Bitte beachtet: eine Vielzahl von zeitnahen Probebuchungen erhöht den angezeigten Preis!

  • Hi,


    oft hilft dabei auch schlicht und einfach: Browserverlauf mit Cookies löschen. Nicht immer oder überall, aber ich hatte das in den letzten Wochen bei einigen Reiseportalen durchaus praktizieren können.


    Durch die Cookies wissen die Systeme, wer da über die Webseite sucht, sofern man zuvor bereits gesucht hat. Die Systeme gehen dann von starkem Interesse aus und versuchen den Preis hochzutreiben um


    1) Dir zu suggerieren, dass JETZT der beste Zeitpunkt zu buchen ist, weil der Preis hoch geht
    2) ihren Gewinn zu maximieren. (Warum 100 nehmen, wenn ich auch 110 haben kann?)


    Viele Grüße,
    Volker

    • Offizieller Beitrag

    oft hilft dabei auch schlicht und einfach: Browserverlauf mit Cookies löschen.


    Hallo Volker,


    ich bezweifle dass diese Methode funktioniert, denn das "Gegenüber" nimmt einfach die Anzahl der Nachfragen wahr!
    Ansonsten würden ja nicht andere auch die Erhöhung der Preise sehen ... was meinst Du?


    Aus Fährenrouletteorum
    Ernest

  • Hallo Ernest,


    es gibt Reiseportale, die erkennen, ob ein User mit einem Apple-Gerät auf ihre Seite zugreift. Dieser Interessent bekommt dann gleich mal einen höheren Preis. Das ist kein Witz!!!!!
    Was heute schon mit BigData möglich ist und was in kürzester Zukunft bald Usus sein wird, wird uns in der Retrospektive über einen -Cookie nur müde lächeln lassen. Nochmal: Das sind keine Verschwörungstheorien, das ist Realität und das hält auch niemand (!) mehr auf.


    Zurück zum Thema. Es bietet sich doch ein netter Versuch an:


    2 Personen machen von verschiedenen PCs zeitgleich eine [definition=57]Probebuchung[/definition] für die selbe Überfahrt. Einer hat einen gewissen Zeitraum zuvor schon kräftig diese Verbindung geklickt, der andere nicht. (ohne seine Brower-Cookies zu löschen).


    Falls man auf diese Weise mehrere Verbindungen mit mehreren Testpäarchen checkt, wäre die These dann wissenschaftlich falsifiziert oder eben nicht.



    Gruß
    Bobby

  • Möchte die hier gemachten Erfahrungen mit bestätigen: Immer wieder, wenn man nach suchen und checken der Zeiten dann buchen wollte, galt auf einmal der "alte" Preis nicht mehr, die wollte mehr - darüber habe ich mich natürlich geärgert,weil es so offentlsichtlich ist! Da wir oft eine kleine Gruppe sind macht das richtig was aus.
    Deshalb mache ich es jetzt immer so: Wenn ich genau weiss was ich will - buche ich nicht im Internet sondern .............über die paradisu Seite von Martin Lendl. Dort erscheint dann als "Buchender/Absender" seine Angaben, wir haben den alten Preis und er möge mir die Werbung hier verzeihen! Es funktioniert und so müßte es eigentlich auch über ein Reisebüro Eures Vertrauens funktionieren....
    Probiert es mal aus !


    Gérard


    vom DFJS e.V. in Tattone

  • Dort erscheint dann als "Buchender/Absender" seine Angaben, wir haben den alten Preis




    Hallo Gerad ! Das ist ja eine kühne Behauptung die Du da aufstellst. Wenn du bei Martin buchst ( habe auch schon gebucht ) wirst Du auf die Seite von weitergeleitet und Du buchst ganz normal . Der einzige Unterschied ist das Martin als Vermittler am Ticket aufscheint . Er bekommt auch dafür eine kleine Provision was ich auch in Ordnung finde. Bin gerne bereit mich eines besseren belehren zu lassen , behaupte nach meinem Wissenstand Deine Information ist leider falsch. Und ich habe in dieser Richtung gute Kontakte

  • Hallo Walter,


    ich habe doch nur von meinen persönlichen Erfahrungen (Buchungen) berichtet und keine repräsentative Feldstudie gemacht. Und ich habe auch keine tollen Kontakte nach oben,sondern bin ein Kunde, der nicht gerne übervorteilt wird .
    Die Fährgesellschaft ist für mich sowieso in Punkto Pünktlichkeit und Service im wahrsten Sinne des Wortes "2.Wahl" , da hätte ich viel zu berichten. Aber ausserhalb der Saison gibt es nur noch die 2 Gesellschaften, da kann man nur noch schauen nicht gerade das älteste Schiff der Gesellschaft zu erwischen. Die dürfen z.B. auf der Ostsee wg. der Schadstoffbelastung nicht mehr fahren - aber im westlichen Mittelmeer - ein Skandal! Wäre gerne bereit ein paar € mehr für das Ticket zu zahlen,wenn die Schiffe beider Gesellschaften den technisch möglichen und erforderlichen Umweltstandarts entsprechen würden. Der Umwelt und Gesundheit aller zuliebe.
    Übrigens: Das ein Reiseveranstalter bzw. Büro eine Vergütung/Provision für seine Leistung erhält, halte ich für Selbstverständlich. Dahinter steckt viel Arbeit. Und auf der Webseite wird dies unmissverständlich erwähnt.


    pace et salute
    Gerard

  • jetzt bin ich gründlich verwirrt n///==co


    Walter:
    der link zur ÖBB sagt mir gar nix, solche infos hat die DB auch auf der website stehen.


    Gérard:
    in einem wuppertaler reisebüro wollten die 2014 für ein -ticket mit 27€
    tatsächlich 30€ bearbeitungsgebühr haben h/% th()oo
    was kostet's denn bei paradisu?

  • ..es ist schon interessant .....
    wir sind auch gerade dabei zu buchen und spielen natürlich diverse Varianten durch...
    hat man z.B.am Tag X die Überfahrt y ausgwählt , macht alle seine Angaben und hat schließlich den Endpreis.
    Geht man wieder zurück weil man vielleicht doch alternativ die Rückfahrt ändern will hat sich bereits der Preis für vorherige Überfahrt geändert ... nach oben natürlich.
    D.h. es braucht keine Vielzahl von [definition=58]Probebuchungen[/definition]. Die eine Persönliche reicht

  • Entschuldige, aber lies doch einfach mal den Link vom mir zum Yield-Management!


    Ich habe den Eindruck, Du glaubst, Du wärst der Einzige im Internet. Wahrend Du Deine Eingaben machst, wie Du schreibst, versuchen es oder buchen zig andere, von denen Du ja vor Deinem Computer nichts mitkiegst. Wenn Du also dann wieder zurückgehst, hat das System einen ganz anderen Zustand/Kenntnisstand als zu Beginn Deiner Buchung. In der Zwischenzeit sind aus ganz Europa [definition=58]Probebuchungen[/definition] oder tatsächliche Buchungen eingegangen. Diese verändern den Preis, nicht Deine einzelne Buchung. Die Gesamtsumme machts.


    Grüße


    Hans

  • WHans:
    ich als einzelne trage auf alle fälle mit meinen probebuchungen dazu bei,
    dass der preis in die höhe geht. ob das jetzt direkt mit meinem pc oder nicht zu tun hat -
    die essenz für mich ist:
    möglichst wenige probebuchungen machen.


    und wenn das alle so halten, haben auch alle einen vorteil davon.


    ich geb zu, ich hab's leicht, weil ich mit deckpassage ohne auto wenig preisschwankungen habe.


  • nein, so ist es nicht ...da muß ich Dir widersprechen.
    Gehe ich , geschieht innerhalb von wenigen Minuten, zurück ... lösche alle meine Chronik, Cookies etc. und buche erneut findet sich wieder der ursprünglich günstigere Preis. Bezieht sich jetzt auf den günstigsten Tagespreistarif (der in unserem Fall >>> jeweils nachtfähre) auch passt.
    So ... und jetzt hat sich ein Gedankenfehler eingeschlichen und erklärt auch diese Preiserhöhung.
    Dargestellter Preis bei Termineingabe bezieht sich auf ein Fahrzeug und eine Person.
    Gebe ich meine Daten ein und gehe danach wieder zurück werden diese Daten als Grundlage genommen mit entsprechender Preisanpassung. Der Grundpreis bleibt schon der Gleiche.
    Hab ich also unrecht getan. Man muss einfach genauer hinschauen.

  • Was da alles geschrieben wird , unglaublich . Dieser Thread dient sicherlich nicht zur Information , sondern trägt zu einer Verunsicherung bei , speziell bei Leuten die das erste mal das Forum besuchen. Der Bayer würde sagen das ist ein Schmarrn teilweise was hier zum besten gegeben wird. Vermutungen , Behauptungen usw , teilweise aus der Luft gegriffen.

  • unbestritten ist das sich die Preise entsprechend der Nachfrage "anpassen".
    Ich persönlich war jetzt nur irritiert das sich der Grundpreis direkt erhöht hat nach meiner persönlichen Dateneingabe beim ZURÜCK um Alternativtermine einzugeben.
    Dies hatte aber alleinig den Grund das beim ZURÜCK nicht mehr der Grundpreis 1 Auto + 1 Person dargstellte wird sondern sich der Grundpreis entsprechend der Dateneingabe z.B. 2 Personen + 1 Auto direkt anpasst.
    Dies wird so auch als Hinweis dargestellt ...wenn man es den beachtet ... was ich erst mal nicht gemacht habe.


  • Was da alles geschrieben wird , unglaublich . Dieser Thread dient sicherlich nicht zur Information , sondern trägt zu einer Verunsicherung bei , speziell bei Leuten die das erste mal das Forum besuchen. Der Bayer würde sagen das ist ein Schmarrn teilweise was hier zum besten gegeben wird. Vermutungen , Behauptungen usw , teilweise aus der Luft gegriffen.


    Hallo Walter,


    manches ist tatsächlich "unglaublich" aber wahr. Ich empfehle Datenanalyse: Wir werden vermessen | ZEIT ONLINE.
    Kurze Aussage aus diesem Dossier: "Reiseseiten im Netz analysieren, ob ein Benutzer mit einem Apple-Gerät unterwegs ist - wenn ja, bieten sie ihm teurere Reisen an".
    Der Begriff BigData ist kein soziologischer Kampfbegriff für mehr Datenschutz, sondern ist ein mächtiges Instrument moderner Marktforschung ... und nicht nur das ... Wer Lust hat einfach mal den Artikel lesen.


    Das ist ein Stück von unserer Fähre weg, soll aber nur zeigen, was schon möglich ist.
    Dass die Gesamtnachfrage im Zeitablauf Einfluss auf den stets variablen Preis der einzelnen Verbindung hat, ist glaube bei allen Beitragenden hier unbestritten. Das ist ja der Gag des Yield-Managements.
    Inwieweit Rückverfolgung über Cookies o. Ä. auf einzelne IPs eingesetzt wird, könnten wir doch tatsächlich wie vorgeschlagen testen. Es laufen doch sicher genug hier rum, die seit Oktober eine bestimmte Fährverbindung "wundgeklickt" haben, falls die jetzt einen signifikant anderen Preis zur gleichen Buchungszeit wie jungfräuliche Frischbucher bekommen, läuft was in der Richtung, andernfalls eben nicht.


    Gruß
    Bobby

    • Offizieller Beitrag

    Liebe Fährenstrapazierer,


    es gab hier wohl Unklarheiten bzgl. der Preiserhöhungen bezogen auf [definition=58]Probebuchungen[/definition] mit "unveränderter Identität" und [definition=57]Probebuchung[/definition] mit (vermeintlich?) "veränderter Identität" ...


    Daher nochmal + kompakt:


    - im ersten "Anlauf" ist es dem Buchungsserver völlig egal woher die Anfragen kommen! :klatsch1:
    - er "erhöht" den Preis ggfs. erst einmal nach vorgegebenen Regeln wg. "erhöhter Buchungsfrequenz" ... :lol_1:
    - und es ist ihm dabei völlig egal ob die Anfrage zu einer Buchung führt oder nicht
    - und auch völlig unabhängig von euren vermeintlich (wg. "keine alten Cookies mehr" oder "andere IP - (??)" oder "anderes Gerät") unterschiedlichen Buchungsanfragen! :klatsch1:
    - der Buchungsserver erhöht "vorsichtshalber" erst einmal die Fährpreise gemäß der Häufigkeit einer Nachfrage für eine Fährpassage bezogen auf die vermutlich zu erwartenden Buchungsanfragen bezüglich geplanter/noch vorhandener "Lademeter"!
    - dazu ist natürlich noch ein "überproportionaler" Aufschlag denkbar ... h/%


    - weitere zusätzliche Zuschläge sind natürlich denkbar und hier im Thread angedeutet worden (ich wünsche mir hier dazu gerne eine Literatur-Referenz!! ) :


    - für gleiche IP-Adresse
    - via Cookie-Verfolgung
    - anderes ... (X)
    - ...


    Aus Sanssecretorum
    Ernest


    (X) : euch ist sicherlich bekannt dass sich JEDE am Internet teilnehmende Hardware eineindeutig per technisch bedingter unterschiedlicher 'Clock-Skew' der CPU-Taktung (also auch bei altbekanntem 'Clock-Spreading'!) identifizieren lässt ... h/% :klatsch1: :lol_1: ?!?!?
    Es müssen nur die CPU-intern statistisch bedingten unterschiedlichen Details der Antwortzeiten eines beliebigen Endgeräts auf z.B. schlichte z.B. (und gemäß TCP nicht abwendbare!) PINGs ausgemessen werden ... und schon ist die Zuordnung zu einer MAC und damit zu eurem Endgerät! - eineindeutig! :prost_02:
    Es gibt dazu eben keine technisch möglichen "Hindernisse" ... ihr seid also IMMER + JEDERZEIT + ÜBERALL - bekannt! c$i/ng r4%/


    Einen wie auch immer gearteten "Schutz" via irgendeiner vermeintlichen "Schutz-SW" kann es daher nicht geben zur Verhinderung einer Identifikation eures wie auch immer beschaffenen "Endgeräts" ... :beer: th()oo r4%/ c))l !!!
    Der "Teufel" ist eben völlig SW-unabhängig ... r4%/ th()oo

  • die Fähre ist gebucht.
    Wir haben jetzt seit einigen Tagen versucht die für uns optimale (nicht zwingend preislich) Überfahrten zu buchen ()
    Leider sind wir in den August gebunden.
    Was ich jetzt feststellen kann ist das das sich die Preise nicht verändert hatten.
    Die angebliche Preiserhöhung war eine Fehlinterpretation meinerseits.
    Dazu vielleicht der Hinweis .... vielleicht übersieht das nicht nur ich.
    Ich kann im Buchungsfenster Grundpreis ( bei ) gleich zu Beginn (ganz oben) eingeben wieviele Personen und Auto. Der Grundpreis wird dann direkt angepasst.
    Grundeingestellt ist 1 Person + 1 Auto.


    Als Tag (über)fahrer hätte ich mit der Buchung wohl noch gewartet.
    Möchte man jedoch per Nachtfähre mit Kabine (Aussenkabine), wie wir Hin /Rück, sollte man, gerade im August, tatsächlich rechtzeitig buchen.
    Ich habe festgestellt das bereits jetzt nicht mehr alle Kabinenklassen (betrifft vor allem Cruise +Topclass >Aussenkabinen) zur Verfügung stehen. Die Preise für die Kabinen sind unabhängig davon sowieso hoch. :.k

  • Salute,


    vor 2 Tagen habe ich die Fähre gebucht und heute habe ich mir mal den Spaß erlaubt,genau dieselben Daten nochmal einzugeben. Der Preis lag heute 13,50 € schon höher,


    Da hat mir doch mal ne Freude gemacht, so könnte man das auch sehen! :crazy::abdreh:


    Grüße
    Helen