winterliche Impressionen

  • Diese Woche gab es endlich mal wieder ein paar schöne Tage und da in den Bergen ziemlich hohe Lawinengefahr herrschte (immer zwischen Niveau 3 und 4) haben wir uns auf normale Ausflüge beschränkt. Eigentlich wollte ich ja auf einer 3-Tagesrunde am Cap Corse unterwegs sein, habe es aber angesichts des auch da auf dem Grat extremen Schnees, des immer noch herrschenden couvre-feu's und der unbehaglichen Temperaturen (früher hats mich nicht gestört im Schnee zu zelten) doch lieber gelassen.


    Hier mal ein paar Eindrücke von meinen Ausflügen..


    ">, Aldilonda - der neue Weg entlang der Citadelle über dem Meer


    Erbalunga und der schneebedeckte Monte Stello Santa Lucia di Mercurio und die Punta Artica







    Tralonca und die Aiguilles de Rundinaia







    ist nicht das Altiplano und man sieht auch nicht den Alpamayo: Stausee von Calacuccia mit Paglia Orba und den Cinque Frati


    hier noch zwei Panoramafotos, die ich wegen ihrer Grösse hier nicht direkt anzeigen kann:

    Bastia.jpg

    Niolu.jpg

  • merci für die $fd$ !!


    @U Liamone

    island66


    Vom Plage de Arinella bis zum Südportal des Tunnels existiert seit einigen Jahren parallel zur Hauptstrasse schon der "Spassimare" -Weg für Spaziergänger, Jogger, Radfahrer, Angler etc. (über den Sinn und Unsinn einer solchen Strecke direkt an einer der befahrensten Strassen der Insel möchte ich jetzt nicht diskutieren..).

    Der Aldilonda wurde vor wenigen Wochen, genauer gesagt am 23.12 als Weihnachtsgeschenk an die Bastiaiser, eingeweiht und verbindet den alten Hafen mittels eines direkt über dem Meer angelegten und in den Felsen der Citadelle verankerten Steges mit dem Südportal des Tunnels. Zwischendrin gibt es auch die Möglichkeit eines Aufstieges zur Citadelle. Und Birgitta, das war höchstwahrscheinlich schon die Baustelle, die dir vor zwei Jahren aufgefallen ist. Die Bauarbeiten haben sich ziemlich in die Länge gezogen, zum einen wegen des confinements und zum anderen wegen der unerwarteten Probleme mit dem Gestein unterhalb der Citadelle.

    Zu beachten ist, daß der Weg bei entsprechender Wetterlage für den Publikumsverkehr gesperrt werden kann. Auch wenn man sich in gut 5m Höhe über dem Wasserspiegel bewegt, so kann es bei entsprechendem Wellengang durchaus gefährlich werden.


    von den Panoramen bitte mehr

    kann ich machen...

    Aber ist -abgesehen von der Beschaffung des Rohmaterials natürlich ;)party:- immer recht aufwendig: Jedes Panorama besteht aus 5-10 Einzelbildern, die wollen alle erst mal im RAW bearbeitet werden. In diesem Fall habe ich erst allerdings aus den Einzelbildern erstmal HDR Bilder gemacht. Dann werden sie zum Panorama gestitcht, noch ein bisschen Gradationsanpassung und dann kommt die Zeit der Retusche... oder glaubt ihr, daß wir z.B. auf dem Aldilonda alleine unterwegs waren? Schön die Personen rausretuschiert, bei Dorfbildern gerne auch Satellitenschüsseln, dekorative Strommasten, das ein oder andere Auto oder auch diversen, den Bildeindruck störenden rumliegenden Müll...


    Mal schauen was sich demnächst noch in meienm Archiv so findet...

  • Noch mehr Blumen $fd$ Die Fotos sind nicht nur von der Szenerie her, sondern auch qualitativ und im Detailreichtum begeisternd :)party:

    --

    Für mich unfaßbar, wie flache die Fogghialeseite der Paglia Orba auf den Bildern ist.

    Kannst Du bei dem wunderbaren Foto von tralonca zuordnen, welcher Gipfel genau der Dent d'Asco ist? Dieser Doppelzahn, oder?


    BG, Martin

  • flachlandtiroler


    echt gute Frage.... eigentlich müsste der Dent d'Asco hinter der Cima a i Mori liegen und gar nicht zu sehen sein. Und wenn doch, dann ist er wohl rechts von der Cima zu verorten, also eher nicht der Doppelzahn. Aber ich muss gestehen, daß das ganze Gebiet Traunato/Rundinaia/Popolasca für mich vor allem aus der Ferne immer ein einziger Irrgarten war.

    Wenn man von der Scaffa in Richtung Cima a i Mori ansteigt, geht man dort, wo das Tal nach Süden hin abknickt, rechts hoch zum Dent. Ich war 1985 da oben mal etliche Tage lang zum Klettern unterwegs, unter anderem auch auf dem Dent d'Asco (damals war man halt noch jung und hatte keine Scheu Biwak-, Kletterausrüstung und Essen hoch zur Scaffa zu schleifen...).


    Anbei noch ein Foto vom Aufstieg zum Capu di Lino, auf dem Weg von der Bergerie Galghello zu den Seen von Ghjarghe Rosse. Hier ist der Dent d'Asco klar auszumachen.



    mit "Anstieg von der FoggialeSeite" meinst du den Anstieg in Richtung Brèche du Sphinx? Da kann ich dich beruhigen, wenn du da im Winter im Schnee stehst, ist das alles plötzlich verdammt steil...

    wir sind mal im Januar vom Foggiale über eben diese Brèche weiter bis zum Einstieg in die klassische Finchroute. Nachdem wir dann dort auf wunderschön gefrorene Eis-Kaskaden ;(party: gestossen sind, haben wir uns dann doch zum Umkehren entschlossen. Nach dem Abstieg zum GR über das Ravin de Paglia Orba und dem Gegenanstieg zur Bocca Foggiale waren wir dann echt am Ende, als wir wieder auf der Ciottuli waren. Ausserdem wartete direkt an der Bocca Foggiale eine nette, kleine Wächte auf uns...

  • Aber ist -abgesehen von der Beschaffung des Rohmaterials natürlich ;)party:- immer recht aufwendig: Jedes Panorama besteht aus 5-10 Einzelbildern, die wollen alle erst mal im RAW bearbeitet werden... Dann werden sie zum Panorama gestitcht, noch ein bisschen Gradationsanpassung und dann kommt die Zeit der Retusche... o

    Oh ja, das ist eine sch.... Arbeit, und wenn dann der Rechner nicht der Schnellste ist, kann das auch schon mal in ein echtes Geduldsspiel ausarten.


    Ich selbst mache es allerdings anders herum. Ich setze erst zusammen, dann kann das Programm die Fotosnach meiner Logik besser zusamensetzen, weil die Rohdaten nicht verändert wurden. Habe es aber auch noch nicht anders herum versucht, um einen wirklichen Vergleich zu haben.


    Ich hatte einmal für eine Freundin ein paar Bilder aus Neuseeland aufgepeppt, um ihr zu zeigen, wieviel Potenzial selbst in ihren (hochwertigen) Smartphone-Bildern steckt, wenn man sie ein wenig bearbeiten würde. Da habe ich auch viele Menschen aus den Fotos genommen, die da nicht hingehörten.

    Am nächsten Tag fragte dann die Freundin mit einem Grinsen: "Du, Bernd, wenn du so toll Leute weglöschen kannst, kannst dich dann nicht bitte mal um den.... kümmern?"


    Weiter so, Thomas!


    Gruß

    Bernd

  • Lieber Thomas,

    auch von meiner Seite aus ein großes Lob für diese wirklich tollen Fotos - und noch eine Nachfrage wegen des Aldilonda-Wegs. Ich hatte mit meiner Reisebegleiterin im Sommer 2020 die Beschilderung zu diesem Weg gesehen und unser Plan war, vom Camping am Arinella mit Fahrrädern und Gepäck dort lang zu fahren, um ohne Steigung zur Fähre zu kommen. Die Zufahrt am Südportal des Tunnels war aber noch Baustelle und also gesperrt und wir sind, wie auch sonst üblich, oben an der Zitadelle vorbei gefahren. Das geht, ist aber etwas mühselig - oben sind ja hie und da Baustellen und man teilt sich den Weg mit Autofahrern und Lieferfahrzeugen. Wenn es nun unten rum durchgängig befahrbar ist: eine wunderbare Alternative. Ich entnehme deinem Post, daß der Weg nun vollständig befahrbar ist. Man kommt dann also von dort am alten Hafen vorbei entlang der Küste zur Fähre?


    Gruß

    Gabriel

  • flachlandtiroler


    ich wage mal eine Zuordnung der Berge auf dem Super Tralonca Bild:

    ganz links, kaum zu sehen der Cinto nach rechts weiter: Crete de Sellula - Capu Verdatu - Capo Bianco - Mt. Pianellu - Cima di Mori 2180 m dahinter nicht sichtbar müßte der "dent" sein , der auch niedriger ist mit 2065 - Bocca Pastricciole (Scaffa) daneben rechts Monte Turone und folgend die Pinzi Ginelli


    Grüße

    Helen

  • Hallo Giacchetto,

    habt ihr auf der Insel nicht ab heute wieder Stubenarrestnewatt%%%q?rr&%

    Da müsste sich doch genügend Zeit finden, in deinem Archiv nach geeignetem Rohmaterial zu stöbern:search:;)party:


    Kaum ist man 2020 nicht nach Korsika gekommen, schon schießen die "Neuheiten" wie z.B. der Rundweg zwischen den Etangs de Terrenzana und Diana, oder jetzt noch der neue Weg an Fuß der Zitadelle in ">, wie Pilze aus dem Boden.

    Na ja, vielleicht wird es ja dieses Jahr wieder was mit einem Besuch in Korsika.

    d%$c)4

  • so... mal gesammelte Antworten in chronologischer Reihenfolge


    Teemitrum

    also bei mir lädt es ganz normal (ebenfall FF), hab auch sonst hier noch kein ähnliches Problem gehört. Wie ist es mit dem Foto in meiner Galerie?


    neuenbaumer

    ist zwar jetzt ein bißchen off-topic, aber trotzdem:

    ich mache es bewusst andersrum: die RAW-Daten vorbearbeiten und entwickeln, eventuell dabei Belichtung angleichen und die Einzelbilder als jpg abspeichern. Dann retuschieren etc. im Einzel-jpg.

    Andere Nachbearbeitung im jpg vermeide ich wo es nur geht, alles was mit Belichtung/Kontrast/Licht+Schatten zu tun hat, ist da einfach nur eingeschränkt möglich.

    Bei HDR nehme ich allerdings die aus der Kamera kommenden jpg's als Ausgangsmaterial, retuschiere störende Elemente raus ( sich bewegende Objekte geben sonst so schöne Geisterbilder) und erstelle dann die Einzel-HDR's. Erst dann wird zum Panorama zusammengefügt.

    Ist natürlich schon ein Stück Arbeit (auch schon beim fotografieren), macht aber auch Spaß...


    fundf

    wie ich eingangs schon sagte, wurde der Weg jetzt erst vor Weihnachten eingeweiht. Daher ist es logisch, daß er letzten Sommer noch nicht befahrbar war. Inzwischen ist es natürlich für Radler die Strecke der Wahl um von Arinella am alten Hafen vorbei zum Fährhafen zu kommen.


    cinto

    da bleibt nichts hinzuzufügen... (ausser der Kleinigkeit daß es Pinzi a i Giuelli heisst :)party: )


    @U Liamone

    habt ihr auf der Insel nicht ab heute wieder Stubenarrest

    da bist du falsch informiert... wir haben ab heute couvre-feu (Ausgangssperre) ab 18h, sonst hat sich hier (noch!) nichts geändert. Und du weisst ja, soooo viel Freizeit haben wir ja gar nicht: demnächst fängt es an, daß man sich um den Garten kümmern muss, die Katzen wollen auch immer umsorgt sein (die beiden gar nicht mehr so kleinen Halunken fordern ihre Schmusestunden ein), der neue Kalender will vorbereitet werden etc. etc. ..., nee, Spaß beiseite, ich werde immer wieder mal kleine Schmankerl ausgraben und den Forianern vorwerfen:Pparty:

    Kaum ist man 2020 nicht nach Korsika gekommen, schon schießen die "Neuheiten" wie z.B. der Rundweg zwischen den Etangs de Terrenzana und Diana, oder jetzt noch der neue Weg an Fuß der Zitadelle in ">, wie Pilze aus dem Boden

    naja gut, der Aldilonda ist wirklich brandneu, die Terrenzana-Runde gibts aber schon seit Sommer 2017....

  • da fällt mir noch was ein...


    cinto

    die Verlängerung der Bergkette auf dem Tralonca-Foto nach Westen findest du ja auf dem Niolu-Panorama... wie wärs mit einer weiteren Gipfel-Benennung deinerseits?

  • Also das Panorama mit Bergen im Niolu:


    von rechts nach links: die Bergkette beginnt unterhalb vom Monte Albanu (nicht sichtbar) - dann die "I cinque Frati" - Paglia orba - Punta di Tula - Punta Licciola - Punta di Castelluccia


    alles so verlockend - ich will da hin!


    viele Grüße

    Helen

    Monte Albanu und die I cinque frati von Westen

  • Giacchetto:


    Ach so das Panoramabild - pas de problème


    links nach rechts: Crete de Sellola- Capu Ciuntrone - Cinto - Pt. d'Eboulis - Capo Falu - Capu a l'Inzecca - a Cinque Frati - Paglia Orba - Punta di Tula - Punta Licciola - Punta di Castellucia


    also wenn ich das Foto hätte, würde ich die Namen über die Gipfel schreiben, das wäre viel besser als nur so die Aufzählung.

    liebe Grüße

    Helen

  • hallo,

    ich hab da auch noch ein paar winterliche Impressionen (die Aufnahmen sind schon etwas älter und es war neblig:

    ratet mal wie diese Berge heißen

    1 2 3 4



    5 6


    bitte Thomas nun kannst du die in der 2. Reihe von Bild 5 benennen:)party:


    Grüße

    Helen