interessanter Artikel : weniger Touristen nach Korsika ?

Liebe Mitglieder und User von Korsika-Forum.info,

 

am 25. Mai 2018 ist die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten.

Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu ab sofort in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

 

Euer Team von Korsika-Forum.info (Anmerkung: jetzt reicht es:) Diese Information wird am 15.08. gelöscht.)

 

  • In Calvi, erste Einschätzung der Touristensaison


    Letztes Wochenende im Juli: die Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme der Tourismussaison zu machen. In Calvi, in Oberkorsika, ist der Trend nach Ansicht der Fachleute eher rückläufig.


    Fast 2000 Passagiere wurden heute auf dem Flughafen von Calvi, einem der wichtigsten Reiseziele Korsikas, erwartet.


    Aber dieser Monat Juli ist nach Ansicht der Fachleute enttäuschend, einstimmig: die Besucherzahl ist rückläufig.


    "Frankreich ist als Land recht teuer, Korsika ist noch teurer für Menschen, die nicht unbedingt über die Mittel verfügen. Vielleicht hat es etwas damit zu tun....", erklärt Monika Astolfi, Fremdenführerin bei der Agentur Khomberg.



    Campingplätze

    In Calvi teilen sich etwa zehn Campingplätze den Kundenkreis.


    In einem von ihnen waren 15% der Stellplätze in den ersten zwei Wochen des Monats Juli unbesetzt, was für den Besitzer noch nie zuvor gesehen wurde: "Seit 2010 sinkt die Besucherzahl jedes Jahr ein wenig mehr. Es sind hauptsächlich Franzosen, die zu uns kommen und wir sehen ein wenig verschwindende ausländische Kunden", bedauert Gérard Tapias, Leiter des Campingplatzes Les Castors und Vizepräsident der FCHPA (Fédération Corse de l'Hôtellerie en plein Air).



    Auch in der Innenstadt sehen die Händler Umsatzeinbußen, was sie anders erklären: "Wir haben seit zwei Jahren keine kommerziellen Boote mehr, das ist ein großes Problem", sagt einer von ihnen.


    Korsika empfängt im Sommer durchschnittlich 1,5 Millionen Besucher. Es bleibt abzuwarten, ob der August produktiver wird

  • Sowas ähnliches hatte sich wohl schon im Frühjahr bzw. Frühsommer abgezeichnet. Ein Bekannter vor Ort, der sehr viel rumkommt und nachrichtentechnisch gut vernetzt ist, hatte mir Anfang juni erzählt, daß weniger Touristen erwartet werden. Er hat das an den vorliegenden Hotelreservierungen festgemacht. Normal sind die Hotels wohl um die Zeit bereits ausgebucht für den August und das war dieses Jahr nicht der Fall. Er meinte, es hinge mit den Kosten zusammen.


    Grüße

    Georg

  • Den Eindruck mit den sinkenden Besucherzahlen hab ich ehrlich gesagt auch. Bin seit 2004 einmal jährlich auf der Insel. Früher Mai/Juni aber inzwischen in den Sommerferien. Und meist einmal auf dem Camping Monte Cinto in Lozzi. Der ist jedes Jahr 50 Cent teurer geworden. Vor drei Jahren, im Juli, war ich erschrocken, weil nur fünf andere Stellplätze besetzt waren! Sonst im Juni war da meist alles voll. Seitdem war ich nicht mehr dort, anhand von Fotos scheinen die Ubernachtungspreise rückläufig zu sein. Das nur Mal als Beispiel für die Rückläufig Keith im Bericht.

  • Das wundert mich nicht. Sich in den wenigen Monaten der Hauptsaison

    schnell die Taschen auf Kosten der Touristen (wir zahlen die gleichen Preise)

    voll zu schaufeln und den Rest des Jahres faulenzen, kenne ich nur zu gut.

    Das jetzt mal die Retourkutsche kommt, wird vielleicht (hoffentlich) mal

    die Gastronomen, Hoteliers und Betreiber von Ferienanlagen aufhorchen

    lassen. Ich, als gelernter Hotelkaufmann , habe nur darauf gewartet. Wenn ich

    nur die Preise in den Läden sehe, könnte ich Kotzen. Ne simple Wassemelone

    kostet hier fast 6 Euronen!!!!!! So, jetzt trink ich noch einen Zitronenwein und

    hör auf meinen Blutdruck, der eh schon zu hoch ist, noch weiter zu steigern.

    Weiteres wenn ich meine Pille genommen habe. Grüsse von der Korsischen

    Cote d'Azur. (preislich)

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Korsika muss man sich so langsam leisten können.

    Die Preise hoch, die Anfahrt teuer,

    umrechnen in andere Urlaube darfst du es nicht .....

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hier leben ist auch nicht gerade günstig. Wir haben hier keinen Aldi, Netto oder Lidl.

    Hier dominieren Casino, Leclerc und Utile sowie Spar. Seid froh.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Nicht ganz so extrem.

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hallo zusammen,

    ich wundere mich gerade, dass so doll über die Teuerung der Korsikaurlaube geschimpft wird, zumal ja einige hier die Insel auch mehrmals im Jahr besuchen.

    Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal auf Korsika, deswegen kann ich natürlich herzlich wenig über die Preisentwicklung der letzten Jahre/Jahrzehnte sagen.

    Das die (Lebensmittel)-Preise höher sind als bei uns ist klar, liegt aber auch daran, dass Lebensmittel bei uns verschleudert werden. Aber das Urlaube auch bei uns teurer werden ist ja auch eine Tatsache. Nur mal als Beispiel - vor 20 Jahren hab ich auf Usedom für eine große Ferienwohnung mit 2 Kinderzimmern (wir waren mit 3 Kinder unterwegs) keine 100 DM/Nacht bezahlt. Jetzt bezahle ich schon seit Jahren mehr als 50€ pro Nacht auf Rügen für eine kleine Wohnung ohne Kinderzimmer und das ist noch günstig. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was eine Familie für eine größere Wohnung bezahlt.Unsere Fewo in Moriani hat übrigens auch um die 50€/Nacht gekostet.

    Ich hab natürlich keine Ahnung von den Einkommensverhältnissen auf Korsika, aber das die Bewohner von Urlaubsregionen die höheren Preise mittragen müssen, ist traurig, aber doch in allen Ländern praktizierte Realität , man schaue sich z.B. nur mal die Immobilienpreise in den entsprechenden Regionen an.

    Also ich kann nur hoffen, dass das Preisniveau auf Korsika nicht weiter steigt - sowohl für uns Urlauber, aber noch mehr für die Bewohner - , aber nach dem derzeitigen Stand ist es für mich kein Hinderungsgrund, die Insel wieder zu besuchen.

  • Sich in den wenigen Monaten der Hauptsaison

    schnell die Taschen auf Kosten der Touristen (wir zahlen die gleichen Preise)

    voll zu schaufeln und den Rest des Jahres faulenzen...

    Das sehe ich auch in Verbindung mit den Campingplätzen so. Wenn man Preis und Leistung mit Plätzen auf dem Festland bzw. anderswo in Europa vergleicht, dann bekommt man auf der Insel verhältnismäßig wenig für sein Geld. Und ich rede dabei nicht von Animation, Halligalli etc, das brauche ich alles nicht. Meine Mutter sagt immer: "Die haben es einfach nicht nötig".


    Grüße

    Georg

  • Den Eindruck haben auch wir gewonnen, dass die Anzahl der Touristen auf Korsika rückläufig ist. Andererseits hat uns die Rückfahrt am 01.08. um 15.15 Uhr von Bastia nach Savona mit CF Victoria ein anderes Bild gezeigt. Vielleicht lag es auch an der exponierten Ablegezeit, aber eine solch vollgepfropfte Fähre haben wir noch nie erlebt. Das war schon unverschämt, denn es war teils kaum noch möglich auszusteigen!!!


    Andererseits glauben wir, dass die Rückläufigkeit weniger der Preissteigerung geschuldet ist. Für uns ist der Urlaub in jedem Jahr ein finanzieller Kraftakt, der wohlrecherchiert werden will. Eine Einschränkung haben wir zwar - für uns kommt nur FKK-Urlaub infrage. Wenn wir da jedoch Korsika mit Kroatien, Italien, Österreich, Monenegro oder Fuerteventura vergleichen, landen wir unweigerlich immer wieder bei Korsika. Wir sind zwar Selbstverpfleger und meiden weitestgehend die schweineteure Gastronomie auf Korsika, aber dann kommt uns dieser Urlaub wesentlich günstiger als die gleiche Zeit in Kroatien.

    Auch von Bekannten hören wir beispielsweise immer wieder die Beschwerden, dass eine Pizza 15 Euros kostet. Solche Erfahrungen haben wir nicht einmal in Ajaccio an der Hafenpromenade gemacht. Nur das Pietra könnte eine Preissenkung vertragen, dann hätten wir noch das eine oder andere Fläschchen mehr trinken können.:prost_02:

  • Na ja,


    die Mietpreise sind enorm rauf !

    Ich will mich ja nicht unbeliebt machen :

    Auf der Nachbarinsel bezahl ich im gleichen Zeitraum für ein Haus in Strandnähe - voll eingerichtet - jetzt im Oktober die Hälfte ....


    Und :im Leclerc für 1 Kilo Äpfel über 4 Euro

    250 g Erdbeeren 3,50 Euro ( korsische ) deutsche im Mai 3.30 Euro die 500 g Schale

    6 er Pack Orezza 7 Euro ....................

    Ich könnte ewig weitermachen. Es ist so, wie Fiamingu schreibt ......


    Es ist halt so, wenn Ihr in Deutschland ne Fewo nehmt - die Fähre und die Maut fällt weg !

    In Moriani 50 Euro am Tag ??

    Hab ich noch nie so gefunden ....

    O.K. Ohne Waschmaschine buch ich nix - möglichst noch mit Spülmaschine

    Und im Wohnbereich schläft auch keiner ( damals mit Kindern )

    Grüßle

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • also ich schimpfe keineswegs über die Preise in Korsika, ok 2 große Pietra dunkel vom Fass für 10 € ist nicht mehr wirklich günstig, aber solange es schmeckt .... was soll der Geiz

    Is ein oder 2x im Jahr,  und wem‘s zu teuer ist ... der soll daheim bleiben


    Wir waren dieses Jahr vor unserem 2. Korsika Urlaub eine Woche in Südfrankreich/ Provence

    und da ist es gleich wenn nicht sogar noch teurer, so what c))l


    Und ! wir werden nächstes Jahr wieder dort hin, und event. sogar 1x Korsika spritzen


    das die Besucherzahl rückläufig zu sein scheint, bemerke ich für mich schön seit ein paar Jahren,


    Nur ! bin ich der letzte der sich dadurch gestört fühlt, ... genau das Gegenteil ist der Fall, von mir aus können es noch weniger werden XD:meinung:

  • In Moriani 50 Euro am Tag ??

    Hab ich noch nie so gefunden ....

    O.K. Ohne Waschmaschine buch ich nix - möglichst noch mit Spülmaschine

    Und im Wohnbereich schläft auch keiner ( damals mit Kindern )


    Hallo Cornelia,

    da hab ich mal was für dich. Ferienanlage ist ca. 200m vom Strand entfernt - o.k. ein wenig außerhalb von Moriani, direkt neben dem Yachthafen, dafür mit herrlichem Blick auf Cervione. Wir schlafen auch nicht im Wohnzimmer (will ich schon wegen dem Hund nicht,der kriecht heimlich ins Bett).Geschirrspüler gab`s,Klimaanlage war im Preis,Waschmaschine konnte man mieten, da hätte mir meine Frau aber `nen Vogel gezeigt.Das Schlafzimmer war nicht riesig, aber aus dem Alter,wo wir uns durch die Betten scheuchen, sind wir ja raus.

    Gut, es gibt ganz sicher gehobenere Unterkünfte auf Korsika, aber für uns war das in Ordnung. Es gab kein deutsches Fernsehen, aber Bruce Willis auf französisch ist auch mal lustig. Die anderen Gäste waren zu unserer Zeit ausschließlich Italiener und Franzosen, von deren Toleranz gegenüber unserem Hund könnte sich aber manch Deutscher ne Scheibe abschneiden.

    Ich kann zu den Lebensmittelpreisen so im Detail gar nix sagen, weil ich mir die im Leben nicht so gut merken könnte, aber ich fand es nicht teurer als in der Bretagne.

    Sprit war natürlich schon ein Hammer, aber das ich `ne Fähre brauche, wenn ich mit dem Auto auf eine Insel will ist mir ja im Vorfeld bewusst. Im Übrigen haben wir vor dem Korsikaurlaub auch Kroatien in Erwägung gezogen, da bin ich fast vom Glauben abgefallen, was da mittlerweile für Fewo`s aufgerufen wird.

    Ich will mit all dem nicht sagen, dass Korsika günstig ist und sicher baden gerade die Inselbewohner die unschönen Nebenerscheinungen des Tourismus aus, aber das derzeitige Preisniveau würde mich nicht von einem weiteren Korsikaurlaub abhalten und wir gehören sicher nicht zu Leuten mit Spitzeneinkommen.


  • nur mal so: auch bei Aldi (Süd) hat letztens das Kilo lose Äpfel 3,29€ gekostet.


    Ich wage die steile These:


    "'Kaufkraftbereinigt' - ich setze das bewusst in Anführungszeichen - ist Korsika für die allermeisten in den vergangenen Jahrzehnten billiger geworden; egal, ob Fähre, Flug, Lebensmittel (insbesondere Milchprodukte) oder Unterkünfte. "


    Manches ist sogar seit mindestens 10 Jahren preisstabil: das Baguette für 0,8 bis 1 Euro, der Pastis für 2,5 bis 3 Euro, die Wochennetzkarte für die Eisenbahn...


    Und am Ende kann man ja immer noch das ebenfalls heimische Mineralwasser von Zilia nehmen, Kostet 2€ (pro Sixpack) weniger, wenns drauf ankommt...




    Philipp




    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von philipp ()

  • Äpfel : Bei uns auf dem Markt 2.50 das Kilo.....

    Ich kauf nicht bei Aldi und Co


    Die Anlage ist ja super - haste über Inter Chalet gebucht, gell ?


    Wir wollen halt Anreise unter der Woche und ich schau mal - mit Oktober ist es oft ein Problem - da hat schon viel zu ....

    Ich such da was für nächsten Herbst - da ist Geburtstag in La Porta.

    Danke für die Bilder


    Grüßle

    P.S. Abhalten tut mich von Korsika auch nix ,

    mein Spruch : Notfalls schwimm ich rüber :)party::)party:

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • L`Breizh au coeur

    ist ja irre, in der Anlage waren wir schon ------vor 20 Jahren mit meiner Schwägerin und deren Jungs.

    Da gab s ne nette Episode :

    Ich bin mit den 5 Jungs - die sich alle irgendwie ähnlich sehen, einkaufen gegangen

    Da hat mich ein älterer Korse angesprochen : Respekt Madame - fünf Söhne ....

    Hab s nicht aufgeklärt :)party::)party::)party::)party::)party:

    Interchalet kann man echt empfehlen , geh mal ins Suarella in St. Florent

    Bei den Moriani Angeboten hapert mit dem Anreisetag : Nur Samstags - imMai und Oktober schwierig wegen dem Nachtschiff, anders fahrn wir net

    Grüßle

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hallo Cornelia,

    Soso die Cornelia hat sich mit fremden Federn geschmückt.....:winking2:

    Ja das mit der Anreise ist ein kleines Manko bei Interchalet aber ansonsten war ich immer zufrieden,sowohl was den Preis als auch die Unterkünfte betraf und für mich ganz wichtig - ich hab jedes mal mit dem Vermieter direkt Kontakt und nicht mit einer "anonymen Schlüsselabholstelle". Letztes Jahr in der Bretagne hat uns Monsieur zur Begrüßung 'ne Flasche Cidre überreicht und Madame einen mords Berg Crepes gebacken.

    Genug der Schwärmerei,ich wollte ja nur verdeutlichen,dass man auf Korsika zumindest außerhalb der Saison preislich noch von bis glücklich werden kann. Das der ganze Touristenboom ganz erhebliche Nachteile für die einheimische Bevölkerung mit sich bringt ist doch klar.Schade wäre es nur,wenn die "Kuh Korsika " solange gemolken wird,bis sie umfällt. Wir haben sie doch grad erst entdeckt. ;(party:

  • "'Kaufkraftbereinigt' - ich setze das bewusst in Anführungszeichen - ist Korsika für die allermeisten in den vergangenen Jahrzehnten billiger geworden; egal, ob Fähre, Flug, Lebensmittel (insbesondere Milchprodukte) oder Unterkünfte. "

    Korsika war vor dem Euro deutlich teuerer.

    Was man auch erwähnen sollte ... in Frankreich findet man vielerorts noch Umrechnung in France. Deswegen sieht man auch oft "krumme" Preise wie z.b. xx,27€. Hier in D hängt man doch gerne das xx,99 € dran.

    Ist es schon jemanden aufgefallen, kurz weg von Korsika, in Östereich kann man auch noch für 1,xx² € oder 1,xx ³ € oder 6,7 etc. tanken. In D steht doch generell die 9 oben.

    Teuer finde ich in Frankreich generell die FeWos.

    Zum Essen ausgehen betrachte ich als erträglich , teilweise auch günstig. Da sehe ich eher das die Qualität vielleicht sehr unterschiedlich sein kann. Aber wo hat man das nicht.


    Das ein "TanteEmmaLädchen" in einem Dorf teurer sein muß (kann) als im LeClerc ist doch klar.

    Einheimische Spezialitäten sind eher hochpreisiger einzustufen.

    Korsisches Obst und Gemüse zu den entsprechenden Saisonzeiten sind meines Erachtens günstig.

    Allerdings sollte man bei den Preisen an den Straßenständen schon sehr genau hinschauen. Die können von Stand zu Stand deutlich varieeren.

    Selbst auf so dem eher als Tourimarkt ausgelegten Markt bei Bravone sind die Preise für heimische Spezialitäten (Wurst, Käse, Fleisch, ...) moderat. Und dabei ausgezeichneter in der Qualität.


    Das das Pichè Vino an der Hafenpromenade von Bonifacio, Calvi etc. etwas teuerer sein mag ist als an der kleinen Strandbar oder in einer Bar im Dörfchen xy ist doch selbstredend.


    Wir haben viele der Einkaufsbelege der vergangen Jahre noch greifbar.

    Wenn man darauf schaut finden sich im groben Überblick keine wesentlich Unterschiede zu einem Einkauf hier in D bei Rewe, Real, Edeka und ähnlichen.

    Es gibt sicher mal bei dem einen oder anderen Produkt eine größere Differenz. Das aber nicht nur nach oben , sondern auch nach unten.