Wetterbedingter Ausnahmezustand auf Korsika...

  • Hallo alle zusammen, mal ein kleiner Bericht von der abgeschnittenen Insel... Alle Flughäfen zu, Schiffsverkehr ist so gut wie eingestellt. Fabien ist im Anmarsch und das nach einer ordentlichen Portion Regen gestern... Hoffen wir, das nach den Wasserschäden sich zumindest die Windschäden im Rahmen halten...


    Kurz vor Ajaccio: (da wo immer die Pferde stehen...)


    Zufahrt UND ausfahrt Ajaccio gesperrt...


    Der Taravo... schnuckelig... Da sind sonst Badehumpen...


    Bei uns ist ansonsten alles gut, ich hoffe bei allen anderen Insulanern auch!

    Also heute Nacht alles gut festbinden... ;)


    Schönen vierten Advent an alle!

    Grüße

    Ellen

  • Hallo Elen, hoffentlich trifft es euch nicht so schlimm.

    Bei uns ist es trocken, windstill und strernenklar, hoffentlich hat der

    Spuk nun ein Ende. Freunde wollten gerne Weihnachten hier verbringen.

    Mal sehen ob die morgen auf die Insel kommen. Ich drück euch die Daumen.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Schiff morgen Abend von Piombino geht, meine Freunde kommen am 23. Alles gut.

    Weihnachten mit geräucherter Wildschweinkeule, Glühweinrotkohl und serviettenknödel, danach Orangen-Cumquat-Speculatius-Eis.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Teemitrum

    Hat den Titel des Themas von „Ausnahmezustand auf Korsika...“ zu „Wetterbedingter Ausnahmezustand auf Korsika...“ geändert.
  • Hallo zusammen ihr Lieben auf der Insel,


    irgendwie "schlimme" Zustände berichtet ihr aktuell ja gerade nicht - diverse Medien vermitteln da anderes ...

    Wie sieht es aktuell aus?!?

    LG Ernest


    PS: zu eurer Illustration meiner Erlebnisse anbei ein Bildchen der Solenzara anno "normal" (danke Klaus ) und der von mir erlebten Solenzara anno 2006 ...

  • Fotos aus dem Internet sollen ja nicht gepostet werden und beim Auto fahren mach ich selten Fotos... Die Bilder, die es im Internet gibt geben das wieder, was war... Ajaccio hat es durch die Gravona schlimm erwischt. Die Nacht über waren alle Zufahrtsstraßen gesperrt. Ich hatte Glück und war morgens in Ajaccio, wer Nachmittags hin wollte durfte wieder umkehren. Am Nachmittag wurde sogar die Ausfahrt zwischenzeitlich gesperrt. Zufahrt Sartène von Propriano aus dicht, da Rizzanese hat die Straße komplett überflutet. Wer Bilder sehen will... es gibt ausreichend bei FB und Co...

    Jetzt zieht Fabien über uns her. Es windet schon ordentlich, Windspitzen am Cap mit über 200 km/h wurden gemessen. Und es geht noch bis morgen weiter. Bis zum Nachmittag heute wird es eher kräftiger als weniger... Reicht das an "schlimm"???

  • Der Sturm ist wohl weitergezogen. Letzte Nacht gab es hier am Atlantik Sturmböen bis zu 140 km/h. So richtig viel geschlafen habe ich nicht. Momentan bläst es immer noch heftig aber kein Vergleich zu heute Nacht. Rund ums Haus stehen zum Glück noch alle Bäume. Dafür ist es 14 Grad warm aber keine Sonne zu sehen.

  • Die Tempête Fabien hat auf Corse alle historischen Rekorde gebrochen: Am Cap 207 km , in Bastia Poretta 171km , bei Ajaccio 164 km - dort stehen am Flughafen die Flieger knöcheltief im Wasser.

    Viele Straßen sind durch Geröll und umgestürzte Bäume gesperrt - nicht passierbar. Auch der Bahnverkehr ist durch einen Erdrutsch unterbrochen (Stand gestern Abend) . Die Schäden sind enorm.

    Ich bin erstaunt: Da haben sie so schöne Einkaufszentren mit ganz großen tollen Parkplätzen (gerne in natürlichen Mulden) gebaut, die Straßen mehrspurig erweitert , alles hübsch zubetoniert - und nun fließt das Wasser nicht ab! Wer hätte das nur gedacht...der Fachmann wundert sich,der Laie staunt!

  • Kurzer Lagebericht auch aus dem Fiumorbu:

    Freitag war es morgens noch ok... später Starkregen, Sturm.

    Gestern dann fast blauer Himmel aber immer noch sehr stürmisch.

    Nachts dann infernal, Sturmböen, waagerechte Regenwände mit Graupel durchsetzt. Heute morgen lag auf unserer Piste ein großer Felsblock, so etwa 1 Kubikmeter, Auto passt gerade so vorbei, in der Ebene annähernd wolkenlos, 18 Grad und kaum Wind... zurück im Dorf nur noch 6 Grad, heftigste Böen und nach wie vor starker Regen, leicht mit Schnee durchmischt.

    Aber durchgehend Strom und Telefon, welch Wunder...

    Mal schauen was der Winter noch so alles bringt... vor dem ersten Schnee muss der Felsblock jedenfalls weg,sonst wird's problematisch

    Gruß Thomas

  • Hallo Ellen,

    habe die Bilder und Videos auf Facebook gesehen. Ganz schön schlimm.

    Der Flughafen in Ajaccio soll Montag erst wieder öffnen.

    Lt. Webcam vom Hafen in Bastia sieht das Meer im Moment ruhig aus.

    LG

    Ellen:)party:

  • Hallo Ellen... *g*

    na das Meer ist hier nicht wirklich ruhig... Ist zwar noch nicht Katastrophal, aber es gibt bereits ein paar beeindruckende Bilder bei Facebook vom Hafen in Ajaccio... Hoffen wir einfach mal, dass sich bis Weihnachten alles wieder beruhigt... ;(party: Heute Abend soll es hier bei uns nochmal "heiß werden"... Rafales bis 100 km wir wohnen etwas exponiert, hoffen wir, dass alles liegen bleibt... ;)


    In Ajaccio ist der Schiffsverkehr eingestellt...


    Immerhin soll wohl Air Corsica vor Weihnachten dann vermehrt fliegen, damit alle noch zu Ihren Familien kommen... ;)

  • Hallo, hier bläst es auch noch heftig, bewege mich auch nicht vom Grundstück.

    Federlesen wird nachher veranstaltet. Es sind schon Leute von herumfliegenden

    Trümmern erschlagen worden. Man soll es halt nicht herausforderen. Das Gute an

    der Misere ist dass ich meinen Treibholzbestand wieder auffüllen kann. Der Strand

    wird wieder gut bestückt sein.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

  • Zitat

    Und da noch ein kleiner Bericht über rettende Helfer für die Pferde des Reiterhofes.



    ElliRey

    Hallo Ellen,

    ich hoffe, meine Übersetzungsapp hat richtig gearbeitet und den Pferden geht es soweit gut. Ohne das Leid der Menschen herunter zu spielen, die Tiere können sich ja gleich gar nicht helfen.

    Also ich halte euch allen die Daumen, dass der Spuk bald vorbei ist und glimpflich abläuft.

    Ich wünsch euch allen auf der Insel friedliche und katastrophennfreie Weihnachten - passt auf euch auf.


    VG

    Mario

  • Hallo Mario,

    an Heilgabend soll es doch relativ windstill auf der gesamten Insel sein.

    Ich warte auf Freunde die morgen Abend von Piombino abfahren, die Abfahrt

    wurde bereits zwei mal verschoben. Ich hoffe dass es geht sonst kann ich für

    fünf personen essen.

    (kann Spuren von Senf enthalten)

    Mark, der mit dem Holz tanzt.