Auf der Insel angekommen, und nun?

  • Guten Tag Community,


    ich habe mich vor kurzem erst hier angemeldet, da ich Hilfe brauche bei meiner Recherche.

    Meine Freundin und ich werden den Tra Mare e Monti (Calenzana - Cargese) laufen.


    Die Anfahrt wird mit dem Auto + Fähre passieren

    07.09.18; 07:30Uhr Savona - Bastia // 24.09.18; 07:30Uhr Bastia Savona


    Und da hakt es nun bei mir, denn....


    1) Wo stelle ich mein Auto ab, damit es a) sicher ist b) ich ein guten Wandereinstieg habe?

    Auf Coriscabus geht der Plan Calvi - Calenza nur bis zum 02. September. Oder fahren nur Mo - Do??
    2) Wie komme ich von Cargese wieder zu meinem Auto in Calvi oder Calenzana?

    3) Sollten Vorkehrungen gegen ein Autodiebstahl getroffen werden?


    Und nun die Sache mit dem übernachten.

    Ich bin der Typ, der am Ende des Tages einfach sein Tarp/kleines Zelt aufspannt und gut ist.


    3) Wie sieht das mit Schwarzzelten auf Korsika aus? Speziell auch auf dem Tra Mare e Monti.

    4) Müssen Unterkünfte (Gites) vorher gebucht werden für 2 Personen, oder findet sich den noch irgendwo ein Plätzchen?
    5) Sind ausreichend Versorgungs und Einkaufsmöglichkeiten auf dem Weg vorhanden?

    6) Ist das Leitungswasser trinkbar? Wird wahrscheinlich wie in Spanien halt gechlort sein?


    Vielen Dank für eure Hilfe, ich bin gerade ein wenig verzweifelt :Sparty:


    Mit freundlichen Grüßen PlanW

  • ihr habt euch nicht grade üppig vorbereitet :thinking: scheint mir.


    1. weiss ich nicht. aber parkplätze, wo alle wissen, die leute sind tagelang unterwegs, sind nicht sicher.

    beim gîte calinzana fragen und was zahlen dafür? falls kein bus geht, schon auf der fähre leute fragen,

    ob die da hochfahren. oder trampen. oder taxi, ist aber teuer, vielleicht teilen?

    2. der plan ab 3.september wird später erscheinen. wahrscheinlich wird der ähnlich sein wie

    der vom letzten herbst/winter, MO+DI+DO+FR, da fahren nämlich die schülerInnen.

    3. weiss nicht, hab kein auto.

    4. ich schreib dich an, ist'n heisses thema hier im forum.

    5. habt ihr keinen wanderführer??! da stehen diese dinge alle drin. im www auch, bisschen googlen.

    6. trinkwasser wie in deutschland, eher besser weil weniger chlor, weil quelle tief und sehr kalt. dorfbrunnen meistens besser.

    quellen am wanderweg meistens sehr gut. aus'm bach nicht probieren, wenn du dich nicht auskennst in der region.

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • Hallo PlanW,

    piucore hat schon viel genannt und auch ich habe den Eindruck auf extrem dünne Vorbereitung.


    Sehr viele Wanderer denken, der Mare e Monti ist soooooo viel leichter als der GR20. DAS ist nicht so!!! Es sind auch einige HM zu bewältigen. Diese "Einige" sind bis auf den zweiten Tag (ca. 600) bei weit über 1000 HM in Auf- und Abstieg und das bei durchschnittlichen Temperaturen weit über 25 C und ohne Schatten in der prallen Sonne. Es kann aber auch gerne 30C und mehr in deiner Reisezeit haben. Daher würde ich persönlich den Mare e Monti nur im Frühjahr gehen nicht aber Juli, August und September. Ich würde eher die Teilstrecke Corte - Evisa des "Mare e Mare Nord" gehen.


    Parken; am bewachten Parkplatz am Flughafen oder, so machen wir es, am CP Dolce Vita parken und einen kleinen Obolus zahlen. Von dort aus mit dem Taxi (20 €) oder mit dem Bus (nach dem Verkehrskreisel hinter dem CP) Richtung Calenzana.

    Zu dem "Heißen Thema" LASST ES EINFACH SEIN.... Auch PN mit Tipps hierzu, halte ich für den falschen Weg. Du kannst bei den Gite für ca. 10€/Person zelten/biwakieren. Die Gite kostet ca. 50€/Person/HP je Übernachtung.


    Und wie zuguter Letzt Reiseführer / Karten studieren


    Schau mal bei bei Norbert Wartha http://www.wartha.de


    Gutes Gelingen

  • hallo planW - Al

    magst du dich nicht etwas vorstellen, bei so vielen Fragen?

    Also zunächst fahr mit dem Auto zum Einstieg nach Calenzana und frage an der Gite ,ob du es nicht dort lassen kannst. Platz gibts genug.

    Für die Rückfahrt musst du den Busfahrplan nach dem 3. 9. abwarten. Von Cargese fährt einer nach Porto, von dort nach Calvi, den Rest mit Taxi nach Calenzana.

    zu 3. schwarzzelten oder wild campen geht gar nicht! Ist total verboten und wird auch kontrolliert.

    zu 4. die Unterkünfte würde ich alle vorreservieren, es gibt immer wieder Gruppen, die gleichzeitig unterwegs sind.und die Plätze belegen. Außerdem klappts dann immer mit der Verpflegung. Abendessen und Frühstück -Die einzelnen Gite d'Etappes findest du im Internet oder entsprechenden Wanderführern. Camping hat fast keiner mehr dabei.

    zu 5. einkaufen geht gut in Galeria, Girolata (sehr teuer), Serriera, Ota, Evisa, Cargese

    tu 6. Leitungswasser kann man trinken, klar ist das gechlort

    aus Bächer würde ich nicht trinken(Tiere), aber es gibt immer wieder mal Quellen, immer nachtanken, da man wirklich viel Wasser braucht unterwegs.


    Ich habe damals zwei Zwischenpausentage eingelegt, in Galeria und Girolata, das war herrliche Erholung von den langen Wanderetappen (3 u. 4). Kann ich sehr empfehlen!

    Viel Spaß und gutes Wetter!

    Grüße

    Helen

  • Hallo PlanW,


    das Auto würde ich in Bastia oder Ponte Leccia lassen, und die Tour in Cargese beginnen. (Fahrzeit Bastia-Cargese 4 Std.; Bastia- Calvi/Calenzana ca. 2 Std.)

    Wie Piocore sagt, auf der Fähre nach MFG erkundigen.

    So hast Du am Ende des Urlaubs weniger Stress, falls unterwegs etwas nicht klappt und ihr mehr Tage wie geplant braucht.

    Wenn ihr sowieso ein Tarp dabei habt, braucht ihr nicht reservieren. Müßt halt im Notfall fragen, wo ihr draußen übernachten dürft.

    Beim Wandern habt ihr die Sonne von hinten, soll manchmal angenehmer sein. Unterwegs damit rechnen, dass die im Wanderführer genannten Quellen versiegt sind im September.

    Viel Spass und Erfolg ei der Tour

    Andreas aus Raeren

  • "  Du kannst bei den Gite für ca. 10€/Person zelten/biwakieren  " ist falsch !  war noch nie so.


    es gibt gîtes, die das anbieten, andere nicht. kein platz oder bedenken wegen schäden und müll...

    ( OT weil mare a mare : wo z.b. sollte mensch am gîte pianellu zelten??? oder in albertacce? )

    die preise sind verschieden. weil gîtes von den gemeinden betrieben werden, auch mal von privatleuten.

    einen einheitlichen preis gibt's nur bei refuges, weil die dem naturpark unterstehen. nomen est preis w§§§l/ng


    weil's mich interessiert, will den auch irgendwann laufen, hab ich eingegeben : gîtes mare e monti nuitée

    und viele antworten bekommen. auch in deutsch gibt's massen infos... warum macht ihr das nicht ?!


    die frage nach dem übernachtungbuchen hatte ich vergessen. wird oft zu geraten, im september m.e. nicht

    mehr nötig. vielleicht unterschätze ich aber die aktuelle beliebtheit des MEM.


    wie abre sagt, quellen versiegen oft im laufe des sommers, 2016 waren ende september circa 50% trocken.

    und der MEM ist eh heisser und trockener als die MAMs weil wenig wald.

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von piucore () aus folgendem Grund: wat vagessn:)

  • Hilfe... Piucore,

    bitte richtig lesen! Die Aussage Zelten gilt für den Mare e Monti -selbst schon mehrfach gemacht(das letzte mal Sept.17); teilweise nur zu 2, aber auch zu 8 -jedoch das Essen immer im Gìtes eingenommen.

    Zu deiner Frage Mare e Mare Nord Zelt/Biwak in Albertace nicht, aber in Calacuccia ist dies möglich und so wie du schreibst nicht in Pianello.

    Was auch auf dem Mare e Mare Nord eine Ausnahme ist. ABER ich hatte geschrieben -zweiten Teil- von Corte nach Evisa. Bitte nicht durcheinander werfen.

    Zum Preis; ich hatte ca. geschrieben und nicht genau, nur als Anhaltpunkt. Abendmenü ca. 23-30 € und ÜN mit Frühstück zwischen 15-20 € im Bett und 10 € / Person / im eigenen Zelt.

    Ja, die Gîtes sind nicht von der Nationalparkverwaltung bewirtschaftet, streitet auch niemand ab.


    Alles ist GUT

  • hi micha,

    dass du mit dem von mir kopierten satz nur den MEM meinst, war mir nicht klar. von dem kenn ich

    nix, 2 halbe etappen und keinen gîte.

    das "wo z.b. sollte mensch am gîte pianellu zelten??? oder in albertacce?" war keine echte frage. sondern

    zeichen meiner grossen klappe, bin halt pötterin (im ruhrpott geboren)...

    wie gesagt, ich hatte dich falsch verstanden. und befürchtet, die beiden verlassen sich auf deine aussagen

    und stehn dann vielleicht in corsica mit zuwenig geld da. kann unangenehm sein, hatte ich schon mal.


    DAS interessiert mich jetzt genauer : bei welchen gîtes auf dem MEM kann mensch für 10€ zelten?

    und in welchem monat+jahr hast du das so erlebt? musstest du HP dazunehmen?

    cinto sagt das völlig anders, kann ja nur eins stimmen.


    natürlich ist alles gut :phat:












    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • das würde mich auch interessieren, denn der MEM steht auch noch irgendwann auf usnerer ToDo Liste und durch die Hunde sind wir leider ja auf Zelt oder Biwak angewiesen.

    Viele Grüße

    Nina

  • Hallo,

    steht oben drin.. war September 2017 (Aufgrund des schlechten Badewetter) und wir haben das Abendessen in den Gîtes eingenommen und auch den eau vive :-)

    Wir haben einmal im Gîtes (Bonifatu) übernachtet, aber nur aufgrund des starken Regens der auch in den Abend hinein anhielt. Auch dort wäre das Zelten möglich gewesen.

  • tatsächlich an allen gîtes? wäre ja ein paradies für arme und leute mit empfindlichen ohren. mehrbettzimmer,

    da schnarcht/raschelt/... doch immer irgendwer.

    die frage nach HP steht noch aus, muss oder freiwillig?

    falls du vegetarier dabeihattest, was haben die zum abendessen bekommen?

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • die sollten's wissen : http://www.pnr.corsica/wp-cont…8/04/hebergements2018.pdf

    von den 11 gîtes sind 4 mit "bivouac" und 2 mit "camping" - wie auch immer DIE das unterscheiden.

    die 5 südlichen sind ohne.

    geht doch nix über klare infos :phat:

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von piucore () aus folgendem Grund: wat vagessn

  • hi,

    die Preise für die HP ändern sich jährlich, sind so zwischen 45 - 60 €, Zelt ?, aber das Essen war mit einigen Ausnahmen, das Geld wert. Am besten war das Essen in Serriera ! Miserabel in Tuarelli!

    campen kann man Calenzana, Bonifatu, Tuarelli, Galeria, Girolata, eventuell Marignana und Revinda Biwak möglich

    ,

    Auf jeden Fall gefällt mir die Nord-Süd Richtung besser, egal von wo die Sonne kommt, besser als Regen allemal.

    Grüße

    Helen

  • Hallo Helen,


    mir gefällt auch Nord nach Süd laufen besser. Das Hauptargument war auch die kürzere Fahrt am Ende der Tour von Calvi/Calenzana bis Bastia, falls die Zeit knapp wird.


    Schöne Grüße aus Belgien bei 30° von allen Seiten

  • abre : hüstel, nord - süd endet in carghjese. du bist süd - nord gelaufen n///briid

    werd ich auch so machen, carghjese ist j.w.d. ohne auto. und im bus wird mir übel, ausser bastia - porti vechju.

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • Hallo Eva,

    ich habe vorgeschlagen, in diesem Fall von Süd nach Nord zu laufen. Aus dem Grund , dass Carghese jwd liegt mit der langen Rückfahrt nach Bastia. Wo wir uns völlig einig sind.

    Was ich tatsächlich gelaufen bin, kannst du meinen Beiträgen übrigens nicht entnehmen , is aber kein Geheimnis, nämlich von Bonifatu bis Evisa und dann woanders auf der Insel. Zwischendurch Autostop, wegen Bus geht gaanich:ill:-

    So long aus Belgien von Andreas

  • Guten Tag,


    vielen lieben Dank, dass ihr so fleißig gepostet habt.

    Ich komme mal der Bitte nach und stelle mich ein wenig vor. :hi: (ist im Eifer untergangen :rollparty:)

    Die Wanderung in Korsika wird einer der heißesten Wanderungen für mich. Irland, Schweden, Spanien, Alpen - alles schon durchlaufen. Nun steht Korsika an.

    Persönlich bin ich ein Mensch der gerne biwakiert, natürlich mit den Grundregeln, respektiere aber auch wenn dies nicht möglich ist.

    Und die Wahl für Mare e Monti und gegen GR20 ist die Hoffnung auf ein wenig mehr Einsamkeit. Die HÖhenmeter und das Wetter sind mir durchaus bewusst.


    Desweiteren...ja, die Vorbereitung ist noch ein wenig dünn. Aber ich finde man muss nicht komplett vorbereitet ein Thema erstellen. Ich verstehe ein Forum als eine Art Informationsaustausch und Recherchemöglichkeit! Bekomme ich oft das Gefühl, wenn ich mit Google


    Schade, dass mit dem Schwarzzelten ein heißes Pflaster ist - hätte ich nicht erwartet. Wird dann nochmal die Gites abgeklappert und dort versucht mit dem Zelt. Bin mal gespannt darauf - da ja der ein oder andere dies zumindest bestätigt.


    Wie seid ihr nach Cargese gekommen am Anfang eurer Tour? Wo stellt man das Auto dann ab - Bastia?

    Das andere Problem ist die Busverbindung am Wochenende. Wir kommen Freitag Mittag in Korsika an - bis Montag scheint ja erstmal nix zu fahren.

    Daher der Plan: Von Bastia mit unserem Auto nach Calvi/Calenzana, dort schauen wo es unterkommen kann und loslaufen.

    Der Rückweg wahrscheinlich, danke für den Tipp Helen, mit dem Bus (Cargese - Porto - Calvi).


    Seasonal service, from 2nd May to 30th September 2018
    In May, June and September, no service on Sunday or bank holidays (*)

    Bank holiday - sind damit Feiertage gemeint? Heißt die Buse fahren i.d.R. auch Samstag (zumindest bei diesen Beispiel)


    Ein Puffer habe ich eingebaut mit 16 Tagen, genug Zeit für Pausen :)party:


    Achja, noch ne Frage zum Essen. Als Vegetarier sieht man alt aus, oder?

    Zu guter Letzt:

    Wollt ihr noch euer Must-See verraten auf Korsika - evtl. haben wir ja noch Zeit und fahren ein wenig mit dem Auto die Küste entlang (Süden/Osten).


    Viele Grüße

    Alex

  • hallo alex,

    was DU sehen "musst", wirst du schon selber finden :)party:

    hast ja noch zeit, hier und da schöne photos zu kucken und dich locken zu lassen.


    hast du die zeiten der busse gesehen? das könnte nur so funzen :

    FR carghjese ab 17.00h - portu an 17.40h , übernachten, gibt viele campings.

    SA portu ab 10.00h - calvi an 12.30h, auto holen, sonntag was schönes machen,

    die letzte nacht in miomu zelten, dann habt ihr morgens nur 5km zum hafen.

    https://www.google.com/maps/di…@42.7400697,9.4574298,17z

    ( "les sables rouges" in bastia, aber auch 5km vom hafen, empfehl ich nicht,

    bar laut, boden hart, keine wege = alle latschen auf'm weg zum klo überall rum,

    und die sanis :huhparty: )


    so wär's auch möglich, wenn ihr das auto in bastia lasst :

    SA 22.9. carghjese ab 8.55h - aiacciu an 10.15h, weiter mit dem zug nach bastia,

    die zeiten ab 3.9. sind noch nicht veröffentlicht, aber es fahren sicher noch 2 züge,

    jedenfalls 2014+2016 war das so.

    sodass ihr entweder das auto holen und zum CP fahren könnt, oder,

    wenn ihr das auto am CP gelassen habt - fragen lohnt - ein taxi nehmen oder

    per anhalter, zur not die 5 km laufen. SO am meer xx§§5

    amicizia :amiguitos: eva


    piu core, piu manu, piu hoffnung  - quì sin'à l'umanità !

  • Vielen Dank für eure Hilfe, ich bin gerade ein wenig verzweifelt

    Hallo Al, PlanW ,


    trotz Deiner als von Dir "verzweifelt" betrachteten Anfrage hast Du auf die sowohl quantitativ als auch qualitativ hier im Thread von kompetenten Usern geleisteten Antworten keinerlei Äußerungen getätigt! :zzz:

    Das sieht mir zunächst eher als "Foren-Tourismus" aus! :dash: Von "verzweifelt" also keine Spur ... !! w§§§l/ng Das klingt eher alles nach "Troll" ...


    Um die vielen obigen Beiträge unserer hilfsbereiten User wert zu schätzen bitte ich Dich daher um baldige Rückmeldung hier! :handshake:


    Ohne eine solche Deine (bitteschön: inhaltlich qualifizierte!!) Rückmeldung erlaube ich mir zur Klarheit an alle Deine von Dir nicht gelesenen Unterstützer diesen Thread ab dem 27.07.2018 00:00 zu schließen und Deine Anmeldedaten etc. in unserer Datenbank zu deaktiviren.


    Meine Grüße aus Teemitrum

    Ernest


    PS @allusers( ;) ): kann doch nicht sein dass eure Bemühungen/Unterstützungen derart "versenkt" werden!! :klatsch1: