nächtliche Ausgangssperre auch in Korsika

  • aktuellste Info:

    ab Freitag um Mitternacht gilt auf ganz Korsika eine nächtliche Ausgangssperre von 21h bis morgens um 6h. Es gelten die üblichen Ausnahmeregelungen.

    Momentan ist diese Maßnahme für sechs Wochen angekündigt.


    Gruss

    Thomas

  • Jo, schöne Kacke! Aber bei nun 51 Personen in stationärer Behandlung und davon 11 in Beatmung und (angeblich) einem R Wert von 2 war das zu erwarten. Und bedauerlicherweise hört man immer noch im Supermarkt Leute die sich über die Maske beschweren...

    Hoffe ihr seid davon nicht all zu sehr betroffen! Der Weg von der Arbeit nach Hause ist glücklicherweise gestattet!

    Schauen wir mal, ob es was bringt! Und ich hoffe nur, dass die Schulen etc. auf bleiben. Fürchte, das wäre dann der nächste Schritt...

  • Hey, wisst ihr, ob sich die Ausgangssperre allein auf Bars/Restaurants etc. beziehen oder ob das auch für frei zugängliche Plätze innerhalb der Stadt/Dorf/Strand etc. gilt?

  • wie das Wort schon sagt:Ausgangssperre = überhaupt nicht aus dem Haus gehen, egal wohin.. ab 21h bis 6h morgens.

    Aber mal abwarten was Mr Macron heute Abend zu sagen hat, wahrscheinlich darf man dann wieder gar nicht mehr das Haus verlassen ausser zum Einkaufen, ich vermute dass ein reconfinemt unausweichlich sein wird.

    Gruß Thomas

  • Hey, wisst ihr, ob sich die Ausgangssperre allein auf Bars/Restaurants etc. beziehen oder ob das auch für frei zugängliche Plätze innerhalb der Stadt/Dorf/Strand etc. gilt?

    Sag mal Phili, möchtest Du nicht noch in der Vorstellung einen Beitrag leisten.


    Ist ja bereits Rekordverdächtig= Registrierung und innerhalb von 3h / 11 Beiträge



    Für Frankreich gibts Übersichtskarten wo man sieht welche Regionen eine Ausgangsperre haben.

    Die Zeit ist in jeder Region die gleiche= 21°°-6°°

  • so, jetzt haben wir den Salat....

    ab Freitag um Mitternacht gilt in ganz Frankreich und auch auf Korsika wieder das schon aus dem Frühjahr bekannte "confinement".

    Aus dem Haus nur zum Einkaufen, Arztbesuch und unaufschiebbaren Notwendigkeiten und für max 1h pro Tag. Gleiches gilt für sportliche Betätigungen, 1km Radius ums Haus, max 1h pro Tag.

    Läden ausser Supermärkte, Bäckereien etc bleiben zu, Restaurants+Cafes ebenso. Immerhin bleiben Schulen diesmal geöffnet.


    bonne nuit

    Thomas

  • das wird in Deutschland vermeldet:


    Top-News: Neuer Lockdown in Frankreich ab Freitag

    20:24 Uhr: Mit Ausgangsbeschränkungen im ganzen Land verschärft Frankreich seinen Kampf gegen die zweite Welle der Corona-Pandemie. Die Beschränkungen sollen von Freitag an gelten, kündigte Staatschef Emmanuel Macron am Mittwochabend in einer Fernsehansprache an. Der 42-Jährige machte deutlich, dass die Beschränkungen weniger streng sind als im Frühjahr, als das öffentliche Leben des Landes weitgehend lahmgelegt wurde. So sollen die Schulen geöffnet bleiben. Bars und Restaurants müssen jedoch schließen. Die Maßnahmen sind zunächst bis zum 1. Dezember befristet. "Bleiben Sie so weit wie möglich zu Hause", appellierte Macron an seine Landsleute.

  • ............................................................................................

    Aus dem Haus nur zum Einkaufen, Arztbesuch und unaufschiebbaren Notwendigkeiten und für max 1h pro Tag. Gleiches gilt für sportliche Betätigungen, 1km Radius ums Haus, max 1h pro Tag.

    ....................................................

    wo steht das?

  • Franky91 Giacchetto


    Die Frage hat einen Hintergrund= Bei uns ist Elsas nicht auf der Liste und wir wollten in ein Offroadgelände über ein Wochenende etwas austoben.

    Von da her weiss ich nicht wie es genau mit den Bestimmungen ist als Schweizer Tourist.


    Ich möchte nicht eine Diskussion lostreten über sinn und unsinn.


    Bis jetzt dürfen wir uns in Deutschland (angrenzendes Bundesland) für 24h aufhalten. Das gilt aber nur für Einwohner der Grenzkantone damit der Einkauf im Nachbarland getätigt werden kann.

  • Ciao belgier / Felix,


    du zählst ja tatsächlich zu den absolut Unerschrockenen, das wusste ich ja auch schon. :crazy:


    Aber in der jetzigen Situation ins Elsass zum Offroadfahren, ist vielleicht nicht ganz so eine gute Idee. Die Grenzen sind ja derzeit (noch) offen, theoretisch könntest du ja hin, aber ... :klatsch1:


    Die Infektionszahlen in der Schweiz gehen gerade durch die Decke und du willst dich also nach F retten?§"!((


    Überleg's dir nochmal & pass auf dich auf!


    LG - Barbara :winke:

  • Aber Ellen,

    um sich über solche Bedenken hinwegzusetzen, hat er sich doch soo ein tolles "drüberwegsetzauto" gekauft.

    Was kümmert es schon, wenn wegen solcher Aktionen doch wieder striktere Grenzmassnahmen eingeführt werden.

    Er hat doch seinen Spass gehabt.


    Und diskutieren wollte er doch ausdrücklich nicht


    Gruss aus Ostbelgistan, wo man auf offene Grenzen angewiesen ist

    von Andreas


    und zum Felix: Was sagt denn dein Wochenendveranstalter vorort dazu?

  • Ach, das ist jetzt aber schade!

    On ne peut pas être triste en faisant du vélo.

  • Bevor die Gemüter rüber schwappen.


    Es geht um ein organisiertes Wochenende (nicht das nächste) welches seit längerem geplant ist.

    Meine Frage galt dem rechtlichen. Bis jetzt hat der Veranstaltungsort nicht abgesagt. Die zuständige Behörde vor Ort gab bis anhin grünes Licht unter einhaltung der Richtlinien.


    Wir sind seit dem anfang der Pandemie sehr vorsichtig. Wir waren dieses Jahr 1x im Restaurant.

    Wir haben auch auf die Inseln verzichtet wo man noch rüber durfte da für uns die Fähre ein zu hohes Risiko (Nadelöhr) darstellte.


    um sich über solche Bedenken hinwegzusetzen, hat er sich doch soo ein tolles "drüberwegsetzauto" gekauft.

    Was kümmert es schon, wenn wegen solcher Aktionen doch wieder striktere Grenzmassnahmen eingeführt werden.

    Er hat doch seinen Spass gehabt.

    Welches Auto meinst Du :stick:

    Ich würde mich nie bewusst über eine Bestimmung hinweg setzen!

    Der spass währe ja erst noch :blackeye:


    Hab ich gesagt wir gehen rüber?

    und wir wollten in ein Offroadgelände

  • Hallo Felix,

    bist du nicht derjenige, welcher soo gerne seine "drüberwegsetzautos" zeigt? Is mir jetzt aber zu unwichtig danach im Forum zu suchen, es gibt schönere Bilder.


    Dass du dich über Bestimmungen hinwegsetzt, hat niemand behauptet. Ich sprach von Bedenken.


    Ob du gesagt hast,dass du rüber gehst, weiss ich nicht. Gehst du überhaupt irgendwohin? :stick:


    Zum Thema: Abstände einhalten beim Offroadfahren sollte möglich sein, solange man sich nicht gegenseiteg aus der Matsche ziehen muss.

    Als Veranstalter zu garantieren, dass das stattfindet, ist z.Zt. wohl kaum möglich. Die Richtlinien ändern sich zu schnell.

    Ich weiß ja nicht, wieviele Teilnehmer kommen wollen, aber mit x Leuten vor verschlossenem Gelände stehen:puke:


    Halt dich aufrecht

    Gruss aus Ostbelgistan vom Nichtbelgier Andreas

  • bist du nicht derjenige, welcher soo gerne seine "drüberwegsetzautos" zeigt? Is mir jetzt aber zu unwichtig danach im Forum zu suchen, es gibt schönere Bilder.

    davor ging es um eins :spiteful: aber ja; Offroader kann man auch als "drüberwegsetzautos" ansehen :rofl:


    Mir geht es um eine Antwort was die Coronabestimmungen betrifft und nicht um eine Diskussion über sinn oder unsinn sonst kann man ja gleich den Offroadfred wieder öffnen XD



    bin auch ein Nichtbelgier