Camping California & Seegras

  • Moinmoin!

    Weiß vielleicht jemand wie die aktuelle Situation am Strand des Camping California (nördlich [definition='18','1'][/definition]) bzgl. Seegras aussieht ?

    merci

    Tom

  • Wie sehen eigentlich die korsischen Strände aus ?


    Wird da das Seegras weggeräumt ?

    In der [definition='8','6'][/definition] war ein Foto von Fautea - da lag ganz schön was rum ...

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Cornelia ,

    letztes Jahr und ganz besonders 2017 diskutierten wir auch darüber. Die Strände sollen nicht gereinigt werden.

    Inwiefern sich die Betreiber von Ferienanlagen und Hotels daran halten, weiß ich nicht.


    Bislang hat hier im Forum noch niemand über Seegras an den Stränden geschrieben. Auf den mir zugesandten Fotos sah ich an verschiedenen Stränden auch nichts.


    Gerade las ich, dass ein Pilot der "Feuerflieger" im Einsatz abgestürzt ist. https://www.corsematin.com/art…ard-vive-emotion-en-corse Diese Männer bewundere ich zutiefst. Sie setzen ihr Leben auf`s Spiel, oft wegen ein paar krimineller oder kranker Menschen. Wenn man sich mal Dokus/Filme über die Arbeit der korsischen Feuerwehr, die ja auch vom Festland personell unterstützt wird, ansieht, dann weiß man, was LEISTUNG ist, die man mit Dank bewundern muss.


    Gruß

    wolfgang

    wolfgang, klein geschrieben

  • Menschenskind.

    Was ist los auf der Insel ....


    Gut, leider passiert viel bei Löscharbeiten.

    Man sieht es an den Gedenktafeln.

    Es gibt so nen blöden Spruch :

    Wen Gott liebt, holt er zu sich.

    Sch .......,,

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Ja

    Hab’s auch gemerkt.

    Und wieder ein böser Unfall in Ponte Leccia

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Seegras? Ostseite Val gab es einige kleine Strände da lag das Seegras recht dick.

    An den Stränden rund um Aleria wurde nach dem Unwetter Mitte Juli stellenweise, je nach Strömung viel Seegras angeschwemmt. Z.b. auch in die kleine Bucht vor dem [definition='15','0'][/definition] Bagghera.

    Viele Grüße Günter


  • Wurde das wieder entfernt ?

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Hallo,

    soweit ich weiß, dient das Seegras zur Strandsicherung. Also der Sandabtrag soll damit gemindert werden. Sonst ist irgendwann kein Strand mehr da.

    Außerdem ist es wohl ein Zeichen für ein relativ gesundes Oekosystem .

    Da lasse ich mich aber gerne weiter aufklären.

    Weiß da jemand besser Bescheid als ich?


    Liebe Grüße


    Sabine

  • soweit ich weiß, dient das Seegras zur Strandsicherung.

    Genau so isses.

    Das mag dem Urlauber erstmal nicht gefallen, wenn aber gar kein Strand mehr da ist, auch nicht wirklich.

    Zunächst erfüllt es ja im Wasser eine Schutzfunktion, auch ökologisch.


    Leute, die Retortenstrände von Ferienanlagen/Hotels in der Türkei z.B. gewohnt sind, sehen da erstmal nur Dreck.

    wolfgang, klein geschrieben

  • Das ist das Problem!

    Es gibt aber sicher auch andere Möglichkeiten die Strände zu schützen. Und sehr oft sind es halt nicht nur Algen. Da ist oft noch mehr ....

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Wir waren im Juli, als letzte Station unserer Reise, drei Nächte auf dem Camping Calamar (Cervione, Ostküste).


    Dort fuhr jeden Morgen ein Traktor mit einer Strandreinigungsmaschine über den Strand und sammelte das Seegras ein.

    Wir waren selbst sehr verwundert über diese Maßnahme. ::,,II8


    Im letzten Jahr jedoch, kam man ein gleicher Stelle nicht mehr ins Wasser, da das Seegras einen halben Meter hoch am Strand lag.

    Nun befinden sich in den Dünen meterhohe Seegrasberge, die dort scheinbar aufgeschüttet wurden.


    Viele Grüße

    Eric

  • Einigermaßen passend zum Thema: Île Rousse hat grad ein Problem mit dem Seegras an den Stadtstränden. Da man das Zeug nicht entsorgen darf, aber wohl woanders hin räumen, lautet einer der Vorschläge, das Seegras künftig den Sommer über irgendwo zu lagern und nach der Saison wieder am Strand zu verteilen.


    Da fällt mir wieder ein, daß ich schon lange mal einen Bekannten, der den Strandreinigungstraktor fährt, fragen wollte, wie er das eigentlich mit dem Seegras handhabt.


    Grüße

    Georg

  • Seegrasablagerungen an den Stränden hat es schon immer gegeben, wenn durch Stürme Wellen entstehen, die bis in die Tiefe der Seegraswiesen (posidonia) reichen und das Gras abreißen. Werden die Stürme im Zuge der Klimaveränderung häufiger und heftiger, werden auch vermehrt Ablagerungen an den Stränden zu finden sein.


    Den Touristen - mich eingeschlossen, die sich südseegleiche korsische Strände wünschen, gefallen die Seegrasablagerungen natürlich nicht, doch so wie sie kommen vergehen sie auch wieder, wenn Sonne, Wind und Wellen zur Strandreinigung ansetzen.


    Meinen drei kleinen Enkelkindern, mit denen ich im Juni in Korsika war, haben die Seegrasablagerungen überhaupt nichts ausgemacht. Sie sind einfach durch die »Pampe« hindurchgewatet. Kinder nehmen die Situation wie ist. Beneidenswert!


    Zur ökologischen Bedeutung der Seegraswiesen hier einige Informationen.

    Gruß Horst

  • Naja, mich stört das Seegras erst, wenn der Schlonz im Wasser so dicht ist, daß man durchwaten muss und das Zeug dann überall an den Beinen klebt. Ich kenne vom Sehen her auch eine ältere Dame - mittlerweile wahrscheinlich jenseits der 80 - die sich darin gerne eine Kuhle zum Liegen einrichtet.


    Wenn es riecht, dann ist das auch nicht angenehm, wobei ich nicht weiß bzw. noch nicht beobachtet habe, womit der Geruch genau zusammenhängt. Selten riecht es mal unangenehm fischig. Passiert das bei eher frischem Seegras, wenn es bzw. das, was daran haftet, anfängt, zu gammeln oder passiert das dann bei eher bei älterem, das dann irgendwann richtig anfängt, zu gammeln? Wobei so wirklich zersetzen tut sich das Seegras ja lange erstmal nicht. Das dürfte mit ein Grund für die stabilisierende Wirkung sein.


    Grüße

    Georg

    2 Mal editiert, zuletzt von Schorschi ()

  • Moinmoin!

    Ich wollte wissen wie die Situation aktuell am Strand des Camping California aussieht.

    Also ob dort viel Seegras liegt oder nicht, ggf. mit Foto.

    Obiger Fred war weder für Abhandlungen bzgl. Waldbrände in Korsika oder sonstwo, noch für die Ökologie des Seegras gedacht. Das ist sicher interessant, mir aber wurscht.

    Falls also jemand etwas weiß - Danke !

    Tom

  • Vermutlich war niemand der hier aktuell im Forum ist gerade auf California.

    Zur Not dort anrufen wenn es Dir so wichtig ist.

    Mag zwar sein das hier nicht das Thema Deiner Anfrage getroffen wurde ... aber es ist schon gut das das die Bedeutung vom Seegras und den Seegraswiesen im Focus ist.

    Für viele ist es immer noch nur "Dreck" am Strand.


    Man kann auch Spaß mit dem Seegras haben.

    Man darf nur nicht beim Würfeln verlieren :phat:§"!((


    Viele Grüße Günter