Lieferung von Auto-Ersatzteilen auf die Insel und Pannendienste - wie sind da eure Erfahrungen?

  • Hallo liebe Betroffene + ihr die ihr hoffentlich nie betroffen sein werdet,


    leider ist ein Auto ja gewissen Abnutzungserscheinungen ausgesetzt - da bedarf es dann doch das eine oder andere Ersatzteil! ;(party:

    Beim heimischen "Karossenpfleger" ist das eher unkritisch - aber im Ausland? Und dann noch auf einer Insel ... ??


    Wie sind da eure Erfahrungen mit der Beschaffung von Ersatzteilen bei Schadensfällen auf der Insel in den letzten 10 Jahren? :gamer:

    Weiter zurückliegende Erlebnisse sind wahrscheinlich nicht mehr aktuell hilfreich ...

    Ein Aspekt der hier gerne diskutiert werden könnte: ist die Mitgliedschaft in einem der Automobilclubs evtl. von Vorteil??


    Meine LG aus Teemitrum

    Ernest

  • Hallo zusammen hier im Thread,


    ich liefere mal einen "Teaser" zum Thema - auch wenn ich mich selbst damit nicht an meine eigenen Vorgaben halte! :cabezazo:

    Es geht mir hier eher ums "Prinzip" - soll heißen: Aktionsmöglichkeiten.


    Es war anno damals, ich fuhr mit meinem damaligen VW T3 hoch auf die Hochebene der Ogliastra auf Sardinien zum von uns ausgesuchtem Übernachtungsplatz.

    Die Anzeige vermeldete mir "Kühlwasser"! Also ab(wärts) zur nächsten Werkstatt - mit 1L/10km an Kühlwasser!! :rollparty:

    Ok, als WoMo hatte ich genügend Wasser an Bord ... die sabbernde Pumpe konnte also "bedient" werden.


    Eigentlich war das Ziel die Markenwerkstatt, aber wir verpeilten das und landeten kurz davor bei einer freien Werkstatt.

    Die erkannten das Problem natürlich auch sofort und versprachen Abhilfe - sofern sie das Ersatzteil vorliegen hätten! w§§§l/ng


    Ich nahm daher Kontakt auf zu meinem Automobil-Verein - und landete bei der Mailänder Vertretung angenehm deutschsprachig!

    Und gemäß etlicher Kontakte (via Handy + FAX der Werkstatt!) ließ sich auch alsbald klären welcher Typ von Wasserpumpe mir hilfreich wäre! VW hatte bei dem betreffenden Jahrgang leider 2 zueinander nicht kompatible Versionen verbaut ... :dash:

    Ohne der vereins-basierenden Unterstützung hätte ich also sicherlich ebenfalls ein Ersatzteil gehabt - aber eben evtl. ein falsches!


    Die Versendung ab D bis zum zentralen sardischen Frachtflughafen Nuoro dauerte weniger als 28h - aber die ca. 80km von dort

    bis zur Werkstatt dauerte weitere 18h ... :lol_1:

    Haben wir überbrücken können mit Touren mit unseren Fahrrädern bzw. mittels Mietwagen (gemäß Tipp der Werkstatt, daher spottbillig!) :)party:


    Aber schlussendlich konnten wir die weiteren 3 Wochen auf der Insel genießen!


    Meine LG aus Teemitrum

    Ernest

  • Hallo,

    sicher helfen die Automobilclubs bei der schnellen Ersatzteil-Beschaffung im Ausland.

    Bevor sich jetzt aber jemand deswegen bei einem solchen anmeldet, möchte ich den Tipp geben, dass in manchen KFZ-Vollkasko-Verträgen bereits ein solcher Service dabei ist.

    Auch bei der Inspektion in Marken-Werkstätten bekommt man einen Mobil-Service häufig automatisch gratis dazu, ohne es zu wissen. Da findet sich in der Service-Mappe dann eine Mobilservice-Karte neben dem Service-Heft.

    Ich habe z.B. den Opel-Mobilservice in Frankreich einmal in Anspruch nehmen müssen. Ich habe bei einer Panne dort angerufen und landete zwar beim Opel-Mobilservice, aber in München (beim ADAC, der das wohl für Opel regelt) Mein Auto musste abgeschleppt werden, in der Werkstatt wurde ein Hotel für uns organisiert, eine Werkstatt ausfindig gemacht. Ich bin in Vorleistung gegangen, habe die Kosten aber vom OMS komplett zurück bekommen (Werkstattkosten musste ich natürlich selbst tragen).

    Das Ersatzteil war damals in der Werkstatt vorrätig, aber auch das hätte der OMS andernfalls schnell besorgt (jedenfalls steht es so im Vertrag).


    Gruß

    Bernd

  • Hallo,

    unser Mercedes ging im letzten Jahr direkt nach Ankunft in den Notlauf

    Werkstatt die Mercedes bedient aufgesucht

    Diagnose erstellt-Ersatzteil in Deutschland bestellt und geschickt bekommen (durch Familie)

    Termin für die Reparatur war 3 Tage vor Urlaubsende

    Festgestellt das Ursache eine andere war und das Ersatzteil nicht verfügbar

    ADAC kontaktiert - Rückflüge für uns 4 + 2 Hunde erstattet bekommen

    Auto kam ca. 5 Wochen später mit dem ADAC zur Mercedes Vertragswerkstatt in Deutschland und wurde dann da instandgesetzt


    Egal wie - ist einfach blöd wenn man in seinem Urlaub einen Fahrzeugausfall hat

  • Ich kann mich auch nicht an deine Vorgaben halten, also nichts repräsentatives, denn es müsste auch schon mehr als 10 Jahre her sein, als uns auf dem Weg nach Korsika die Lichtmaschiene verreckte und wir mit leerer Batterie in Livorno am Hafen ankamen. Nach kurzem überlegen haben wir uns entschieden aber lieber in Korsika zu stranden als in Livorno ;-)

    Aber die Blicke waren schon nicht schlecht als wir die Fähre schiebender Weiße verlassen haben :-)

    Direkt am Parklatz haben wir dann den ADAC angerufen, in dem sämtliche Mitfahrer Mitglied waren. Allerdings war der Anrufer nicht der Halter des Fahrzeugs und fragt nicht was das allein für ein Theater war. Das war bisher das einzige mal das ich vom ADAC schwer enttäuscht war....

    Am Ende haben sie es aber dann doch geschafft uns einen korsischen Abschleppdienst in eine Werkstatt zu schicken. Leider hätten wir eine neue Lichtmaschiene frühestens in 3 Wochen bekommen können, wo wir die Insel eigentlich längst wieder verlassen haben. Am Ende haben wir von der Werkstatt eine neue Batterie (die eigentlich grenzwertig schwach war) bekommen, die alte war Gott sei Dank noch ok und haben uns ein externes Ladegerät besorgt, was leicht zu bekommen war und jeden Morgen Batterien gewechselt und geladen. Mit den 2 Batterien hat dann auch die Heimfahrt geklappt, aber fragt nicht wie mulmig uns war, als die erste schon nach 1/3 leer war....

    Toi toi toi hat mich seit dem noch kein weiteres Auto auf Korsikareise im Stich gelassen

    Viele Grüße

    Nina

  • Im Oktober 2014 ist bei meiner BMW R1200S infolge eines Kurzschlusses der Anlasser "abgeraucht". Der BMW-Vertragshändler in Biguglia, nahe Bastia, musste dieses Ersatzteil bestellen. Es war schon nach zwei Tagen da und konnte eingebaut werden.

  • uns ist beim Toyota Yaris der Auspuff kaputt gegangen (Loch, klang dann in den Bergen wie ein Ferrari 😂). Bei Toyota in Porto Vecchio wollten sie uns dann nach Bastia schicken, damit der komplette Auspuff getauscht wird. Haben es dann mit Hilfe Baumarktartikel notdürftig (Werkstatt meinte, passieren kann nicht viel, ausser dass es noch lauter wird) repariert und zuhause richten lassen. Der Auspuff wäre aber nach 1 Woche da gewesen.

    Viele Grüße Heike

  • Danke Cornelia,

    Es war hier auch wieder ein wunderschöner Urlaub.

    Bis auf die Panne mit unserem Auto und dem kompletten Versagen des ADAC. Sind seit 5 Tagen ohne Auto und müssen jetzt zusehen, wie wir mit unserem ganzen Gepäck und Katze von Corti nach Bastia kommen. Sind beide seit über einem Jahrzehnt ADAC PLUS Mitglieder.

    Werden kündigen.

  • Ach du Schande,


    das ist ja übel !

    Wieso klappt das nicht ?

    Wir hatten vor 20 Jahren auch mal ne Panne - Ostküste !

    Leihwagen von Bastia, Auto in Werkstatt, nach 2 Tagen alles erledigt !

    Hebt auf jeden Fall alle Belege auf !

    Leihwagen nach Deutschland wird wohl schwierig.

    Oder fliegt Ihr heim ?

    Ginge bei unserem Krempel gar nicht , und Hund .....


    Viel Glück !

    Es gibt viele Wege zum Glück - einer davon ist, aufhören zu jammern !
    ( Albert Einstein ) Ein anderer : aufhören sich über Kleinigkeiten aufzuregen

  • Bei uns hat der Transport eines Kugellagers für mein Getriebe, durch den ADAC von München nach Ajachio zum Flughafen, sage und schreibe 8 Tage gedauert.

    Allerdings hatten wir auch schon Glück im ADAC zu sein. Nach einem Unfall auf der Insel hat der ADAC uns einen Anwalt besorgt und alle Kosten für Transport, Hotel, Taxi usw... übernommen. Nur die Logistik nach Korsika und auf der Insel klappt überhaupt nicht. Da ist man auf sich allein gestellt besser drann.

  • Die Mitarbeiter unfreundlich vom Adac am Telefon, es ist ihnen egal, ob wir mit Gepäck und Katze reisen.

    Bei unserem Auto ist zu 99,99% der Ladedruckschlauch vom Ladeluftkühler runterge"ploppt". Hatte ich vor ca. einem Jahr schon mal. Reparaturdauer ca. 20min mit Kaffee trinken und Hände waschen. Hab hier nur leider keine Bühne und Werkzeug. Ausserdem haben die das Auto statt nach Corti (29km vom Pannenort entfernt) nach Bastia geschleppt. Rund 70km. Zu Volvo. Die haben 10 Tage Vorlauf, können angeblich nicht nachschauen. Dann in die nächste Werkstatt wohl geschleppt. Dann in eine dritte. Ich weiss nicht mal, wo die Kiste jetzt steht. Wird wohl aber mit dem Sammeltransporter jetzt nach Hause geschleppt.(4 Wochen Wartezeit). Unfähigkeit auf ganzer Linie.

    In Livorno steht ein Leihwagen bereit. Wenn wir es von der Fähre (Ankunft 17:35Uhr) bis zur Leihwagenfirma rechtzeitig schaffen. 18 Uhr Schließzeit. Entfernung 1,8km

  • Wenn wir es von der Fähre (Ankunft 17:35Uhr) bis zur Leihwagenfirma rechtzeitig schaffen

    Lass doch das Gepäck erstmal bei deiner Frau stehen und hole allein den Wagen ab. Oder umgekehrt, wenn sie besser zu Fuß ist.


    Oh jeh, die Nummer mit Panne und so brauche ich ja gar nicht! Gut zu wissen, dass der ADAC nicht so hilft wie es einem immer gesagt wird. Gerade als Plus-Mitglied erwartet man ja, dass es flott geht. Ich meine, Korsika ist ja nicht so weit weg und innerhalb der EU, da müsste es doch funktionieren, zumindest mit dem Leihwagen.

    Hast Du nicht gefragt, ob Du Dir einen Leihwagen auf Korsika nehmen kannst und diese Kosten erstattet werden? Was soll das mit Livorno? Wenn in München mein Auto kaputt geht, krieg ich doch nicht erst ab Frankfurt einen Leihwagen und muss da erstmal hin!

    Ich bin auch im ADAC und werde da mal nachfragen. Nun interessiert mich das schon, wer weiß, was noch kommt!


    Jedenfalls heiße ich Dich hier im Forum auch herzlich Willkommen! Nun ist euer Urlaub ja schon rum aber vielleicht magst trotzdem hier teilnehmen? Erfahrungen (auch schöne!) und Bilder werden gerne geteilt. Gerade aktuelle Erfahrungen von Stränden, Hotels, Campingplätzen, Restaurants sind sehr wertvoll für Nachreisende!


    Grüße mit Wünschen

    wolfgang


    PS.: Ist das in der Mitte etwa ein Katzenrucksack? Cool, sowas sah ich noch nie! Und die hockt da drin? Wart ihr im Ferienhaus?

  • Hallo zusammen,


    Thomas, erstmal herzlich willkommen!


    Meine Erfahrungen mit dem ADAC sind gemischt. Einerseits haben die uns früher öfters mal gut und schnell geholfen, wenn der VW-Bus vom Verein ausgefallen ist oder als uns mal der Anhänger geklaut wurde und wir nicht wußten, wie wir allen Krempel wieder nach Hause bringen sollen. Andererseits halte ich es für indiskutabel, wenn man eine Panne oder ähnliches hat und dann 15 Minuten in der Warteschleife hängt, wie mir vor zwei Jahren passiert. Ok, war nichts dramatisches, ein Reifen mit Loch um den ich mich dann selber gekümmert habe. Aber wenn ich mir vorstelle, daß man eben eine größere Panne oder einen Notfall hat, vielleicht noch die ganze Familie aufgeregt im Auto sitzt oder ähnliches, dann sind 15 Minuten Warteschleife eine Ewigkeit.


    Grüße

    Georg

  • Hallo zusammen,


    einen Schaden im Ausland kann man wirklich nicht gebrauchen. Das ist mit Werkstatt und allem immer schwieriger, da meist ein Sprachproblem besteht. In Deutschland selbst habe ich bisher zweimal sehr gute Erfahrungen mit dem ADAC gemacht. Da würde ich das notfalls aber auch anders geregelt bekommen, denke ich.


    Wir hatten letztes Jahr in Süditalien einen kleineren Schaden, der aber eine Reparatur erforderte. Man ist da ja auch lieber vorsichtiger und wir hätten bis zu unserem Häuschen noch gut 100 km gehabt...Man ruft dann beim ADAC an und wird von dort an den italienischen Partner weitergegeben. Das passt dann auch noch ganz gut. Spätestens mit der Werkstatt wurde es aber kompliziert, da dort nur italienisch gesprochen wurde. Das war ein Kampf. Übernachtung solle man dann bitte die Leute von der Werkstatt fragen. Das war dann im Bergdorf bei der Mama vom MItarbeiter;-)


    Das war im Nachhinein super nett, aber die >Unterkunft solala und man hätte unten am Meer auch was bekommen können. Das würde ich in Zukunft selbst regeln.


    Gute Heimreise

  • Sorry, dass ich jetzt vulgär werde: Aber bis auf dieses arrogante, selbstherrliche, freche Drecksarsxxxloxx von ADAC, frz. Sektor, haben wir hier auf Korsika, wie auch in der Normandie, in Italien und sonst wo, immer nur tolle Erfahrungen mit den Einheimischen gemacht.

    Ja es ist ein Katzenrucksack. Die Kleene kommt immer mit.

    Wir haben viele Fotos, und ich werde die daheim auch hier hochladen. Wir werden auch nochmal hierher kommen, definitiv.

    Und na klar bleibe ich hier im Forum.

    In Deutschland funktioniert der ADAC relativ gut, aber im Ausland bis jetzt.never

  • Tja, ist halt wie mit vielen Dingen im Leben. Manchmal so, manchmal so. Prinzipiell funktioniert das mit dem ADAC im Ausland ganz gut. Ich habe den ADAC zwei mal im europ. Ausland und 2 mal außerhalb Europas benötigt. In allen Fällen konnte und wurde mir auch geholfen. Man darf aber nicht die Erwartungshaltung aus Deutschland mitbringen, denn dann ist Frust garantiert. In Korsika habe ich einmal den ADAC benötigt als uns Nachts unser Auto aufgebrochen wurde. Mit der zuständigen Gendarmerie und auch mit dem ADAC hat das soweit relativ reibungslos geklappt. Die Reparatur hat in der Hauptreisezeit Juli/August halt einiges länger gedauert (1 1/2 Wochen) aber danach war das Auto wieder Heile und funktionsfähig. Für die Zeit der Reparatur haben wir auch ohne Probleme einen kleinen Mietwagen bekommen, mit dem wir mobil waren. Und das es am Telefon mal unfreundlich zugeht, habe ich leider auch erlebt. Aber da bleibe ich meistens ruhig und hartnäckig aber freundlich, das hat mir bisher immer noch geholfen. Ganz wichtig man sollte sich jedes Telefonat notieren (Stichpunkte, Uhrzeit, Gespächspartner, etc.) um nicht den Überblick zu verlieren. Und es können wirklich viele Telefonate und Kontakte werdenr9Z6&.

    Ich wünsche euch, das der ganze Sch**** euch nicht zu sehr frustet und die Urlaubserholung völlig den Bach runtergeht.;)party:


    VG Arne

  • Beitrag von Teemitrum ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hallo Thomas,


    sehr ärgerlich.


    In Livorno gibts bestimmt Taxen zu Leihwagen abholen. Vielleicht sogar mit Quittung, ist in Italien glaub ich miitlerweile für alles Pflicht. Kriegste hinterher vom ADAC wahrscheinlich erstattet.


    Gutes Gelingen


    Andreas aus Raeren

  • So, sind immer noch in Livorno.

    Gestern hatte auf mein Wunsch hin eine Mitarbeiterin des ADAC aus München angerufen und alles schöngeredet. Das Wort "egal" hat der frz. Mitarbeiter bestimt nicht benutzt, er wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass der ADAC Service anbietet und wenn der nicht klappt, müssten wir uns selber kümmern und die Kosten einreichen. 😳 Kostenerstattung steht allerdings auf einem anderen Blatt, die Erfahrung hab ich auch schon machen müssen.

    Naja egal, die Dame wollte dann einen Leihwagen in Pisa buchen, da wir ja erst um 17:35 anlegen und nicht vor 17:50 runterkommen. Anbei nen Screenshot...kann sich jeder selber ergoogeln, wo das ist. Und ik sach ma so: 50km in 30min statt 50min Fahrzeit nach Google (zu der Ankunftszeit) ist auch für einen ita. Taxifahrer mehr als sportlich. 😂