Was habt Ihr heute zum Thema "Korsika" gemacht?

  • Ich habe heute was merkwürdiges gemacht:


    Wir sind jetzt fast vier Wochen auf der Insel und die Rückfahrt naht. Wir waren an 5 oder 6 verschiedenen Plätzen mehrere Tage. Den Abschluss machen wir nun (nach wochenlangem Dachzeltschlafen) in einem Mobile Home etwas nördlich von St Florent.


    Was mir (nach drei Jahren Korsika-Abstinenz) aufgefallen ist: bis auf ein paar Städte und einigen wenigen (ausgesprochen deutschen) Hotspots fand ich die Insel relativ „leer“. Kein Camping war mehr als zur Hälfte gefüllt, ein Mobile Home haben wir problemlos per Telefon/ Mail vor einer Woche buchen können und sobald wir etwas von den Hauptstrassen weg waren, war kaum Verkehr.


    Ich bin noch nie so entspannt durchs Niolotal, nach Asco, durch die Calanche und heute sogar die Westflanke am Cap Corse hochgefahren ….


    Habe ich da einen falschen Eindruck bekommen, oder ist der Tourismus 2022 etwas zurückhaltender als sonst? Das hat mich tatsächlich heute beschäftigt (während ich auf der Insel bin) …


  • Nanook

    Hallo Jörg,

    noch ist keine Hochsaison und auch der Preis für die Fähre lässt bestimmt viele von einer Reise nach Korsika absehen.

    Schaue auch mal diesen Beitrag an:

    Korsika 2022 - die Touristen bleiben aus


    Viele Grüße

    Jürgen

  • Also wir freuen uns wie Bolle bald wieder in unserer zweiten Heimat verweilen zu dürfen…auch wenn‘s höchstwahrscheinlich das ursprünglich anberaumte Budget sprengen wird.

  • Ich fürchte das ist die Ruhe vor dem Sturm…

  • Ich gebe zu: Korsika zur wahren Hauptsaison kenne ich nicht. Ich vergleiche nur meine sonstigen Aufenthalte (Mai oder September) mit dem diesjährigen (Ende Mai - jetzt).


    Da kommt es mir viel ruhiger vor. Aber das ist natürlich nur subjektive Wahrnehmung und müsste durch Übernachtungszahlen verifiziert werden 😎. Halt bloss ein Bauchgefühl …

  • Die Pfingstferien wie beschrieben führen zu mehr deutschen Kennzeichen aus besagten Regionen.Aber es hält sich in Grenzen......aber wenn jemand auf schwäbisch auf einem typischen Wochenmarkt diskutieren will, warum der Brocchiu diesmal teurer ist, Leute- da pfeift es mir den Vogel raus.....das war so peinlich- muss das sein?? Sorry an alle, die nicht so drauf sind :hail:

    incroyable mais vrais c$i/ng.....auch hier wird es teurer- ist so und deshalb muss man als Deutscher nicht so unangenehm auffallen!! Die Insel bietet so viel Schönes- also- geniessen und lamentieren kann man später!! :winking2: Meine Meinung :respekt:

  • Wobei es heuer schon ein bißchen arg ist mit den Preisen. Eine große Wassermelone für 18,-, eine geviertelte für 9,- €. Die winzige Galiamelone zu 5,- €, die Tomaten das Kilo ebenso und die Salatgurke für 1,60. Das schon arg spürbar dieses Jahr.


    So, und nun läuft die Jean Nicoli (CL) aus dem Hafen von Bastia aus. Kein Vergleich zu CF. Alles in größter Ruhe, sehr freundliches Personal überall, das einem den Weg weist, Genug Platz rund um jedes Auto und eine saubere Kabine…


    Grüße

    Georg

  • Ja, Marseille. Alles völlig entspannt, man kann die Kabine bis zur letzten Minute nutzen und wirklich jeder vom Personal hat ein Lächeln im Gesicht. Vom Hafen auf die Autobahn geht unkompliziert. Die französische Autobahn ist auch angenehm zu fahren, Tempomat rein und los.


    Die Mautbox - der ich ja etwas skeptisch gegenüber stand - hat sich auch bewährt, heute war an einigen Mautstationen gut was los, mit dem Ding hat man null Wartezeit.


    Grüße

    Georg

  • Und ich schau schon wieder nach Unterkünften für 2023 rund um Bonifacio


    In. Cargese weiß ich ja wohin 😀

    Und freu mich auf die Muvrinis in Freiburg

    Ich muss mir noch ein passendes Shirt zulegen ….

    Alle Erinnerungen die Korsika betreffen sind schöne Erinnerungen !

    Die gilt es zu bewahren!

  • Und ich schau schon wieder nach Unterkünften für 2023 rund um Bonifacio

    Wenn das so weitergeht, ist die Frage ob 2023 überhaupt noch ein Urlaub möglich ist. Die Energiepreise explodieren, die Inflation steigt stetig und unser Vizekanzler duscht jetzt kürzer um die Welt zu retten…..


    Viele Grüße

    Jürgen

  • Wenn das so weitergeht, ist die Frage ob 2023 überhaupt noch ein Urlaub möglich ist.

    Ich zweifle gerade sehr, ob ich es mit meiner persönlichen Lebenseinstellung vereinbaren kann, dieses Jahr nach Korsika zu reisen. Auch wenn dort wohl kiene russische Gaspipeline hinführt, wird dort nach meiner Wahrnehmung sehr viel mit Gas gearbeitet. Gas, das uns nächsten Winter fehlen könnte.

    Ich will damit keine Diskussion eröffnen!!! Aber das ist nun mal das, was mich gerade mit Korsika beschäftigt. Die Reise würde nämlich in ziemlich genau vier Wochen anstehen. ::,,II8:Sparty: