Corsica Ferries 2021 - gebucht, gefahren, alles gut!

  • nix spektakuläres zu berichten, keine stornierung, explosionen an bord oder passagiere, die auf bänken festgekettet und mit peitschen gegeiselt im unterdeck rudern mussten.

    fähre bastia-livorno samstag 07.08, 08:00 uhr.

    abfahrt, ohne scheiss, auf die minute genau um punkt acht uhr. überfahrt ohne zwischenfälle, was allerdings auch nichts mehr daran geändert hat, dass ich es tatsächlich geschafft habe auf der fahrt nach bastia zweimal geblitzt zu werden. wieviel stationäre radarfallen gibt's eigentlich auf der insel. drei, oder???

    zusammenfassend für beide überfahrten war alles komplett normal, vielleicht weil es eben die stinknormalen samstagsfahrten waren.

  • Hallo zusammen,


    wir haben unseren diesjährigen Urlaub auf der Insel hinter uns, also hier auch ein kleiner Bericht zu unseren Erfahrungen:


    Gebuchte Hinfahrt mit CF am 08.07 von Toulon nach Bastia (Nachtfähre), verlief völlig reibungslos und pünktlich und es gab sogar noch ein kostenloses Upgrade der Kabine. Die gebuchte Kabine mit Fenster (zum Buchungszeitpunkt die einzig verfügbare) wurde kostenfrei auf eine "Luxuskabine" geändert. Bei Ankunft im Hafen von Toulon (16 Uhr) war die Fähre bereits vor Ort, sodass es keine lange Wartezeit gab. Die Einschiffung verlief auch ohne Störungen, die Impf- bzw. Testnachweise wurden kontrolliert, und wir erhielten gleich unsere Kabinennummer. Wie gewohnt war es in der Garage und den Gängen etwas wuselig, aber da wir ja bereits unsere Kabine kannten, waren wir hier zügig raus aus dem Gewusel. Pünktlich um 19 Uhr hat die Fähre dann abgelegt. Nach der langen Anreise sind wir zügig auf die Kabine, und haben dann fast die gesamte Überfahrt "verschlafen". Bei Ankunft in Bastia gegen 6 Uhr morgens war auch alles ok. Lediglich ein älteres Ehepaar hat dann beim Ausschiffen für eine längere Wartezeit gesorgt, da Sie ihr Auto entweder nicht gefunden oder einfach getrödelt haben, sodass die Autos der darunterliegenden Decks warten mussten. Gegen 7:30 Uhr sind wir dann in Bastia von der Fähre gefahren, ohne weitere Kontrollen.

    Bei dieser Überfahrt gibt es also nichts zu meckern, und die Verspätung wurde durch dritte verursacht. Von unserer Seite können wir hier also nur positives berichten.


    Die gebuchte Rückfahrt von Bastia nach Toulon war ebenfalls eine Nachtfahrt am 03.08., die ursprünglich um 20 Uhr ablegen sollte. Während unseres Aufenthaltes auf der Insel erhielten wir die Nachricht, dass sich die Abafhrt aus organisatorischen Gründen um eine Stunde nach hinten verschiebt, neue geplante Abfahrt 21 Uhr, die Ankunftszeit in Toulon (6 Uhr) blieb gleich. Für uns hat dies keinen Unterschied gemacht, sodass wir uns über die zusätzliche Stunde gefreut haben. Am Tag der Abreise erhielten wir gegen 17 Uhr eine weitere Nachricht per SMS uns eMail, dass sich die Abfahrt, aufgrund eines medizinischen Notfalls auf der vorherigen Fahrt, erneut um 2 Stunden verschiebt. Auch das war für uns kein Problem, da wir uns noch nicht auf dem Weg zum Hafen befunden haben und so weitere 2 Stunden zur Verfügung hatten. Gegen 21 Uhr sind wir dann in Bastia im Hafen eingetroffen, die Fähre war allerdings noch nicht vor Ort und traf erst gegen 22 Uhr ein. Die Einschiffung verlief dann aber recht zügig und gegen 23:30 Uhr hat die Fähre abgelegt. Impf- bzw Testnachweise wurden hier keine kontrolliert. Ankunft in Toulon war etwa 06:20 Uhr, also auch keine große Verspätung. Alles in allem war das für uns auch eine Fahrt, bei der wir nichts zu beklagen hatten. Durch die recht kurzfristige Änderung der Abfahrtszeit verstehe ich aber durchaus, wenn es hier den ein oder anderen "härter" getroffen hat. Sicherlich werden zum Zeitpunkt der Nachricht schon einige Leute auf dem Weg zum Hafen gewesen sein, sodass hier eine lange Standzeit im Hafen von Bastia für Unmut sorgen konnte. Den medizinischen Notfall konnte aber sicherlich niemand vorhersehen, daher ist es zwar ärgerlich, aber aus meiner Sicht ok.


    Für uns war es ein Klasse Urlaub, auf den wir uns lange gefreut haben. Es gibt aus unserer Sicht nichts negatives bezüglich der Überfahrten zu berichten, worüber ich mich natürlich auch sehr freue. Ich hatte die Berichte im Vorfeld unserer Reise auch beobachtet, und mich auf ein paar "holprige Stellen" eingestellt. Dies war aber in diesem Falle gar nicht nötig, und wir haben uns eigentlich nur verunsichern lassen. Hätte ich die Berichte im Vorfeld nicht verfolgt und mich quasi blind auf den Weg gemacht, wären wir deutlich ruhiger unterwges gewesen. Also so kann es auch laufen.


    Liebe Grüße

  • yossarian,

    bin letztes Jahr geblitzt worden. 1km/h zu schnell 45€ zzgl. Gebühren.


    Unsere Rückfahrt war auch problemlos. Fähre kam zwar auch später als geplant, aber alles gut. Ankunft in Savona pünktlich.

  • Hinfahrt mit Nachtfähre am 27.07. ab Toulouse nach Porto-Vecchio mit Zwischenstopp auf Sardinien, den wir prompt verschlafen haben. Alles bestens! Rückfahrt am 12.08., Ile Rousse nach Savona, abends, gut 30 Minuten Verspätung, die vorher angekündigt wurden. Alles in Ordnung.

  • Nach dem das Thema hier nun einige Zeit beackert wurde, möchte ich dazu etwas anmerken. Das, was hier geschrieben wird, sollte einfach selbstverständlich sein und eigentlich keiner Rede wert. Wenn, dann wären außergewöhnlich positive Ereignisse erwähnenswert, wie es eben auch die außergewöhnlich negativen Ereignisse in diesem Jahr an anderer Stelle sind. Die banalen Beschreibungen von Selbstverständlichkeiten haben das Potenzial, die negativen Erfahrungen mit CF zu neutralisieren, was ich auch im Hinblick auf die unangenehmen Erfaheungen der Opfer von CF fast herabwürdigend finde.

  • miluparo Ganz ehrlich so ganz teile ich Deine Ansicht nicht. Du hast zwar Recht, dass das hier als ganz normal zu verbuchen ist. Wenn man aber nur das schreibt, was nicht funktioniert bekommt man schon einen SEHR einseitigen Blick auf das Ganze. Der wie sich hier in diesem Thread zeigt auch nicht korrekt ist. Man sollte eben auch mal dankbar dafür sein, wenn etwas so funktioniert, wie es eben sollte. Und das meine ich jetzt mal im ganz allgemeinen. (Gerade in diesen Zeiten ist es nämlich nicht ganz so normal! Und das ist in vielen Branchen so. Bezahlt hin oder her, zaubern kann keiner!)

    Das da viel Müll passiert ist (um es freundlich auszudrücken) ist übel. Und all diejenigen, die darunter leiden mussten tun mir sehr leid! Dennoch gibt es noch Urlauber, die ein Ticket bei CF haben und vielleicht auch froh sind zu lesen, dass es auch ganz "normal" funktionieren kann. Nur Hiobsbotschaften bringen auch nichts. Und nun gleich etwas "ganz besonderes" zu erwarten ist vielleicht auch übertrieben.

  • Wenn man aber nur das schreibt, was nicht funktioniert bekommt man schon einen SEHR einseitigen Blick auf das Ganze.

    Es kommt aber darauf an, was bewirkt werden soll. Als Gegengewicht für bzw. Reaktion auf die x Prozent unakzeptablen Beförderungen halte ich Besxhreibungen des Normalzustandes für unangemessen und verniedlichend. Selbstverständlich verlaufen die Mehrzahl der Fahrten mit CF ohne Probleme, davon gehe ich jedenfalls aus.


    Das Problem z. B. mit der Bahn scheint doch bei vielen die Unpünktlichkeit zu sein, obwohl ja so um die 90 Prozent der Züge pünktlich sind. Es wäre doch komisch, wenn man darauf reagieren würde, die Fahrgäste mit pünktlichen Ankünften aufzufordern, ihre Erlebnisse mit einer stinknormalen pünktlichen Fahrt zu schildern.

  • Nachdem unsere Übernachtung vom Donnerstag auf Freitag im gebuchten Hotel verbaselt wurde, eingeloggt war 13./14.08., anstatt wie schriftlich angemeldet 12./13., und wir zu siebt + 4 Monate altes Baby quasi auf der Straße standen, dachte ich, „fängt ja schon richtig gut an“. Mit Mühe und Not brachte uns das Hotel dann noch in einer Wohnung unter, die schnell für uns leer geräumt wurde. :-) Mit einem tollen Frühstück auf Kosten des Hotel fing der Tag darauf prima an. Wir fuhren die rund 3h bis nach Savona Porto Vado, und ich schaute während der Fahrt mehrmals auf‘s Handy ob nicht eine CF-Mail eingetroffen ist. In Savona bei 33 Grad angekommen, hatten wir noch 6h Zeit bis zur geplanten Abfahrt um 21 Uhr. Über die Marine-App beobachteten wir die Bewegung der MegaExpress V, und es war deutlich zu erkennen, sie ist auf dem Weg von Bastia nach Savona, Ankunft laut App 20:30 Uhr. Diese Ankunftszeit wurde auch etwa eingehalten. Bis aber ent - und beladen, das Schiff aufgetankt war und wir ablegen konnten war es rund 22:15 Uhr. Egal wir waren fast planmäßig auf dem Weg ins „ gelobte Land“.

    Allein die Ankunftszeit, lt. Plan 6 Uhr wurde um eine Stunde unterschritten bereits um 5 Uhr rollten wir aus dem Fährbauch ins nachtschlafende Ile Rousse. Kein Spaß um diese Zeit anzukommen! Aber wir sind da, und Ferien beginnen. Freude!


    Viele Grüße aus Korsika


    Jürgen

  • Hallo ob das jetzt hier passt ????


    Plan Abfahrt Savona -- Bastia 06.06.21 23 Uhr am 31.05. 21 ohne SMS aus dem Fahrplan gestrichen Zu der Zeit Brauchte man Noch einen PCR Test . Umgebucht auf 07.06.21 7 Uhr ab Livorno Abfahrt am ende 10 Uhr und das Schiff biss oben Voll .Differenz von 80€ warte ich immer noch.


    Rückfahrt deshalb nicht gebucht wegen dem ganzem Stornieren der Fähre.

    In Bastia dann im Haupthaus versucht zu Buchen aber nichts geht Türen zu also Telefonisch versucht mit Gutschein zu Buchen auf den 21.06.21

    (nachdem ich den Hafenplan Studiert hab und die :02 nicht mehr im Buchungsportal Stand)

    ging nicht da mir 16€ gefehlt haben und ich keinen Kreditkarte, hatte auf den Hinweis das ich ja noch 80€ gut habe von der Hinfahrt kam nur bitte mail an Buchhaltung und das ich ohne Kreditkarte nicht umbuchen kann. Auf die Frage wie ich von der Insel den kommen kann wurde Aufgelegt.


    Also Am CP nachgefragt und die sagten mir das im Ort ein Reisebüro ist wo ich Buchen kann, dass hab ich dann auch getan mit Bearbeitung gebühr war ich dann bei 27€.

    Juhu ich hatte Ein Ticket Bastia --Savona abfahrt 20 Uhr.


    18 Uhr am Hafen keine SMS nichts kein Schiff da um 20:30 kam Sie dann Abfahrt war dann 23 Uhr also alles Bestens Super gelaufen und ich Warte immer noch auf meine 80€

    Kontrolle von Tests hat zwar Stattgefunden aber wer keins hatte füllte einen Zettel aus.


    Alles War also gut gelaufen wir sind auf die Geliebte Insel gekommen und wieder Runter.


    Das war Kunden Service vom Feinsten.

  • Ganz feine Ironie ist wohl eine solche, die sich selbst nach dreimaligem Durchlesen nicht erschließt. Insofern muss die Eingangsfrage unbeantwortet bleiben.

  • Hallo,

    wir fahren am 28.08. um 7 Uhr ab Livorno. Ankunft 10 Uhr in Bastia. Weiß jemand, welche Fähre das ist? Kommt uns so schnell vor. Sonst dauert eine Überfahrt ab Livorno doch immer ca. 4 Stunden. Rückfahrt am 11.9. dann, wenn alles planmäßig läuft, um 8 Uhr mit Ankunft in Livorno um 12.30. Das ist ja sonst üblich. Hoffentlich bleibt uns das Chaos, welches hier beschrieben wird, erspart  Wir fahren seit1996 mit CF und hatten noch nie Probleme.

    Es ist der verschobene Urlaub vom letzten Jahr und mittlerweile hat man sich an Corona „gewöhnt“. 

    Grüße 

    tomviola

  • tomviola


    Hinwärts deckt sich der den Hafenbehörden gemeldete Fahrplan mit Deiner Buchung. Demnach ist es die Mega Express 1, die um 6 Uhr von Sardinien kommend eine Stunde später Richtung Bastia ablegen soll. Das Schiff ist jedenfalls schnell genug, um Dich theoretisch pünktlich um 10 Uhr ans Ziel zu bringen.


    Zurück gibt es Diskrepanzen zwischen dem, was Du gebucht hast (und immer noch buchbar ist) und dem, was der "Aushangfahrplan" (siehe Anhang) derzeit meldet. Aber auch letzteres ist nicht in Stein gemeißelt, da von der Meldung der Reederei abhängig.


    Die Hinfahrt scheint jedenfalls safe.


    Philipp

  • Hallo Philipp,

    vielen Dank für die Antwort. Da sind wir jetzt echt mal gespannt. Wir haben zwar für die Rückfahrt vorsichtshalber eine Übernachtungsmöglichkeit in Livorno gebucht, aber bei einer Ankunft wie es ursprünglich und ja laut CF auch noch immer mittags ist, wären wir heimgefahren. Wie kommt man denn auf die Seite des Hafenplans? Habe ihn nicht gefunden ::,,II8

    Grüße Viola