Campingplatzsuche mit Baby

  • Hallo zusammen,


    auch wir suchen nach Campingplatz-Empfehlungen. Wir wollen etwa ab Mitte-Ende Mai bis Mitte-Ende Juni auf Korsika sein und die Insel mit unserem 6 Monate altem Nachwuchs von Bastia aus zunächst an der Ostküste entlang umrunden. Wir haben nur ein Auto und ein Zelt dabei. Die Daten sind sehr flexibel und wie weit wir kommen hängt vor allem davon ab wie oft und gerne unser Kleiner Auto fahren möchte.


    Wir würden kleine, naturnahe Campingplätze bevorzugen. Besonders wichtig ist uns aber - und da kam ich mit dem Campingplatzverzeichnis nicht gut weiter -, dass es viel Schatten gibt, unter dem man sein Zelt aufbauen kann, damit wir und der Kleine gut vor Sonne geschützt sind. Es darf auch gerne mal nicht direkt am Meer sein.


    Lieben Dank für jede Empfehlung,

    Michael

  • Hallo Michael,


    beziehst Du Dich auf Martins Campingplatzverzeichnis? Tatsächlich fehlt da noch das Icon "schattig". Auf Paradisu.de findest Du auch einen Reisführer zum Download.


    So einen ganz großen Überblick über die Campigplätze habe ich nicht. An der Ostküste würde mir der Olemllo einfallen. Sehr ruhig und viel Schatten. NIcht zu sehr von den negativen Rezensionen im Internet beeinflussen lassen, Madame ist ein bißchen speziell, aber sehr freundlich, wenn man zu ihr auch freundlich ist. In der Balagne könnte ich im Prinzip den Bodri empfehlen. Schatten gibt es genug, allerdings ist der Platz nicht klein und was naturnah für Dich genau bedeutet, weiß ich nicht. Sehr klein und gemütlich ist der Platz L'Alzelli am Fango.


    Von den Kollegen hier kommen bestimmt noch weitere Tipps.


    Grüße

    GEorg

  • Ich muss die Camper im Forum mal loben, die nicht müde werden, Antworten zu geben.Anfragen bezüglich Campingplätzen kommen dieses Jahr gefühlt mindestens einmal pro Monat. Natürlich immer in neuem Thread und mit den individuellen Ansprüchen versehen. Nicht falsch verstehen: Ich kann nachvollziehen, dass man Erfahrungen anderer zu Rate ziehen möchte und wer hier neu ist, weiß auch nicht, dass es schon zig solcher Anfragen gab. Aber falls mal nicht viele Antworten kommen, weiß man dann auch, warum das so ist.


    Der Hinweis auf paradisu.de ist obligatorisch und dort findet man umfangreiche Infos.


    Viele Grüße

    Stefan

  • Tach Michael michael2019 ,

    mit Baby waren wir auf La Vetta (PV), à la plage (Algajola) usw. Bei beiden Plätzen hat man Schatten. Nicht überall, aber man findet ihn.

    La Vetta mag ich sehr. Vor Jahren war der Platz sehr ruhig, nun scheint es wohl am Pool Programm zu geben an manchen Abenden. Sanitärs gut.

    CP in Algajola ist von den Sanitärs her nicht soooo der Brüller.

    Gruß

    wolfgang

  • In der Vorsaison ganz sicher eine Empfehung der CP California nördlich von PV. Schattig, naturnahe ... schöne Bucht.

    Ein gemütlicher und sehr naturnaher Platz ist der CP U Furu im Hinterland von PV. Da rennen zwar Nackedeis durch die Gegend ... wer sich damit anfreunden kann wird für ein paar Tage Gefallen an dem CP finden. Schöne Flußbadestellen sind Bestandteil bzw. besser gesagt die Hauptattraktion des CP-Geländes.

  • Hallo Michael,

    Wir waren auch schon mit Baby unterwegs und waren auf folgenden CP, die waren alle schattig, wenn man sich den richtigen Platz aussucht. Auf jeden Fall das Sonnensegel einpacken!


    Also hier die Liste:

    Calamar

    Fautea

    Pinarellu

    L'Esplanade

    Funtana al Ora


    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    Gruß,

    Sonja

  • Ich möchte mal meinen Standpunkt zu diesem Thema loswerden. Mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich lese "Campen mit Baby im Zelt"!

    Es gibt Menschen, die arbeiten das ganze Jahr und gönnen sich vielleicht einmal im Sommer einen Jahresurlaub, um sich zu erholen. Gerade letztes Jahr verbrachten wir schöne Tage auf einem Campingplatz auf Korsika, bis auf einmal die Platznachbarn wechselten, es kam ein junges Pärchen mit Bus und Baby. Anschließend war unsere Erholung leider komplett vorbei, tagsüber und nachts, sodass wir unseren Urlaub umplanten und weiterzogen, leider. Das ist übrigens nicht unsere einzige Erfahrung mit dem Thema, wir campen nicht erst seit vorgestern.

    Es ist mir ein Rätsel, wie man als junge Eltern auf die rücksichtslose Idee kommen kann, campen zu fahren!? Würde unserer Hund bellen o.ä., würde ich ihn doch niemals mit zum Campen nehmen. Mein Ziel im Urlaub ist IMMER mich zu erholen und niemanden bei seiner Erholung zu stören!

    Mir ist klar, dass sich jetzt vielleicht viele angegriffen fühlen, aber ich finde, sowas muß auch mal gesagt werden. Ich weiß dass das viele so sehen, nur keiner mag den Mund aufmachen.


    Grüße

  • Hallo Bernd,


    das Thema hatten wir schon mal ausgiebig diskutiert und zwar hier. Ich hoffe, die Disksussion fängt jetzt nicht wieder von vorne an und wenn doch, dann bitte dort.


    Grüße

    Georg

  • Ah ok, danke für den Hinweis! Gebe zu, das ist etwas offtopic...... wenn niemand auf dieses Problem eingeht, werde ich mich nicht weiter äußern, ich habe eigentlich alles gesagt.


    Grüße

    Bernd

  • Hey Bernd

    Deine Satzanfänge sagen schon alles.


    Ich

    Mein

    Mir....


    Ist wohl en bisschen stark egoistisch gedacht ...


    „Ich“ würde dir raten ein schalisoliertes Hotelzimmer zu nehmen und z. B. mal darüber nachdenken wer Deine Rente/ Pension bezahlen soll.

    Guenter und Rest. Ja es reicht wer aber soetwas in die Welt setzt brauch auch Gegenwind!


    Mein Urlaub ist nicht Dein Urlaub.:hail::abdreh:

  • michael2019 ,

    ich empfehle Dir evtl. an ein Tarp zu denken. Man hat nicht den ganzen Tag Schatten.

    Wir haben es mehrfach gebraucht. Ich habe immer 2 Alu-Stangen und Schnüre extra dabei.

    Ebenso haben wir eine mittelgroße "Wanne" dabei, in man herrlich baden konnte, als Baby.


    Gruß

    wolfgang

  • ..... OK, dann schreibe ich eben stur zum eigentlichen Ausgangsthema. Der Fragesteller hat nämlich das Recht, dass man sich höflich und ohne Querschläger damit beschäftigt, wenn man möchte.


    Wie schon gesagt, wurde das Provokationsthema bereits ausgiebig diskutiert und gehört hier NICHT rein. Können gerne extra nen Zweig aufmachen!!!


    michael2019 , es wurde auch bereits die Frage "welcher Buggy" diskutiert. Bei uns hat sich zusätzlich das Didimos-Tuch bewährt. Ein Rucksack in dem Alter ist ja noch zu früh, meine ich.

    Ansonsten gab es bei uns wenig Einschränkungen bezüglich einfacher Ausflüge. Wenn das Baby gestillt wird, hat man ja immer alles dabei. Grins.


    Schreib doch mal, was ihr so vorhabt!


    Gruß

    wolfgang

  • Da der Bernd ja gleich nieder gemacht wurde und alle sofort ganz viele Ratschläge für Urlaub auf Korsika mit Baby haben...

    Ein bisschen überlegen solltet Ihr Euch das meines Erachtens schon. Vor allem die Campingvariante... (Ferienhaus ist ja auch möglich...)

    Der UV-Index war im letzten Sommer über WOCHEN hinweg zwischen 8 und 9 da wird generell geraten mit einem Baby drinnen zu bleiben... (Auch nicht draußen im Schatten) Des weiteren, wie gut sind Eure Sprachkenntnisse? Kommt Ihr klar, wenn doch mal was ist und ihr schnell einen Arzt braucht? Bei einem Baby ist das auch schnell mal gefährlich... (Nahrungsumstellung der Mutter - Durchfall...)

    Bernd war ein bisschen rabiat in seiner Formulierung. (ich persönlich kann ihn aber verstehen - ohne das Thema aufrollen zu wollen - finde ich hier einige Äußerungen von Mitgliedern überhaupt nicht OK - Forum - Meinungsfreiheit... zum Nachdenken anregen erlaubt (ja kann man netter formulieren)???)

    Ich finde dass ein darauf hinweisen, dass unter Umständen Campingurlaub mit Baby auf Korsika nicht unbedingt das Non plus Ultra ist, auch zulässig. Auch wenn danach nicht gefragt wurde. Man denkt ja nur an die schönen Seiten des baldigen Korsikaurlaubes. Auch wenn es viele gibt bei denen alles gut lief, ist das halt auch nur eine Seite der Medaille.

    Ein abwägen halte ich für Sinnvoll, denn Korsika rennt nicht weg und der Zwerg wird größer und hat dann auch deutlich mehr davon. :meinung:


    crimsonskies : Genau das vor 20 Jahren ist ein wesentlicher Punkt dabei... Da gab es solche UV Indexe nicht und auch die Campingplatzauslastung war eine andere...

    Grüße von Korsika
    Ellen
    Casa Lysandra - Ferienhaus auf Korsika

    http://www.casalysandra.com

  • @Ellen

    es tut mir Leid Dir hier zu widersprechen, aber der hier genannte Bernd ist keinewegs deswegen in der Kritik weil er an den Schutz des Babys dachte bei seiner harschen Kritik, sondern weil er sich lediglich in seiner eigenen Ruhe und akustischen Freiheit eingeschränkt sieht durch den Campingnachbarn mit Baby!


    Der Themenersteller Michael wird ganz sicher am Wohle seines Babys selber denken, dazu braucht er nicht diese Art der Kritik am vermuteten Lärm seines Kindes

    Gruß
    Marcus

    :forum:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von crimsonskies ()

  • Hallo zusammen,

    schade, dass hier schon wieder ein Thread vom eigentlichen Thema abschweift. Was nützt denn dem Michael die ganze Diskussion über das Für und Wieder von Bernds sicher kontroversem Einwand. Eigentlich halten sich nur Wolfgang und in Teilen Ellen seit #14 ans Thema. Die beiden folgenden Zitate aus #10 und besonders #9 sollten doch alles sagen.

    das Thema hatten wir schon mal ausgiebig diskutiert und zwar hier. Ich hoffe, die Disksussion fängt jetzt nicht wieder von vorne an und wenn doch, dann bitte dort.

    Ah ok, danke für den Hinweis! Gebe zu, das ist etwas offtopic...... wenn niemand auf dieses Problem eingeht, werde ich mich nicht weiter äußern, ich habe eigentlich alles gesagt.

    Ich kann zwar keinen Tip geben, wünsche dem Michael aber mit den hoffentlich noch vielen guten Ratschlägen einen tollen Urlaub und seinen Campingplatznachbarn ein wenig sonnig entspanntes Gemüt.


    VG

    Mario