Und der Horror hat kein Ende...

  • Zitat


    Den schlimmsten Brand nach dem Feuer bei uns in Barbaggio 2016 hatten wir auch im Winter: Im Gefolge von Sturm "Lothar" kurz vor dem Jahreswechsel 1999/2000 hatte ein Idiot die Macchia in der Nähe des Col de Teghime angesteckt und wegen des Sturmes konnte kein Löschflugzeug fliegen. Das Feuer ist dann 500m an unserem Haus vorbeigezogen

    Die Sache mit dem Stromkabel und der EDF erscheint mir nicht ganz unwahrscheinlich: Im September 2017 hatten wir und unsere Nachbarn auch nach einem Sturm plötzlich statt 230V nun 400V auf unseren Leitungen. Es war wohl bei den auf Korsika so oft oberirdisch verlegten Stromleitungen durch einen Ast der Nullleiter abgerissen und über die Sternschaltung bei Drehstrom lag nun diese hohe Spannung an.

    Es gingen reihenweise die Deckenlampen kaputt, da aber "nur" eine Überspannung vorlag, hatten die FI Schutzschalter nicht ausgelöst. Ich habe also zunächst den Fehler bei uns gesucht, bis eine Nachbarin kam und aufgeregt mitteilte, ihr Stromverteilerkasten würde rauchen...

    Als ich dann bei uns nachgemessen hatte, ergab das die 400V. Ich habe erst dann die Hauptsicherung abgestellt - wir hatten aber über 12h diese hohe Spannung. Sämtliche Bewegungsmelder, Dimmer, der Kühlschrank und alles was ein Netzteil hat ist durchgeschmort. Die Steuerung für die Bewässerungspumpe unserer Quelle hat sogar angefangen zu brennen! Wenn wir nicht da gewesen wären, hätte wirklich so ein Großbrand entstehen können!

    Die EDF hatte uns nicht informiert und sich auch danach nicht gemeldet. Erst auf Eingabe aller betroffenen Nachbarn kam dann ein Sachverständiger zur Schadensaufnahme. Das ganze läuft noch

    So kann also tatsächlich ein Brand entstehen, ich habe das vorher auch für nicht sonderlich glaubwürdig gehalten.

    Gunter


  • Danke Gunter für diese Informationen, da wird einem einiges klarer!!!

    Ähäm, stimmen da manche Witze/Vorurteile über Korsen doch etwa?:oops:

    Wobei die Stromgesellschaft ja nicht korsisch ist, oder?

    Also so leichtfertig mit seiner eigenen Natur und der Sicherheit der Leute umzugehen, ist schon nachdenkenswert. Vielleicht sollte man EU-gelder weniger in den Bau von Autobahnen stecken und dafür mehr in den Ausbau euiner sicheren "Stromleitungsversorgung...". Kenne mich da zuwenig aus alsdass ich da schlaue Sprüche machen könnte, aber so als Idee eines Laien...

    Gruß

    wolfgang, der da bald hinfährt

  • Hallo wolfgang ,

    schön mal wieder von Dir zu lesen. Du warst ja zwischenzeitlich "verschwunden"...

    Ja, an solchen Witzen ist oft ein Quäntchen wahres dran. Manchmal auch mehr als ein Quäntchen...


    Nun, ich habe gerade eine Info von Jean-Francois Bernardini bekommen für die, die eventuell helfen/spenden wollen, können, möchten...


    Auf der Seite afcumani.org kann man spenden. Einfach "Soutenir umani" auswählen, die entsprechende Form der Spende und dann als Mitteilung "UMANI - Sulidarita incendies-Corsica 2018" angeben.

    Habe ich gerade gemacht. Funktioniert einwandfrei.

    Hilfe kann hier wirklich gebraucht werden!


    Danke, an alle die, die dem Aufruf folgen!!! :thumbsupparty:


    P.S.: Kann man den Beitrag eventuell mit einer höheren Wichtigkeit einstufen, damit vielleicht ein paar mehr das sehen...?

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Das Problem ist in Frankreich allgemein Hausgemacht, da

    bis jetzt gerade mal 44% der Stromleitungen unterirdisch

    verlegt sind. Im Vergleich, Deutschland 80% und Belgien

    sogar 100%. Die Stromverteilung hier ist Desaströs. Dazu

    kommt noch dass die Zuständigkeit der EDF an der Fürs

    Grundstück zuständige Verteilerschränke endet und du

    auf deinem Grundstück pfuschen kannst was du möchtest.

    Wenn ich bei uns die Strasse runter fahre, sehe ich mindes-

    tens drei offene Verteilerkästen. Transformatrkästen sind

    hier oben am Strommast aus Holz befestigt und tragen so

    durch das hohe gewicht dazu bei dass die Masten noch mehr

    schwingen. Kabel führen hier durch Baumkronen. Sind dann

    so stark gespannt dass oder der Mast bricht oder dass Kabel

    reissen. Zuständig ist dann nicht die EDF sondern der Eigner

    des Baums. Wenn der das Geld nicht ausgeben möchte einen

    Spezialisten zu beauftragen der dan Baum fällt oder freischneidet,

    bleibt das so, bis das Kabel reisst und dann ist es ja wieder Sache

    der EDF. In manchen Sachen mag ich dann schon die Deutsche

    Gründlichkeit. Wir hatten hier gestern Boen bis zu 135 Kmh.

    Mark, der mit dem Holz tanzt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fiamingu ()

  • Ähäm, stimmen da manche Witze/Vorurteile über Korsen doch etwa?

    Korsen hin oder her, hier fehlt es an Ausbildung und Verantwortung.

    EDF (Electric Desaster France) ist immer wieder Anlass und Ursache für große Pannen.

    Die Qualifikation, Verantwortung und auch die Motivation, sei es bei Verwaltung oder bei den Technikern ist skandalös.

    Wir haben hier pro Jahr geschätzte 20 Stromausfälle.

    Elektronisch sensible Geräte werden hier derartig strapaziert und die Lebenserwartung damit minimiert.

    Ein größerer Skandal war, als (2006?) vergessen wurde, die Filter für das Dieselaggregat

    (ja, Strom wird hier noch zum erheblichen Anteil mit Schweröl gewonnen) in Ajaccio zu reinigen und darauf hin

    über Wochen ohne Vorhersage ganze Dörfer im wilden Wechsel vom Netz getrennt wurden und das im Winter.

    (man denke an medizinische Geräte, Telefon, Heizung, Essen zubereiten, Kleinkinder)

    EDF informierte niemanden darüber, wann welche Ortschaft für wie lange ohne Strom dasteht.

    Erst nach Bombendrohung auf die Verwaltung bewegte sich etwas.


    Auch der Brand im Baracci Tal war Folge von Kabelbrand made by EDF.

    Viele Installationen sind derartig hingepfuscht, dass es nur eine Zeitfrage ist, bis da ernsthafte Fehler auftreten.

    Immer wieder dient als Entschuldigung: das schwierige Gelände oder Stürme....

    So auch am 14.11.17, 175.000 Haushalte ohne Strom wegen Wind....

    Was sollen da die Österreicher sagen? Habe dort einige Jahre zugebracht (auf großer Höhe) und nicht ansatzweise

    solche Ausfälle.


    Könnt mich aufregen, schon alleine wenn ich sehe, wie 4 nagelneue Mercedestransporter, mit 8 Technikern um einen

    kleinen Sicherungskasten stehen, um dann hinterher zu vergessen die Tür von dem Kasten wieder zu zumachen.

    Alles ist dem Regen ausgesetzt, die Tür schlägt im Wind bis sie kaputt ist und nicht wieder ersetzt wird....


    Fiamingu hat alles weitere erklärt, als auch Handwerker kann man da nur den Kopf schütteln.

    Gruß
    Martin

    ... verwirren sie mich nicht mit Tatsachen,

    meine Meinung steht fest!

  • Ja, auch wir waren "Opfer" des Sturmes (oder der EDF):


         16 1/2  Stunden  ohne Strom!!


    Die Brände bzw. dicken Rauchwolken über Cervione und den Nachbarorten haben wir

    gesehen und auch die Canadairs beobachtet. Tagsüber war alles noch erträglich hier in

    Moriani, aber ab 20 Uhr war es "zappeduster" bis heute mittag 12.30 Uhr.

    Wenigstens sind die Temperaturen so angenehm, daß man nicht gleich erfriert ganz ohne

    Heizung. Aber andernorts, wie Altenheime oder sonstige Pflegeeinrichtungen, und auch die

    Einzelhändler bemerken einen solch langen Stromausfall ziemlich schmerzhaft.


    Aber gegen die Opfer des Brandes ist so etwas wie Stromausfall ein Klacks und ich

    habe mir auch die Seite von afcumani.org vorgenommen. Danke @ElliRey.


    LG  Franziska


  • Noch ein kleiner Beitrag um ein bisschen zu verstehen, was das für die Leute dort bedeutet.


    https://www.corsematin.com/art…calvaire-de-la-population


    Keine Ahnung, ob es ein paar gibt, die sich zu einer Spende durchgerungen haben. Ich habe nur Jean-Francois Bernardini geschrieben, gemeint ist schon der, von der Gruppe I Muvrini. Das Geld ist dort auf gutem Wege, da könnt Ihr Euch sicher sein! Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein bisschen zeigt, dass dieses Forum nicht nur dem dient den besten Campingplatz zu ergattern, oder die günstigste Fährüberfahrt zu finden sondern auch Korsika zu schützen, sofern es eben geht und die Menschen hier in Notsituationen zu unterstützen.


    Hier nochmal der Link zu der Seite (habe das vorher nicht als Link gepostet.)

    http://www.afcumani.org/de/index.html


    Wer lieber über den corsematin oder Radio-Bleu France spenden will, dies ist auch möglich. Helfen kann jeder und auch Kleinvieh macht Mist, das wissen wir ja.


    Außerdem würde ich mich wirklich freuen, wenn das Team diesen Beitrag vielleicht für ein paar Tage oder eine Woche als "Wichtig" festpinnen könnte...

    Grüße von der Insel

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • Guten Abend zusammen,

    es ist wirklich schlimm für die Menschen, die Tiere und die Natur. Es soll mehrere Tage dort gebrannt haben.

    Die Brände letztes Jahr waren schon furchtbar. Mir hat das Herz geblutet, alls ich die verkohlten Berge gesehen habe.

    Das mit dem Strom kann ich bestätigen, wenn ich die Leitungen an unserem Häuschen sehe und die Kabel die kreuz und quer an den Masten langgehen. Das bereitet mir schon ein wenig Angst. Oder mitten im Beet beim buddeln plötzlich ein dickes Kabel entdeckt und fast mit dem Spaten durch trennt.
    Schaut mal bei Facebook Dragon2B dort ist auch ein Video zu sehen


    Viele Grüße

    Ellen

  • hi ihr lieben,

    ich hab gestern die mail mit dem spendenaufruf von UMANI gelesen. hab sofort die deutschen, die oben im alisgianital leben, angerufen. für die war der sturm die rettung: so hat sich das feuer unten ausgebreitet, richtung westen, und ist nicht das tal raufgezogen. das mit dem kabel in chiatra stimmt, sagen die einheimischen. edf - ohne Kommentar...

    in cervioni hat einer im garten abfälle verbrannt und die kontrolle über's feuer verloren. sagen die einheimischen. auch ohne kommentar...

    einer der hirten, deren Tiere verbrannt sind, muss mein exfreund sein, sein stall steht/stand zwischen cervoni und der scubiccia (kirche). genaues weiss ich noch nicht, wir haben lange keinen kontakt mehr gehabt (meine nachfolgerin hat's "verboten"). o diu, ich bemüh mich immer, nicht an brennende ziegen und hunde zu denken, aber es klappt nicht. 2016 war ich 4 tage mit dem zelt in der nähe der scubiccia, das sind jetzt besondere photos, mit grüner machia.


    ;(party: die passende musik zu dieser geschichte: " pietà " von imuvrini ;(party:


    ich bete oft und ich will auch spenden, binintesu (na klar)! aber ich hab keine kreditkarte und schecks gibt's in deutschland ja schon lange nicht mehr. muss jetzt jemanden suchen, der es über seine karte macht.


    fassungslosen gruss von der eva

    amicizia n///briid eva


    « Nous pouvons agir et en finir avec une vision à court terme. Le monde est tel que nous avons envie
    de le construire
    et non plus tel que nous le subissons.» (site officiel Barbara Furtuna)

  • Hallo Piucore,


    wir kennen uns vom Barbara Fortuna Konzert in Hofheim....meine ich zumindest. Wir waren mit Wolfgang dort.


    Wenn du spenden willst kannst du das auch über Paypal machen.

    Habe ich auch getan.


    Vielleicht sollte man mal eine Petition starten, damit die Stromversorgung auf Korsika sicherer wird.

    Die EDF in die Verantwortung zwingen!:meinung::growup:


    Ich bin kein Elektriker etc. , kann also wenig Fachwissen einbringen. Aber vielleicht ist im Forum ein Sachkundiger, der vielleicht sogar auf Korsika lebt, der eine Petition starten kann. Ich würde das auf jeden Fall unterstützen. Durch Petitionen wurde schon so manches erfolgreich geändert.


    Es schnürt einem das Herz ab, wenn man an das Ausmaß dieserBrände denkt. Einfach unfassbar.


    Ich bete und hoffe dass dieses Inferno das letzte war.


    sabine

  • :thumbsupparty: die kollegin, die meine spende über ihre kreditkarte machen wollte, hatte noch nie mit corsica zu tun, hat aber im WWW bisschen gekuckt und nochmal dieselbe summe auf meine draufgepackt n///briid

    hi sabine, ihr seid die aus bisschen nördlich von mir im Taunus, oder?

    eiligen gruss von der eva

    amicizia n///briid eva


    « Nous pouvons agir et en finir avec une vision à court terme. Le monde est tel que nous avons envie
    de le construire
    et non plus tel que nous le subissons.» (site officiel Barbara Furtuna)

Jetzt den 2018er Forenkalender bestellen!
Etwas ganz besonderes und individuelles ist unser neuer Forenkalender,

der wie jedes Jahr in Zusammenarbeit mit unseren Usern entstanden ist.
Einige wenige Exemplare stehen noch zur Verfügung!


JETZT NOCH SCHNELL IM SHOP BESTELLEN!