Corsica Ferries: raus aus der Pandemie, rein in die Willkür? - incl. alternative Fährzufahrten

  • Die meisten alten Hasen scheinen immer noch genau wie ich sehr ruhig zu sein.

    So ist es, Gery ! Bisher habe ich nur die Nachricht, dass wir nicht wie gewohnt in Bastia, sondern in Ile Rousse ankommen. So what? Bedenken habe ich eher für die Rückreise im September wenn die Touristenströme nachgelassen haben. Aber seien wir auch hier optimistisch und freuen uns auf Korsika 2021 (unsere 26. Ferien auf Korsika).


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Bei der ganzen Angelegenheit geht es doch nicht um Einzelfälle bzw. EInzelbeispiele, wie eteas gut oder schlecht gelaufen ist.


    Generell offenbaren Krisen oft das jeweils "wahre" Gesicht, das man in Zeiten der Routine nicht zeigen muss, weil sich zwei Parteien auf eine bestimmte Verfahrensweise geeinigt haben. Ist es nicht mehr möglich so weiterzumachen wie bisher, muss aber neu "verhandelt" werden.


    CF sitzt dabei auf der Seite der Profis. Sie betreiben ein organisiertes Geschäft und haben für vieles ihre Spezialisten. Sie haben Daten und Erfahrungen, kennen ihre eigenen Spielräume und die Grenzbereiche der Legalität. Demgegenüber sind Kunden unorganisierte Einzelpersonen, die einfach und unkompliziert eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen.


    Der gefühlte Skandal an der ganzen Angelegenheit ist wohl der, dass man spürt, wie rigoros das Unternehmen CF seine Macht ausspielt, wenn es ans Eingemachte geht, indem es offenbar im Zweifel konsequent die eigenen Interessen über die Interessen der Kunden stellt. Von einer gemeinsamen Schicksalsgemeinschaft, die sich viele erhofft hätten, fehlt offenbar jede Spur.


    Ich war Anfang des Jahres erstaunt, wie viele im Forum mit "Probebuchungen" und sonstigen Aktionen ihre Schnäppchen gemacht zu haben glaubten. Ich habe das auch hier und da geäußert, was die meisten wohl mit etwas Befremden hingenommen haben. Bei dieser Art von Naivität kann man es CF fast nicht übel nehmen, wenn sie versuchen, auf diese Weise mit Fake-Verbindungen möglichst viele Kunden zu binden und ihre Vorauszahlungen einzukassieren. Gerade dann, wenn die Zeiten schlecht und unkalkulierbar sind. Das Schlimme daran ist, dass man den Leuten nicht gesagt hat, dass die Buchungen eher den Zweck haben, Daten zu sammeln als tatsächlich existierende Angebote bereitzustellen.


    Das Ergebnis der Gutgläubigkeit der CF Fans ist jetzt eine Situation, die beiden Seiten schadet. CF bekommt ein Image-Problem und die Kunden verleiren ihren "Helden", der sie all die Jahre ihre individuellen Träumereien hat ausleben lasssen.

  • Genauso halten wir es auch, ob beim Thema Fähren oder Corona….


    Die Hoffnung ist sehr groß und diese stirbt bekanntlich zuletzt

  • Im Falle metalairplane und nicht nur diesem ist zu sagen, dass Corsica Ferries sämtliche (neu) gekauften Fahrten als "Flextickets" verkauft. Sollte er stornieren, muss er nur den jeweils fälligen Selbstbehalt tragen. Ich gehe davon aus, dass er das kalkuliert hat.

    Natürlich :-) Sonst hätte ich nicht storniert. Bis 1 Monat vor Fahrt kostet das 10 Prozent vom Ticketpreis (ohne Steuern). In meinem Fall kostet mich das in Geld ca. 17 Euro und wahrscheinlich ein langes Warten (und eventuell weitere rechtliche Schritte) auf mein Geld.

  • Ich war Anfang des Jahres erstaunt, wie viele im Forum mit "Probebuchungen" und sonstigen Aktionen ihre Schnäppchen gemacht zu haben glaubten. Ich habe das auch hier und da geäußert, was die meisten wohl mit etwas Befremden hingenommen haben. Bei dieser Art von Naivität kann man es CF fast nicht übel nehmen, wenn sie versuchen, auf diese Weise mit Fake-Verbindungen möglichst viele Kunden zu binden und ihre Vorauszahlungen einzukassieren. Gerade dann, wenn die Zeiten schlecht und unkalkulierbar sind. Das Schlimme daran ist, dass man den Leuten nicht gesagt hat, dass die Buchungen eher den Zweck haben, Daten zu sammeln als tatsächlich existierende Angebote bereitzustellen.

    Das verstehe ich nicht so richtig. Was ist falsch daran früh zu buchen? Es gibt sehr viele die früh buchen, wenn klar ist, wann sie in Urlaub gehen wollen/können. Lange Zeit war es ja so, dass die Preise bei frühem buchen ganz gut waren. Und man hat lang die Vorfreude.


    Die 'Probebuchungen' von denen Du sprichst machen nur eines: Sie verändern die Preise, weil das System dahinter von steigender Nachfrage ausgeht und dem nächsten, der die gleiche Strecke am gleichen Tag anfragt, höhere Preise anzeigt. Das ganze dient in erster Linie der Gewinnmaximierung des Unternehmens und nicht (in erster Linie) dem justieren der Fahrpläne.

  • Das verstehe ich nicht so richtig. Was ist falsch daran früh zu buchen?

    In "normalen" Zeiten gar nichts. Aber davon reden wir hier doch gerade nicht? Es geht doch um wahrgenommene Willkür während der von CF proklamierten Ausnahmesituation?


    Die 'Probebuchungen' von denen Du sprichst machen nur eines: Sie verändern die Preise, weil das System dahinter von steigender Nachfrage ausgeht und dem nächsten, der die gleiche Strecke am gleichen Tag anfragt, höhere Preise anzeigt. Das ganze dient in erster Linie der Gewinnmaximierung des Unternehmens und nicht (in erster Linie) dem justieren der Fahrpläne.

    Die Probebuchungen, auf die ich mich beziehe, sind die hier im Forum diskutierten, die per E-Mail ein gegenüber dem ursprünglichen günstigeres Angebot nach sich gezogen haben sollen.

  • Hi Gery,


    Dein Optimismus und Enthusiasmus in allen Ehren.

    Fakt ist, dass meine Familie und ich SECHS (6) Tage länger auf der Insel bleiben mussten, weil uns dreimal die Fähre abgesagt wurde(kurz vor knapp)und es beim vierten Mal auch nur geklappt hat, weil wir eine Tag Fähre genommen haben, ich den Corsica-Ferries-ich-trete-alle-Recht-ab-weil-wir-hier-sonst-nicht-wegkommen-Erpressungshaken angekreuzt und ich eine Odyssey auf mich genommen habe, in der ich 8 Stunden nach der Überfahrt (auf einer völlig Überfüllten Fähre) am Steuer meines Autos saß. Dass das mit zwei kleinen Kindern auf dem Rücksitz alles andere als vernünftig ist, ist mir auch klar. Allerdings waren wir zu guter letzt so verzweifelt und haben resigniert, dass wir keine andere Möglichkeit gesehen haben von der Insel runter zu kommen. Auch diese Fähre kam mit 2,5 Stunden Verspätung los, auf der Fähre totales Chaos, nach 45 Minuten bereits gab es keine einzige Pommes mehr und in Livorno(ursprünglich Savona/deutlich längere Autofahrt) kamen wir mit 3,5 Stunden Verspätung vom Schiff. Um 4:30 Morgens waren wir völlig erschöpft im Hotel, welches ich 3 mal auf Kulanz umgebucht habe. Um 10:30 mussten wir aus dem Zimmer. Dann nochmal 7,5 Stunden Autobahn.

    Zudem wenn ich jetzt einen Kassensturz mache ist es so das ich circa 900 € mehr für Unterkunft und Verpflegung ausgegeben habe und dadurch, dass ich nicht pünktlich im Geschäft erscheinen konnte ein Umsatzverlust von zusätzlich circa 2000 € habe. Wir haben Schwein gehabt, das zwischen uns und der nächsten Belegung im Bungalow 10 Tage Luft waren und wir die Besitzer gut kennen.

    Auf Anfrage bei Corsica Ferris wie wir damit weiter umgehen wurde mir lediglich gesagt, das alle Zusatzkosten bei mir hängen bleiben. Und wenn Menschenfresser weinen....


    Auf der Fähre habe ich duzende solcher Stories gehört. Zugegeben, mit 3 Absagen waren wir im oberen Segment, ABER NOCH NICHT REKORDHALTER. Der war bei 4 Absagen.


    Ganz ehrlich: Was will man da zusammen anpacken. Die Ohnmacht und Willkür der man ausgesetzt ist? Ja, beim Psychotherapeuten.... :dash:


    Wir sind seit gestern Abend zu Hause und ich bin VÖLLIG im Arsch. :burnt:

    Kraft tanken? Ja das war der Grund, allerdings ist das Gegenteil der Fall. Wir sind Urlaubsreifer als vorher!!!!!!

    Das machen auch die zwei Wochen vorher nicht wett.

  • @u sognatore


    Eure Geschichte tut einem richtig Leid und weh. Ich hoffe ihr bekommt wenigstens etwas in monetären Ausgleich über einen Anwalt wieder, falls nicht ist es einfach nur traurig.


    Jedoch bleibt mir halt hier bei eurer Geschichte ein fader Beigeschmack, der euch nicht gefallen wird. Vor allem rede ich mich als Außenstehender immer sehr einfach. Trotzdem muss man auch darauf hinweisen, auch wenn ihr meine Worte jetzt nicht verstehen werdet bzw. sie mit evtl. weiteren mir nicht bekannten Informationen belegen werdet.


    Wenn mir meine Nachtfähre gestrichen wird, werde ich versuchen auf die nächste Fähre umzubuchen egal wann sie ist. Ich denke diese Möglichkeit bestand sofort am nächsten Tag. Meistens kann man dann noch die Richtung frei wählen. Wenn das klappt muss ich mich halt entscheiden diese zu nehmen und wenn der Weg danach noch so weit ist, eine weiter Übernachtung nehmen. Damit wärst du meiner Meinung nach zumindest pünktlich im Geschäft erschienen.

    Alles alles andere ist dann Sache der Anwälte, die Mehrkosten zurück zu bekommen.

    Ich möchte an dieser Stelle an die vielen anderen Schicksale hinweisen, die alle schon auf dem Weg hin und zurück passiert sind. Unter anderem die Familie aus dem letztem Jahr erwähnen, welche mit 4 Kindern auf der Insel waren und ihr VW Bus auf der Insel einen Achsbruch oder was vergleichsweise schlimmes erlitten hatte. Diese Familie hatte 14 Tage nur Stress mit dem Auto, weil es in Ajaccio war und die Kosten auf knapp 5000 Euro beziffert wurden plus eine Standzeit bis Reparatur 21 Tage gehabt hätte. Dieser Familienvater blieb ruhig besonnen hat seinen Kindern einen schönen Urlaub gegönnt hat sich um alles gekümmert inkl. Rückflug nach Hause und hat einiges an Gepäck zurücklassen müssen. Hut ab vor diesem Menschen und seiner ruhigen Art.


    Was ich einfach damit sagen will, ist das euer Schicksal mich nicht kalt lässt sondern sehr traurig und bestürzt macht. Jedoch bleibt das einer der wenigen wirklich schlimmen Vorfälle dieses Jahr. Und meine Posts gehen eigentlich an alle die noch fahren werden, ruhe zu bewahren und einfach cool zu bleiben.


    Hoffentlich bekommt ihr etwas wieder und könnt euch damit einen weiteren Urlaub gönnen um das ganze zu vergessen.


    Ich weiß das meine Worte auch weh tun und deshalb nochmal sorry dafür.


    Viele Grüße


    Gery

  • Gery,


    Autopannen sind auch blöd, haben mit diesem Thema gaaarnichts zu tun.


    Manchmal ist zuhören bzw. nur lesen besser...


    Gruss aus Ostbelgistan von Andreas

  • Ich glaube ich storniere meine Rückfahrt Ende August mit der Nachtfähre CF und buche lieber Moby Lines kostet zwar inzwischen auch schon fast ein Vermögen, aber mit denen bin ich bisher immer pünktlich losgekommen und ich musste nie auf der Beifahrerseite "rauskrabbeln", weil die Fahrerseite bis auf 10 cm zugeparkt war und mein Lieblings-Highlight bei CF ist, dass man schon morgens ab 04:30 Uhr im Viertelstunden Takt per Lautsprecher Durchsage daran erinnert wird, dass man ja frühstücken kann (die Fähre fuhr damals schon um 00:30 - 1 1/2 Stunden verspätet ab).

  • Also ich glaube das CF dass alles Latte ist außer ihnen und den Roten fährt nächstes einen Jahr keiner nach Corsika wenn Moby nicht überlebt.

    Also können wir uns jetzt alle aufregen wie wir wollen nächstes Jahr ist CF wieder dabei weil ja keine Alternative da ist.


    Wen die jetzt wie bei mir bei jedem Fahrgast 80€ nicht zurückzahlen sind das bei 3000 Leuten 240.000€ und wegen 80€ wird kaum einer mit 150€ Selbstbeteiligung einen Anwalt einschalten und das nutzen sie voll aus und genau das ist dass was ich so falsch finde.


    Ich habe bei meiner Rechtschutz jetzt keine Selbstbeteiligung und bin wirklich am Überlegen ob ich damit zum Anwalt gehe den mehrkostet hatte ich durch (die 200 KM mehr anfahrt Ja auch).


    Und mit meinem Gutschein vom Vorjahr konnte ich nicht mal die Rückfahrt Buchen vor Ort da ja 16 € gefehlt haben und die Zentralle zu war in Bastia,

    Telefonisch auch nicht da keine Kreditkarte,

    mit dem Argument das ja 80 € vom Ticket von der hinfahrt über sind sagte die Dame nur schreiben sie eine Mail an Buchhaltung@ dann stehst du erstmals da auf der Insel.


    Also am Ende im Reisebüro umgebucht nachdem zu 100% die Verbindung gestimmt hat mit 10€ Aufschlag war mir dann auch Latte da ich von der Insel wollte aber das ist auch keine Art ein guthaben nicht zu verrechnen.


    Also was ich damit sagen will, die Sitzen am Längeren Hebel und aufregen bringt uns nichts solange da der Präfekt von Korsika oder die EU nichts macht weil ja die Turis ausbleiben macht CF weiter.


    Die müssen ja ihre neue (35 Jahre) Fähre Bezahlen.


    so wie immer von mir alles etwas konfus geschrieben.

  • Hallo Gery,


    ich kann Deine Worte sehr gut verstehen und ich kann diese auch intellektuell nachvollziehen und einordnen.


    Wenn Dir die Nachtfähre gestrichen werden würde und Du es so machen würdest wie du es geschrieben hast, dann hast du wahrscheinlich kein Hotel in der Schweiz oder sonst wo auf halber Strecke bei dem Du am selben Tag um 14:00 Uhr einchecken möchtest, und auch keine zwei kleinen Kinder dabei, und musst wahrscheinlich auch nicht bis in deiner Heimat 1100 km fahren. Anders könnte ich mir dieses Kamikazekommando sonst nicht erklären. Und genau dieses wollte ich vermeiden.

    Zudem hatte ich mich vorher mit meinem AP bei Corsoca Ferris in Verbindung gesetzt und mir wurde empfohlen die mir nächst mögliche Nachtfähre nach Savona zu buchen. Das geschah insgesamt 2 mal. Zusätzlich wurde mir, zumindest bei der ersten Umbuchung, telefonisch zugesagt man werde sich darum bemühen mir einen finanziellen Ausgleich zu geben. Das wurde dann allerdings beim zweiten Mal wieder negiert, da ,,Bastia das generell ablehnt“.


    Am End fallen mir auch viele Sachen ein die wahrscheinlich schlimmer wären, auf Korsika mit zwei Kindern wahrscheinlich nochmal.

    Naja, und, das brauche ich wohl nicht erwähnen, haben wir NATÜRLICH das ganze Geschehen weit weg von unseren Kindern zu halten und Ihnen eine schöne und entspannte Zeit zu bescheren. Deshalb ja auch 2 weitere Versuche eine Nachtfähre zu bekommen, um ein 15,20 Stunden Himmelfahrtskommando zu vermeiden. By the way....ich habe nicht die Kohle 3 mal ein Hotel zu stornieren um dann mal eben eins in Livorno zu buchen. Vielleicht ist auch da ein Unterschied bei uns.


    Schätze Du hast einfach eine andere Sicht der Dinge, andere Umstände und wirtschaftliche Verhältnisse. Ich musste schwer buckeln um das alles möglich zu machen. Und natürlich ist es schwierig dann nach so einer Nummer ,,jetzt entspann‘ Dich mal, da gibt’s schlimmeres,, und ,,also ich hät‘s ja mal ganz anders gemacht,, zu hören. Ist, sei mir nicht böse, ein wenig wie einer von achtzig millionen Bundestrainern. Sorry.


    Ich werde schauen, dass ich zu meinem Recht komme. Und dafür werde ich kämpfen. Weil, und ich denke da sind wir uns einig, das was da mit meiner Familie gemacht wurde(und wie es auch mit anderen gemacht wird) geht einfach mal überhaupt nicht klar und muß bestraft werden.



    Liebe und ob des Themas erschöpfte Grüße


    Kirsten

  • vielleicht für alle interessant, die von savona aus fahren wollen: wie ich das sehe, pendelt zur zeit nur die corsica victoria zwischen savona und bastia. (??)

    ist im hafenplan von bastia also eine der mega expressen genannt, ist die chance recht hoch, dass die überfahrt gecancelt wird.

    so schon einige male geschehen und aktuell heute mittag mit der 7.30-überfahrt die für den 23.7. geplant war.

    angaben wie immer ohne gewähr.

  • Na toll! Bei mir. OK, die Victoria, die am folgenden morgen fährt, ist auch gut. Zur Not Schlafen im Auto. Aber Nachteil: man kommt spät am CP an und die Plätze sind weg. Toll!

  • wie gesagt ohne gewähr.

    ich verfolge nur die morgenfähre.

    aber mit der fähre vom 18.7 war es genau dasselbe spiel: einzwei wochen stand sie mit der me2 im plan und wurde einen tag vor abfahrt gestrichen.

    musst du halt weiterhin beobachten. :closed:

  • ist im hafenplan von bastia also eine der mega expressen genannt, ist die chance recht hoch, dass die überfahrt gecancelt wird.

    Nein, dann ist, mindestens in unserem Falle eine Umleitung nach Ile Rousse (vermutlich sind dort die Hafengebühren geringer :)party:), der Fall. Diese Nachricht haben wir am 06.07. also gut 5 Wochen vor der Überfahrt bekommen.


    Im (ganz offensichtlich ungepflegten) Hafenplan von Bastia steht aber nach wie vor: Ankunft Mega Express aus Savona um 6 Uhr.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Also wir haben vor drei Wochen mit Corsica Ferries gebucht und ich bin erst durch das Korsika Forum hier auf die Mißstände mit der Fährlinie aufmerksam geworden.

    Danach habe ich gleich nachgeschaut, ob unsere Fähre für 30.07., 07:00 Abfahrt von Livorno nach Bastia planmäßig fahren wird und habe mit Schrecken festgestellt, dass diese aus unerklärlichen Gründen nicht fährt und eine Umbuchung erforderlich war. Nachdem ich mir dann die ganzen negativen Horrorbewertungen der Corsica Ferries auf google durchgelesen habe, habe ich sofort storniert. Vermutlich werde ich mein Geld nie wieder sehen - das schreiben auch die vielen Menschen in ihren Bewertungen so... 220 Euro also schon mal vor dem Urlaub aus dem Fenster geschmissen, bravo.

    Ich habe jetzt Moby Lines gebucht und hoffe, dass diese Fährgesellschaft verlässlicher ist.

    Gibt es Erfahrungen mit Moby Lines?

    Hat jemand von euch nach einer Stornierung bei CF sein Geld jemals wieder gesehen?

    Ich habe mich eigentlich auf diesen Korsika Urlaub gefreut, da ich ewig nicht mehr am Meer war und ich richtig Lust auf diese Insel hatte - allerdings ist mir jetzt schon vor dem Urlaub die Lust auf Urlaub vergangen.