gefahren. Es ist bei Gegenverkehr wie in eigentlich jedem Tal auf Korsika eng und man muss sein Fahrzeug entsprechend steuern können. Die Bus-Transporter kommen ja auch durch, wobei das natürlich Profis sind, die jeden Meter kennen. Mit einem T6 geht das theoretisch also fraglos. Es ist aber offensichtlich verboten. Vielleicht sollte man das einfach akzeptieren. Das hat schon einen Grund. Im September haben wir gefühlt eine Ewigkeit für die Paar Kilometer gebraucht, weil vor uns u.a. ein VW-Bus fuhr, der "sehr vorsichtig" gesteuert wurde.

  • Mit einem T6 geht das theoretisch also fraglos. Es ist aber offensichtlich verboten. Vielleicht sollte man das einfach akzeptieren.

    [Sarkasmus an ]

    warum ?

    die wurden doch nur aufgestellt, damit man sie als Tourist ignorieren kann 

    [Sarkasmus aus]

  • hi, bin im juni in portopollo, dort gibt es eine frosch reisen station, weiss jemand ob die schlauchbotte mit aussenborder vermieten? danke für eure tips im voraus.

  • tanja ,

    Tolle Geschäftsidee.

    Wir sind dabei !!

    :)party::)party::)party::)party:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen