Bungalow-Empfehlung für Strandurlaub Ostküste und Westküste gesucht

  • Hallo zusammen,

    wir haben nun nachdem wir das Campen als Idee aufgegeben haben, beschlossen Korsika durch einen Aufenthalt in einem Bungalow zu entdecken.

    Welche Bungalow-Dörfer an der Ostküste mit unmittelbarem Strandzugang oder an der Westküste könnt ihr empfehlen?

    Wir würden gern vom 01.-11.08 auf Korsika sein, ich habe gesehen dass das ein Problem ist, weil viele nur von Samstag-Samstag vermieten. Kennt ihr Anbieter wo man den ganzen Zeitraum buchen kann?

  • Zwar kenne ich eine Anlage in der Balagne (Algajola), die da flexibel ist. Ich hab' die bislang bei einem Reiseveranstalter gebucht, aber auf dessen Seite keine Freimeldung für Euren Zeitraum mehr bekommen.

    Möglicherweise könnte man direkt (zu höheren Preisen) noch was bekommen. Andererseits ist zu bedenken, dass man jetzt für Anfang August schon sehr spät dran ist. Da wollen ja fast alle, erst recht in diesem Jahr...


    Philipp


    (Nähere Infos gern per PN)

  • Wir haben Bagheera an der Ostküste von 18.7 bis 8.8. gebucht. Ist von Sonntag zu Sonntag.

    Die sind da flexibler mit den Tagen.

  • Schau mal bei Perla di Mare in Ghissonaccia. Ich hab dort von Donnerstag bis Donnerstag gebucht. Direkt am Strand, viele verschiedene Bungalows und mobile Homes zur Auswahl und du kannst alles was du brauchst einzeln dazu buchen zb Frühstück, HP, Bettwäsche, Handtücher, tägl Reinigung usw und du zahlst nur was du wirklich brauchst.

    Wir fahren heuer das 2.mal hin, weils den Kids dort so gefallen hat 😊

  • Ich greife das Thema mal wieder auf, da wir Gerade mal zwei Tage von Korsika wieder zurück sind. Wir waren letztendlich für eine Woche auf einem Campingplatz in Aleria und drei Tage in der Balagne


    Ja wir haben Korsika absolut ins Herz geschlossen.

    Mein Schulfranzösisch hat mir sehr weitergeholfen, obwohl es schon einige Jahre her ist.




    Wir suchen jetzt für nächstes Jahr einen Bungalow auf einem Campingplatz oder in einem Bungalowdorf mit einer großen Poolanlage und direkten Strand Zugang dabei ist es uns eigentlich völlig egal ob es die Ostküste ist oder irgendwo anders die beiden Parameter sind aber fest.


    Habt ihr Empfehlungen? Auf Paradiso habe ich nur zwei Campingplätze gefunden die man nehmen könnte, alles andere war entweder Pool zu klein oder nicht am Strand.


    Bungalowdorf das wäre auch super

  • Tschuldigung Thomas, nichts gegen Dich, aber ganz ehrlich, ich hoffe, dass Du keine weiteren finden wirst.

    Warum Pool & Strand???? Korsika wird immer mehr von Dürre und Trockenheit geplagt. Das Wasser für den Pool sollte lieber zum Trinken bereit stehen. Wenn das Meer vor der Tür ist, warum braucht es dann einen Pool???

  • ICH brauche keinen, meine drei Töchter waren im Marina d Aleria 90% der Zeit am Pool und nicht im Meer. Ist hoffentlich so eine Phase die vorbei geht. Das Wasser für eine Pool wird ja nicht entnommen und ist weg, es wird gefiltert und aufbereitet, daher verstehe ich das Problem nicht.

  • daher verstehe ich das Problem

    Weil all diese Pools erstmal gefüllt werden müssen, es gibt ja eben nicht nur DEN einen des Campingplatzes.... Wo kommt dieses, ganze Wasser her???

    Und wenn Deine Töchter am Strand wären, und keinen Pool hätten, würden Sie Dir das vorhalten??? Wenn sie schon größer sind würden Sie es wohl verstehen, wenn Du Ihnen erklärst, was da so dran hängt (Unter anderem ja auch Ihre eigene Zukunft - zwar nicht direkt aber indirekt). Sind sie kleiner, kann ich mir nicht vorstellen, dass es ein wirkliches Problem gibt, wenn man an den Strand geht anstatt an den Pool (den es ja nicht gibt...).

    Und wo das Problem übrigens noch liegt? Bei Erderwärmung! Brände, Überschwemmungen... Aber ein Pool am Strand.

    So, keine Sorge ich melde mich lieber nicht mehr!

  • Tschuldigung Thomas, nichts gegen Dich,

    Gegen wen dann? Nur Thomas hatte die entsprechende (freundliche) Anfrage gestellt.


    Grundsätzlich sehe ich es auch so, einen Pool braucht es nicht auf Korsika, wenn man nahe dem Meer wohnt. Wenn man aber im Inselinneren wohnt und Kinder dabei sind, kann es schon schön sein einen Pool zu haben. Deshalb nicht in Bausch und Bogen verdammen. Die Welt wird dadurch nicht gerettet.

  • Gegen die Sache, das Thema an sich nehme ich an.

    Nein, es ging gegen Thomas, denn er wurde gefragt, Zitat „warum Pool und Strand????“ Vier Fragezeichen! Das geht nicht gegen die Sache, sondern gegen ihn.

    Glaubt denn jemand allen ernstes, dass wenn er den Bungalow mit Pool nicht mietet, dass der Pool dann leer bleibt?

    Dieser belehrende Ton geht mir aber sowas von auf den Senkel! Wir sind Erwachsene die in Eigenverantwortung unterwegs sind, und im Sommer 2..3 Wochen Urlaub, wie auch immer der gestaltet wird, verdient haben.

  • Dieser belehrende Ton geht mir aber sowas von auf den Senkel! Wir sind Erwachsene die in Eigenverantwortung unterwegs sind, und im Sommer 2..3 Wochen Urlaub, wie auch immer der gestaltet wird, verdient haben.

    Deshalb kann man doch über damit zusammenhängende Probleme diskutieren. Und die scheinen mir hoch aktuell.


    Wir waren gestern in der Gegend um Moriani Plage wandern. Dort gibt es zwei schöne Wasserfälle mit Badestellen und eine Genueser-Brücke. Wir besuchen diese drei Orte seit Jahren regelmäßig auf einer Wandertour. Wir waren geschockt. Das in der Vergangenheit klare Wasser war eine dreckige Brühe. Man konnte keinen halben Meter tief sehen. Auf der Oberfläche schwomm ein öliger Film. Sowohl am obersten Wasserfall als auch unten an der Brücke das gleiche Bild. An einer bekannten und beliebten Sprungstelle sprang niemand, vermutlich weil man den Boden im Wasser nicht mehr einschätzen konnte.


    Die Wasserproblematik scheint mir, auch aus weiteren Gründen, die wir dieses Jahr beobachtet haben, hochbrisant und aktuell.

    Sie hat das Potemzial, unser geliebtes Reiseziel zu gefährden. Deshalb finde ich es richtig, wenn solche Diskussionen geführt werden.

    • Offizieller Beitrag

    Sorry sw1002, ich kenne dein Problem und ich bin froh, dass meine Kinder aus dem Alter raus sind. Dein Urlaub ist ja nun schon vorbei, deshalb finde ich, ist es höchste Zeit für diese Diskussionen. Aller höchste Zeit.

    Ich finde es aber auch zunehmend problematisch, dass wir diese Diskussion immer noch als Verantwortung des Einzelnen führen und dabei sich Gutmensch und weniger Gutmensch gegenüber stehen. Es muss auf der Ebene der Gesetzgebung geregelt werden. Ja, die Freiheit des Einzelnen…

    Ich erwarte klare Regelung des Staates!

  • Ich finde es aber auch zunehmend problematisch, dass wir diese Diskussion immer noch als Verantwortung des Einzelnen führen und dabei sich Gutmensch und weniger Gutmensch gegenüber stehen. Es muss auf der Ebene der Gesetzgebung geregelt werden. Ja, die Freiheit des Einzelnen…

    Ich erwarte klare Regelung des Staates!

    Das sprichst du die sprichwörtlichen zwei Seiten ein und derselben Medaille mit all den bekannten Problemen an.

    Diese Art von Paradoxie lässt sich nur handhaben, indem man immer wieder von der einen zur anderen Seite wechselt. Eigenverantwortung und Gesetzgebung sollten sich im Idealfall abwechseln und mit jeweils gegenseitiger Rücksichtnahme und Akzeptanz Hand in Hand gehen. Das scheint mir die eigentliche Herausforderung.